Ein strahlender Sieger: Ramaphosa setzte sich bei der Wahl gegen Präsident Zumas Ex-Frau durch. - © reu

Cyril Ramaphosa

Ein Parteichef im Sinne Mandelas

  • Cyril Ramaphosa wird neuer Vorsitzender des ANC und damit vermutlich auch der nächste Präsident Südafrikas. Der 65-Jährige dürfte das Land in ruhigere Bahnen lenken.

Johannesburg. (rs) Eigentlich hätte Cyril Ramaphosa schon vor vielen Jahre ganz an der Spitze stehen sollen. Noch bevor er 1994 der erste schwarze Präsident Südafrikas wurde, hatte sich Nelson Mandela immer wieder an Ramaphosa gewandt, wenn es darum ging, heikle Missionen doch noch zu einem erfolgreichen Ende zu bringen... weiter

  • Update vor 51 Min.



Der frisch gekürkte Präsident Sebastian Pinera mit seiner Frau Cecilia bei der Dankesrede in Santiago.  - © APAweb / Reuters, Ivan Alvarado

Chile

Ein Milliardär wird Präsident

  • Der konservative Kandidat Pinera siegt über die gespaltene Linke in Chile.

Santiago de Chile. Mit Sebastian Pineras Wahlsieg in Chile wird der Rechtsruck in Südamerika fortgesetzt. Argentiniens Staatschef Mauricio Macri hatte bereits für diplomatische Aufruhr gesorgt, als er in einer Videobotschaft zwei Tage vor der chilenischen Stichwahl vom Sonntag seinem "alten Freund" Pinera Unterstützung zusagte... weiter




Robert Mueller geht vor dem Hintergrund der Vorwürfe russischer Wahlbeeinflussung der Frage nach, ob es zwischen dem Trump-Wahlkampflager und Moskau Absprachen gegeben hat. - © APAweb, ap, Charles Dharapak

Russland-Affäre

Republikaner greifen Sonderermittler an4

  • FBI-Sonderermittler Mueller soll sich E-Mails widerrechtlich beschafft haben. Demokraten: Versuch der Diskreditierung.

Washington. In der Russland-Affäre startet das Trump-Lager jetzt offenbar einen Frontalangriff gegen Sonderermittler Robert Mueller. Ein Anwalt des damaligen Übergangsteams hat ihn in einem Brief an Kongressgremien beschuldigt, sich widerrechtlich Tausende E-Mails für seine Untersuchungen beschafft zu haben... weiter




Zankapfel Jerusalem: Die Entscheidung der USA, ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, stieß auf heftige Kritik im Nahen Osten. - © APAweb, Reuters, Ammar Awad

Jerusalem

UNO-Sicherheitsrat prüft Resolutionsentwurf4

  • Ein Entwurf Ägyptens lehnt Jerusalem als Hauptstadt kategorisch ab - Israel protestiert scharf.

New York/Jerusalem. Der UNO-Sicherheitsrat prüft einen Resolutionsentwurf, der die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA kategorisch ablehnt. In dem der Nachrichtenagentur AFP am Samstag vorliegenden Textentwurf Ägyptens wird jegliche einseitige Entscheidung zum Status von Jerusalem als rechtlich wirkungslos bezeichnet... weiter




Sollte die Steuerreform durchkommen, wäre es das erste große Gesetzesvorhaben, dass Trump seit seinem Amtsantritt im Jänner gelingt. - © APAweb, Reuters, Yuri Gripas

USA

Trumps Steuerreform vor dem Finish1

  • Der Widerstand einzelner Republikaner ist gebrochen. Kritiker sehen ein Projekt für Reiche und Konzerne.

Washington. Die von US-Präsident Donald Trump versprochene Steuerreform ist auf gutem Weg, um kommende Woche endgültig vom Kongress verabschiedet zu werden: zwei Republikaner, die bisher das Projekt abgelehnt hatten, gaben am Freitag ihren Widerstand auf. Senator Marco Rubio ließ über seine Sprecherin erklären... weiter




Entspannt für die Kamera: Piñera (l.) und Guillier schütteln gut gelaunt Hände vor dem TV-Duell. - © afp

Wahlen

Chile zwischen Links, Rechts und Nichts1

  • Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Stichwahl. Verdruss über Politik und lahmende Wirtschaft prägen das Land.

Santiago de Chile. Bekleidet mit roter Jacke und mit einem weißen Helm auf dem Kopf wurde Sebastián Piñera 2010 weltberühmt. Der Multimillionär war damals zum ersten Mal chilenischer Präsident - als 33 Kumpel in der Mine San José verschüttet waren, bewährte er sich als Krisenmanager. Er umarmte die nach über zwei Monaten unter Tage mit einer Kapsel... weiter




Ende einer Ära: Jacob Zuma könnte sich nach Ende seiner Präsidentschaft vor Gericht wiederfinden. - © afp

Südafrika

Der gestrauchelte Überlebenskünstler5

  • Jacob Zuma war einst die Hoffnung des kleinen Mannes. Doch seine Regierung war von Korruption überschattet

Pretoria/Wien. Der 5. Dezember 2013 markierte eine Zäsur in Südafrika. Denn mit Nelson Mandela, der an diesem Tag gestorben ist, hat das Land nicht nur den ersten Präsidenten der Post-Apartheid-Ära verloren. Der Friedensnobelpreisträger, der von vielen nur Madiba genannt wurde, galt auch knapp 15 Jahre nach seinem Rücktritt als Staatsoberhaupt als... weiter




Nkosazana Dlamini-Zuma und Cyril Ramaphosa kämpfen um den Parteivorsitz. Wer gewinnt, wird die Zukunft des ANC und dessen Selbstverständnis prägen. - © reuters (2)/Mike Hutchings, Rogan Ward; afp/Rajesh Jantilal

Südafrika

Duell um Südafrikas Zukunft1

  • Der ANC wählt bei seinem Parteikongress einen neuen Vorsitzenden. Einer der reichsten Männer des Landes gilt als Favorit.

Johannesburg/Wien. Es ist eine vorgezogene Präsidentenwahl: Wen die rund 5000 Delegierten des African National Congress (ANC) nun bei ihrem viertägigen Treffen, das am Samstag beginnt, zum neuen Vorsitzenden wählen, wird wohl 2019 der neue Staatschef Südafrikas werden. Auch wenn die einstige Befreiungsbewegung seit dem Ende der Apartheid Anfang der... weiter




zurück zu Welt



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Einsamer Tod
  2. Chaos im US-Flugverkehr
  3. Ein Milliardär wird Präsident
  4. Republikaner greifen Sonderermittler an
  5. UNO-Sicherheitsrat prüft Resolutionsentwurf
  6. Starköchin mit Skibrille - Erster Stern für Bangkoks Street Food
  7. Der gestrauchelte Überlebenskünstler


Werbung