Sambia

Bus reißt 17 Menschen in den Tod

Bei einem Busunglück in Sambia sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Das Fahrzeug sei nahe Luangwa östlich der Hauptstadt Lusaka von einer Klippe gestürzt, teilte am Mittwoch eine Polizeisprecherin mit. Unter den Toten sind demnach drei Jugendliche. Mindestens 48 Menschen seien bei dem Unfall am späten Dienstagabend zudem verletzt worden... weiter




Italien

Flüchtlingsboot im Mittelmeer gekentert - mindestens 20 Tote1

  • Das Unglück ereignete sich 30 Meilen vor der libyschen Küsten - die Suche nach Vermissten läuft.

Rom. Im Mittelmeer ist am Mittwoch erneut ein Flüchtlingsboot gekentert. Dabei starben nach Angaben der italienischen Küstenwache mindestens 20 Personen. Insgesamt befanden sich 500 Flüchtlinge an Bord des Schiffes, weshalb befürchtet wird, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen wird. Die Suche nach Vermissten sei noch im Gange... weiter




Trump und seine Gemahlin in dritter Ehe. - © APAweb/Reuters, Alessandro Bianchi

US-Präsident

Wie religiös ist Trump?4

  • US-Präsident nach Besuch zentraler Heimstätten dreier Weltreligionen.

Washington/Vatikanstadt.  Trump ist einer der am wenigsten gottesfürchtigen Präsidenten der US-Geschichte. Er befindet sich damit im krassen Gegensatz zu fast allen anderen republikanischen Präsidenten und Kandidaten, die ihre Religiosität auch im Amt oft mit Inbrunst lebten. Trump wurde nicht wegen seiner Frömmigkeit Präsident... weiter




Die Besteigung des Mount Everest ist eine lebensbedrohliche Herausforderung, selbst für geübte Bergsteiger. - © APAweb/AP, Tashi Sherpa

Mount Everest

Tod in der Todeszone4

  • Wieder wurden am Mount Everest vier Bergsteiger tot aufgefunden.

Kathmandu. Unterhalb des Gipfels des Mount Everest sind auf 7.950 Metern Höhe die Leichen von vier Bergsteigern entdeckt worden. Die Toten wurden im sogenannten "Lager 4" von Rettungskräften gefunden, die eigentlich nach einem anderen verunglückten Kletterer gesucht hatten. Nach Angaben der nepalesischen Tourismusbehörde vom Mittwoch handelt es... weiter




UN-Sicherheitsrat

Uneinigkeit bei Nordkorea-Sanktionen4

  • China beharrt bei Dringlichkeitssitzung auf Dialog.

New York. Auch nach einem erneuten Raketentest Nordkoreas hat sich der UN-Sicherheitsrat nicht auf schärfere Sanktionen gegen das kommunistische Land einigen können. China beharrte bei einer Dringlichkeitssitzung hinter verschlossenen Türen am Dienstag in New York weiter auf Dialog, wie der Botschafter des Landes, Liu Jieyi, vor Journalisten sagte... weiter




Ägypten

Kern trifft auf Präsident Al-Sisi

  • Terror, Flucht und Wirtschaft: Breites Themenspektrum beim ägyptisch-österreichischen Treffen.

Kairo/Abu Dhabi.  In Kairo wird Bundeskanzler Christian Kern Präsident Abdel Fattah al-Sisi und Regierungschef Sherif Ismail treffen. Neben Themen wie Terror und den regionalen Konflikten samt Folgen wie der Flüchtlingsfrage werden Wirtschaftsfragen dominieren. Am Abend reist der Kanzler in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) weiter... weiter




US-Präsident Trump (re.) bei seiner Privataudienz beim Papst in Rom.  - © APAweb/Reuters, Alessandra Tarantino

Trump in Rom

Sprechen wir über den Weltfrieden

  • Erstes Treffen zwischen US-Präsident Trump und Papst Franziskus.

Vatikanstadt. US-Präsident Donald Trump und Papst Franziskus sprachen am Mittwoch über Weltfrieden und interreligiösen Dialog. Dabei wurde besonders auf die Lage im Nahost, sowie auf den Schutz der verfolgten christlichen Gemeinschaften hingewiesen, teilte der Vatikan nach Trumps Besuch beim Papst mit... weiter




Erdrutsch

Berühmter Highway 1 in Kalifornien nach Erdrutsch gesperrt4

Ein riesiger Erdrutsch hat einen Teil des berühmten Highway 1 an der Küste Kaliforniens verschüttet. Eine Million Tonnen Erde und Steine rutschten einen Berg herab auf die malerische Route und in den Pazifik, so die Verkehrsbehörden am Dienstag. Menschen kamen nicht zu Schaden: Die bei Touristen äußerst beliebte Straße war an der Stelle bereits... weiter




USA

Trump lobt Duertes Todesschwadrone

  • Willkürliche Morde auf den Philippinen gefallen dem US-Präsidenten.

US-Präsident Donald Trump hat den umstrittenen Anti-Drogen-Kampf des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte einem Bericht zufolge in den höchsten Tönen gepriesen. Duterte mache dabei einen "sagenhaften Job", heißt es in einem Gesprächsprotokoll eines Telefonats der Beiden von Ende April, aus dem die Washington Post zitierte... weiter




Eigenheim

Neubauten in den USA verkaufen sich schlecht

 In den USA ist das Geschäft mit Eigenheimen im April schlechter gelaufen als gedacht. Die Zahl der verkauften Neubauten fiel um 11,4 Prozent zum Vormonat auf eine Jahresrate von 569.000 Einheiten, wie das Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Im März war noch der höchste Stand seit fast neuneinhalb Jahren gemeldet worden... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Trumps rüpelhaftes Benehmen empört Twitter-Nutzer
  2. Kompliziertes Verhältnis
  3. Emanzipation auf Kenianisch
  4. Chiquita zahlte Millionen an bewaffnete Akteure
  5. Trumps Einreiseverbot landet vor dem Supreme Court
  6. Tierschützer gegen Kreuzfahrtschiffe
  7. 35 Tote bei Angriff der US-geführten Koalition in Syrien