Nach der Wahl

Kärnten-Endergebnis nun offiziell bestätigt

  • BZÖ geht mit Einspruch zum VfGH.

Klagenfurt. Die Kärntner Landeswahlbehörde hat am Donnerstagnachmittag das - am Montag bekannt gegebene - Endergebnis der Landtagswahl nun auch offiziell bestätigt. Das erklärte der Leiter der Landeswahlbehörde, Gerhard Jesernig. Am Freitag erfolgt der Aushang, dann beginnen die Fristen zu laufen. Der angekündigte Einspruch des BZÖ wegen angeblich... weiter




Wählerstromanalyse

Ein Wandertag wie nie zuvor

  • FPK verzeichnete größten Verlust einer Partei in der Zweiten Republik.

Klagenfurt. (sir) Es war ein ganz besonderer Wandertag an diesem 3. März in Kärnten: ein Wählerwandertag, wie es ihn in der Zweiten Republik noch nicht gegeben hat. Nie zuvor hat eine Partei bei einer Wahl ein derart großes Minus (27,8 Prozentpunkte) verzeichnet wie diesmal die Kärntner Freiheitlichen... weiter




Wahlsieger Kaiser hat alle Möglichkeiten offen, sogar Rot-Grün wäre möglich. - © Foto: APA - Eggenberger

Rücktritt

Rot-grüne Mehrheit in Kärnten2

  • Zweierkoalition wäre möglich, aber SPÖ-ÖVP-Grüne wahrscheinlich.

Wien/Klagenfurt. Die Kärntner Landtagswahl vom Sonntag wurde am Montag noch um eine Sensation reicher. Nach Auszählung der Wahlkarten wanderte ein Mandat vom BZÖ zu den Grünen. Damit haben die Linksparteien in Kärnten eine Mehrheit - und zwar in Landtag wie Landesregierung. Bis auf Wien gab es das bisher noch in keinem Bundesland... weiter




Er holte für die SPÖ Platz eins zurück: Peter Kaiser, wohl nächster Landeshauptmann. - © apa/Neubauer

Landtagswahl

SPÖ obsiegt, FPK zertrümmert2

  • Künftig fünf Parteien in der Landesregierung.

Wien/Klagenfurt. Die Tage der freiheitlichen Herrschaft in Kärnten sind gezählt. Bei der Landtagswahl am Sonntag haben die Kärntner für einen Systemwechsel gestimmt und die SPÖ erstmals seit 19 Jahren wieder auf Platz eins gewählt. Eine schallende Ohrfeige gab es hingegen für die in zahlreiche Skandale verstrickten Kärntner Freiheitlichen (FPK)... weiter




Ein Danaergeschenk für den Landeshauptmann? Gerhard Dörfler (r.) ging aufgrund der Skandale in der FPK - nicht zuletzt rund um die Brüder Uwe und Kurt Scheuch (l.) - unter. - © photonews.at/Georges Schneider

Kurt Scheuch

"Ein trauriger Tag für uns"2

  • Für Grünen Holub hat "ganz Kärnten" gewonnen, SPÖ-Kaiser fordert Kassasturz.

Wien. Im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung war die erste Hochrechnung gerade über die Bildschirme geflimmert, da hatte Kurt Scheuch schon ein Mikrofon vor dem Mund. Und der FPK-Chef hatte sichtbar Mühe, in der Minute der schweren Niederlage Fassung zu bewahren. "Es ist ein sehr trauriger Tag für uns, aber was die Menschen sprechen... weiter






Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wen soll man diesmal wählen?
  2. Liebe Deine Serben
  3. "Er war total fertig"
  4. "Wer viel verdient, ist klüger"
  5. SPÖ beschließt Koalitionsgespräche mit ÖVP
Meistkommentiert
  1. "Meine Diplomarbeit wird missbraucht"
  2. "Das ist ein starkes rot-weiß-rotes Signal für Europa"
  3. Hofer und Van der Bellen in Stichwahl
  4. Wen soll man diesmal wählen?
  5. Hofer und die Falschmeldung