20150828unhcrgrafik - © APAweb / APA

UNHCR

Über 300.000 Flüchtlinge kamen heuer nach Europa

  • Mehr als 2500 Menschen überlebten Flucht nicht.

Genf. Über das Mittelmeer sind den Vereinten Nationen (UN) zufolge in diesem Jahr mehr als 300.000 Flüchtlinge nach Europa gekommen. Im Gesamtjahr 2014 seien es 219.000 gewesen, teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Freitag in Genf mit. Mehr als 2500 Menschen hätten in diesem Jahr auf ihrer Flucht übers Mittelmeer ihr Leben verloren... weiter




Rund 200 tote Flüchtlinge werden beim Untergang eines Flüchtlingsbootes vor Libyen vermutet. - © APAweb / Reuters, Hani Amara

Libyen

Mehr als 100 Menschen vor Libyen ertrunken1

  • Flüchtlingsboot ging unter, bis Freitagvormittag wurden 82 Leichen geborgen.

Tripolis/Genf. Nach dem Kentern von zwei Flüchtlingsbooten vor der Küste Libyens werden weiterhin rund 200 Tote befürchtet. 82 Leichen wurden bis Freitagmittag geborgen, über 100 Menschen werden noch immer vermisst, zitierte die Nachrichtenagentur Reuters einen Mitarbeiter der Hilfsorganisation Roter Halbmond, Ibrahim al-Attoushi... weiter




Eine Bildungsreform soll die Gesetze aus der Pinochet-Ära entsorgen - den Studenten geht es zu langsam voran. - © APAweb / AP Photo, Luis Hidalgo

Chile

Zehntausende Studenten protestieren gegen Studiengebühren2

  • Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein.

Santiago de Chile. Zehntausende Studenten haben am Donnerstag in Santiago de Chile gegen die Bildungspolitik protestiert. Der Chilenische Studentenbund (Confech) schätzte die Zahl der Teilnehmer auf 80 000. Sie forderten die sofortige Abschaffung von Studiengebühren in Universitäten. Die Polizei  Tränengas und Wasserwerfer gegen Demonstranten ein... weiter




Der Wirbelsturm "Erika" forderte auf der Karibikinsel Dominica mindestens sieben Menschenleben. - © APAweb / AP, Carlisle Jno Baptiste

Unwetter

Wirbelsturm "Erika" fordert mindestens sieben Tote

  • Karibikinsel Dominica betroffen, Sturm nähert sich nun Puerto Rico .

Roseau. Auf der Karibikinsel Dominica sind laut Medienberichten mindestens sieben Menschen durch den Tropensturm "Erika" ums Leben gekommen. Die Zahl der Todesopfer könnte weiter steigen, berichtete die Zeitung "The Dominican" am Donnerstagabend in ihrer Online-Ausgabe. Der Wirbelsturm verursachte demnach heftige Regenfälle in dem Inselstaat in der... weiter




Prominente

US-Schauspielerin Lucy Liu erstmals Mutter geworden

Die US-Schauspielerin Lucy Liu ("3 Engel für Charlie", "Kill Bill") ist erstmals Mutter geworden. Auf Instagram stellte sie den Nachwuchs am Donnerstag als den "neuen kleinen Mann in meinem Leben, mein Sohn Rockwell Lloyd Liu" vor. Dazu postete sie ein Foto, auf dem sie ihr Baby in den Armen hält. Lius Sprecher teilte der US-Zeitschrift "People"... weiter




Naturkatastrophen

Obama lobt Wiederaufbau in New Orleans nach "Katrina"

Zehn Jahre nach dem verheerenden Wirbelsturm "Katrina" hat US-Präsident Barack Obama den Willen zum Wiederaufbau in New Orleans gelobt. "Wenn Katrina anfangs ein Beispiel für ein Versagen der Regierung war, ist der Wiederaufbau ein Beispiel dafür gewesen, was möglich ist, wenn die Regierung zusammenarbeitet"... weiter




Bürgerkrieg

UNO: Seit Wochen keine humanitäre Hilfe für 420.000 Syrer3

Die Vereinten Nationen haben seit Wochen keine humanitäre Hilfe zu mehr als 420.000 vom Bürgerkrieg eingekesselten Menschen in Syrien bringen können. Die Situation im Land verschlechtere sich stetig weiter, sagte UN-Nothilfekoordinator Stephen O'Brien am Donnerstag dem UN-Sicherheitsrat in New York. "Ich bin sauer... weiter




Flüchtlinge

Tote durch Bootsunglück vor Libyen

Beim Untergang eines Schiffs mit 200 Flüchtlingen an Bord sind vor der libyschen Küste mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Wie die libysche Küstenwache am Donnerstagabend mitteilte, sank das Schiff vor der Hafenstadt Suwara rund 160 Kilometer westlich der Hauptstadt Tripolis. Die meisten der geborgenen Flüchtlinge kamen aus afrikanischen... weiter




"Rote Linien und Prinzipien haben die Iran-Verhandlungen erschwert", sagt Heinz Fischer. - © apa/Schlager

Heinz Fischer

Bundespräsident verteidigt Atomdeal vor Iran-Reise2

  • Bundespräsident Heinz Fischer erklärt im Interview, warum ihm die Zustimmung zum Atomabkommen leicht fällt.

"Wiener Zeitung": Herr Bundespräsident, glauben Sie, dass der am 14. Juli erzielte Atom-Deal zwischen dem Westen und dem Iran implementiert und zu mehr Sicherheit in der Region beitragen wird - oder wird es ein atomares Wettrüsten geben? Heinz Fischer: Das, was Sie als Deal bezeichnen, ist das Ergebnis von sehr langen... weiter




 Amelia Boynton Robinson auf einem Archivbild aus dem Jahre 2003. - © APAweb/AP Gregory Smith

USA

Bürgerrechtlerin Amelia Boynton Robinson gestorben

  • Zusammen mit Martin Luther King kämpfte sie für die Rechte der Afro-Amerikaner.

Washington. Die US-Bürgerrechtlerin und Weggefährtin Martin Luther Kings, Amelia Boynton Robinson, ist tot. Sie starb im Alter von 104 Jahren in Montgomery im US-Staat Alabama an den Folgen eines Schlaganfalls, wie US-Medien berichteten. Boynton Robinson war die erste schwarze Amerikanerin, die sich um ein Mandat für den US-Kongress bewarb... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren