• vom 29.12.2017, 07:56 Uhr

Weltchronik

Update: 29.12.2017, 08:12 Uhr

Extreme Wetterbedingungen

Bis zu minus 40 Grad in Kanada und den USA




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP, dpa

  • US-Präsident Donald Trump macht sich angesichts der Kälte über die globale Erwärmung lustig.

In New York ist es kalt und soll es auch zu Silvester sein. - © APAweb/AP, Frank Franklin II

In New York ist es kalt und soll es auch zu Silvester sein. © APAweb/AP, Frank Franklin II

Kanada/Hamilton (Ontario)/New York/Washington. Bittere Kälte mit Temperaturen von bis zu minus 40 Grad haben am Donnerstag Kanada und weite Teile der USA im Griff gehalten. Am Morgen fielen die Temperaturen in Geraldton in der kanadischen Provinz Ontario auf minus 40 Grad. Nach Angaben von Meteorologen war es zuletzt 1993 ähnlich kalt in Ontario und Quebec.

Die kanadischen Gesundheitsbehörden warnten vor Gefahren: Ab minus 35 Grad drohten binnen zehn Minuten Erfrierungen an nicht bedeckter Haut.

Obdachlosenunterkünfte kämpfen mit massivem Andrang 

Obdachlosenunterkünfte kämpfen mit massivem Andrang. Den kanadischen Automobilclub erreichen nach eigenen Angaben tausende Notrufe, allein mehr als 7000 in Quebec. Feuerwehren berichteten von gefrorenem Löschwasser in Schläuchen.

Auch Teile der USA erleben zurzeit die kältesten Wintertage seit Jahrzehnten. Hinzu kommen zum Teil heftige Schneefälle. Im New Yorker Stadtteil rings um den Times Square wurden trotz der Eiseskälte zur Silvesterfeier am Sonntag rund zwei Millionen Besucher erwartet - bei vorhergesagten minus zehn Grad. Meteorologen zufolge sind das die niedrigsten Temperaturen zur Jahreswende seit etwa einem halben Jahrhundert. Die Silvesterfeiern am Times Square haben eine Tradition von 110 Jahren.

Trump: "Könnten ein bisschen vomTreibhauseffekt gebrauchen" 

Präsident Donald Trump hat sich angesichts eines massiven Kälteeinbruchs in weiten Teilen der USA über die globale Erwärmung lustig gemacht. "Im Osten könnt es der KÄLTESTE Silvesterabend werden, der jemals registriert wurde", schrieb der Republikaner am Donnerstag auf Twitter.

"Vielleicht könnten wir ein bisschen von dem guten alten Treibhauseffekt gebrauchen, vor dem sich unser Land - anders als andere Länder - mit Zahlungen von BILLIONEN VON DOLLAR hatte schützen wollen. Zieht euch schön warm an!"

Mit seinem Hinweis auf die Billionen Dollar bezog sich Trump offensichtlich auf den Pariser Klimavertrag. Die USA hatten ihn unter Präsident Barack Obama unterzeichnet, aber Trump den Ausstieg daraus angekündigt.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-12-29 08:03:28
Letzte ─nderung am 2017-12-29 08:12:53



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Russland hilft uns bei Nordkorea überhaupt nicht"
  2. Im Meer breiten sich vier Ölteppiche aus
  3. Syriens Regierung nimmt an Gesprächen in Wien teil
  4. Ein Top-Attest vom Leibarzt
  5. Die Welt im Krisenmodus
  6. Schwere Ölkatastrophen im Meer
  7. Tillerson fordert "klaren Blick" für möglichen Krieg

Werbung




Todesfall

"Oh Happy Day"-Sänger Edwin Hawkins gestorben

20180116Hawkins - © APAweb/Brad Barket/Invision/AP San Francisco. Weltbekannt wurde er mit dem Gospel-Song "Oh Happy Day" aus dem Jahr 1969: US-Sänger Edwin Hawkins ist tot... weiter




1971-2018

Sängerin der Cranberries gestorben

20180115FRANCE-MUSIC-FESTIVAL-COGNAC - © APAweb/ AFP, GUILLAUME SOUVANT Dublin. Wie der irische Rundfunk berichtet ist die irische Sängerin und Frontfrau der  "Cranberries" Dolores O'Riordan im Alter von 46 Jahren... weiter




Todesfall

Ex-Motörhead-Gitarrist Eddie Clarke mit 67 verstorben

20180111motoer - © APAweb/AFP, Dani Pozo London. Eddie Clarke ist im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Dies gab seine ehemalige Band Motörhead auf ihrer... weiter




Todesfall

Johnny Hallyday tot

20171206Hallyday - © APAweb/AP, Jacques Brinon Paris. Generationen von Franzosen haben ihn angehimmelt und gefeiert. Mit seinen Konzerten füllte Johnny Hallyday die größten Säle und Stadien bis zum... weiter






Werbung


Werbung