Religion

"Kirche ist kein Fußballklub"

  • Die traditionellen großen Kirchen könnten sich von den kleinen durchaus etwas abschauen, meint Theologe Paul Zulehner.

Wien. Drei katholische Pfarrkirchen wurden oder werden allein im Verlauf des heurigen Jahres in Wien an andere Konfessionen übergeben. Eine andere christliche Religionsgemeinschaft, die neuapostolische Kirche, weiht dafür heute, Donnerstag, ab 15 Uhr ein neues Gebäude ein: In der Lautensackgasse 23 im 14... weiter




Auch beim Partymachen braucht so mancher Student Hilfe. - © Puiu

Internetplattformen

Student sucht Putzfrau1

  • Drei Wiener wollen ausländischen Studenten mit Internetplattformen die Anfangshürden des Auslandsstudiums abnehmen.

Wien. Ein Auslandssemester ist wie das verklärte, unscharfe Schwarzweißfoto in jedem Studierendenfotoalbum. Stets wird man mit einer gewissen Portion Wehmut an die gute Zeit zurückdenken und ein paar "Weißt du noch damals?"-Geschichten erzählen können. Endlich weit, weit weg von Zuhause, den nervenden Eltern und der ewig gleichen Clique - rein in... weiter




Der Stephansdomwein.

Wein

Weine für den Stephansdom

  • Rebensäfte für die Erhaltung des Wiener Wahrzeichens.

Wien. (red) In der Bartholomäuskapelle des Stephansdoms fand gestern die Erstpräsentation der "Stephansdomweine" statt. Dompfarrer Toni Faber segnete die Tröpfchen, Gerhard Tötschinger gab literarische Gustostückerln zum Besten und der Wiener Künstler Josef Trattner stellte seine aus Stephansdomweinen kreierten Weinbilder vor... weiter




So soll das Beatrix-Bad im 3. Bezirk als Wellness- und Sporteinrichtung aussehen. - © APAweb / Sans Soucis Group / Rendering

Wiedereröffnung

Badeschluss für Beatrixbad endet nach Jahrzehnten3

  • Historische Anstalt im 3. Bezirk wird als Wellness- und Sporteinrichtung wieder eröffnet.

Wien. Das Wiener Beatrixbad taucht wieder aus den Tiefen der Geschichte auf. Im Frühjahr 2015 wird die ursprünglich 1888 errichtete Anstalt als Wellness- bzw. Sportzentrum wieder eröffnet. Die Schwimmeinrichtung in der Beatrixgasse bzw. Linken Bahngasse war eine der ersten der Stadt. Sie wurde während des Zweiten Weltkriegs durch einen... weiter




Skorpione zum Anfassen gibt es immer wieder im Haus des Meeres, für Private wird nach dem Besitz auch der Kauf von Giftschlangen, Skorpionen und sehr giftigen Spinnen verboten. - © APAweb / Helmut Fohringer

Tiere in Wien

Privater Erwerb von Giftschlangen wird verboten

  • Kauf gefährlicher Wildtiere wird unter Strafe gestellt.

Wien. Privatpersonen dürfen in Wien bald keine Giftschlangen, Skorpione oder sehr giftige Spinnen mehr kaufen. Denn mit einer Novelle des Tierhaltegesetzes wird der Erwerb von gefährlichen Wildtieren verboten. Eine Sprecherin der zuständigen Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) hat am Mittwoch der APA einen entsprechenden Bericht der Gratiszeitung "Heute"... weiter




Auch beim Gähnen verlängert der Lippfisch sein Maul. Fische gähnen wahrscheinlich, um mit dieser Bewegung ihren Kieferapparat elastisch und in Form zu halten. - © Haus des Meeres / Günther Hulla

Haus des Meeres

Stülpmaul-Lippfische mit geheimer Waffe im Korallenriff

  • Darauf trainiert, tote Futterfische zu fressen.

Wien. Seit kurzem sind zwei Stülpmaul-Lippfische im Korallenriffaquarium im 3. Stock des Haus des Meeres zu sehen. Dieser Fisch hat einen besonders raffinierten Jagdtrick entwickelt: Während des Fressens entfaltet sich sein Maul blitzschnell zu einem langen Rohr, mit dem kleine Fische eingesaugt werden... weiter




Eröffnung

Elektroclub statt Theater Garage X am Petersplatz

  • "Jessas" feiert am 31. Oktober Eröffnung.

Wien. Jessas, schon wieder ein neuer Wiener Elektroclub - und zwar in den Räumlichkeiten der Garage X am Petersplatz. Diese übersiedelte vor wenigen Tagen als Werk X nach Meidling, ab 31. Oktober soll nun "Jessas" die ehemalige Theater-Location wieder zum Leben erwecken. Geplant ist buntes Elektronik-Musikprogramm und auch ein bisschen Spiel: Denn... weiter




Die Bürger sollen durch Punktevergabe bei Kandidaten für die nächste Wien-Wahl mitbestimmen. - © neos

Wien-Wahl 2015

Die Wiener Neos legen los14

  • Die Neos bringen sich in Wien für die Wahl 2015 in Stellung - noch fehlt es aber an Posten und Kandidaten.

Wien. Beate Meinl-Reisinger, Vorsitzende der Neos in Wien und Stellvertreterin von Neos-Chef Matthias Strolz, präsentierte gestern, Dienstag, den Start der Demokratie-Kampagne der Neos in Wien. In der Neustiftgasse im 7. Bezirk, wo die sogenannte Neosphäre im Dachgeschoß siedelt, zeigte man sich ein Jahr vor der Wien-Wahl gelassen... weiter




Glänzende Kinderaugen sind für manch einen das Schönste, was es gibt. Vor allem für Politiker. - © Johannes Hloch

Ankerbrotfabrik

Willkommen in der Caritas-Enklave6

  • Vier neue Projekte der Caritas ziehen in die alte Ankerbrotfabrik nach Favoriten.

Wien. Wo der Staat versagt, greift der Caritas-Komplex ein. Egal wobei. Sei es am Arbeitsmarkt, in den Schulen, dem Asylwesen oder der Stadtentwicklung. Nun hat die Caritas eine eigene Enklave in Favoriten, in der Asberggasse 27. Zwei Einrichtungen der Caritas - das Atelier 10, das Künstler unterstützt... weiter




Dass der Fahrradweg gebraucht wird, hat sich noch nicht bei allen herumgesprochen: Viele Autos in der Stadt parken auf Radwegen. - © margit palman

Online-Foren

Klagemauern für die Radfahrer19

  • Wiens Radfahrer machen ihrem Ärger immer häufiger in Online-Foren Luft.

Wien. Auf der Video-Plattform YouTube hat der Drei-Minuten-Clip des New Yorker Filmemachers Casey Neista Kult-Status erlangt: In dem Video, das weltweit mehr als dreizehn Millionen Mal aufgerufen wurde, erhält Neista ein Strafmandat über 50 Dollar, weil er nicht auf der Rad-Spur unterwegs war. Dass er dem Ordnungshüter erklärt... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Badeschluss für Beatrixbad endet nach Jahrzehnten
  2. Klagemauern für die Radfahrer
  3. Student sucht Putzfrau
  4. Die Wiener Neos legen los
  5. Alleine gegen den Terror
Meistkommentiert
  1. Die Wiener Neos legen los
  2. Grüner Umfaller droht
  3. Klagemauern für die Radfahrer
  4. Stadthalle verschiebt James Last und Apassionata
  5. "Pizzeria Anarchia"-Räumung kostete 870.000 Euro

Werbung



Favoriten

Wir sind Boss

Bürgerliche Spießigkeit überlassen die Favoritner den Schnöseln aus den anderen Bezirken. Sie nehmen Dinge gelassen. Oder gleichgültig. - © Luiza Puiu Wien. Der Favoritner ist bescheiden, wenn es um seinen Bezirk geht. Das Anpreisen liegt ihm nicht. Ein zerknirschtes "Er ist eh schön" lässt er sich... weiter




Brigittenau

Auf der Überholspur

Die S- und U-Bahnstation Handelskai ist einer der Öffi-Knotenpunkte. - © Stanislav Jenis Wien. Die Brigittenau, das ist jener Bezirk, wo ein Frisörbesuch - für Männer - im Schnitt nur 10 Euro kostet und das Eis in den meisten Fällen nach... weiter





Zwischennutzung

Zwischendurch mittendrin

Den Räumen hinter der 1970er-Jahre-Betonfassade wurde neues Leben eingehaucht. - © Paradocks Wien. Kreativität im Bundesrechenzentrum? Das geht. Jetzt, wo das Bundesrechenzentrum schon seit einigen Jahren nicht mehr in der Marxergasse 24... weiter




Tibet

Österreichs vernachlässigte Geliebte

Musiker Techung will am Freitagabend auf seine inhaftierten Kollegen in Tibet aufmerksam machen. - © privat Wien. Es ist schwierig dieser Tage, die Aufmerksamkeit der Österreicher auf einen Konflikt zu lenken. Derzeit stehen der Irak und Syrien unangefochten... weiter




Studentenheime

Auf 16 Quadratmetern durchs Studium

Auch wenn sie klein sind, sind Studentenwohnheimzimmer heiß begehrt. - © Maurer Wien. Ein Regal, ein Bett, eine zweite Matratze und eine kleine Ablage. Viel mehr Platz ist in dem kleinen Zimmer mit Rückwandfenster nicht... weiter








Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern.

Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt. Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein.

22.102014 - Eine stürmische und regnerische Nacht ziegte auch am Vormittag noch ihre Auswirkungen und Ausläufer. Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a>