Nordkoreas Führer Kim Jong-Un will sein Land zur "stärksten Atommacht" der Welt machen. Sein Außenminister und dessen Stellvertreter sagten einem UNO-Vertreter, dass Pjöngjang einen Krieg verhindern wolle. - © APAweb/AFP Photo/KCNA via KNS

Internationale Beziehungen

USA offen für direkte Gespräche mit Nordkorea7

  • Pjöngjang will laut einem UNO-Vertreter einen Krieg verhindern.

Washington/Pjöngjang. Die USA haben sich offen für die Aufnahme direkter Gespräche mit Nordkorea gezeigt. "Wir sind bereit zu einem ersten Treffen ohne Vorbedingungen", sagte Außenminister Rex Tillerson in Washington. Zugleich bekräftigte er, dass die USA Pjöngjang am Besitz von Atomwaffen hindern wollen... weiter




Der von Macron initiierte "One Planet Summit" mit rund 4.000 Teilnehmern sollte konkrete Klimaschutz-Vorhaben vorantreiben. - © APAweb/REUTERS, Ludovic Marin/Pool

Pariser Klimagipfel

"Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren"7

  • Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Welt aufgefordert, sich beim Klimaschutz mehr anzustrengen.

Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Welt beim Pariser Klimagipfel eindringlich aufgefordert, sich beim Klimaschutz mehr anzustrengen. "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren", sagte er am Dienstag vor Vertretern von fast 130 Staaten. Mit den bisherigen Klimaschutz-Plänen steuere die Welt auf eine Erderwärmung um 3 oder 3... weiter




Die Erschließung des Mondes gilt als wichtige Etappe, den Flug zum Mars technisch zu erleichtern. Auch andere Raumfahrtnationen planen bemannte Missionen zum Erdtrabanten: Russland will bis etwa 2030 den ersten Kosmonauten zum Mond schicken, die erste bemannte Mondlandung Chinas istin etwa 15 bis 20 Jahren geplant. - © APA, AFP, NASA

Weltraum

Trump will Astronauten auf Mond und Mars

  • "Dieses Mal werden wir nicht nur unsere Fußabdrücke hinterlassen, sondern wir werden letztlich das Fundament für eine Mars-Mission legen - und, vielleicht, für viele weitere Welten"

Washington. US-Präsident Donald Trump will wieder Astronauten auf dem Mond haben - und anschließend auf Mission zum Mars. Er unterzeichnete nun die "Space Policy Directive 1", mit der dieses Ziel wieder offizielle US-Politik wird. "Dieses Mal werden wir nicht nur Flaggen aufstellen und unsere Fußabdrücke hinterlassen... weiter




Macron hofft auf Sinneswandel bei Donald Trump. - © APAweb/REUTERS, Wojazer

Klimakonferenz

Ein Treffen der Willigen2

  • Nur einen Monat nach der Weltklimakonferenz in Bonn richtet Frankreich wieder einen Klimagipfel aus.

Paris. (rs/dpa) Wenn am Dienstag mehr als 50 Staats- und Regierungschefs in einem futuristischen Kulturzentrum auf einer Seine-Insel zum sogenannten "One Planet Summit" zusammenkommen, begehen sie auch einen Geburtstag. Schließlich wurde im nur wenige Kilometer entfernten Messezentrum von Le Bourget vor zwei Jahren das historische Pariser... weiter




Proteste in der Nähe der jüdischen Siedlung Beit El bei Ramallah. - © reuters/Torokman

Netanjahu

Erdogan nennt Israel "terroristisch"5

  • Türkischer Präsident will Jerusalem als Israels Hauptstadt "niemals anerkennen". Krawalle in Palästinenser-Gebieten.

Brüssel/Tel Aviv/Ankara. (ag.) In der Jerusalem-Frage gehen die Wogen hoch. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wählte bei seiner Rede drastische Worte: "Die Amerikaner sind zu Komplizen bei diesem Blutvergießen geworden durch ihre Entscheidung, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen... weiter




Venezuela

Präsidentenwahl: Maduro schließt Oppositionsparteien aus

  • Venezuelas Staatschef will die drei größten Oppositionsparteien sanktionieren, nachdem sie die Bürgermeisterwahlen am Sonntag boykottierten.

Caracas. (wak) Die drei wichtigsten Oppositionsparteien in Venezuela werden nach Worten von Staatschef Nicolas Maduro von der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr ausgeschlossen. Zur Begründung nannte Maduro den Boykott der Bürgermeisterwahlen durch die Parteien am Sonntag. Bei den Wahlen gewannen seine Sozialisten wieder einmal haushoch - rund... weiter




Russlands Staatschef Wladimir Putin (r.) empfing den syrischen Machthaber Bashar al-Assad (l.), als dieser im November überraschend nach Russland kam. - © APAweb / AFP, Mikhail KLIMENTYEV

Russland

Putin will teilweise Truppen aus Syrien abziehen1

  • Der russische Präsident ist zu einem Überraschungsbesuch in Syrien eingetroffen.

Moskau. Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei einem überraschenden Besuch in Syrien am Montag den Rückzug eines Großteils der russischen Truppen aus dem Bürgerkriegsland angeordnet.    Putin legte auf dem Weg zu einem Besuch in Kairo überraschend einen Stopp auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim (Hamaimim ) in Westsyrien ein... weiter




Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit Federica Mogherini in Brüssel. - © APAweb / AP, Eric Vidal

Israel

"Spannungen wären ein Geschenk an Extremisten"

  • Benjamin Netanjahu fordert von den Europäern die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels. Mogherini ruft zu Gewaltverzicht auf.

Jerusalem/Brüssel. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat die EU-Staaten aufgefordert, dem US-Beispiel zu folgen und Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. "Grundlage für Frieden ist, die Realität anzuerkennen", sagte Netanjahu am Montagmorgen zum Auftakt eines Treffens mit den EU-Außenministern in Brüssel... weiter




zurück zu Welt



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Waldbrände in Kalifornien wüten weiter
  2. UNO-Sicherheitsrat prüft Resolutionsentwurf
  3. Der gestrauchelte Überlebenskünstler
  4. Auf den Hund gekommen
  5. Trumps Steuerreform vor dem Finish
  6. Odebrecht könnte den Weg für Fujimoris Tochter Keiko ebnen
  7. Starre Fronten zwischen Iran und USA


Werbung