• vom 31.05.2015, 16:00 Uhr

Wahlen

Update: 31.05.2015, 18:10 Uhr

Steiermark

Blauer Erdrutsch in der Steiermark




  • Artikel
  • Kommentare (4)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online / APA

  • SPÖ hält nur knapp den ersten Platz vor ÖVP und FPÖ, leichte Gewinne für Grüne - TS und NEOS gescheitert.

Wien/Eisenstadt. Die Landtagswahl in der Steiermark bringt gewaltige Zugewinne für die FPÖ. Laut vorläufigem Endergebnis (ohne Wahlkarten) konnten die Freiheitlichen ihren Stimmenanteil fast verdreifachen und kommen damit knapp an ÖVP und SPÖ heran.

Die SPÖ erreichte 29,19 Prozent, ein Minus von 9,07 Prozentpunkten gegenüber 2010. Die ÖVP kam auf 28,54 Prozent (-8,65), die FPÖ auf 27,13 Prozent (+ 10,66).

Werbung

Die Grünen gewannen mit einem Ergebnis von 6,42 Prozent 0,87 Prozentpunkte dazu. Die KPÖ kam auf 4,18 Prozent und zieht erneut in den Landtag ein. Nicht im Landesparlament vertreten sein werden die NEOS (2, 53 Prozent) sowie das Team Stronach mit 1,79 Prozent.

Hinsichtlich der Mandate prognostiziert die SORA-Hochrechnung derzeit 15 Sitze für die SPÖ. ÖVP und FPÖ würde auf 14 Mandate kommen. Die Grünen erringen demnach drei Mandate, die KPÖ bleiben bei ihren zwei Sitzen.




4 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-05-31 14:54:42
Letzte nderung am 2015-05-31 18:10:15



Werbung




Werbung


Werbung