U4-Sperre

Endstation Schönbrunn

  • Ab heute, Samstag, ist die U4 von Hütteldorf bis Hietzing gesperrt, ab 2. Juli fährt sie nur Heiligenstadt - Schönbrunn.

Wien. Wer zwischen Hütteldorf und Hietzing ab heute, Samstag, die U4 benutzen möchte, wird enttäuscht. Die U4 wird modernisiert und ist in diesem Bereich bis 5. September gesperrt - und zwar in beide Fahrtrichtungen. Die Wiener Linien empfehlen Ausweichrouten (siehe Kasten). Betroffen sind in der ersten Phase die Stationen Hütteldorf, Ober St... weiter




Fett und Zucker

Kuchen, Brösel und Politik6

  • Keine Ruhe nach Anti-Hofer-Statement von Café-Besitzerin.

Wien. Es ist 13.15 Uhr. Die Sonne scheint und das kleine Café "Fett+Zucker" im 2. Bezirk ist bereits gut gefüllt, obwohl es erst seit 15 Minuten geöffnet hat. Die überwiegend weiblichen Gäste an den rund zehn kleinen Tischchen und dazugehörigen gemütlichen Sitzgelegenheiten scheinen sich wohlzufühlen... weiter




Mira Lobe

"Al ana huwa anas sarir " kommt an die Schulen2

  • 500 Exemplare des Buches "Das kleine Ich bin ich" gibt es jetzt auch auf Arabisch/Farsi und Englisch.

Wien. (rös) "Das kleine Ich bin ich" von Mira Lobe kommt auf Farsi und Englisch an die Wiener Volksschulen. Bildungsministerium und Stadtschulrat stellen 270 Standorten 500 Exemplare der Geschichte über das bunte Wesen auf der Suche nach seiner Identität zur Verfügung. 56 Prozent der Wiener Volksschüler haben eine andere Umgangssprache als Deutsch... weiter




Ein Wiener Start-up hat eine App erfunden, die Radio auf dem Handy sichtbar machen kann. - © Tonio

Startup

Wenn der Fernseher mit dem Handy spricht3

  • Eine neue in Wien entwickelte App verfolgt Radio, Fernsehen, Kino & Co und kommuniziert mit dem Smartphone.

Wien. Für diese Idee hat er den Radiopreis in der Kategorie Innovation gewonnen und den Medienzukunftspreis: Eine App, die Radio sichtbar machen kann. Oder es ermöglicht, aktiv an einer Fernsehshow teilzunehmen. "Mit dieser App wollen wir von Wien aus einen internationalen Standard schaffen", erklärt der App-Erfinder und Lounge-FM-Senderchef... weiter




420 Delikte sind im März und April am Bahnhof Praterstern verübt worden. - © APAweb / Robert Jäger

Polizei

Sorgenkind Praterstern1

  • Polizeipräsident Pürstl will mittels Videoüberwachung wieder ein "sozial verträgliches Bild herstellen".

Wien. Drogendeals, Rauferien, eine Vergewaltigung: 420 Straftaten wurden am Wiener Hotspot Praterstern allein in den vergangenen zwei Monaten verübt. Um die dortige Kriminalität einzudämmen, setzt die Wiener Polizei ab 1. Juni unter anderem auf mobile Videoüberwachung. Zudem sollen die Einsatzkräfte vermehrt in den Nachtstunden auf Streife gehen... weiter




Im Tiergarten Schšnbrunn hat es Nachwuchs bei den Mhorrgazellen.- - © APAweb/Schönbrunn, NORBERT POTENSKY

Tiergarten Schönbrunn

Nachwuchs bei den seltenen Mhorrgazellen

  • Afrikanische Tierart in freier Wildbahn bereits ausgestorben.

Wien. Der Tiergarten Schönbrunn hat Nachwuchs bei den bedrohten Mhorrgazellen vermeldet. Im Freiland ist diese Spezies bereits ausgestorben. Am 13. April wurde in Wien nun ein weibliches Junges geboren. "Mittlerweile ist das Jungtier schon kräftig genug, um der Mutter zu folgen", berichtete Tiergartendirektorin Dagmar Schratter über den Neuzugang... weiter




In Nürnberg sind die automatisierten U-Bahn-Garnituren bereits seit dem Jahr 2008 im Einsatz. - © Siemens

Siemens

G’riss um U51

  • Neben Bombardier will auch Siemens die geplante U5 mit fahrerlosen Zügen beliefern.

Wien. "Entscheidend waren letztendlich die Kosten. Aber der Abstand zu Bombardier war dabei so gering, dass es in diesem Fall wirklich Glückssache war", meint Arnulf Wolfram, Mobilitätsleiter bei Siemens Österreich gegenüber der "Wiener Zeitung". 2014 hatte der deutsche Konzern gegen seinen kanadischen Konkurrenten bei der Ausschreibung um den... weiter




U-Bahn-Ausbau

Lila und türkis durch Wien

  • U5 übernimmt U2-Stationen Karlsplatz bis Rathaus, neue Knoten Rathaus, Neubau- und Pilgramgasse.

Wien. Die ersten 46 Probebohrungen für den weiteren Ausbau der U-Bahn sind zu Ende. Und damit steht laut Stadt dem Baustart für die neue U5 und U2 Erweiterung nichts mehr im Wege. Zur Erinnerung: Als im Jahr 1969 mit dem ersten U-Bahn-Bau in Wien begonnen wurde, war der Plan von U1 bis U6 zu bauen. Die U5 wurde aber nie realisiert... weiter




Der " Löwenmensch" war im Prater zu sehen. - © Circus- und Clownmuseum

250 Jahre Prater

Späte Ruhe für Julia Pastrana10

  • Der Wiener Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag: "Unbekannte Praterg’schicht’n" Teil XIV.

Wien. "Die bärtigen Damen waren im Prater nicht so stark vertreten", erzählt Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums. "Sie waren immer wieder da, aber eher für kurze Zeit in kleinen Schaubuden. 1868 war beim Wilden Mann eine bärtige Dame, aber sonst haben sie nicht viel hinterlassen... weiter




Trotz des Flottennamens ist das DDSG-Schiff "MS Dürnstein" kein Dampfschiff. - © DDSG Blue Danube

Donauschifffahrt

Zum Jubiläum eine neue Optik

  • Aus der runderneuerten "MS Prinz Eugen" der DDSG Blue Danube wurde die "MS Dürnstein".

Wien. (maz) Was wäre die Wachau ohne die Donau? Und was wäre die Donau ohne die Donaudampfschifffahrtsgesellschaft? Oder genauer gesagt: ohne die DDSG Blue Danube, eine der insgesamt drei Nachfolgegesellschaften der früheren DDSG (siehe Infokasten)? Diese rhetorische Frage liegt dem Flottenkonzept der 1996 gegründeten DDSG Blue Danube zugrunde... weiter




Ab 2023 wird die U5 ohne Fahrer vollautomatisch unterwegs sein. - © APAweb / Herbert Neubauer

Wiener U-Bahn

Trasse und Stationen für U5 und U2-Verlängerung fix3

  • Rathaus, Neubaugasse und Pilgramgasse werden neue Knotenpunkte im Wiener U-Bahn-Netz

Wien. Dass die Wiener U-Bahn-Linie U5 tatsächlich realisiert und die Streckenführung der U2 ebenfalls geändert wird, ist bereits seit längerem fix. Nun wurden die Details finalisiert, inklusive der genauen Trasse und der Standorten der Stationen. Technisch aufwendig bis spektakulär werden vor allem die großen Knotenpunkte Rathaus... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Späte Ruhe für Julia Pastrana
  2. G’riss um U5
  3. Endstation Schönbrunn
  4. Kuchen, Brösel und Politik
  5. Wenn der Fernseher mit dem Handy spricht
Meistkommentiert
  1. Die Halal-Marktlücke
  2. Krise am Praterstern
  3. Kino mit Hindernissen
  4. "Wenn wir jetzt nicht anzah’n, dann..."
  5. Wien ist anders

Werbung



Stadtentwicklung

Die x-förmige Stadt

Gelebte Utopie rund um Paris (rechts): Saint Quentin-en Yvelines (l.o.) und das Anfangsstadium von Evry (l.u.) - © Photothèque CASQY / Stéphane Joubert, D. Planquette, Corbis. Paris. Es war die Utopie von einer modernen Stadt, die aus dem Nichts entstehen, kulturell lebendig und sozial durchmischt sein sollte... weiter




Stadtentwicklung

Kopenhagens einsames Businessviertel

Tietgenkollegiet; Metro at Ørestad; Bella Sky - © Nicolai Perjesi; Tuala Hjarnø; 3XN; Arealudviklingsselskabet/Flemming Caspersen, Kasper Thye Kopenhagen. Sag mir, wo die Menschen sind: In Kopenhagens urbanem Zuwachs Ørestad bewegt sich wenig. Es scheint so... weiter





Werbung



Werbung