Heute schon sehen, was morgen in der Stadt benötigt wird: Das Urbem-DK ermöglicht den Stadtplanern und Energieversorgern einen Blick in die Glaskugel. - © getty/Barcroft Media

Technische Universität

Sim City für Fortgeschrittene1

  • Drei Jahre lang hat die TU an einem Tool gearbeitet, das Zukunftsprognosen für die städtische Infrastruktur abgeben kann.

Wien. Die Stadtentwicklung hinkt nicht selten aktuellen Ereignissen hinterher. Wenn Gleise kaputtgehen, müssen sie repariert werden. Wenn das zufällig auch zur gleichen Zeit bei der Ausweichroute geschieht, gibt es Probleme. Wenn man schon vorher wissen würde, wann Wartungsarbeiten anstehen, könnte man sich das freilich ersparen... weiter




Verkehrspolitik

Zweigleisig unterwegs8

  • Die Bahnstrecke Wien-Bratislava wird modernisiert. Gleichzeitig gibt es milliardenschwere Straßenprojekte.

Wien. Was ist schon die Überwindung von 55 Kilometern auf gerader Ebene in der heutigen Zeit? Ein Katzensprung, möchte man meinen. Die Planung der ebenso langen Bahnverbindung Wien-Bratislava erinnerte jedoch mehr an die Durchdringung Russlands mit der Transsibirischen Eisenbahn im 19. Jahrhundert... weiter




Karlheinz Hora

Hora rechnet ab24

  • Karlheinz Hora ist als SPÖ-Bezirksvorsteher der Leopoldstadt Geschichte. Seine Abschiedsrede war ein Rundumschlag.

Wien. "Er hat solche...", das Wort Kabeln spricht ein langjähriger Mitarbeiter Horas nicht aus, sondern zeigt auf seinen Hals. Karlheinz Horas letzte Worte - "Man trifft sich im Leben immer zweimal" - hallen im Zimmer 217 noch nach. Von Hora fehlt, nachdem er das Rednerpult verlassen hat, jede Spur... weiter




Leopoldine Plesch ist eine von rund 70 letzten Greißlerinnen. Vor allem bei der älteren Generation erfreut sie sich noch großer Beliebtheit. "Sie brauchen mich, und ich brauche sie", sagt die 77-Jährige dazu. - © Stanislav Jenis

Registrierkasse

Die Perle vom Rosenhügel5

  • Die älteste Greißlerin Wiens kämpft nach 50 Dienstjahren um den Fortbestand ihres Geschäfts. Ein Lokalaugenschein.

Wien. Es ist 4.30 Uhr und die rüstige Leopoldine Plesch setzt sich trotz ihres Alters, immerhin stolze 77, wie eh und je in ihr Auto, und fährt zum Großmarkt. Zwei Mal in der Woche besorgt die Kult-Greißlerin am Rosenhügel noch persönlich die wichtigsten Einzelwaren für ihre treue Stammkundschaft... weiter




Kohlmarkt, Wallnerstraße und ein Teil des Grabens sollen zwischen 22.00 und 10.30 Uhr für Radfahrer geöffnet werden. - © APAweb / APA, Helmut Fohringer

Wien

Innere Stadt will Radfahren in Fußgängerzone erlauben2

  • Pilotprojekt soll nur in den Nacht- und Vormittagsstunden gelten.

Wien. Die Innenstadt macht Radfahrern das Leben leichter: Der Bezirk wird einige Fußgängerzonen temporär für Radfahrer öffnen. Konkret werden der Kohlmarkt, die Wallnerstraße und ein Teil des Grabens in den Vormittags- und Nachtstunden mit einer Radfahrerlaubnis ausgestattet... weiter




Behindertengleichstellungsgesetz

Der Traum vom barrierefreien Hotel1

  • Nur 0,6 Prozent aller Hotelzimmer in Wien sind behindertengerecht ausgestattet. Trotz Behindertengleichstellungsgesetz.

Wien. Sich in einem Hotel zurechtzufinden, wünscht sich jeder Gast. Dass einige Gäste kürzer kommen als andere, wollte Michael Sicher am Welttourismustag am Dienstag noch einmal unterstreichen: Es sind Menschen mit Behinderung. Sie haben mit mangelnder Barrierefreiheit und fehlenden Informationen an... weiter




Das neue Quartier "Lände 3": Die Post siedelt ab, Verkehrsamt und Hauptverband ziehen ins ehemalige Siemens-Hauptquartier (links). Neben 500 Wohnungen entsteht an der Erdberger Lände auch ein neues Bürogebäude (rechts). In das revitalisierte Bürohaus "Silbermöwe" ist der Bosch-Konzern eingezogen (hinten rechts). - © Luftbildmontage CA Immo/Ludwig Schedl

Immobilien

Quartier "Lände 3" nimmt Gestalt an

  • Wiener Verkehrsamt und Hauptverband der Sozialversicherungsträger ziehen ins ehemalige Siemens-Hauptquartier.

Wien. Die nächsten Etappen in der Entwicklung der ehemaligen Siemens-Gründe in Wien-Landstraße sind abgesteckt: Developer CA Immo meldete am Dienstag die Vermietung von 12.000 Quadratmetern Bürofläche im ehemaligen Siemens Hauptquarter an der Erdberger Lände: Das Wiener Verkehrsamt und der... weiter




- © Hannah Heibl

Oktoberfest

Auf dem Pfad des Zicke Zacke4

  • Zum 6. Mal kann sich das Partyvolk auf der Wiener Wiesn der Oktoberfest-Romantik hingeben.

Wien. Zum sechsten Mal sind Peter und Martina hier. Martina trägt heute "den guaten Zwirn" - das Hochzeitsdirndl ihrer Mutter. "Des is’ holt noch Handwerk." Sie dreht die Dirndlschürzen um und zeigt auf die Stiche entlang des gerafften Saums. "Die billigen fallen net so... weiter




Sozialstadträtin Sonja Wehsely wies die Vorwürfe der FPÖ "aufs Schärfste" zurück. - © APAweb / Helmut Fohringer

SPÖ

Wehsely klagt die Wiener FPÖ5

  • Blauen behaupteten sie hätte Mitarbeiter zu rechtswidrigen Handlungen angewiesen.

Wien. Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) klagt die Wiener FPÖ. Das hat die Ressortchefin am Dienstagnachmittag per Aussendung angekündigt. Auslöser war die Behauptung der Blauen in einer Pressekonferenz am Vormittag, wonach die Ressortchefin den Beamten der MA 40 (Soziales) die... weiter




Neue unabhängige Pflegegewerkschaft

Eine neue Gewerkschaft für Pfleger6

  • Während die junge Ärztegewerkschaft Asklepios nun eine Schwesternorganisation, die "Unabhängige Pflegegewerkschaft", bekommt, treffen sich Ärztekammerpräsident Szekeres und Stadträtin Wehsely zu einem Gesundheitsgipfel.

Wien. Nicht nur die Ärzte, auch die Pfleger wollen in Zukunft mit lauter Stimme auftreten. Und so kündigte der Gründer der jüngsten Ärztegewerkschaft "Asklepios" Gernot Rainer am Montag eine neue Gewerkschaft für Pfleger an: die sogenannte Unabhängige Pflegegewerkschaft... weiter




Der Anwalt und die Angeklagte. - © APAweb, HERBERT NEUBAUER

Gericht

Eine sexuelle Fantasie, die im Tod endete10

  • Freier starb bei Sex-Unfall: Prostituierte zu bedingter zweijähriger Haftstrafe verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Wien. Gemeinsam mit ihrem Verteidiger Martin Mahrer betritt die Angeklagte den Gerichtssaal. Alle Kameras und Fotoapparate sind auf sie gerichtet. Die junge Frau nimmt vor dem Zeugenpult Platz. Sie ist sichtlich mitgenommen, ihre Füße zittern. Schützend hält Mahrer seinen Mantel vor ihr Gesicht... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zweigleisig unterwegs
  2. Hora rechnet ab
  3. Sim City für Fortgeschrittene
  4. Innere Stadt will Radfahren in Fußgängerzone erlauben
  5. Die Perle vom Rosenhügel
Meistkommentiert
  1. Wahlwiederholung ist Todesstoß für die SPÖ
  2. Ein "extrem trauriges" Ergebnis
  3. "Es gibt keine Beziehung zur FPÖ"
  4. Briefwähler brachten Grünen noch zwei Mandate mehr
  5. Schöne neue Welt

Werbung



Stadtentwicklung

Kopenhagens einsames Businessviertel

Tietgenkollegiet; Metro at Ørestad; Bella Sky - © Nicolai Perjesi; Tuala Hjarnø; 3XN; Arealudviklingsselskabet/Flemming Caspersen, Kasper Thye Kopenhagen. Sag mir, wo die Menschen sind: In Kopenhagens urbanem Zuwachs Ørestad bewegt sich wenig. Es scheint so... weiter





Werbung