• vom 12.08.2017, 20:34 Uhr

Weltpolitik

Update: 12.08.2017, 22:49 Uhr

Anschlag

Mindestens 15 Tote bei Bombenanschlag in Pakistan

apa.at



  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von ik/grh


    Bei einem Bombenanschlag auf ein Militärfahrzeug sind in der pakistanischen Stadt Quetta am Samstag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen, darunter acht Soldaten. Rund 40 Menschen wurden nach Angaben der Regionalregierung verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Armee ging von einem terroristischen Anschlag aus. Die Terrormiliz IS bekannte sich zu der Tat.

    Der "Islamische Staat" teilte am Samstagabend mit, ein Selbstmordattentäter hätte mit seinem Motorrad 17 Soldaten getötet.

    Werbung

    Quetta, die Hauptstadt der an Iran und Afghanistan grenzenden Provinz Belutschistan, ist immer wieder Schauplatz terroristischer Angriffe. Vor einem Jahr hatte dort die brutale Extremistengruppe Jamaat ul-Ahrarja eine Klinik angegriffen - mehr als 70 Menschen starben.




    Schlagwörter

    Anschlag, Pakistan

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-08-12 20:34:03
    Letzte ─nderung am 2017-08-12 22:49:02




    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Trumps Stratege sagt Lebewohl
    2. Entsetzen über Trumps Schweineblut-Tweet
    3. Ende mit Schrecken
    4. "Keine religiöse Tradition unterstützt das Töten Unschuldiger"
    5. Die unheimlich stille Veränderung der USA
    6. Welche Islam-Interpretation?
    7. Bannon will weiter gegen Trump-Widersacher "Krieg" führen


    Werbung