• vom 29.11.2016, 21:16 Uhr

Weltpolitik

Update: 29.11.2016, 21:18 Uhr

Terror

IS reklamiert Attacke von Ohio für sich




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Der Nachrichtenseite des Islamischen Staats zufolge war der Angreifer ein "Soldat des Kalifats".

Columbus. Die Attacke an einer Universität im US-Staat Ohio ist dem IS-Sprachrohr Amak zufolge von einem Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat ausgeführt worden. Der Angreifer sei ein "Soldat des Kalifats" gewesen, berichtete die Nachrichtenseite der Terrormiliz am Dienstag unter Berufung auf eine "Sicherheitsquelle" des IS.

Ähnliche Formulierungen hatten die Jihadisten zuletzt verwendet, wenn ein Anschlag nicht vom IS geplant war, der Angreifer aber Beziehungen zur Terrormiliz hatte. Ein Student der Ohio State University war am Montag zunächst in eine Gruppe Fußgänger auf dem Campus in Columbus gefahren. Danach stieg er aus dem Wagen und griff Umstehende mit einem Schlachtermesser an. Elf Menschen wurden verletzt. Die Polizei untersuche auch Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, berichteten Medien unter Berufung auf Ermittler.

Werbung



Schlagwörter

Terror, USA, Islamischer Staat

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-11-29 21:17:44
Letzte ─nderung am 2016-11-29 21:18:18




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Clinton-Vertrauter Perez neuer Parteichef
  2. Trump fordert Pressefreiheit heraus
  3. Trump sagte Teilnahme an Dinner der Korrespondenten ab
  4. Irakische Armee drang in erstes Wohnviertel ein
  5. "Wir haben denselben Feind"
  6. Erster Kontakt USA-Nordkorea seit Trump-Wahl geplatzt
  7. NASA-Mond-Umrundung mit neuer Raumkapsel womöglich früher


Werbung