NÖ-Wahl

Winterlicher Urnengang

  • Letzten Wahllokale schlossen um 17 Uhr.
  • Erste Ergebnisse liegen vor.

St. Pölten. Bei überwiegend bewölktem Winterwetter mit Temperaturen um null Grad sind am Sonntag die niederösterreichischen Kommunalwahlen in 570 der 573 Gemeinden des Landes zu Ende gegangen. Wohl auch deshalb wurde der Zustrom in vielen Wahllokalen erst im Laufe des Vormittags stärker. Gegen 10 Uhr ist Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) seiner... weiter




Gemeinderatswahlen Niederösterreich 2015

Trend zeigt Plus für FPÖ und Grüne4

  • Leichtes Minus bei ÖVP, deutlicheres für SPÖ und NEOS in Gemeinderäten.

St. Pölten. FPÖ und Grüne im Plus, die ÖVP mit einem leichten, die SPÖ mit einem deutlicheren Minus: Dieser Trend bei den NÖ Kommunalwahlen zeigte sich am Sonntag nach der Auszählung von 524 der 570 Gemeinden. Das entsprach 81,7 Prozent der Stimmen. Vor dem Ergebnis der Freiheitlichen stand zu diesem Zeitpunkt ein Plus von 1,8 Prozentpunkten... weiter




Gemeinderatswahlen Niederösterreich 2015

ÖVP weiterhin knapp über 50 Prozent2

  • Minimales Minus für "Bürgermeisterpartei". SPÖ büßte 2,8 Prozentpunkte ein.

St. Pölten. Die ÖVP ist bei den Wahlen in 570 der 573 niederösterreichischen Gemeinden am Sonntag deutlich über 50 Prozent geblieben und hat sich einmal mehr als "Bürgermeisterpartei" behauptet. Die SPÖ büßte 2,79 Prozentpunkte ein und verlor außerdem nach 70 Jahren die Mandatsmehrheit in Wiener Neustadt... weiter





NÖ-Gemeinderatswahlen

Die spannendsten Gemeinden bei der Wahl3

  • Ein Blick in einige niederösterreichische Gemeinden und Städte vor der Wahl.

Ein Blick auf die spannendsten Gemeinden bei den Wahlen in Niederösterreich zeigt, dass zwischen 100 Prozent schwarz und rot-blau vieles möglich ist. In Spannberg im Bezirk Gänserndorf erreichte die ÖVP bei der Gemeinderatswahl 2010 sagenhafte 100 Prozent. Und zwar deshalb, weil schlicht keine andere Partei angetreten ist... weiter




NÖ-Gemeinderatswahl

"Parteibuchwirtschaft haben wir gesprengt"11

  • Die Gemeinderatswahlen in Niederösterreich sind auf den ersten Blick unsexy, auf den zweiten sind sie ein Fest der Demokratie. 1844 Listen rittern gegen angestammte Parteien.

Wien. Niederösterreich ist tiefschwarz. 2010 holte die ÖVP 51,5  Prozent aller Stimmen und wird auch am Sonntag wieder rund um die 50-Prozent-Marke landen. So weit so erwartbar, soweit so unspektakulär. Unter diesem globalen Befund spielt sich jedoch ein wahres Fest der Demokratie ab. Bereits 1844 Listen treten an, das sind um 89 mehr als 2010... weiter




- © Twitter, Michael Mayr @mayr_michl

NÖ-Gemeinderatswahl

Stimmzettel-Blüten27

  • Die Kreativität der Vorzugsstimmen nimmt bedenkliche Züge an.

Wien. In Niederösterreich verteilten Parteien Millionen an Stimmzetteln mit Vorzugsstimmen. Sie ersetzen den amtlichen Stimmzettel. Fotos sind nicht erlaubt, sonst scheinen der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Grenzen zwischen erweiterter Wahlwerbung und dem nüchternen Votum an der Urne verschwimmen zunehmend. Das sorgte im Vorfeld für Kritik... weiter






Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Keine Liebesbeziehung
  2. Versiegelt
  3. Das Bundesheer bekommt ein neues Sturmgewehr
  4. Grazerin klagt gegen Kopftuchverbot
  5. Doskozil will Auslandseinsätze ohne internationales Mandat
Meistkommentiert
  1. Die Hayir-Sager
  2. Einstieg in den Ausstieg?
  3. Schwarz-blaue Koalition fix
  4. Doskozil will Auslandseinsätze ohne internationales Mandat
  5. Vier Schuldsprüche in Klagenfurt