Modi Superstar: Der 63-jährige Hindu-Nationalist wird die Parlamentswahlen wohl klar gewinnen. Doch um eine Regierung bilden zu können, wird Modi wohl Koalitionspartner brauchen. - © ap/Solanki

Indien

Die Geister der Vergangenheit1

  • Narendra Modi präsentiert sich im Wahlkampf als Brückenbauer, doch seine Parteifreunde hetzen gegen Muslime.

Neu-Dehli. Narendra Modi versucht, sich als sanfter Anwalt des Hindutums zu präsentieren. In seinen Reden betont der Spitzenkandidat der hindu-fundamentalistischen Bharatiya Janata Party (BJP) derzeit vor allem das Gemeinsame: "Ein Land - eine Nation." Hindus und Muslime, so argumentiert der 63-Jährige, sollten in Indien an einem Strang ziehen... weiter




Indien

Tödliche Angriffe

  • Attacken auf Muslime überschatten Indien-Wahl.

Neu Delhi. In der Schlussphase der indischen Parlamentswahl sind im Bundesstaat Assam elf Muslime getötet worden, darunter zwei Frauen. Die Polizei vermutete, dass Mitglieder des Bodo-Stammes hinter den insgesamt zwei Angriffen in der Nacht zum Freitag steckten. Die Bodo-Bevölkerung geriet bereits mehrfach mit muslimischen Siedlern in der Region... weiter




Indien-Wahl

Kongresspartei gibt sich Nationalisten geschlagen

  • Historischer Machtwechsel in der größten Demokratie der Welt.

Neu-Delhi. Indien, die größte Demokratie der Welt, steht vor einem historischen Machtwechsel: Bei der Parlamentswahl fuhren die Hindu- Nationalisten einen Erdrutsch-Sieg ein. Die bisherige Oppositionspartei BJP und ihr unternehmerfreundlicher Spitzenkandidat Narendra Modi erreichten 282 der 543 Parlamentssitze und damit eine absolute Mehrheit im... weiter




Naher Osten

Hamas erwägt Langzeit-Waffenruhe mit Israel1

  • Nach Medienberichten.

Ramallah/Jerusalem. Die im Gazastreifen herrschende Hamas erwägt nach Medienberichten eine langjährige Waffenruhe mit ihrem Erzfeind Israel. Hamas-Sprecher Osama Hamdan sagte der palästinensischen Zeitung "Filastin" am Dienstag, seine Organisation studiere schriftliche Vorschläge über eine solche dauerhafte Vereinbarung... weiter




Nahost

"Nachhaltige, friedliche Zwei-Staaten-Lösung"1

  • Israels Ministerpräsident rückt von seinem "Nein" zu einem Palästinenserstaat wieder ab.

Jerusalem/Washington. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist nach nur drei Tagen von seinem Nein zu einer Zwei-Staaten-Lösung im Nahost-Konflikt wieder abgerückt. "Ich will keine Ein-Staat-Lösung", sagte er dem US-Sender NBC am Donnerstag. "Ich will eine nachhaltige, friedliche Zwei-Staaten-Lösung", bekräftigte er... weiter




Südsudan

Konfliktparteien vereinbaren Waffenruhe

  • Staatenbund IGAD droht mit Sanktionen im Fall von Scheitern.

Addis Abeba. Nach mehr als acht Monaten Bürgerkrieg ist im Südsudan am Montag eine erneute Waffenruhe vereinbart worden. Beide Seiten hätten sich darauf verständigt, die Kämpfe zu beenden, teilten Vertreter des ostafrikanischen Staatenbündnisses IGAD mit, die als Vermittler agierten. Sie drohten mit Sanktionen... weiter




Libanon

Müllkrise lässt Libanesen gegen Politik aufbegehren

Beirut. (sig/ag) "Ihr stinkt!" - unter diesem Slogan demonstrierten in den vergangenen Tagen tausende Menschen gegen die Müllkrise in der libanesischen Hauptstadt Beirut. Seit Juli türmt sich der Müll auf den Straßen, weil eine überquellende Deponie geschlossen wurde. Die Demonstranten machen die Regierung dafür verantwortlich und werfen ihr... weiter




Flüchtlinge

Wie aus heiterem Himmel?7

  • Die Zahl der nach Europa Flüchtenden hat explosionsartig zugenommen. Das deshalb, weil Syriens Nachbarländer jetzt endgültig überfordert sind und die Aussicht auf Rückkehr in die Heimat immer unrealistischer wird. UN-Hilfe wird kaputtgespart. Afghanistan ist nach dem kürzlich erfolgten Nato-Abzug unsicherer denn je.

Wien/Damaskus/Kabul/Belgrad. Die Zahl derer, die nach Europa flüchten, ist in den letzten Monaten explosionsartig gestiegen. Seit Beginn des Jahres sind 300.000 Menschen allein über das Mittelmeer geflohen, mehr als 2100 sind dabei ums Leben gekommen. 200.000 Menschen sind aus der Türkei kommend nach Griechenland und Bulgarien gereist... weiter




zurück zu Welt



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wie man eine Supermacht ins Abseits dirigiert
  2. "Shutdown" in den USA?
  3. Wie man eine Supermacht
    ins Abseits dirigiert
  4. Das Ende des Ivanka-Hypes
  5. Der Schatten reist mit
  6. Schönes neues Grasland
  7. Das Krokodil will nicht mehr beißen


Werbung