Migration

Libyen wünscht sich von EU bewaffnete Boote zum Küstenschutz

Die libyschen Behörden wünschen sich von der EU umfangreiches Material für den Küstenschutz. Unter anderem erbittet die Regierung des nordafrikanischen Bürgerkriegslandes 130 teils bewaffnete Boote von der Europäischen Union. Eine detaillierte Liste liegt nach einem Bericht des ARD/WDR-Europastudios in Brüssel vor... weiter




Staatsoberhaupt

Trump muss Pläne zu Mauerbau an Grenze zu Mexiko aufschieben

US-Präsident Donald Trump muss vorerst von einem seiner zentralen Wahlkampfversprechen abrücken: Der Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko ist gegenwärtig offenbar nicht zu finanzieren. Ein Entwurf für ein Budgetgesetz, das die beiden Kammern des US-Kongresses bis Freitag passieren muss, enthält keine Mittel für das Prestigeprojekt... weiter




Flucht

"Keine Deals mit Diktatoren"4

  • Wie Europa auf die Migrations- und Flüchtlingsfrage antworten soll, beschreibt eine neue Studie.

Wien. Die Zahlen sind schockierend: Über 65 Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht vor Krieg, Unruhen, Dürre, Hunger und bitterster Armut - das sind doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren. 24 Menschen pro Minute sehen sich nach Zahlen des UN-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen... weiter




Kanzler Christian Kern bei Premier Netanjahu in Jerusalem. - © ap/Bality

Israel

Harmonisch im Konflikt12

  • Kern setzt in Israel auf Pragmatismus. Netanjahu verweigert Sigmar Gabriel ein Treffen.

Jerusalem. Auf den ersten Blick sind sich die 17-jährigen Schülerinnen Rania und Hagar sehr ähnlich. Beide wirken selbstbewusst, haben lange braune Haare und tragen an den Knien aufgerissene Jeans. Doch die eine ist Palästinenserin und die andere jüdische Israelin. Dass sie beide Arabisch und Hebräisch sprechen und die Welt durch die Augen der... weiter




Die YPG erklärte, ihr Hauptquartier nahe der türkischen Grenze sei getroffen worden. - © APAweb / AFP, DELIL SOULEIMAN

Türkei

Viele Tote bei türkischen Luftangriffen in Syrien und Irak1

  • Mindestens 18 PKK-Kämpfer und YPG-Mitglieder kamen ums Leben.

Istanbul/Beirut. Bei Angriffen der türkischen Luftwaffe auf mutmaßliche Ziele der kurdischen Extremistengruppe PKK hat es in Syrien und im Irak zahlreiche Tote und Verletzte gegeben. Allein in Nordsyrien seien bei den Bombardements mindestens 18 Kämpfer und andere Mitglieder der Schwestermiliz YPG ums Leben gekommen... weiter




 Pinguine gibt es nur auf der Südhalbkugel. Sie können etwa 1,20 Meter groß werden. Sie leben im Meer und kommen nur zum Brüten ans Land. - © APAweb/AFP/THE PEW CHARITABLE TRUSTS, JOHN B. WELLERVideo

Welt-Pinguin-Tag

Inmitten von Pinguinen2

  • 3D-Video bietet antarktischen Rundblick und Einblick in das Leben einer Pinguin-Kolonie.

Genf. Vom heimischen Sofa aus auf eine Klippe in der Antarktis surfen und mitten in einer Pinguin-Kolonie stehen: Das macht ein 3D-360-Grad-Film des Vogelschutznetzwerks BirdLife International möglich.Rund um den Betrachter springen die flugunfähigen Seevögel an Land und schütteln sich erstmal das Wasser aus den Federn... weiter




USA

Erstmals seit 17 Jahren: Zwei Hinrichtungen an einem Tag

  • In Arkansas wurden zwei Häftlinge am selben Tag hingerichtet.

Washington. Zum ersten Mal seit 17 Jahren sind in den USA zwei Häftlinge am selben Tag hingerichtet worden. Die beiden in den 90er-Jahren wegen Vergewaltigung und Mordes zum Tode verurteilten Männer Jack Jones und Marcel Williams seien am Montag durch die Giftspritze getötet worden, teilte die Generalstaatsanwältin des US-Staats Arkansas... weiter




Regierungspolitik

Senat bestätigte US-Agrarminister Perdue

Rund drei Monate nach seiner Amtseinführung hat US-Präsident Donald Trump den vorletzten noch offenen Kabinettsposten besetzt. Der Senat billigte am Montag die Ernennung des früheren Gouverneurs des US-Staates Georgia, Sonny Perdue, zum neuen Landwirtschaftsminister. Zu Verzögerungen geführt hatten Medienberichten zufolge die zahlreichen... weiter




Erdbeben

Starkes Erdbeben erschütterte Küste Chiles1

Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Montagabend (Ortszeit) die Pazifikküste Chiles erschüttert. Wie die chilenische Erdbebenwarte mitteilte, lag das Zentrum des Bebens im Meer 72 Kilometer westlich von der Hafenstadt Valparaiso. Es seien weder Opfer noch größere Schäden verzeichnet worden, erklärte Chiles Innenminister Mario Fernandez... weiter




Konflikte

Erneut zwei Tote bei Protesten gegen Venezuelas Staatschef

Bei Protesten gegen Venezuelas Staatschef Nicolas Maduro sind am Montag erneut zwei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden die Opfer aus zwei Städten im Westen des Landes gemeldet. Damit stieg die Zahl der Toten seit Beginn der Protestwelle gegen den sozialistischen Präsidenten Anfang April auf 23... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Keine Deals mit Diktatoren"
  2. Straffreies staatliches Töten
  3. Harmonisch im Konflikt
  4. Buhrufe gegen Ivanka Trump
  5. Riesenspinne in Nordmexiko entdeckt
  6. Deutsch-Israelische Gesellschaft kritisiert Gabriel
  7. Trump muss Pläne zu Mauerbau an Grenze zu Mexiko aufschieben