Ein Markt in der Hauptstadt Antananarivo wird vorsorglich desinfiziert. - © afp

Madagaskar

Angst vor der Lungenpest13

  • Weltweit schwerste Pest-Epidemie seit mehr als 20 Jahren - Krankheit wäre mit Antibiotika rasch und effizient heilbar.

Antananarivo. "Die Lungenpest hat zu Panikkäufen geführt", sagt ein Apotheker im Zentrum von Antananarivo. Seine Vorräte an OP-Masken seien aufgebraucht, 2500 Stück habe er verkauft. Er sei nicht auf die große Nachfrage vorbereitet gewesen. "Es ist das erste Mal, dass ich einen Ausbruch von Lungenpest in der Hauptstadt erlebe... weiter




Extreme Wetterereignisse wie Überschwemmungen (links Anfang September im indischen Agartala) und Hitzewellen gefolgt von Waldbränden (rechts Ende August nahe Bribir, Kroatien) werden immer häufiger. - © reuters/j.Dey/E. TuzlakInterview

Klimawandel

"Es geht ums Überleben"5

  • Wir müssen lernen, uns gegen die Folgen des Klimawandels zu wappnen, sagt Louise Baker von den VN.

"Wiener Zeitung": Forscher warnen, dass extreme Hitze in Bangladesch, Pakistan und Indien bis zum Ende des Jahrhunderts bis zu eine Milliarde Menschen vertreiben könnte. Wir blicken beim Thema Klimawandel und Migration vor allem nach Afrika, aber was ist mit dem Rest der ärmeren Welt? Louise Baker: In Asien lebt die größte Zahl an Menschen... weiter




Die Waldbrände sind die tödlichsten in der Geschichte Kaliforniens. - © APAweb / AP Photo, Marcio Jose Sanchez

Kalifornien

Größte Waldbrände in der Geschichte

  • 40 Tote, 5.700 zerstörte Gebäude, eine verkohlte Fläche von der Größe New York Citys, so die bisherige Bilanz.

San Francisco. Schon eine Woche wüten die Buschbrände in Nordkalifornien - und noch immer können die Behörden keine Entwarnung geben. Im Gegenteil: Starke Winde fachten die Feuer am Wochenende stellenweise weiter an. 40 Tote, mehr als 5.700 zerstörte Gebäude und eine verkohlte Fläche von der Größe New York Citys - das ist die vorläufige Bilanz der... weiter




Entführung

In Pakistan entführte kanadische Familie wieder zuhause2

Nach fünf Jahren in Geiselhaft ist die in Pakistan befreite Familie Boyle nach Kanada zurückgekehrt. Nach ihrer Ankunft erklärte Joshua Boyle, die Entführer hätten eines seiner Kinder im Säuglingsalter getötet und seine Ehefrau vergewaltigt. Bei der Fahndung nach den Hintermännern der Geiselnahme wurden am Sonntag vier pakistanische Soldaten... weiter




Regierungspolitik

Regionalwahlen in Venezuela begonnen

Nach monatelangen Massenprotesten gegen Präsident Nicolas Maduro sind am Sonntag in Venezuela Regionalwahlen abgehalten worden. 18 Millionen Stimmberechtigte waren in dem südamerikanischen Land aufgerufen, die Gouverneure der 23 Bundesstaaten neu zu wählen. Die Wahl gilt als Test für Regierung und Opposition... weiter




Staatsoberhaupt

Chinas Kader preisen Xi Jinping vor Parteikongress

Mit einem Loblied auf Staats- und Parteichef Xi Jinping hat Chinas Kommunistische Partei die letzten Vorbereitungen für ihren wichtigen Kongress am kommenden Mittwoch abgeschlossen.  In der ersten Amtszeit des Präsidenten seien "große Durchbrüche" erzielt worden, um Reformen zu vertiefen. Auch habe die wirtschaftliche Entwicklung des Landes "große... weiter




Bürgerkrieg

Kurdische Miliz: Syrische IS-Hochburg Raqqa vor dem Fall

Die einstige IS-Hochburg Raqqa (Rakka) steht nach Angaben der syrischen Kurden-Miliz unmittelbar vor der vollständigen Eroberung. Am Sonntag habe die von den USA unterstützte Milizenallianz Syrische Demokratische Kräfte (SDF) den entscheidenden Angriff gestartet, um die letzten IS-Kämpfer aus der Stadt zu vertreiben... weiter




Die Millionenstadt im Norden des Irak war drei Jahre lang das Zentrum der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Von hier aus überrannten die Extremisten im Sommer 2014 große Teile des Landes. - © APAweb/REUTERS, Mohammed SalemReportage

Mossul

Die tote Stadt, die leben will2

  • Die Millionenstadt im Norden des Irak war drei Jahre lang das Zentrum der Terrormiliz Islamischer Staat.

Mosul. Khaled al-Jabouri kann sich noch genau daran erinnern, wie dieser Platz früher aussah. Dort drüben die Gemüsehändler, daneben Restaurants und Cafes, das Leben pulsierte. "Es war immer voll hier, das ist das Zentrum Mossuls", sagt der grauhaarige Mann mit einer Stimme, die von Zigaretten heiser geworden ist... weiter




Anschlag

Mehr als 230 Tote nach Anschlag in Mogadischu

Bei dem schwersten Bombenanschlag in der Geschichte Somalias sind in der Hauptstadt Mogadischu am Samstag mehr als 230 Menschen getötet worden. Der Leiter des Madina-Krankenhauses, Mohamed Yusuf, bestätigte den Tod von 221 Menschen, das Erdogan-Krankenhaus sprach von weiteren zehn Toten. Zudem wurden demnach bei der Explosion einer Lastwagenbombe... weiter




Atompolitik

Trump setzt auf Konfrontation mit dem Iran

US-Präsident Donald Trump setzt im Atomkonflikt mit dem Iran weiter auf Konfrontation und löst damit international Besorgnis aus. Auch Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) sprachen sich für das Abkommen aus. Dieses sei "ein wesentlicher Hebel zur Stabilität im Nahen Osten"... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Keine Scheu vor Deal mit Rechten
  2. "Nächstes Nordkorea vor der Tür"
  3. Militärbündnis erklärt Rakka für befreit
  4. Iran steht nach wie vor zum Atom-Deal
  5. Die großen Visionen von Präsident Xi
  6. Täglich sterben 15.000 Kleinkinder
  7. Santiago Maldonado bleibt verschwunden


Werbung