Tod

Margot Honecker in Chile gestorben

Die frühere DDR-Ministerin für Volksbildung, Margot Honecker, ist tot. Die Witwe von DDR-Staats- und SED-Parteichef Erich Honecker starb fernab von Deutschland im selbst gewählten chilenischen Exil. Sie wurde 89 Jahre alt. Mehr als ein Vierteljahrhundert hatte die Ex-Funktionärin mit eiserner Hand sozialistische Ideologie an Schulen und in... weiter




Eine Plane für alle: In den provisorischen Zelten leben oft mehrere Familien auf engstem Raum zusammen. - © Biach

Syrien

Die Stadt an der Grenze2

  • Im türkischen Reyhanli werden schwerverletzte Flüchtlinge in improvisierten Spitälern versorgt.

Reyhanli. Bereits in den frühen Morgenstunden ist der Menschenandrang vor dem Eingang des Emel-Hospitals außerhalb der türkischen Stadt Reyhanli enorm. Die in mehreren weißen Baucontainern eingerichtete Klinik liegt keine 50 Meter von der Grenze entfernt. Seit dem Ausbruch der Kampfhandlungen im benachbarten Syrien vor mehr als fünf Jahren... weiter




Drogen

Kolumbien autorisiert Luftangriffe gegen organisiertes Verbrechen

  • Einsatz des Militärs gegen drei Kartelle geplant, Kritik von Experten.

Bogota. Die kolumbianische Regierung will Kampfflugzeuge gegen das organisierte Verbrechen einsetzen. Der Senat gab Donnerstagabend (Ortszeit) grünes Licht für Luftangriffe gegen die drei größten Kartelle, den Usuga-Clan, die Los Pelusos und die Los Puntilleros, wie Verteidigungsminister Luis Carlos Villegas mitteilte... weiter




Flüchtlingslager nahe Aleppo, Aufnahme vom Febaur 2016. - © APAweb/AFP, MUJAHED ABUL JOUD

Syrien

Luftangriff auf Flüchtlingslager3

  • UNO vermutet Kriegsverbrechen, Syrische Armee weist Verantwortung für Angriff zurück.

Damaskus. Bei einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager in einem von Rebellen kontrollierten Gebiet im syrischen Grenzgebiet zur Türkei sind mindestens 28 Menschen getötet worden. Dies teilten Aktivisten der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Unter den Toten seien Frauen und Kinder, fügte die Organisation hinzu... weiter




Frauen und Männer

Rüge für North Carolina wegen Transgender-Gesetz

Das US-Justizministerium hat den US-Staat North Carolina wegen dessen umstrittener Transgender-Gesetzgebung zurechtgewiesen. Laut Ministerium verstößt das viel kritisierte Gesetz, das die Staatsregierung vor einigen Wochen verabschiedet hatte, gegen die Bürgerrechte. Die Behörde drohte dem Staat laut "New York Times" an... weiter




WASHINGTON, DC - APRIL 28: Speaker of the House Paul Ryan (R-WI) answers questions during his weekly news conference at the U.S. Capitol April 28, 2016 in Washington, DC. Ryan touched on a range of issues during his remarks including the recent performance of the U.S. economy. Win McNamee/Getty Images/AFP.++ KEINE NUTZUNG IN TAGESZEITUNGS-BEILAGEN! NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG IN TAGESZEITUNGEN, TAGESAKTUELLER TV-BERICHTERSTATTUNG (AKTUELLER DIENST) UND DIGITALEN AUSSPIELKANÄLEN (WEBSITES/APPS) IM UMFANG DER NUTZUNGSVEREINBARUNG. SÄMTLICHE ANDERE NUTZUNGEN SIND NICHT GESTATTET.++ - © APA (AFP)

Wahlkampf

Führender Republikaner Ryan vorerst gegen Trump

Nach der praktisch besiegelten US-Präsidentschaftskandidatur des umstrittenen Quereinsteigers Donald Trump werden bei den US-Republikanern Spaltungstendenzen sichtbar. Der Präsident des US-Abgeordnetenhauses, der Republikaner Paul Ryan, sagte am Donnerstag im US-Fernsehen auf die Frage, ob er Trump unterstützen werde: "So weit bin ich im Moment... weiter




Donald Trump und Anhänger in Charleston, West Virginia.  - © APAweb/AFP, BRENDAN SMIALOWSKI

USA

Mit Donald leben lernen24

  • Nachdem Trump als Präsidentschaftskandidat der Republikaner feststeht, fangen allmählich die Aufräumarbeiten an.

Washington D.C. Feind, Erzfeind, Parteifreund: Lange dauerte es nicht, bis die Gegenbewegung Form und Gesicht annahm. Ben Sasse, 44 Jahre alt, seit einem Jahr dient der Absolvent der Eliteuniversität Yale dem Bundesstaat Nebraska als Senator. Nachdem Sasse Republikaner ist, handelt es sich um einen relativ sicheren Job... weiter




An Afghan security personnel keeps watch at the site of a car bomb attack at the gate of a government office in the Puli Mahmood Khan neighbourhood of Kabul on April 19, 2016....A powerful Taliban car bomb followed by a fierce firefight left many people dead or wounded in Kabul April 19, the Afghan president said, a week after the insurgents launched their annual spring offensive. / AFP PHOTO / SHAH MARAI - © APA (AFP)

Konflikte

Zahl der Konfliktopfer in Afghanistan auf 15.000 verdoppelt

In Afghanistan sind im vergangenen Jahr 15.000 Menschen getötet worden, doppelt so viele wie 2014. Das geht aus einem Bericht des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) hervor. Der Anstieg der Opfer in Afghanistan sei der höchste bei Konflikten weltweit, sagte IISS-Direktor John Chipman bei der Vorstellung der Untersuchung am... weiter




zurück zu Welt



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Margot Honecker in Chile gestorben
  2. Mit Donald leben lernen
  3. Margot Honecker in Chile gestorben
  4. Das Haus der 18 Frauen
  5. Russland eröffnet neuen Weltraumbahnhof
  6. Zu den Waffen
  7. Luftangriff auf Flüchtlingslager


Werbung