Top News

RSS abonnieren
Polizeiabsperrung in der Nähe des Times Square am Montagnachmittag. - © APAweb / AP, Charles Zoeller

New York

Explosion war versuchter Terroranschlag2

  • Im U-Bahn-Durchgang beim Times Square löste eine Detonation einen Großeinsatz aus.

New York. Bei der Explosion in einer U-Bahn-Station in New York hat es sich um einen versuchten Terroranschlag gehandelt. Das sagte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag in New York vor Journalisten. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Behörden von einem Einzeltäter aus. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 27 Jahre alten Mann... weiter




Buwog

Grünes Licht für Buwog-Prozess2

  • OGH verwirft Nichtigkeitsbeschwerde. Hauptverhandlung gegen Grasser und Co. kann wie geplant starten.

Wien. Alles ist vorbereitet für den großen Tag, den Start der Hauptverhandlung im Buwog-Verfahren. Eigens für den Prozess hatte die Justiz den Großen Schwurgerichtssaal im Wiener Straflandesgericht rundum modernisiert. Angesichts des enormen Medienandrangs richtete man ein Akkreditierungssystem ein. Platzkarten an die Besucher wurden verteilt... weiter




- © apa/Herbert P. Oczeret

Konzertkritik

Kleine Stimme, große Kunst13

  • Charles Aznavour beehrte die Wiener Stadthalle - ohne Streichorchester, dafür mit seinen größten Hits und einigen Tanzschritten.

"Immer die gleiche, heisere Stimme", sagt Charles Aznavour zu seinem Wiener Publikum. Das mag nach Selbstkritik klingen, ist aber Ausdruck eines Triumphs: Ein Kritiker hatte dem jungen Sänger einst vokale Defizite attestiert und darum keine Erfolgsaussichten. Das war nicht nur grundfalsch, sondern ist mittlerweile eine Ewigkeit her: Aznavour... weiter




Durch den Sturm können besonders im Bergland große Äste abbrechen und Bäume umstürzen. Dadurch sind Behinderungen auf Straßen und Bahnlinien möglich. - © APA

Föhnsturm

ZAMG warnt vor Orkanböen mit bis zu 150 km/h9

  • Viel Regen und Schnee im Süden, auch Überschwemmungen nicht auszuschließen.

Wien. Von turbulentem Wetter zu Wochenbeginn berichtet die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Montag. Für viele Regionen wurden Wetterwarnungen ausgegeben. Im Bergland bläst bis Dienstagvormittag ein heftiger Föhnsturm. Auf den Gipfeln muss man mit Orkanböen zwischen 120 und 150 km/h rechnen... weiter




Deutsche Soldaten bei einer Übung in Frankreich. Künftig soll es mehr Kooperationen geben. - © afp

Verteidigungspolitik

EU rückt militärisch zusammen5

  • Die EU-Außenminister haben eine ständige militärische Zusammenarbeit beschlossen, an der auch Österreich teilnimmt. Das soll aber nur der erste Schritt hin zu einer Verteidigungsunion sein.

Brüssel. Auch wenn die EU derzeit mit allerlei Fliehkräften und Zerwürfnissen, Stichwort Brexit und Flüchtlingskrise, zu kämpfen hat - in einem Bereich rückt sie enger zusammen. Nämlich im militärischen. Die EU-Staaten haben am Montag erstmals eine ständige militärische Zusammenarbeit beschlossen. Pesco nennt sich das Programm zur "Ständigen... weiter




Krank ins Büro - immer noch ein weit verbreitetes Verhalten.  - © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Beruf

Ein Drittel geht auch krank arbeiten7

  • Arbeitkammer fordert, dass Kündigungen während des Krankenstands verboten werden sollten.

Wien. Zwölfeinhalb Tage (inklusive Wochenenden) sind die unselbstständig Erwerbstätigen im Durchschnitt im Krankenstand, die Kurzzeitkrankenstände nicht mitgerechnet. Aber längst nicht alle lassen sich krankschreiben. Ein Drittel der Arbeitnehmer arbeiten, obwohl sie nicht gesund sind, wie der am Montag in Wien präsentierte... weiter




Pater Lorenzo mal zwei: Roman

Ballettkritik

Weder Nachtigall noch Lerche

  • Davide Bombana choreografiert Hector Berlioz’ "Roméo et Juliette" für das Wiener Staatsballett.

Wer sich die zarte, tragische Liebesgeschichte erwartet, wird enttäuscht. Auch verzichtet Davide Bombana auf die berühmten Szenen, die das Ballett "Romeo und Julia" - in der Musik von Sergei Prokofjew - ausmacht: keine Balkonszene, kein Rittertanz, keine Freundinnen der Braut. Vielmehr ist es in "Roméo et Juliette"... weiter




Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit Federica Mogherini in Brüssel. - © APAweb / AP, Eric Vidal

Israel

"Spannungen wären ein Geschenk an Extremisten"

  • Benjamin Netanjahu fordert von den Europäern die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels. Mogherini ruft zu Gewaltverzicht auf.

Jerusalem/Brüssel. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat die EU-Staaten aufgefordert, dem US-Beispiel zu folgen und Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. "Grundlage für Frieden ist, die Realität anzuerkennen", sagte Netanjahu am Montagmorgen zum Auftakt eines Treffens mit den EU-Außenministern in Brüssel... weiter




Abschuss einer Lockheed-Mittelstrecken-Flugabwehrrakete von Chania, Griechenland.  - © APAweb/AP/U.S. Department of Defense, ApelGrafik

Aufrüstung

Waffenverkäufe nehmen weltweit zu6

  • Erstmals seit fünf Jahren legen Rüstungskonzerne zu. Mehr als zwei Drittel der Einnahmen an USA.

Internationale Rüstungskonzerne verkaufen wieder mehr Waffen. Wie das in Stockholm ansässige Friedensforschungsinstitut SIPRI am Montag mitteilte, nahmen die Waffenverkäufe und militärischen Dienstleistungen im vergangenen Jahr erstmals seit 2010 wieder zu. US-Konzerne sind weiterhin weltweit mit Abstand die größten Waffenhändler... weiter




Russlands Staatschef Wladimir Putin (r.) empfing den syrischen Machthaber Bashar al-Assad (l.), als dieser im November überraschend nach Russland kam. - © APAweb / AFP, Mikhail KLIMENTYEV

Russland

Putin will teilweise Truppen aus Syrien abziehen1

  • Der russische Präsident ist zu einem Überraschungsbesuch in Syrien eingetroffen.

Moskau. Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei einem überraschenden Besuch in Syrien am Montag den Rückzug eines Großteils der russischen Truppen aus dem Bürgerkriegsland angeordnet.    Putin legte auf dem Weg zu einem Besuch in Kairo überraschend einen Stopp auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim (Hamaimim ) in Westsyrien ein... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Werbung




Werbung