Arena-Manifest beim Eingang im Juli 1976. - © Peter und Burgi Hirsch (Wien Museum)

Arena-Besetzung

Der lange Schatten des heißen Sommers 197618

  • Vor 40 Jahren besetzten Studenten und Künstler den Auslandsschlachthof St. Marx, die sogenannte Arena. Eine Subversion, die die Gesellschaft nachhaltig verändern sollte.

Wien. "Bierdose wegwerfen. Beine breit." Der Security-Mann klopft die Hosenbeine sorgfältig vom Schritt bis zum Knöchel nach potentiellen Schuss- und Stichwaffen ab. Verdattert streckt ihm der Jugendliche das 50 Euro teure Ticket entgegen. Endlich darf er eintreten. Hinter ihm wird weiter artig gewartet... weiter




Vor einem kurdischen Lokal kam es am vergangenen Samstag auf der Mariahilfer Straße zu Ausschreitungen. Die Polizei hat bereits Anzeige gegen die Veranstalter der Demonstration erstattet. - © Spasic

Demonstration

Unsere Fanatiker36

  • Wenn Politiker bei "Türken-Demos" von importierten Konfliken sprechen, bedienen sie eine gefährliche Rhetorik. Ein Appell.

Wien. Der Mob war zum Fürchten. Wie er da mitten auf der Mariahilfer Straße Steine warf, brüllte, Geschirr demolierte und Menschen verletzte. Seit einer Woche ist dieser Mob in ganz Österreich Thema. Er hat Gräben aufgerissen, die nie wirklich zu waren. Zwischen "denen" mit "ihren" Problemen, und "uns", die doch nichts damit zu tun haben... weiter




Demonstration

Anzeige gegen Veranstalter nach Demo von Erdogan-Anhängern14

  • Grund: Kundgebung war nicht angemeldet, Verfahren wegen mutmaßlicher Sachbeschädigung und Körperverletzung

Wien. Die spontanen Kundgebungen von Anhängern der türkischen Regierung am Wochenende in Wien haben rechtliche Konsequenzen. Zumindest den Veranstaltern der Demonstration am Samstagnachmittag flattert eine Anzeige ins Haus, da diese nicht angemeldet war. Auch wegen mutmaßlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung wird ermittelt... weiter




- © Johann Werfring

Wienquiz

Ein beträchtlich herausragender Wiener Kirchturm9

  • Infolge besonderer Umstände wurde dieser Kirchturm bei seiner Renovierung verkürzt.

Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt. Die Fragen (zum Bild):1. Welcher Wiener Kirchturm ist im Bildvordergrund zu sehen?2. Warum wurde der Turm bei der Renovierung verkürzt?3... weiter




- © Wienbibliothek

Ausstellung

Schuberts Einmaleins im Rathaus bestaunen4

Wien. Dass Kaiserin Maria Theresia als Mutter der österreichischen Schulpflicht gilt, lernen die Kinder schon in der Volksschule. Aber was hat Johann Ignaz von Felbiger damit zu tun? Das und vieles mehr verrät derzeit die Wienbibliothek mit der Ausstellung "Tafelkratzer, Tintenpatzer". Dabei geht es den Ausstellern vor allem um die ersten... weiter




Der neue Radweg zwischen Mariahilfer Straße und Naschmarkt soll laut Baustellenkoordinator Lenz bis 2. August fertig sein. - © Weber

Baustellen

"Warum ist die Baustelle leer?"5

  • Wenn keine Arbeiter zu sehen sind, wird laut Baustellenkoordinator Peter Lenz dennoch gearbeitet - alle rund 40 Großbaustellen des Sommers sind derzeit im Zeitplan.

Wien. Ärger kennt Peter Lenz keinen, wenngleich der Baustellenkoordinator der Stadt die Autofahrer im Grunde schon verstehen kann. Er selbst besichtigt alle seine "selbst verursachten Baustellen" lieber mit dem Motorrad. Ob am Gürtel, der Tangente oder auf der sogenannten Zweierlinie - es staut. Rund 12... weiter




Franz Steidlers Bauchrednerpuppe steht jetzt im Circus- und Clownmuseum. - © Circusmuseum

Wiener Prater

Die Erben der Zaubermeister

  • Der Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag: "Unbekannte Praterg’schicht’n" Teil XXV.

Wien. "Sebastian von Schwanenfeld, Basilio Calafati und Anton Kratky-Baschik: Das sind drei legendäre Zaubererkünstler, die es - nicht nur im Prater - zu großer Berühmtheit gebracht haben", so Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums. "Aber man sollte auch den vielen kleinen ein Denkmal setzen... weiter




Eine Überwachungskamera hielt die Amtshandlung fest, eine Misshandlung der Frau beweisen konnte eine Analyse der Aufnahme offenbar nicht. - © Falter

Verfahren

Misshandlungsvorwürfe: Verfahren gegen Polizisten eingestellt

  • Video zeigte Amtshandlung zu Silvester an der Tankstelle - 47-Jährige erlitt Bruch des Steißbeins, Prellungen von Schädel und Knie sowie Blutergüsse.

Wien. Im Fall einer Frau, die zu Silvester 2014/2015 in Wien festgenommen worden war und danach Misshandlungsvorwürfe gegen die Polizei erhoben hatte, ist das Verfahren gegen die Beamten nun eingestellt worden. Ein für die Einbringung einer Anklage erforderlicher Tatverdacht wegen Übergriffen konnte gegen keine der beschuldigten Personen begründet... weiter




Konjunktur

Wiener Wirtschaft im Aufwind2

  • Stimmungslage der Unternehmer positiv. Wifo rechnet mit Wirtschaftswachstum von 1,4 Prozent.

Wien. Der Wirtschaftsstandort Wien ist nach einer längeren Durststrecke wieder im Aufwind. Eine Befragung der Unternehmer durch die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) macht deutlich, dass die Betriebe für die kommenden 12 Monate eine bessere Entwicklung erwarten als zuletzt. Auch die Prognosen des österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung... weiter




Qualitätszeit-Gründerin Daniela Weinholtz (l.) erklärt Margarete Kovar Smartphone & Co. - © Jenis

Verein Qualitätszeit

Oma ganz digital12

  • Von der lauten Gumpendorfer Straße hinein ins gemütliche Coaching-Wohnzimmer: Der Verein "Qualitätszeit" hilft älteren Menschen, sich im digitalen Zeitalter zurechtzufinden.

Wien. "I-c-h k-a-n-n D-i-c-h t-e-l-e-f-o-n-i-s-c-h n-i-c-h-t e-r-r-e-i-c-h-e-n", liest Margarete Kovar von ihrem Handy ab. Dann blickt die 75-Jährige auf und lacht. "Wenn ihr wüsstet, was ihr Jungen uns antut - mit der Technik", sagt sie und sieht hilfesuchend zu ihrem Coach. "Schön langsam, das wird schon werden", tröstet sie Daniela Weinholtz... weiter




Schanigarten

Der Schani kommt auch im Winter1

  • Neues Schanigärten-Gesetz ist ab heute in Begutachtung.

Wien. (aum) Die Lockerung der Schanigärten-Regelung in Wien ist fix und fertig ausgehandelt. Künftig soll eine ganzjährige Öffnung möglich und diese nicht wie bisher nur auf März bis November beschränkt sein. Geht alles wie geplant, könnten schon im Jänner erstmals Gäste in Wien im Freien bewirtet werden... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Unsere Fanatiker
  2. Nicht ohne mein Auto
  3. Der lange Schatten des heißen Sommers 1976
  4. Anzeige gegen Veranstalter nach Demo von Erdogan-Anhängern
  5. Ein beträchtlich herausragender Wiener Kirchturm
Meistkommentiert
  1. Bis einer stirbt
  2. Unsere Fanatiker
  3. 1.200 Erdogan-Anhänger bei Demonstration in Wien
  4. Nicht ohne mein Auto
  5. Lehrerinnen werden entlassen

Werbung



Stadtentwicklung

Die x-förmige Stadt

Gelebte Utopie rund um Paris (rechts): Saint Quentin-en Yvelines (l.o.) und das Anfangsstadium von Evry (l.u.) - © Photothèque CASQY / Stéphane Joubert, D. Planquette, Corbis. Paris. Es war die Utopie von einer modernen Stadt, die aus dem Nichts entstehen, kulturell lebendig und sozial durchmischt sein sollte... weiter




Stadtentwicklung

Kopenhagens einsames Businessviertel

Tietgenkollegiet; Metro at Ørestad; Bella Sky - © Nicolai Perjesi; Tuala Hjarnø; 3XN; Arealudviklingsselskabet/Flemming Caspersen, Kasper Thye Kopenhagen. Sag mir, wo die Menschen sind: In Kopenhagens urbanem Zuwachs Ørestad bewegt sich wenig. Es scheint so... weiter





Werbung