• vom 09.06.2017, 13:00 Uhr

Weltpolitik

Update: 09.06.2017, 13:02 Uhr

Reaktion

Trump sieht sich nach Comey-Aussage "vollständig" bestätigt




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • US-Präsident kritisiert Ex-FBI-Chef als Geheimnisverräter.

Comey hatte Trump zwar der "Lüge" und "Diffamierung" bezichtigt, aber auch bestätigt, dass in der Russland-Affäre nicht gegen den Präsidenten ermittelt werde. 

Comey hatte Trump zwar der "Lüge" und "Diffamierung" bezichtigt, aber auch bestätigt, dass in der Russland-Affäre nicht gegen den Präsidenten ermittelt werde. © APAweb/AP, Pablo Martinez Monsivais Comey hatte Trump zwar der "Lüge" und "Diffamierung" bezichtigt, aber auch bestätigt, dass in der Russland-Affäre nicht gegen den Präsidenten ermittelt werde. © APAweb/AP, Pablo Martinez Monsivais

Washington. In einer ersten direkten Reaktion auf die Senatsanhörung von Ex-FBI-Chef James Comey hat sich US-Präsident Donald Trump in seiner Version der Dinge bestätigt gesehen. Trump sprach am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter von einer "vollständigen und umfassenden Rehabilitation" seiner selbst. Den Ex-FBI-Chef bezeichnete er in dem Tweet als Geheimnisverräter ("Leaker").

Comey hatte Trump zwar der "Lüge" und "Diffamierung" bezichtigt, aber auch bestätigt, dass in der Russland-Affäre nicht gegen den Präsidenten ermittelt werde. In der Aussage räumte der Ex-FBI-Chef auch ein, nach seiner Entlassung dafür gesorgt zu haben, dass seine Aufzeichnungen über die Gespräche mit Trump bei Medien landeten. Er habe damit die Einsetzung eines Sonderermittlers in der Affäre erreichen wollen, was letztlich auch gelang.

Werbung



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-06-09 13:00:58
Letzte nderung am 2017-06-09 13:02:22




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Bis jetzt haben wir Glück gehabt"
  2. "Nächstes Nordkorea vor der Tür"
  3. Die entzweiten Kurden
  4. Santiago Maldonado bleibt verschwunden
  5. Visa-Streit zwischen USA und Türkei
  6. Die großen Visionen von Präsident Xi
  7. "Es geht ums Überleben"


Werbung


Werbung