- © wz/mozi

Nachhaltigkeit

Green Wash oder wirklich Bio?1

  • Ob Produkte wirklich nachhaltig sind, hängt vom Transportweg ab.

Eine aktuelle VCÖ-Studio zeigt, dass der Transportweg bei der Berechnung der Nachhaltigkeit eines Produkts gerne ausgeblendet wird. weiter




Erik Bovee - © Sara Hassan

Pioneers Festival

Vom wertvollen Scheitern1

  • Erik Bovee, Gründer des Unternehmens Speed Invest, im Interview.

Erik Bovee ist der Gründer des Unternehmens Speed Invest. Mit der "Wiener Zeitung" sprach er über die Tech-Community in Österreich, Mut zum Scheitern in Unternehmen und dass Europäer sich besser verkaufen müssen. Wiener Zeitung: Sie haben eine eher ungewöhnliche Geschichte zum Unternehmer hinter sich. Erik Bovee: Ja... weiter




Das Josephinum beherbergt 1200 anatomische Wachsmodelle. - © Alexander Ablogin / Josephinum

Josephinum

Leichen aus Wachs9

  • Es ist, selbst unter den Wienern, nur unzureichend bekannt: das Josephinum mit seinen anatomischen Wachsmodellen.

Wien. Der alte Holzboden knarrt bei jedem Schritt. Die Luft ist stickig und trocken. In einer fragilen Palisander-Vitrine mit Rosenholz-Furnier und mundgeblasenen, venezianischen Glasscheiben lagert ein Frauenkörper. Um ihn vor Sonnenlicht zu schützen, sind die Jalousien heruntergelassen. Am Hals liegt eine Perlenkette eng an... weiter




 - © Johann Werfring

Wienquiz

Beleidigte Augen beim prächtigen Portal5

  • Immer wieder verunzieren technische Installationen herrliche Kunstwerke im öffentlichen Raum.

Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt. Die Fragen (zum ersten Bild): Wo befindet sich diese Hausportalgestaltung? Wo in Wien befinden sich weitere Beeinträchtigungen dieser Art? Um welche Stilrichtung handelt es... weiter




Der Künstler Christian Jankowski unter einem Teil seines Kunstwerks. - © Stanislav Jenis

Kunst im öffentlichen Raum

"Die große Geste"2

  • Barrierefreie Kunst an der U2 Donauspital.

Wien. "Die große Geste". Diese Worte stehen in Überlebensgröße eingerahmt in einem riesigen roten Rechteck über der U-Bahn-Station der U2 Donauspital. Es ist Kunst im öffentlichen Raum, und damit ohne Zugangsbeschränkungen. Konzipiert wurde es von dem deutschen Künstler Christian Jankowski, der sein Werk am Mittwochabend präsentierte... weiter




Barockjuwel

Weiter Streit um Barockjuwel8

  • Termin zwischen Bundesdenkmalamt und Bauwerber verstärkt Misstrauen der Mieter gegenüber Behörde.

Wien. (vasa) Das denkmalgeschützte und unter dem Ensembleschutz von Maria am Gestade stehende Barockhaus in der Schwertgasse 3 steht weiterhin im Zentrum eines Streits zwischen dem Inhaber und seinen Mietern. Letztere werfen ihrem Vermieter - eine Stiftung des ehemaligen Palmers-Chefs Rudolf Humer - vor... weiter




Anders als die Hochhäuser vom Wienerberg sollen neu gebaute Hochhäuser den öffentlichen Raum beleben. - © Benik/Westend61/Corbis

Stadtplanung

Hochhäuser mit Mehrwert4

  • Neues Konzept sieht strengere Regeln beim Hochhausbau vor und unterteilt Stadt in fünf Zonen.

Wien. Derzeit gibt es etwa 250 Hochhäuser in Wien, wenn man Kirchen und das Rathaus nicht mit einberechnet. Neben der Höhe haben die meisten dieser mehr als 35 Meter hohen Häuser eines gemeinsam: Kaum eines der Gebäude wurde beim Bau nicht von heftigen Diskussionen begleitet. Bereits das erste Wiener Hochhaus... weiter




Hirschstetten

Eine Hauptallee für Hirschstetten10

Wien. (vasa) Ein Pendant zur Prater Hauptallee soll in Hirschstetten im 22. Bezirk entstehen, wie Vizebürgermeisterin und Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) am Donnerstag ankündigte. Das Besondere dabei: Der Grün- und Freiraum wird dabei vor der Bebauung geplant und nicht im Nachhinein als Restfläche verwertet... weiter




Prozess

Attacke auf Tramwayfahrer: In Anstalt eingewiesen1

  • Mann mit 7:1 Stimmen für zurechnungsunfähig erkannt - rechtskräftig.

Wien. Jener Mann, der am 5. Juni 2014 am Joachimsthalerplatz in Ottakring einem Tramwayfahrer mit einem Winkeleisen den Schädel eingeschlagen hatte, ist am Donnerstag im Straflandesgericht in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Die Geschworenen attestierten dem 39-Jährigen mit 7:1 Stimmen Zurechnungsunfähigkeit... weiter




Auch 2015 findet das Donauinselfest wieder bei freiem Eintritt statt. - © APAweb / Herbert P. Oczeret

Veranstaltungstipps

Donauinselfest im kommenden Jahr von 26. bis 28. Juni

  • 32. Ausgabe des Open-Air-Festivals.

Wien. Der Termin für die 32. Ausgabe des Donauinselfests steht fest: Von 26. bis 28. Juni 2015 findet das Open-Air-Festival auf der Wiener Donauinsel wieder bei freiem Eintritt statt. Das gaben der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, Georg Niedermühlbichler, und Projektleiter Thomas Waldner am Donnerstag in einer Aussendung bekannt... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Leichen aus Wachs
  2. Fern von Sissi und Sachertorte
  3. Eine Hauptallee für Hirschstetten
  4. Vom wertvollen Scheitern
  5. Eine beschnittene Frau spricht anders
Meistkommentiert
  1. Klagemauern für die Radfahrer
  2. Die Wiener Neos legen los
  3. Eine Hauptallee für Hirschstetten
  4. Licht-Coaching für die Radfahrer
  5. Von der Rasierpflicht befreit

Werbung



Hernals

Im Tal der Gelassenheit

Dass es hier und da etwas bröckelt und das Flair der Gastronomie in den 1950er Jahren stehen geblieben ist, nimmt der Hernalser locker. Es müsse ja schließlich nicht überall so hip wie am Yppenplatz im benachbarten Ottakring sein. - © Luiza Puiu Wien. Hernals liegt immer irgendwie dazwischen. Der großteils in einem Tal befindliche 17. Bezirk ist weder so nobel wie der nördlich bergaufwärts... weiter




Favoriten

Wir sind Boss

Bürgerliche Spießigkeit überlassen die Favoritner den Schnöseln aus den anderen Bezirken. Sie nehmen Dinge gelassen. Oder gleichgültig. - © Luiza Puiu Wien. Der Favoritner ist bescheiden, wenn es um seinen Bezirk geht. Das Anpreisen liegt ihm nicht. Ein zerknirschtes "Er ist eh schön" lässt er sich... weiter




Brigittenau

Auf der Überholspur

Die S- und U-Bahnstation Handelskai ist einer der Öffi-Knotenpunkte. - © Stanislav Jenis Wien. Die Brigittenau, das ist jener Bezirk, wo ein Frisörbesuch - für Männer - im Schnitt nur 10 Euro kostet und das Eis in den meisten Fällen nach... weiter





Gesundheitsberatung

Eine beschnittene Frau spricht anders

Umyma Mohamad El-Jelede denkt gar nicht daran, aufzugeben. - © Katrin Bruder Wien. Es hat sich mittlerweile im gesamten Wohnhaus herumgesprochen. Hinter Tür 14 lebt eine ausgebildete Ärztin. Immer wieder kommen deshalb nicht... weiter




Wiener Chinatown

Süß saure Welt

Der Schriftzug Chinatown wurde als Graffito in der Kettenbrückengasse längst verewigt. Der Künstler ist aber entgegen allen Erwartungen kein Chinese, sondern der Österreicher Thomas Stini. - © Khorsand Wien. Skeptisch waren sie schon am Anfang, als Fariba Mosleh mit ihrer Kamera und ihren Fragen in die Kettenbrückengasse ausgerückt ist... weiter




Ankerbrotfabrik

Willkommen in der Caritas-Enklave

Glänzende Kinderaugen sind für manch einen das Schönste, was es gibt. Vor allem für Politiker. - © Johannes Hloch Wien. Wo der Staat versagt, greift der Caritas-Komplex ein. Egal wobei. Sei es am Arbeitsmarkt, in den Schulen, dem Asylwesen oder der... weiter








Im Josephinum zu bewundern: Die grau-braunen Windungen eines Darms quellen aus einem Frauenleib hervor, bereit für die wissbegierigen Blicke ganzer Heerscharen von Studenten.

Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen. Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden.

31.10.2014: Fast ein Jahr nach dem verheerenden Taifun Haiyan auf den Philippinen gedenken Angehörige und Überlebende den 8.000 Opfern. Die Regierung hat ein Milliardenprogramm für den Wiederaufbau genehmigt. Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien.