Obama: "Sie ist qualifizierter für dieses Amt, als ich und Bill es jemals waren." - © APAweb / Reuters, Young

US-Wahl 2016

Obamania, die letzte4

  • An Tag drei der Democratic Convention in Philadelphia mischte sich Begeisterung mit Wehmut.

Washington D.C./Philadelphia. Das Jahr lautet 2016, aber da war er plötzlich wieder: Jener Slogan, der vor acht Jahren durch ganz Amerika hallte und den ersten afroamerikanischen Präsidenten der US-Geschichte ins Weiße Haus spülte: "Yes, we can"; und wenn sie nur wollen, dann auch diesmal wieder. Am Mittwochabend Ortszeit hielt Barack Hussein Obama... weiter




- © Philipp LichterbeckInterview

Brasilien

"In Rio ist nichts vorhersehbar"3

  • Der Mafia-Experte Misha Glenny spricht über die Sicherheit während der Olympischen Spiele, den Mythos Favela und Rio de Janeiros berüchtigte Drogengangs.

Rio de Janeiro. Misha Glenny, 58, ist englischer Autor, Journalist, Historiker. Er arbeitete als Korrespondent für die BBC und "The Guardian". Heute schreibt er über das organisierte Verbrechen. Zu seinen auf Deutsch publizierten Büchern zählt "CyberCrime: Kriminalität und Krieg im digitalen Zeitalter" (DVA, 2012)... weiter




Putsch

Ankara ordnete Schließung von Zeitungen und TV-Sendern an10

Knapp zwei Wochen nach dem gescheiterten Militärputsch geht die türkische Regierung weiter massiv gegen kritische Journalisten und mutmaßliche Putschisten vor. Am Mittwoch ordnete die Regierung in Ankara die Schließung von 45 Zeitungen und 16 Fernsehsendern an. Zudem wurden 149 Generäle und Admiräle unehrenhaft aus den Streitkräften entlassen... weiter




Wahlkampf

US-Demokraten nominieren Kaine für Vizepräsidentenamt

Die US-Demokraten haben auf ihrem Parteitag in Philadelphia Tim Kaine offiziell zum Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten nominiert. Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hatte sich ihren "Running Mate" in der Woche zuvor ausgesucht. Der Parteitag stimmt per Akklamation ab. Der 58-jährige Kaine war Gouverneur in Virginia... weiter




Zeitungskiosk in Istanbul. - © APAweb, afp, Ozam Kose

Türkei

Regierung schließt dutzende Medien3

  • 45 Zeitungen, 16 TV-Sender, 23 Radiosender und weitere Medien werden per Regierungsdekret geschlossen.

Ankara. Die türkische Regierung hat die Schließung von 45 Zeitungen und 16 Fernsehsendern angeordnet. Das teilte ein Behördenvertreter am Mittwochabend mit, der damit ein Regierungsdekret bestätigte. Nach dem gescheiterten Militärputsch hatte die Regierung bereits zahlreiche kritische Journalisten ins Visier genommen und dutzende Haftbefehle... weiter




An der türkisch-syrischen Grenze weht die Flagge des selbst ernannten "Islamischen Staates" (IS). - © APAweb, afp, Ilyas Akengin

Amaq

Wie die "Nachrichtenagentur" des IS funktioniert

  • Ob Nizza, Würzburg oder Ansbach: Kurz nach den Anschlägen beansprucht der IS die Taten für sich - über den Dienst Amaq.

Berlin/Kairo. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) beansprucht für sich, auf dem Boden ihres sogenannten Kalifats in Syrien und dem Irak einen vollwertigen Staat aufgebaut zu haben. Zu einem Staat gehört neben einem Radio unter anderem auch eine Nachrichtenagentur - und diese besitzen die Jihadisten mit ihrem Sprachrohr Amaq... weiter




Türkei

16.000 Festnahmen in der Türkei nach Putschversuch1

  • Neben Militärs und Richtern trifft es auch Journalisten und Medienmitarbeiter.

Ankara. Nach dem Putschversuch vom 15. Juli hat die türkische Polizei nach Angaben des Innenministeriums insgesamt 15.846 Menschen festgenommen. Unter ihnen seien rund 10.000 Militärangehörige gewesen, davon 178 Generäle. Inhaftiert wurden demnach 5200 Militärangehörige, darunter 151 Generäle und mehr als 1600 Offiziere... weiter




- © reuters/Mark Kauzlarich

Philadelphia

Die Vermenschlichung Hillary Clintons8

  • Auf dem Parteitag der Demokraten in Philadelphia ließ sich die Strategie erahnen, mit der Clinton im Herbst gewinnen will.

Washington/Philadephia. Einschaltquoten prüfen ist sein täglich Brot. Die Tatsache, dass Donald Trump gern und viel fernschaut, war nie ein Geheimnis. Mit Hilfe seines Accounts auf der Social-Media-Plattform Twitter, den er seit 2009 pflegt, bewertet er manchmal täglich, was im Hause Trump so alles geschaut wird... weiter




Wikileaks

Die erhärteten Verdachtsmomente

  • Der US-Geheimdienst geht inzwischen "mit hoher Wahrscheinlichkeit" davon aus, dass die E-Mails der Demokraten von Moskau gehackt wurden.

Philadelphia. Sollte der republikanische Kandidat Donald Trump die Wahlen ums Präsidentenamt der USA gewinnen, käme das "einem Geschenk" für Russlands Präsident Wladimir Putin gleich, warnt die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright bei ihrer Rede auf der Democratic National Convention in Philadelphia... weiter




In der Stadt Qamishli explodierten am Mittwoch zwei Bomben. - © APAweb / AP Photo

Syrische Kurdenstadt

55 Tote bei Anschlag in Qamishli1

  • Viele Menschen noch unter den Trümmern begraben. Die IS-Terroristen sind auf dem Schlachtfeld in der Defensive.

Damaskus. Bei einem der schwersten Anschläge in Syrien seit Monaten sind am Mittwoch mindestens 55 Menschen gestorben und mehr als 160 verletzt worden. Viele Personen seien nach den Bombenangriffen auf kurdische Sicherheitskräfte und Behörden in der nordöstlichen Stadt Qamishli noch unter Trümmern begraben, sagte Spitalsdirektor Omar al-Akub... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ankara ordnete Schließung von Zeitungen und TV-Sendern an
  2. Die Antwort lautet: Überwachung
  3. Regierung schließt dutzende Medien
  4. Obamania, die letzte
  5. Die Vermenschlichung Hillary Clintons
  6. "In Rio ist nichts vorhersehbar"
  7. Wie die "Nachrichtenagentur" des IS funktioniert