John Kerry telefoniert vor dem Treffen mit Amtskollegen aus aller Welt. - © APAweb/REUTERS, Charles Dharapak

Nahostkonflikt

Außenminister beraten in Paris

  • Kerry trifft Amtskollegen unter anderem aus Frankreich, Deutschland und Großbritannien, Feuerpause im Gaza-Streifen.

Paris. Wenige Stunden nach Inkrafttreten der zwölfstündigen Feuerpause werden am Samstag zahlreiche Außenminister in Paris über die Lage im Gazastreifen beraten. Nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP werden zu dem Treffen neben US-Außenminister John Kerry und seinem französischen Amtskollegen Laurent Fabius auch Deutschlands... weiter




Militär

Israel sucht auch bei Waffenruhe nach Tunneln1

Israel will am Samstag auch während einer zwölfstündigen humanitären Waffenruhe seine Aktivitäten zur Lokalisierung und Zerstörung von Tunneln der Hamas im Gazastreifen fortsetzen. Wie das israelische Militär am Samstag bestätigte, sollen die Waffen ab 08.00 Uhr israelischer Ortszeit (07.00 Uhr MESZ) schweigen... weiter

  • Update vor 14 Min.



Nahostkonflikt

Gerangel um Waffenruhe

  • US-Außenminister wollte längerfristige Friedenslösung in Nahost unter Vermittlung von EU und USA.

Gaza/Tel Aviv. Waffenruhe oder keine Waffenruhe: Diese Frage sorgte am Freitagabend für Verwirrung. Zuerst berichtete das Staatsfernsehen, dass Israel eine von US-Außenminister John Kerry vorgeschlagene Waffenruhe in der jetzigen Form ablehnt. Kurze Zeit später erklärte ein hochrangiger amerikanischer Beamter... weiter




Migration

Obama droht Kindermigranten erneut mit Abschiebung

US-Präsident Barack Obama hat mit seinen Kollegen aus Honduras, El Salvador und Guatemala über die humanitäre Krise wegen des massiven Zustroms von Kindern und Jugendlichen aus Mittelamerika beraten. Juan Orlando Hernandez, Salvador Sanchez Ceren und Otto Perez Molina trafen am Freitag mit Obama im Weißen Haus zusammen... weiter




Bauern in El Salvador fürchten, dass Marktriesen wie Monsanto ihnen ihre Existenzgrundlage nehmen könnten. - © afp/Cortez

El Salvador

Monsanto mortale7

  • El Salvadors Saatgut-Markt droht die Überschwemmung mit möglicherweise höchst gesundheitsschädlichen Monsanto-Produkten.

San Salvador/Washington. Die Bewohner des kleinen zentralamerikanischen Küstenstaates El Salvador sind es gewohnt, sich mit höheren Mächten anlegen zu müssen. Mal sind es die großen Bergbaugesellschaften, mal die von kriminellen Banden ausgehende Gewalt, die ihnen das Leben zur Hölle machen. Seit Kurzem gibt es für sie Gründe... weiter




Gefrorene Zeit. Der Checkpoint Kalandia 2002 und heute - ein Brennpunkt des Konflikts. - © Seifert, epa

Israel

Die dritte Intifada5

  • Die Chronik eines scheinbar unlösbaren Konflikts biblischen Ausmaßes.

Jerusalem/Ramallah/Wien. Es war im Sommer 2002, in Jerusalem explodierten Bomben in Bussen und Hotellobbys und der Compound von PLO-Chef Jassir Arafat in Ramallah wurde von der israelischen Armee belagert. Einige Büros lagen in Trümmern, kurz davor war dort gekämpft worden. Es war die Zeit der zweiten - von 2000 bis 2005 dauernden - Intifada... weiter




Die Angriffe auf Gaza haben die Palästinenser in Israel radikalisiert. - © reuters/Suhaib Salem

Nahostkonflikt

Palästina erhebt sich aus Israels Mitte4

  • Gaza-Konflikt politisiert arabische Minderheit in Israel.

Gaza. Der 31-jähriger Waseem Husary und sein Bruder waren gerade am Weg zu einer Anti-Kriegsdemo, als sie in der gemischt arabisch-jüdischen Stadt Haifa niedergeschlagen wurden. "Wir haben Arabisch gesprochen, sie sind auf uns zu gerannt und riefen: ‚Geht ihr zur Demo? Tod den Arabern!‘ Dann gingen sie auf uns los... weiter




Zigtausende Kinder fliehen aus zentralamerikanischen Ländern in die USA, um Armut und Kriminalität zu entkommen. - © APAweb / AP, Eduardo Verdugo

USA-Flüchtlingskrise

Kinder an der Grenze: Eine No-Win-Situation1

  • Obama trifft Amtskollegen um Migrationsströme zu besprechen - 57.000 Kinder erreichten seit Oktober US-Grenzen.

Washington. Politiker kämpfen mit den Tränen und regierungstreue US-Staaten weisen verzweifelte Bitten aus Washington zurück. Die Kinder an der Grenze werden für die USA zur politischen No-Win-Situation. Plötzlich sind die Zäune da. Fast über Nacht haben Bauarbeiter die leer stehende Lagerhalle im texanischen McAllen in ein Flüchtlingslager für... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Galgen wartet - Irans Justiz zeigt Härte
  2. Monsanto mortale
  3. Wachsende Insel vor Tokio
  4. Gerangel um Waffenruhe
  5. Sex, Macht und T-Shirts
Meistkommentiert
  1. Immer mehr weist auf Abschuss des Passagierflugzeugs hin
  2. Experten untersuchen die Absturzstelle
  3. "Es gibt auch im Dschungel Regeln"
  4. Israel setzt Angriffe fort - Bisher fast 570 Tote
  5. Kein Fortschritt bei den Wiener Gesprächen

Werbung




Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh.

Seit Oktober erreichten allein aus Mittelamerika mehr als 57.000 unbegleitete Kinder die Grenze. Sie fliehen vor Gewalt, Kriminalität und schlechten wirtschaftlichen Aussichten in ihren Heimatländern. 25.7.2014: Ein Pinguin taucht im Frankfurter Zoo ab.

Freie Bahn für Ebbe und Flut: Zum Klosterfelsen Mont-Saint-Michel gelangen Besucher künftig über eine Stelzen-Brücke des österreichischen Architekten Dietmar Feichtinger. Link: <a href="http://www.ot-montsaintmichel.com/index.htm" target="_blank"> Mont-Saint-Michel </A> Streets musicians can be seen up and down the cobblestone side streets of Lviv.

Werbung