Ebola

Streik in Klinik in Sierra Leone1

  • Fast 30 Mitarbeiter gestorben, Dutzende Festnahmen aus Furcht vor Seuche in Nigeria.

Freetown/Conakry/Lagos. Rückschlag für die Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika: Das Gesundheitspersonal in einem der beiden Ebola-Behandlungszentren Sierra Leones ist nach dem Tod von mittlerweile fast 30 Kollegen in Streik getreten. Die Klinik verfüge nur über eine Krankentrage und diese sei kaputt... weiter




Verkehrsunfall

Neun Tote bei Busunglück in Bolivien

Bei einem Busunglück im Westen von Bolivien sind neun Menschen ums Leben gekommen. Der Bus sei am Samstag nahe der Ortschaft Challapata auf der Fernstraße Panamericana von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur ABI. In dem Bus waren viele ausländische Touristen... weiter




Zuschauer bei Dragon-Con-Parade in Atlanta - © EPA

Festival

Zehntausende feierten Sci-Fi-Festival in Atlanta

Science-Fiction, Comics und schrille Kostüme: Zehntausende Menschen sind in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia zum alljährlichen "Dragon Con"-Festival zusammengekommen. Das viertägige Festival, bei dem es unter anderem Paraden und Diskussionsrunden gibt, zieht vor allem Fans von Comicbüchern und Science-Fiction-Serien an... weiter




In Sierra Leone gibt es den ersten Ebola-Fall. - © APAweb/AP, Michael Duff

Ebola

Erster Fall im Senegal2

  • In Westafrika steigen die Infektionszahlen immer schneller an, 550 neue Fälle in einer Woche.

Paris/Freetown/Conakry. Die Ebola-Epidemie breitet schneller und weiter aus. Am Freitag erreichte das Virus mit dem Senegal das fünfte Land in Westafrika. Gesundheitsministerin Awa Marie Coll Seck bestätigte den ersten Fall in dem Land. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte mit, die Zahl der Infektionen sei in der vergangenen Woche stärker... weiter




Bergbau

Grubenunglück in Nicaragua: 20 Bergleute gerettet

Fast zwei Tage nach dem Einsturz einer illegalen Goldmine im Nordosten Nicaraguas sind die meisten der 27 verschütteten Bergleute gerettet worden. Fünf Menschen würden in der illegal betriebenen Mine in einer entlegenen Bergregion unweit der Atlantikküste noch vermisst. Nach ihnen werde weiter gesucht... weiter




"Unsere Technik kann man nicht kopieren, man muss sie lernen, verstehen, wie das Wasser funktioniert", sagt der Lausch-Fischer Harun Muhammad. - © APA / Reuters, Tim Wimborne

Malaysia

Die letzten Fisch-Lauscher1

  • Nur noch wenige Malaysier beherrschen die alte Fangtechnik Schwärme per Gehör zu orten.

Kuala Lumpur. Harun Muhammad taucht in die blauen Tiefen und sperrt Augen und Ohren weit auf - der 68-jährige Malaysier ist einer der letzten Fischer, die Schwärme per Gehör orten. Es ist eine aussterbende Kunst: Angesichts abnehmender Fänge und zunehmender Unterwassergeräusche verlassen sich andere Fisch-Lauscher inzwischen auf moderne... weiter




Syrische Flüchtlinge unterwegs in Richtung Libanon. - © APAweb /EPA

Syrien

"Größte humanitäre Notlage unserer Zeit"3

  • Laut UNHCR ist fast die Hälfte aller Syrer wegen des Bürgerkriegs auf der Flucht.

Genf. Drei Millionen Syrer sind nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen wegen des Bürgerkrieges in Nachbarländer geflüchtet. Der Strom von Hilfesuchenden reiße nicht ab, erklärte das Flüchtlingswerk UNHCR in Genf. Weitere 6,5 Millionen Menschen wurden demnach innerhalb des Landes vertrieben. Damit seien fast die Hälfte aller Syrer auf der Flucht... weiter




Drogen

Größter Schlag gegen Drogenhandel in Peru

Beim größten Schlag gegen den Drogenhandel in Peru sind bis zu zehn Tonnen Kokain sichergestellt worden. Das Rauschgift wurde in einem Kohledepot in Huanchaco in der nordperuanischen Provinz Trujillo gefunden, wie die Nachrichtenagentur Andina berichtete. Bis Donnerstagabend (Ortszeit) waren 7,6 Tonnen Kokain aus Kohlesäcken geholt worden... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Deutschland beliefert Kurden mit Waffen
  2. Streik in Klinik in Sierra Leone
  3. NATO will neue Eingreiftruppe in Osteuropa
  4. Peking will streng prüfen
  5. Irakische Armee drang in belagertes Amerli vor
Meistkommentiert
  1. Polizei erschießt weiteren Schwarzen
  2. Israel will Hamas-Führung ausschalten
  3. IS-Video zeigt Enthauptung eines US-Journalisten
  4. US-Justizminister verspricht "faire Untersuchung"
  5. Eine Polizei im Militärmodus

Werbung



Todesfall

Richard Attenborough gestorben

20140825attenborough - © APAweb / EPA, Daniel Deme London. Der britische Schauspieler und Regisseur Richard Attenborough ist tot. Der Oscar-Preisträger sei am Sonntag im Alter von 90 Jahren gestorben... weiter




Todesfall

Der Zweifel diente ihm als Motor

20140824flicker - © APAweb / Stefan Olah Wien. Von all den jungen Filmemachern, die ab Ende der 90er Jahre das viel beschworene "österreichische Filmwunder" in Gang setzten... weiter




Peter Scholl-Latour

"Der letzte Welterklärer" ist tot

Germany Scholl-Latour Obit - © APAweb / AP, Tim Brakemeier Berlin. Er war Regierungssprecher im Saarland, "stern"-Chefredakteur, TV-Korrespondent in Paris - doch am wohlsten fühlte er sich in Krisengebieten... weiter




Todesfall

Ein Baumeister, der sein Wissen bis zuletzt weitergab

Horst Pöchhacker als Porr-Chef, 2006. - © apa/Sc hlager Wien. "Ein Generaldirektor ist ein ganz normaler Mensch. Er weiß es nur nicht" - nach einem Vierteljahrhundert an der Spitze des Baukonzerns Porr nahm... weiter






Bundespräsident Heinz Fischer (links) mit Bundeskanzler Werner Faymann (Mitte) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner bei der Angelobung der neuen Regierungsmitglieder.

1.9.2014: Ein Bub vom Stamm der Musqueam im Norden von Vancouver, Kanada. Die Ausstellung 'Transmutaciones', in Guayaquil, Ecuador zeigt unter anderem ein Teeservice von Alexandra Cedeno aus menschlicher Plazenta angefertigt. Link: <a href="http://www.museodeguayaquil.com/  " target="_blank"> Museo de Guayaquil </a>

Alejandro Gonzalez Inarritu. "Breaking Bad" heißt der klare Sieger der diesjährigen Emmys. Die düstere Krimiserie um den Drogenbaron Walter White räumte gleich sechs goldene Statuen ab.