Flüchtlinge

Wie aus heiterem Himmel?7

  • Die Zahl der nach Europa Flüchtenden hat explosionsartig zugenommen. Das deshalb, weil Syriens Nachbarländer jetzt endgültig überfordert sind und die Aussicht auf Rückkehr in die Heimat immer unrealistischer wird. UN-Hilfe wird kaputtgespart. Afghanistan ist nach dem kürzlich erfolgten Nato-Abzug unsicherer denn je.

Wien/Damaskus/Kabul/Belgrad. Die Zahl derer, die nach Europa flüchten, ist in den letzten Monaten explosionsartig gestiegen. Seit Beginn des Jahres sind 300.000 Menschen allein über das Mittelmeer geflohen, mehr als 2100 sind dabei ums Leben gekommen. 200.000 Menschen sind aus der Türkei kommend nach Griechenland und Bulgarien gereist... weiter




Eine Familie aus Arsal flieht vor den Kämpfen. - © apa/Hussein

Libanon

Syrischer Bürgerkrieg droht auf den Libanon überzuschwappen

  • Bei heftigen Gefechten zwischen der libanesischen Armee und islamistischen Kämpfern starben 16 Soldaten.

Beirut/Arsal. Der Libanon gerät immer mehr in den Strudel des syrischen Bürgerkriegs. Bei den bisher heftigsten Gefechten zwischen der libanesischen Armee und radikal-islamistischen Kämpfern aus Syrien sind am Anfang der Woche 16 Soldaten ums Leben gekommen, 22 weitere werden noch vermisst. Im Zuge eines Befreiungsschlags war die libanesische Armee... weiter




In Ashdod traf eine palästinensische Rakete eine Tankstelle. - © APA / EPA - Abir Sultan

Naher Osten

Weitere Eskalation im Nahen Osten3

  • 100 Tote im Gazastreifen.
  • Raketenhagel auf Israel.
  • Vermittlung Ägyptens scheitert.

Tel Aviv. Die Zahl der Toten bei den israelischen Luftangriffen im Gazastreifen ist nach jüngsten palästinensischen Angaben auf 100 gestiegen. Auf der Gegenseite weiteten Milizen der Hamas ihren Raketenbeschuss auf Ziele in Israel aus. Am Freitagabend gab es Großraum Tel Aviv mehrere Explosionen. Seit Beginn der israelischen Offensive seien 680... weiter




Bürgerkrieg

Syrische Luftwaffe bombardiert Ziele im Libanon1

Beirut. Die syrische Luftwaffe feuerte am Freitag Raketen auf Versammlungsorte mutmaßlicher syrischer Rebellen in der Nähe der libanesischen Kleinstadt Arsal ab. Über mögliche Opfer wurde nichts bekannt. Im vorwiegend von Sunniten bewohnten Arsal haben viele Rebellen und Flüchtlinge aus Syrien Unterschlupf gefunden... weiter




EU-Freihandelsabkommen

Kern forderte gegenüber Trudeau erneut Nachbesserungen bei CETA

  • In den Bereichen Investitionsschutz, Arbeitnehmerrechte und Dienstleistungen gibt es Gesprächsbedarf.

New York. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat am Montag in New York seine Vorbehalte gegen das EU-Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) bekräftigt und Nachbesserungen gefordert. Im Gespräch mit Kanadas Premier Justin Trudeau forderte der Kanzler laut einer Sprecherin Nachbesserungen in den Bereichen Investitionsschutz... weiter




zurück zu Welt



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Drakonische Strafen für Raucher an Thailands Stränden
  2. Iraks Gotteskrieger
  3. Staatspräsident Xi Jinping erhält noch mehr Macht
  4. Hell gebrannt, schnell verglüht
  5. Einreisebestimmungen erneut blockiert
  6. Xi Jinping verspricht neue Ära des Sozialismus
  7. "Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen"


Werbung