• vom 29.11.2016, 21:16 Uhr

Weltpolitik

Update: 29.11.2016, 21:18 Uhr

Terror

IS reklamiert Attacke von Ohio für sich




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Der Nachrichtenseite des Islamischen Staats zufolge war der Angreifer ein "Soldat des Kalifats".

Columbus. Die Attacke an einer Universität im US-Staat Ohio ist dem IS-Sprachrohr Amak zufolge von einem Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat ausgeführt worden. Der Angreifer sei ein "Soldat des Kalifats" gewesen, berichtete die Nachrichtenseite der Terrormiliz am Dienstag unter Berufung auf eine "Sicherheitsquelle" des IS.

Ähnliche Formulierungen hatten die Jihadisten zuletzt verwendet, wenn ein Anschlag nicht vom IS geplant war, der Angreifer aber Beziehungen zur Terrormiliz hatte. Ein Student der Ohio State University war am Montag zunächst in eine Gruppe Fußgänger auf dem Campus in Columbus gefahren. Danach stieg er aus dem Wagen und griff Umstehende mit einem Schlachtermesser an. Elf Menschen wurden verletzt. Die Polizei untersuche auch Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, berichteten Medien unter Berufung auf Ermittler.

Werbung



Schlagwörter

Terror, USA, Islamischer Staat

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-11-29 21:17:44
Letzte ─nderung am 2016-11-29 21:18:18




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Rebellen fordern sofortige Feuerpause
  2. Die "Air Force One" ist Trump zu teuer
  3. Rebellen-Niederlage in Aleppo wäre auch Niederlage der USA
  4. Zwei Österreicher unter den Opfern
  5. Fast 100 Tote bei Erdbeben
  6. Der Ausnahmezustand für die Ewigkeit
  7. Laut Experten bereits Pandemie unter Wildvögeln


Werbung