• vom 18.10.2016, 09:35 Uhr

Weltpolitik

Update: 18.10.2016, 10:14 Uhr

Feuerpause

Russland und Syrien unterbrechen Luftangriffe auf Aleppo




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa, Reuters, AFP

  • Damit soll die für Donnerstag zugesagte humanitäre Feuerpause vorbereitet werden.

Mit der Initiative soll zudem Militärexperten, die sich an diesem Mittwoch in Genf treffen wollten, mehr Spielraum gegeben werden.   - © APAweb/REUTERS, Khalil Ashawi

Mit der Initiative soll zudem Militärexperten, die sich an diesem Mittwoch in Genf treffen wollten, mehr Spielraum gegeben werden.   © APAweb/REUTERS, Khalil Ashawi

Aleppo. Russland und Syrien stellen ihre Luftangriffe auf Aleppo dem russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu zufolge am Dienstag um 10 Uhr (Ortszeit/9 Uhr MESZ) vorerst ein. "Die Unterbrechung ist für die achtstündige humanitäre Pause nötig, die für diesen Donnerstag geplant ist", sagte Schoigu am Dienstag der Agentur Tass zufolge.

Die syrische Armee werde sich so weit zurückziehen, dass Kämpfer ungehindert den Ostteil von Aleppo durch zwei Korridore verlassen könnten. Für Zivilisten würden sechs Korridore geöffnet. Mit der Initiative soll zudem Militärexperten, die sich an diesem Mittwoch in Genf treffen wollten, mehr Spielraum gegeben werden, sagte Schoigu. Die Feuerpause selbst soll am Donnerstag von acht Uhr bis 16 Uhr Ortszeit gelten.

Mehr Handlungsspielraum für Militärexperten

Schoigu appellierte laut Interfax an jene Staaten, die Einfluss auf die Rebellen in Ost-Aleppo hätten, deren Kommandanten zu überzeugen, die Waffen niederzulegen und die Stadt zu verlassen. In Genf würden Militärexperten am Mittwoch damit beginnen, eine Trennung zwischen Terroristen und der syrischen Opposition vorzunehmen, sagte Schoigu laut den Sender Rossija 24.

Nach Angaben von Aktivisten hatten russische Kampfjets noch in der Nacht auf Dienstag "intensive Luftangriffe" auf Aleppo geflogen. Die Bombardements hätten vor allem die von Rebellen kontrollierten Viertel im Osten der Stadt getroffen, erklärte die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte". Demnach wurden mindestens fünf Menschen getötet, darunter drei Kinder.

Die Beobachtungsstelle in Großbritannien bezieht ihre Informationen von Informanten in Syrien. Ihre Angaben sind von unabhängiger Seite nur schwer überprüfbar.

Werbung



Schlagwörter

Feuerpause, Aleppo, Syrien, Russland

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-10-18 09:36:30
Letzte ─nderung am 2016-10-18 10:14:30




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Herber Dämpfer für Hoffnungen von Trumps Gegnern
  2. Der Krieg der Anderen
  3. "Ihr könnt uns nicht vernichten"
  4. Trump übt scharfe Kritik an China
  5. Neuseelands Premier Key kündigte überraschend Rücktritt an
  6. Opferzahl nach Brand in kalifornischem Lagerhaus gestiegen
  7. Putin lobt künftigen US-Kollegen Trump