So soll man beispielsweise beim Komplex Stadtentwicklung bereits in der Zielgeraden sein, ist zu hören. Bei schwierigeren, sprich konfliktreicheren Themen wie der Wahlrechtsreform steht man noch am Anfang. - © APAweb, Georg Hochmuth

Neuauflage

Koalitionsgespräche: Erste Themen bereits im Verhandlungsfinish1

  • Zeitplan sieht Abschluss im Lauf der nächsten Woche vor.

Wien. Vor einer Woche, am 27. Oktober, haben SPÖ und Grüne offiziell die Verhandlungen über eine Neuauflage der Regierungszusammenarbeit in... weiter




Stehen soll die Regierung bis Mitte November, da spätestens zu diesem Zeitpunkt das Budget für 2016 beschlossen werden müsse, wie Häupl ausführte - wobei er die Verhandlungen als ergebnisoffen bezeichnete. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Nach Wien-Wahl

SPÖ nimmt mit Grünen Koalitionsverhandlungen auf3

  • Laut Häupl soll Regierung bis Mitte November stehen.

Wien. Eine Neuauflage von Rot-Grün rückt näher: Die Wiener SPÖ wird mit den Grünen in Koalitionsverhandlungen eintreten... weiter




Sollte es zu einer Neuwahl kommen, macht sich die FPÖ Hoffnung auf den Vize-Bezirksvorsteher. Hier ist der Vorsprung der Grünen auf die FPÖ nämlich nur mit 25 Stimmen abgesichert. - © WZ/Stanislav Jenis

Ungereimtheiten

FPÖ beeinsprucht Bezirks-Ergebnis in der Leopoldstadt8

  • Wegen 82 verlorener Wahlkarten im 2. Bezirk.

Wien. Die FPÖ hat Einspruch gegen das Ergebnis der Wiener Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt (2. Bezirk) erhoben... weiter





Das Personalkarussell beginnt sich bald zu drehen. - © Newald, apa/Techt, Neubauer, Urban, Hochmuth, Pfarrhofer

Wien-Wahl 2015

"Herumzicken sollte keiner"17

  • Am Dienstag will Michael Häupl bekanntgeben, mit welcher Partei er die Stadt regieren möchte.

Wien. Knapp eine Woche nach der Wien-Wahl dreht sich naturgemäß die Gerüchtemühle auf Hochtouren und eine Theorie jagt die andere: Wer wird... weiter




Wien-Wahl 2015

Blaue Risse im roten Beton6

  • SPÖ verliert absolute Mehrheit in Gemeindebauten und liegt nun gleichauf mit der FPÖ.

Mit dem geringsten Vorsprung zur FPÖ, der je bei einer Wien-Wahl erzielt worden ist, der blauen Eroberung Simmerings und dem Anspruch der... weiter




 - © apa/Hans Punz

Wien-Wahl 2015

"Diskussionen willkommen"5

  • 11,84 Prozent - 10 Mandate - 2 Bezirke: Die Wiener Grünen gehen leicht angeschlagen in erste Gespräche mit der SPÖ.

Wien. Maria Vassilakou freute sich am Dienstag zum ersten Mal - wie sie selbst sagte - seit der geschlagenen Wien-Wahl... weiter




Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.

Wien-Wahl 2015

Stadt gebaut, blau gewählt28

  • FPÖ-Erfolg trotz geförderter Wohnungen und intensivem SPÖ-Wahlkampf: ein Erklärungsversuch.

Wien. Es ist das Prestigeprojekt der Stadt Wien schlechthin. Die Seestadt Aspern auf dem Gelände des ehemaligen Flugfelds im 22... weiter




Wien-Wahl 2015

Die Partei als Markenprodukt1

  • Die Neos wollen "Markenkern und Identität" der Partei stärken.

Wien. Nach dem Einzug in den Wiener Landtag verkündet Neos-Bundesparteichef Matthias Strolz... weiter




Auf "wunderschöne Kontrollmechanismen" freut sich die FPÖ demnächst im Gemeinderat. - © apa/Techt

Johann Gudenus

Das wichtige 34. Mandat35

  • Das neue Machtinstrument der FP: die Sperrminorität. Wie sehr kann sie damit tatsächlich ihre Muskeln spielen lassen?

Wien. 34 Mandate. Das war die magische Zahl, die Wiens FPÖ-Klubchef Johann Gudenus nach der Wien-Wahl für seine Partei erreichen wollte... weiter




Fotolia

Wien-Wahl 2015

Schizophrenes Wahlverhalten1

  • In knapp einem Drittel aller Bezirke haben die Bewohner auf Bezirksebene einer anderen Partei ihre Stimme gegeben als auf Gemeindeebene. Warum mancher Bezirksvorsteher beliebter ist als sein stadtweites Pendant.

Wien. Die Wahlpartys waren längst beendet und die ersten Weichen in den Parteien gestellt, als das rot-blaue Wahl-Duell am Montagabend zu... weiter




zurück zu Wahlen



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein "Kasperl" will in die Hofburg
  2. "Hier endet meine Toleranz"
  3. "Mehr Vielfalt ist bewältigbar"
  4. Wahlkampf der "Sonstigen"
Meistkommentiert
  1. "Hier endet meine Toleranz"
  2. "Mehr Vielfalt ist bewältigbar"
  3. Ein "Kasperl" will in die Hofburg
  4. Wahlkampf der "Sonstigen"

Werbung