Clinton darf mit den Umfragen zufrieden sein. - © Clinton Campaign

US-Präsidentenwahl 2016

Clinton hält den Vorsprung

  • Siegerin des ersten Duells liegt fünf Prozentpunkte vor Gegenspieler Trump.

Wenige Tage nach dem ersten von drei TV-Duellen hat die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton ihren Vorsprung in der Wählergunst vor ihrem republikanischen Gegenspieler Donald Trump gehalten. Clinton kommt in der am Freitag veröffentlichten Reuters/Ipsos-Erhebung auf 43 Prozent, Trump auf 38... weiter




Bei dem Angriff am 19. September im Ort Orum al-Kubra wenige Kilometer westlich von Aleppo waren mehr als 20 Zivilisten getötet worden. - © APAweb / Reuters, Ammar Abdullah

Syrien

UN-Ausschuss soll Angriff auf Hilfskonvoi untersuchen

  • Russland weist Forderung nach Stopp von Angriffen auf Aleppo zurück.

New York/Damaskus. Ein Untersuchungsausschuss der Vereinten Nationen soll den Angriff auf einen UN-Hilfskonvoi in Syrien mit 21 Toten untersuchen. Das kündigte Generalsekretär Ban Ki-moon am Freitag in New York an. Nach Abschluss der Untersuchung werde Ban weitere Schritte erwägen. Er drängte alle Beteiligten, mit dem Ausschuss zusammenzuarbeiten... weiter




Syrien

Moskau schickt zusätzliche Kampfjets nach Syrien10

  • Blutige Gefechte in Aleppo, Lage für Zivilisten wird immer schwieriger. WHO spricht von "unfassbarer Situation".

Damaskus/Moskau/Wien. Nach dem Ende des Waffenstillstands vor rund zehn Tagen verstärkt Russland seine Luftstreitkräfte in Syrien. Wie russische Medien berichten, sind bereits einige weitere Su-24- und Su-34-Maschinen in das Bürgerkriegsland verlegt worden. Bei Bedarf könne zusätzliche Verstärkung binnen zwei oder drei Tagen folgen, heißt es... weiter




Syrien

Aktivisten: Fast 10.000 Tote durch russische Luftangriffe3

  • Darunter mehr als 3000 Zivilisten.

Damaskus. Als Folge russischer Luftangriffe in Syrien sind Aktivisten zufolge fast 10.000 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen rund 3.800 Zivilisten. Unter den Toten seien auch mehr als 900 Kinder, teilte die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" am Freitag mit. Russland hatte am 30. September 2015 militärisch in den syrischen... weiter




Archivfoto von den Trümmern des World Trade Centers am 11. September 2001. - © AP

9/11

Saudi-Arabien droht wegen 9/11-Klagen15

  • Neues Gesetz sieht Entschädigungsklagen vor, Opfer von 9/11 können nun Saudi-Arabien klagen.

Riad. Nachdem in den USA ein Gesetz verabschiedet wurde, das Angehörigen der Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 Entschädigungsklagen gegen Saudi-Arabien erlaubt, hat Riad vor "katastrophalen Folgen" gewarnt. Das Gesetz sei "ein Grund für große Besorgnis", sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Riad... weiter




Afghanistan

Drohnenangriff tötete Zivilisten1

  • Laut Angaben der UNO, Angriff war ursprünglich gegen IS-Mitglieder gerichtet, USA prüfen Vorfall.

Kabul/New York. In Afghanistan sind bei einem internationalen Drohnenangriff auf Extremisten nach UNO-Angaben 15 Zivilisten getötet und weitere 13 verletzt worden. Das teilte die UNAMA-Mission in der Nacht auf Freitag in Kabul mit. Der Luftangriff im Achin-Bezirk der ostafghanischen Provinz Nangarhar fand nach unterschiedlichen Angaben Dienstag... weiter




Nach einem Luftangriff der Regierung auf Aleppo.   - © APAweb, AP, Syrian Civil Defense White Helmets

Syrien

USA und Russland unversöhnlich3

  • Kerry droht mit Abbruch der Kooperation, UNO-Sicherheitsrat weiter blockiert.

Washington/Damaskus. Im Syrien-Konflikt droht ein endgültiger Abbruch der Gespräche zwischen den USA und Russland. US-Außenminister John Kerry sagte, die USA befänden sich "an der Grenze zum Abbruch der Kooperation" mit Russland in der Syrienfrage. Moskau konterte, ein solcher Schritt würde einzig und allein den Terroristen nützen... weiter




Blick über Talish. Ruinen stehen zwischen den Hügeln und den bewaldeten Hängen von Berg-Karabach, was so viel heißt wie "gebirgiger schwarzer Garten". Das Dorf wurde Anfang April dieses Jahres mit Artillerie beschossen und ist leer und verlassen. Die meisten Menschen leben heute rund 40 Kilometer entfernt. - © Thomas Seifert

Berg-Karabach

An der Frontlinie eines eingefrorenen Konflikts9

  • Zwischen den Armeen von Berg-Karabach und Aserbaidschan kommt es immer wieder zu bewaffneten Zusammenstößen.

Stepanakert. Der Name Maria Ohanyan steht auf dem grünen Schulheft, das in der zerstörten Schule von Talish im Staub liegt. Die Schule im Norden der umstrittenen Provinz Berg-Karabach wurde am 2. April 2016 von Artilleriegranaten getroffen, Schulbänke und Sessel liegen herum, die Fenster sind zersplittert... weiter




Staatsoberhaupt

Letztes Geleit für Peres - Trauergäste aus aller Welt

Dutzende Spitzenpolitiker aus aller Welt verabschieden sich am Freitag in Jerusalem von dem israelischen Altpräsidenten Shimon Peres. Der im Alter von 93 Jahren gestorbene Friedensnobelpreisträger wird auf dem Herzl-Berg beigesetzt, wo Israels Staatschefs begraben liegen. Dabei werden ranghohe Trauergäste aus vielen Ländern erwartet... weiter




Papst

Papst Franziskus reiste nach Georgien und Aserbaidschan1

Papst Franziskus ist am Freitagnachmittag zu einer zweitägigen Visite im georgischen Tiflis gelandet. Auf dem Flughafen der Hauptstadt wurde er von Staatspräsident Georgi Margwelaschwili und dem georgisch-orthodoxen Patriarchen Ilia II. willkommen geheißen. Franziskus begrüßte den 83-jährigen Patriarchen laut Kathpress mit einem dreifachen... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Moskau schickt zusätzliche Kampfjets nach Syrien
  2. Iraks Bräute werden immer jünger
  3. Clinton hält den Vorsprung
  4. An der Frontlinie eines eingefrorenen Konflikts
  5. Saudi-Arabien droht wegen 9/11-Klagen
  6. USA und Russland unversöhnlich
  7. UN-Ausschuss soll Angriff auf Hilfskonvoi untersuchen