Menschenhandel

200 Mädchen in Kolumbien aus Sex-Gefangenschaft befreit

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogota sind am Samstag 200 Mädchen und junge Frauen befreit worden, die als Sexsklavinnen festgehalten und missbraucht worden sind. Die Polizei hatte bei der Befreiungsaktion in einem berüchtigten Viertel unweit des Regierungssitzes Unterstützung vom Militär. Eines der Opfer sei gefesselt hinter einer Wand... weiter




Raumfahrt

Aufblasbares ISS-Modul im zweiten Anlauf entfaltet

Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Raumfahrtbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul "Beam" in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 22... weiter




Heftige Gefechte in Nordsyrien.  - © APAweb / REUTERS

Syrien

IS stürmt Rebellenstädte: Zehntausende eingekesselt7

  • Heftige Gefechte zwischen IS und Rebellen - Verteidigungsanlagen der Stadt Marea von Dschihadisten überrannt.
  • "Human Rights Watch" rechnet mit 165.000 Vertriebenen in Nordsyrien.
  • Erdogan kritisiert westliche Unterstützung für syrische Kurdenmiliz.

Damaskus. Kämpfer der Terrormiliz IS haben die Außenbezirke einer der letzten beiden Rebellenstädte nördlich von Aleppo in Syrien gestürmt. Die Dschihadisten, die bereits in den vergangenen Tagen in der Region gegen Aufständische nahe der türkischen Grenze vorgerückt waren, hätten am Samstag die Verteidigungsanlagen der Stadt Marea überrannt... weiter




Iraq's counter-terrorism service (CTS) reach al-Sejar village in Iraq's Anbar province, on the boundaries of Fallujah, on May 28, 2016, as they take part in a major assault to retake the city of Fallujah, from the Islamic State (IS) group..Iraq's CTS, the country's best-trained and most battle-tested fighting unit, deployed on the edge of Fallujah for the first time since an operation was launched to retake the jihadist-held city, CTS spokesman Sabah al-Noman said..The CTS led the assault on several other major towns, cities and strategic sites across the country that were retaken from the jihadists over the past two years. / AFP PHOTO / AHMAD AL-RUBAYE - © APA (AFP)

Irak-Kämpfe

Irakische Einheiten bereiten sich auf Einnahme Fallujas vor

Erstmals seit Beginn der irakischen Armeeoffensive auf die Jihadisten-Hochburg Falluja sind Eliteeinheiten auf die belagerte Stadt vorgerückt. Die Anti-Terror-Einheit CTS, die Polizei der Provinz Al-Anbar sowie örtliche Stammeskämpfer seien in zwei Lagern südlich und östlich von Falluja versammelt und könnten noch "in den nächsten Stunden" in die... weiter




Regierungskrise

Venezuela: Regierung und Opposition verhandelten im Ausland

Die sozialistische Regierung und die Opposition Venezuelas versuchen mit einem im Ausland eröffneten Dialog, die schwere Krise in dem südamerikanischen Ölstaat zu entschärfen. Vertreter beider Lager trafen sich zu Beratungen in der Dominikanischen Republik, berichtete der regionale Sender Telesur am Samstag... weiter




Am Dialog zwischen Opposition und Regierung nahm auf Regierungsseite unter anderem Außenministerin Delcy Rodriguez teil.  - © APAweb/AFP/MANDEL NGAN

Venezuela

Ein Ölstaat kurz vor dem Ruin

  • Regierung und Opposition Venezuelas verhandelten im Ausland

Santo Domingo. Die sozialistische Regierung und die Opposition Venezuelas versuchen mit einem im Ausland eröffneten Dialog, die schwere Krise in dem südamerikanischen Ölstaat zu entschärfen. Vertreter beider Lager trafen sich zu Beratungen in der Dominikanischen Republik, berichtete der regionale Sender Telesur am Samstag... weiter




Turkish President Recep Tayyip Erdogan listens to a speech during the closing cerenomy of the World Humanitarian Summit, on May 24, 2016 in Istanbul. .UN Secretary General Ban Ki-moon on Tuesday said he was disappointed most top world leaders had stayed away from the first humanitarian summit in Istanbul, saying concrete political action was now needed. / AFP PHOTO / OZAN KOSE - © APA (AFP)

IS

Erdogan verurteilt US-Hilfe für Kurdenmiliz im Anti-IS-Kampf

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Unterstützung der USA für kurdische Milizen im Kampf gegen die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) kritisiert. Damit verschärfte sich am Samstag ein schwelender Streit, in dem Fotos von US-Soldaten mit Uniformabzeichen der syrischen Kurdenmiliz YPG auf türkischer Seite zu neuer Verärgerung... weiter




(FILES) - A file picture taken on September 1, 2015 shows smoke billowing on the outskirts of Marea, in Syria's northern Aleppo district, during fighting between opposition fighters and Islamic State (IS) group jihadists. A source from the Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons (OPCW) declared on November 5, 2015 that mustard gas was used during summer fighting in Syria, but it was not clear by whom, in the flashpoint town of Marea. AFP PHOTO / ZAKARIYA AL-KAFI - © APA (AFP)

Bürgerkrieg

IS stürmte Außenbezirke von Rebellenstadt in Nordsyrien

Kämpfer der Terrormiliz IS haben die Außenbezirke einer der letzten beiden Rebellenstädte nördlich von Aleppo in Syrien gestürmt. Die Jihadisten, die bereits in den vergangenen Tagen in der Region gegen Aufständische nahe der türkischen Grenze vorgerückt waren, hätten am Samstag die Verteidigungsanlagen der Stadt Marea überrannt... weiter




Ein TTIP-Abschluss noch in diesem Jahr? Das zumindest sicherte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel dem US-Präsidenten Barack Obama zu. - © APAweb / AP, Carlos Barria

TTIP

Gabriel kritisiert Merkel: Keine Eile bei TTIP-Vertrag5

  • Kanzlerin hatte mit Barack Obama von Abschluss der Verhandlungen noch in diesem Jahr gesprochen.

Berlin. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei den Freihandels-Verhandlungen der EU mit den USA kritisiert und vor Eile gewarnt. "Es war falsch, dass die Bundeskanzlerin im Überschwang vor dem Obama-Besuch in Deutschland gesagt hat, wir können die Verhandlungen in jedem Fall in diesem Jahr... weiter




In Kaduwela, einem Vorort der Hauptstadt Colombo, versuchen  Rettungseinsätze die Schäden nach den schweren Erdrutschen zu beseitigen. - © APAweb/AFP/LAKRUWAN WANNIARACHCHI

Erdrutsch

Keine Hoffnung für Vermisste in Sri Lanka nach Unwettern

  • Mehrere Dörfer nach Erdrutschen verschüttet.

Colombo. Nach den schweren Erdrutschen in Sri Lanka haben die Behörden die Hoffnung aufgegeben, die etwa hundert vermissten Menschen noch lebend zu finden. Das nationale Katastrophenschutzzentrum erklärte am Samstag, in dem schwer betroffenen zentralen Bezirk Kegalle würden noch immer 99 Menschen vermisst... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. IS stürmt Rebellenstädte: Zehntausende eingekesselt
  2. Ein Ölstaat kurz vor dem Ruin
  3. 200 Mädchen in Kolumbien aus Sex-Gefangenschaft befreit
  4. Aufblasbares ISS-Modul im zweiten Anlauf entfaltet
  5. Die verhexten Kinder von Sokodé
  6. Gabriel kritisiert Merkel: Keine Eile bei TTIP-Vertrag
  7. TTIP soll noch in diesem Jahr fertig sein


Werbung