UNO-Vollversammlung

Generaldebatte nach sechs Tagen beendet

  • Nach fast 200 Rednern.

New York. Die Vereinten Nationen haben die Generaldebatte ihrer 69. Vollversammlung am Dienstag nach sechs Tagen Redemarathon beendet. Als letzter von fast 200 Rednern sprach am Nachmittag (Ortszeit) Jorge Alberto Silva Borges, der Außenminister der Inselgruppe Kap Verde mit etwas mehr als einer halben Million Einwohnern... weiter




 - © fotolia/dell

Living Planet Report

Eine Welt ist nicht genug3

  • Macht die Menschheit weiter wie bisher, sind bis 2030 zwei komplette Planeten nötig, damit wir weiter existieren können.

Berlin/Wien. (vee/gral) "Ja, die Lage ist ernst", heißt es im Vorwort des "Living Planet Report 2014", der am Dienstag von der Naturschutzorganisation Word Wild Fund for Nature (WWF) präsentiert wurde. Der Bericht, der alle zwei Jahre den Gesundheitszustand der Erde darlegt, alarmiert: "Wenn wir unsere grundlegende Abhängigkeit von den Ökosystemen... weiter




Präsidentschaftswahl

Brasilien erlahmt

  • Kaum mehr Wirtschaftswachstum, dafür steigt die Inflation rasant. Keiner der am Sonntag bei der Präsidentschaftswahl antretenden Kandidaten nimmt sich der strukturellen Probleme an, etwa des niedrigen Spitzensteuersatzes von 28 Prozent.

Rio de Janeiro. Es ist ein Paradox: In Brasilien herrscht seit mehr als einem Jahr eine politische Wechselstimmung, doch es gibt niemanden, der die Stimmung aufgreifen und von ihr profitieren könnte. So scheint wenige Tage vor den Wahlen am Sonntag am wahrscheinlichsten, dass Präsidentin Dilma Rousseff zwar nach dem ersten Urnengang in die... weiter




3,7 Millionen Personen indischer Herkunft leben in den USA. Permier Modi sieht in ihnen einen "Aktivposten", der das Bild der Inder verändert habe. - © Reuters/L. Jackson, J. Ernst [2]

USA

Modi lässt sich feiern wie ein Pop-Star

  • Noch vor kurzem hatte Indiens Premier Einreiseverbot in die USA. Nun lässt er sich von der indischen Diaspora umjubeln.

Washington/New York. Von "gemeinsamen Visionen" ist die Rede, von "strategischen Partnerschaften" und gar von einem Modell der Kooperation für die ganze Welt. Beim Treffen zwischen US-Präsident Barack Obama und Indiens Premier Narendra Modi in den Vereinigten Staaten vereinbarten beide Seiten eine engere Kooperation im Kampf gegen den Terror und... weiter




UNICEF

Bereits 3700 Ebola-Waisen

  • Kinderhilfswerk Unicef ruft nach mehr finanzieller Hilfe.

Wien/Köln. Mindestens 3700 Kinder in Guinea, Liberia und Sierra Leone haben laut neuesten Schätzungen des UN-Kinderhilfswerks Unicef (United Nations International Children’s Emergency Fund) durch die Ebola-Epidemie bereits einen oder beide Elternteile verloren. Viele von ihnen seien auf sich allein gestellt... weiter




Argentinien

Rate für Gläubiger an Bank in Buenos Aires überwiesen

  • Forderungen von US-Richter Griesa nicht nachgekommen.

Buenos Aires. Trotz Warnungen der US-Justiz wickelt Argentinien Zahlungen an seine Gläubiger über den Finanzplatz Buenos Aires ab. Das südamerikanische Land überwies am Dienstag eine Rate von 161 Millionen Dollar (126,8 Millionen Euro) an einen Spezialfonds bei der staatlichen Banco Nacíon. Der argentinische Staat stelle damit seinen ... weiter




Tunesien

27 Kandidaten zur Präsidentschaftswahl zugelassen

  • Erste freie Wahl eines Staatsoberhauptes seit 2011.

Tunis. An der ersten freien Präsidentschaftswahl in Tunesien werden 27 Kandidaten teilnehmen. Sie seien aus insgesamt 70 Bewerbern von der Wahlkommission zugelassen worden, teilte die tunesische Nachrichtenagentur Tap am Dienstag mit. Die Wahl am 23. November ist die erste freie Wahl eines Staatsoberhauptes seit dem Sturz des Langzeitherrschers... weiter




Dichter Rauch über dem aktiven Vulkan Ontake in der japanischen Präfektur Nagano und Gifu. - © APA/Reuters, Kyodo

Furcht vor Eruption des Ontake

  • Suche nach Opfern ausgesetzt

Tokio. Die Furcht vor einem erneuten Ausbruch des Vulkans Ontake in Japan hat die Suche nach weiteren Leichen an den Hängen des Berges vorerst beendet. Wegen der zunehmenden Erschütterungen des Vulkans würden am Dienstag keine Rettungskräfte und auch keine Suchhubschrauber losgeschickt, sagte ein Sprecher der Präfektur Nagano... weiter




Die USA-Airforce greift die IS aus der Luft an, am Boden ist die Situation schwierig. - © APAweb / AP, US Air Force, Russ Scalf

IS-Terrormiliz

Syrischer Kurden-Anführer warnt vor Massaker1

  • Waffen aus dem Westen für Kämpfer in Kobane gefordert.

Paris/Erbil/Beirut/Damaskus. In der seit Tagen umkämpften türkisch-syrischen Grenzstadt Kobane droht nach Darstellung kurdischer Politiker ein Massaker durch die Jihadisten-Miliz IS. Wenn die Verteidiger der Stadt nicht rasch militärische Hilfe von außen bekämen, sei der Islamische Staat nicht zu stoppen, warnte der Chef der Kurden-Partei PYD... weiter




Unnachgiebige Demonstranten vor dem Konterfei von Hongkongs Machthabers Leung Chun-ying. - © APAweb/Reuters, Carlos Barria

Hongkong

Hongkongs Machthaber will nicht weichen

  • Demokratiebewegung fordert Rücktritt und setzt Proteste fort.

Hongkong. Die Demokratiebewegung in Hongkong hat auch am dritten Tag in Folge ihre Proteste fortgesetzt. Zahlreiche Straßen in der chinesischen Sonderverwaltungszone waren am Dienstag weiter blockiert. Die Proteste in der Nacht verliefen friedlich. Hongkongs Verwaltungschef Leung Chun Ying forderte ein "sofortiges" Ende der Proteste der... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Demonstranten in Hongkong stellen Ultimatum
  2. Missbrauchs-Gesetz für kalifornische Universitäten
  3. In Kobane droht ein weiteres Massaker
  4. Briten flogen Angriffe auf Islamisten im Irak
  5. Syrischer Kurden-Anführer warnt vor Massaker
Meistkommentiert
  1. WHO erwartet mehr als 20.000 Ebola-Tote
  2. Mit Bomben gegen die Terror-Ölwirtschaft
  3. In Kobane droht ein weiteres Massaker
  4. USA bombadieren Ölraffinerien in Syrien
  5. Niederlande fordern Aufklärung des MH17-Abschusses

Werbung




 In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen.

Das frisch vermählte Paar am Sonntag. Der japanische Vulkan Ontake ist ausgebruchen.Viele Bergsteiger wurden völlig überrascht, 31 Menschen starben. Wegen starker Schwefelschwaden mussten die Bergungsarbeiten immer wieder unterbrochen werden.

Die Regierung traf sich zur Klausur in Schladming. Der Empfang war herzlich, die Mienen noch etwas steif. Ab Montag stellen sich Junckers neue EU-Kommissarinnen und Kommissare den Hearings. Wir haben Ihnen einen übersichtlichen Zeitplan der Anhörungen als Fotostrecke zusammengestellt.

Werbung