Franz Voves (SPÖ) bei einer Pressekonferenz am Montag nach der steirischen Landtagswahl in der SPÖ-Wahlzentrale in Graz. - © APAweb/Hans Klaus Techt

Landtagswahlen Steiermark

Voves und Schützenhöfer von Parteien bestätigt

  • Koalitionsgespräche mit allen Parteien, auch der FPÖ.

Graz. Die Parteichefs von SPÖ und ÖVP, Franz Voves und Hermann Schützenhöfer haben sich am Montag nach der für sie katastrophalen steirischen Landtagswahl in ihren Parteigremien das Pouvoir zum Weitermachen geholt. Und beide Parteichefs wollen Gespräche mit allen Parteien führen, wenngleich Schützenhöfers Bekenntnis zur Fortführung der... weiter




Den Tabubruch wagen? Niessl schielt ganz offen auf Koalition mit blauem Tschürtz. - © apa/Roland Schlager

Landtagswahl Burgenland

Macht Niessl den roten Schüssel?10

  • Oder ergreift die ÖVP historische Chance auf Landeshauptmann? Hochspannung im Burgenland.

Eisenstadt. Am Sonntag waren die Scheinwerfer auf die Steiermark und den raketenhaften Aufstieg der FPÖ gerichtet. Am Tag nach der Wahl rückt das Burgenland ins Licht. Während beim steirischen Nachbarn die Fortsetzung der SPÖ-ÖVP-Koalition so gut wie feststeht, ist das Burgenland für gleich zwei politische Sensationen gut... weiter




Hermann Schützenhöfer (ÖVP) am Sonntag, 31. Mai 2015, anl. einer TV-Diskussion im Rahmen der steirischen Landtagswahlen in der Burg in Graz. - © APA/HANS KLAUS TECHT

Landtagswahlen Steiermark

SPÖ bleibt Erste, FPÖ Dritte

  • Briefwahl-Stimmen gezählt: SPÖ legte leicht zu, ÖVP verlor etwas, FPÖ am meisten.

Wien. Die Briefwähler haben das steirische Wahlergebnis nicht wesentlich geändert: Die SPÖ bleibt Erste und konnte mit insgesamt 29,29 Prozent ihren kleinen Vorsprung zur ÖVP (28,45 Prozent) sogar etwas ausbauen. Die FPÖ schnitt bei den Briefwählern am schlechtesten ab, ihr Ergebnis sank gegenüber dem Wahlsonntag um 0,37 Prozentpunkte auf 26... weiter





Franz Voves (SP) Hermann Schützenhöfer (VP) und  Hans Niessl, Landeshauptmann im Burgenland (SP).  - © Montage: APAweb/REUTERS,Heinz-Peter Bader /APAWeb, ROLAND SCHLAGER

Landtagswahlen

Das rot-schwarze Debakel10

  • FPÖ fährt in der Steiermark, aber auch im Burgenland hohe Ernte ein, SPÖ und ÖVP in schweren Turbulenzen.

Der Schock in der SPÖ und der ÖVP saß tief, als gestern nach und nach die Ergebnisse aus den Gemeinden eintrudelten. Die Landtagswahlen in der Steiermark und im Burgenland brachten das, was gemeinhin ein "politisches Erdbeben" genannt wird. Die FPÖ konnte stimmenmäßig beinahe zu SPÖ und ÖVP aufschließen... weiter




 - © apa/Robert Jäger

Landtagswahlen Steiermark

Wähler beinhart2

  • Analyse: Historische Verluste für SPÖ und ÖVP zeichnen die politische Landkarte neu.

Wien. Das Urteil der Wähler - zumindest derjenigen, die sich am sonnigen Wahltag die Mühe gemacht haben, ihre Stimme abzugeben - lässt an Klarheit nichts zu wünschen übrig. Grund zum Jubeln hat nach den beiden Landtagswahlen in der Steiermark und im Burgenland nur eine Partei: die Freiheitliche. Für SPÖ und ÖVP setzte es - insbesondere in der... weiter




Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ) wählte in Graz. - © apa/Susanne Puller

Steirische Landtagswahl

Knappes Ergebnis für die steirische KPÖ4

Graz. Die KPÖ musste am Sonntagnachmittag um den Verbleib im Landtag bangen. Laut dem Endergebnis erhielt sie 4,2 Prozent der Stimmen und behält ihre zwei Abgeordnetensitze. "Wir hatten ein geringes Budget, wir haben auf die richtigen Themen gesetzt", so Hanno Wisiak von der KPÖ. Man habe aber nicht erwartet... weiter




Spitzenkandidat Lambert Schönleitner wollte Ergebnis verdoppeln. - © apa/Grüne Steiermark/Bernhard Pekari

Steirische Landtagswahl

Grüne wollen starke Opposition bilden

  • Mehr Stimmen, aber ihr Wahlziel nicht erreicht haben die Grünen.

Graz. Ein zweistelliges Ergebnis haben sich die steirischen Grünen erhofft - das hat die Partei bei weitem nicht erreicht. Mit knapp sieben Prozent holten sie mehr Stimmen als bei der Landtagswahl 2010 mit 5,5 Prozent. "Wir haben uns ein hohes Ziel gesetzt und aus unserer Sicht ein gutes Ergebnis geschafft", kommentierte Wolfgang Raback... weiter




Lust aufs Mitregieren hat der steirische FPÖ-Spitzenkandidat Mario Kunasek. - © apa/Erwin Scheriau

Landtagsawahlen Steiermark

Blaue treffen Rote ins Mark5

  • Die steirischen Freiheitlichen feiern triumphalen Wahlsieg und pochen auf Mitsprache.

Graz. Der sichere Sieger war die FPÖ schon im Vorfeld der steirischen Landtagswahlen. Die Prognosen sagten den Freiheitlichen um den wenig bekannten Spitzenkandidaten Mario Kunasek rund 20 Prozent voraus. Damit schon hätte die FPÖ ihr Ergebnis von 2010 (10,66) verdoppelt und ihr bestes Landesergebnis - 17,15 Prozent von 1995 - übertrumpft... weiter




Wahlmotive

FPÖ punktet bei beiden Wahlen mit Ausländer-Thema4

  • Freiheitlichen haben Stimmen mit Asyl-Schwerpunkt geholt und sind neue steirische Arbeiterpartei.

Wien. Für die deutlichen Zugewinne der FPÖ bei den Landtagswahlen am Sonntag war das Haupt-Wahlkampfthema der Partei - Ausländer, Zuwanderung und Integration - verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kommen Befragungen von Peter Hajek Public Opinion Strategies im Auftrag von ATV und Sora für den ORF. Das Motiv "Für die Österreicher" habe... weiter




Kein Freudentag für Voves: Der SPÖ-Chef und Landeshauptmann der Steiermark will die Parteigremien über die Fortsetzung der "Reformpartnerschaft" entscheiden lassen. - © APAweb / Hans Klaus Techt

Voves denkt vorerst nicht an Rücktritt

  • Reaktionen zu den Landtagswahlen in der Steiermark und im Burgenland.

Der steirische SPÖ-Chef und LH Franz Voves wollte nach dem Wahldebakel für seine Partei am Sonntag einen Rücktritt weder ausschließen noch bestätigen. Er verwies auf die Parteigremien am Montagnachmittag - dort werde man sich mit der Frage beschäftigen, wie es weitergehe. Voves hatte vor der Wahl angekündigt... weiter




zurück zu Wahlen


Wahlergebnisse Steiermark




Wahlergebnisse Burgenland





Werbung



Interview

"Jetzt mache ich eine Wut-Praline!"

"Ich mache kein Marketing, sondern Schokolade. Das ist alles. Ich muss mein Produkt nicht besser machen als es ist, aber schlechter auch nicht." Josef Zotter im Gespräch mit "Wiener Zeitung"-Mitarbeiter Piotr Dobrowolski. Doborowolski "Wiener Zeitung": Herr Zotter, ich habe einen Verdacht: Sie sind gar kein Steirer.Josef Zotter: Wie kommen Sie jetzt auf die Idee... weiter




Literatur

"Hügellandschaft, tief in mir"

Hauptsächlich von Kritikern verehrt: der als "Wunderkind" der Literatur geltende, 1982 in Graz geborene Clemens Setz.dpa/H. Schmidt Die Vorstellung hält sich derart hartnäckig, dass am Ende vielleicht doch etwas dran ist. Die Steiermark, so ist oft zu hören & lesen... weiter




Steiermark

Humptata und Hochkultur

Seit 2002 in Graz jährlich fest verankert: das Festival "Aufsteirern".Steiermark Tourismus/Gery Wolf "Es gibt kaum eine Stadt, kaum ein Land, in dem so viele Kulturen zusammenkommen", outete sich im März 2015 der Schauspieler Tobias Moretti in einem... weiter




Steiermark

Weltmeister des Diphthong

Wenn "Asterix ba di Olympischn Schpüle" auftaucht, dann geht gewissermaßen di Poust ob! Der waschechte Steirer Reinhard P... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wusste immer, was mich erwartet"
  2. Europäer, was sonst?
  3. Die Mandatsverteilung im österreichischen Parlament
  4. "Er war total fertig"
  5. Liebe Deine Serben
Meistkommentiert
  1. Wen soll man diesmal wählen?
  2. "Wer viel verdient, ist klüger"
  3. "Er war total fertig"
  4. SPÖ beschließt Koalitionsgespräche mit ÖVP
  5. Absolute Mehrheit für die Nichtwähler

Werbung