Loretta Lynch, auf dem Bild unmittelbar nach ihrer Ernennung zur Justizministerin, freut sich mit US-Vizepräsident Joe Biden. - © APAweb / Reuters, Gary Cameron

USA

Loretta Lynch ist US-Justizministerin

  • Afroamerikanerin tritt Nachfolge von Eric Holder an.

Washington. Die neue US-Justizministerin Loretta Lynch hat ihren Amtseid abgelegt. Die Nachfolgerin von Eric Holder wurde am Montag im Beisein von Vizepräsident Joe Biden vereidigt. Lynch sagte bei der Zeremonie im Justizministerium, sie wolle nicht nur dem Recht zur Durchsetzung verhelfen, sondern auch über das "Versprechen Amerikas" von Fairness... weiter




UNO

Ban macht Israel für Angriffe auf UNO-Schulen in Gaza verantwortlich1

New York/Gaza. Eine Untersuchung der UNO hat Israel für Angriffe auf UNO-Einrichtungen während seiner Gaza-Offensive im vorigen Sommer verantwortlich gemacht. Der israelischen Armee werden in dem am Montag veröffentlichten Bericht sieben Attacken auf Schulen vorgeworfen, die vom UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) betrieben... weiter




Afghanistan

Afghanische Taliban vor Einnahme von Kunduz

  • Bei Gefechten am Montag 30 Kämpfer und Soldaten getötet.

Kabul. Die afghanischen Taliban stehen offenbar vor der Einnahme der Stadt Kunduz. Aufständische seien bereits in den Stadtbezirk Gul Tepa vorgedrungen, teilten Vertreter der Provinzregierung am Montag mit. Rund sechs Kilometer südlich der Stadt werde gekämpft. In der Stadt sei schweres Artilleriefeuer der afghanischen Streitkräfte zu hören... weiter




Südkoreas Regierungschef Lee Wan-koo bei seiner Abschiedsrede in Seoul. - © APAweb / Reuters, Kim Hong-Ji

Korruption

Südkoreanischer Regierungschef Lee zurückgetreten

  • Präsidentin Park gerät in Korruptionsaffäre zunehmend unter Druck.

Seoul. Der südkoreanische Regierungschef Lee Wan Koo ist im Zusammenhang mit einer Korruptionsaffäre zurückgetreten. Die von einer Reise nach Südamerika zurückgekehrte Staatspräsidentin Park Geun Hye nahm den Rücktritt nach offiziellen Angaben am Montag an. Sie gerät wegen der Affäre zunehmend selbst unter Druck... weiter




"Wenn Libyen Waffen erhalten würde, könnten wir den Migrantenstrom in Richtung EU stoppen", fordert Libyens Militärchef General Khalifa Hafter das Ende des Waffenembargos. - © CNN

Flüchtlinge

Libyen lehnt EU-Militärintervention gegen Schlepper ab2

  • General Khalifa Hafter will "keinesfalls kooperieren" und fordert stattdessen Ende des Waffenembargos.

Tobruk. Auf vehementen Widerstand stoßen in Libyen die EU-Pläne zu einer möglichen militärischen Intervention gegen Schlepper. Die Armee werde im Fall eines EU-Militäreinsatzes "keinesfalls kooperieren" sagte Militärchef General Khalifa Haftar in einem Interview mit dem US-Sender "CNN" am Wochenende... weiter




Vorher wie nachher: Omar al-Bashir bleibt Staatsoberhaupt im Sudan. - © APAweb / EPA, Marwan Ali

Präsidentschaftswahl

Haushoher Sieg für Al-Bashir im Sudan

  • Oppositionsparteien hatten Wahl boykottiert - politisch Andersdenkende werden unterdrückt.

Khartum. Der umstrittene Langzeitpräsident des Sudans, Omar Hassan al-Baschir, hat die Präsidentenwahl in dem ostafrikanischen Land mit haushohem Vorsprung gewonnen und bleibt damit weitere fünf Jahre im Amt. Der 71-Jährige, der seit einem Putsch im Jahr 1989 an der Macht ist, habe bei den viertägigen Wahlen Mitte April 94... weiter




Diskriminierung

Ausschreitungen in Baltimore - Mehrere Polizisten verletzt

Nach dem Tod eines 25-jährigen Afroamerikaners ist es in der US-Ostküstenstadt Baltimore erneut zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Mindestens sieben Beamte seien dabei verletzt worden, sagte Polizeisprecher Eric Kowalczyk am Montag. Einer von ihnen sei bewusstlos, andere hätten gebrochene Knochen... weiter




Israel

Israelische Armee tötete vier Bewaffnete an syrischer Grenze

  • Sicherheitskreise: Anschlag auf Golanhöhen vereitelt.

Jerusalem. Die israelische Armee hat am Sonntagabend vier bewaffnete Männer an der syrischen Grenze getötet, die nach Angaben aus Sicherheitskreisen einen Anschlag verüben wollten. "Die Armee hat am Sonntagabend eine Gruppe von Terroristen neutralisiert, die versucht haben, Sprengsätze gegen Soldaten an der syrischen Grenze zu platzieren"... weiter




zurück zu Welt