• vom 25.01.2015, 15:48 Uhr

Wahlen

Update: 25.01.2015, 17:19 Uhr

NÖ-Wahl

Winterlicher Urnengang




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Letzten Wahllokale schlossen um 17 Uhr.
  • Erste Ergebnisse liegen vor.

St. Pölten. Bei überwiegend bewölktem Winterwetter mit Temperaturen um null Grad sind am Sonntag die niederösterreichischen Kommunalwahlen in 570 der 573 Gemeinden des Landes zu Ende gegangen. Wohl auch deshalb wurde der Zustrom in vielen Wahllokalen erst im Laufe des Vormittags stärker.
Gegen 10 Uhr ist Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) seiner Bürgerpflicht nachgekommen. Er wählte in Begleitung von Ehefrau Sissi im Dorfzentrum seines Heimatortes Radlbrunn (Bezirk Hollabrunn).
Die letzten Wahllokale schlossen um 17 Uhr. Zwischenfälle wurden seitens der Landespolizeidirektion NÖ auf Anfrage nicht gemeldet.
Werbung




Schlagwörter

NÖ-Wahl

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-01-25 15:49:24
Letzte nderung am 2015-01-25 17:19:09




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kurz und Kern legen Wahlkampf-Streit bei
  2. "Kurz schlägt große Skepsis entgegen"
  3. Der englische Blick auf die FPÖ
  4. Grün ist die Hoffnung
  5. Kaiser schließt Kern-Abgang aus
Meistkommentiert
  1. "Kurz schlägt große Skepsis entgegen"
  2. Kern und Kurz schenkten sich (fast) nichts
  3. Das rot-grüne Bündnis
  4. SPÖ stimmt für Gespräche mit ÖVP und FPÖ
  5. Lunacek und Felipe geben auf


Werbung


Werbung