Bombenanschlag

Bombenanschlag im Süden von Pakistan - Mindestens fünf Tote

Bei einer Bombenexplosion nahe einer Polizeiwache und einer Mädchenschule sind in der südpakistanischen Provinz Baluchistan (Belutschistan) mindestens fünf Menschen getötet und 16 verletzt worden. Das bestätigte am Freitag ein Polizeibeamter der Provinzhauptstadt Quetta. Es sei nicht klar, was das Ziel des Anschlags war... weiter




Fernsehen

US-Bürger besuchte 2.000 Tage hintereinander Disneyland1

An Fans mangelt es dem Disney-Konzern beileibe nicht, einer von ihnen übertrifft aber wohl alle anderen: Der US-Bürger Jeff Reitz hat am Donnerstag den 2000. Tag in Folge den Vergnügungspark Disneyland im kalifornischen Anaheim besucht. Seit dem 1. Jänner 2012 kommt der Veteran der US-Luftwaffe, der über eine Jahreskarte verfügt... weiter




Regierungspolitik

Todesopfer bei Protesten gegen Regierung in Venezuela

Tausende Menschen haben am Donnerstag in Venezuela erneut für den Rücktritt von Präsident Nicolas Maduro demonstriert. Im Verlauf einer Demonstration in der Hauptstadt Caracas wurde ein 22-Jähriger getötet, wie die Behörden über Twitter mitteilten. Damit steigt die Zahl der Toten bei den fast täglichen Protesten und Straßenschlachten seit April auf... weiter




Tötung

Frühere Manson-Anhängerin bleibt weiter im Gefängnis2

Die wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Patricia Krenwinkel (69) - eine frühere Anhängerin des Sektenanführers Charles Manson - bleibt hinter Gittern. Der kalifornische Begnadigungsausschuss lehnte einen Antrag der Frau auf Freilassung am Donnerstag ab, wie die "Los Angeles Times" berichtete. Sie hatte zum 14... weiter




Hunger

Hungerkrisen in Afrika und Nahost "noch lange nicht vorbei"

Millionen Kinder im Südsudan, im Jemen, in Nigeria und Somalia sind UNICEF zufolge weiterhin von Hunger bedroht. "Die Krise ist noch lange nicht zu Ende", warnte am Freitag der Nothilfe-Leiter des UNO-Kinderhilfswerks, Manuel Fontaine. "Millionen von Kinderleben hängen noch immer am seidenen Faden." Man müsse die Hilfe weiterhin verstärken... weiter




Donald Trump ballt bei einem Auftritt in Iowa die Faust. Er hat der Gesundheitsreform von Obama den Kampf angesagt . - © ap/Susan Walsh

USA

Der nächste Anlauf, um Obamacare zu stürzen

  • Die Arbeitsgruppe der Republikaner im Senat präsentierte ihrer Partei am Donnerstag ihren Entwurf, um das in konservativen Kreisen verhasste Versicherungssystem von Barack Obama zu ersetzen.

Washington. (red) Seit mehr als sieben Jahren laufen die Republikaner gegen das von dem damaligen demokratischen Präsidenten Barack Obama eingesetzte Gesundheitssystem Sturm. Durch die Reform von 2010 haben 20 Millionen Amerikaner erstmals Zugang zu einer Krankenversicherung erhalten. Nun geht es darum... weiter




Die Staats- und Regierungschefs haben sich am Donnerstagabend in Brüssel auf eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland geeinigt, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter mitteilte. - © APAweb / Reuters, Francois Lenoir

EU-Gipfel

Sanktionen gegen Russland verlängert

  • Trotz Milliardenverlusten für europäische Unternehmen hält die EU an den Maß­nah­me fest.

Brüssel. Die europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden wegen der unzureichenden Fortschritte im Friedensprozess für die Ukraine um weitere sechs Monate verlängert. Darauf einigten sich die Staats- und Regierungschefs am Donnerstagabend in Brüssel, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter mitteilte... weiter




Chile

Entschädigung für Pinochets Familie

  • Chile zahlt den Hinterbliebenen des verstorbenen Diktators 4,9 Millionen Dollar zurück.

SantiagodeChile. Chile muss der 94-jährigen Witwe Lucía Hiriart und den fünf Kindern von Ex-Diktator Augusto Pinochet fast 4,9 Millionen Dollar (rund 4,4 Millionen Euro) zurückzahlen. Ein Berufungsgericht in Santiago de Chile forderte die chilenischen Behörden am Mittwoch auf, der Pinochet-Familie beschlagnahmte Gelder und Besitztümer im Wert von... weiter




Mossul

"Als sei ein Teil von mir gestorben"3

  • IS sprengte im irakischen Mossul die fast 850 Jahre alte Al-Nuri-Moschee.

Mossul. (reu/dpa) Schockiert und wütend haben die Menschen in der irakischen Stadt Mossul auf die Sprengung der berühmten Al-Nuri-Moschee durch die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) reagiert. "Es ist, als sei ein Teil von mir gestorben", sagte der 54-jährige Lehrer Ahmed Said am Donnerstag. Die Stadt werde nicht mehr dieselbe sein ohne die... weiter




Syrien

USA wollen an Kurden gelieferte Waffen zurück

  • Zugeständnis an die Türkei, die einen Kurdenstaat in Syrien fürchtet.

Ankara/Canberra. Die USA wollen an kurdische Milizen in Syrien gelieferte Waffen nach einem Sieg über die Islamisten-Miliz IS wieder zurückfordern. Dies habe US-Verteidigungsminister Jim Mattis seinem türkischen Kollegen Fikri Isik zugesichert, hieß es am Donnerstag aus Kreisen des türkischen Verteidigungsministeriums... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der nächste Anlauf, um Obamacare zu stürzen
  2. Land ohne Widerrede
  3. USA wollen an Kurden gelieferte Waffen zurück
  4. US-Bürger besuchte 2.000 Tage hintereinander Disneyland
  5. "Wir sind bereits mitten im Kollaps"
  6. "Als sei ein Teil von mir gestorben"
  7. Frühere Manson-Anhängerin bleibt weiter im Gefängnis