Nur 25 Badetage gab es im heurigen Sommer. - © apa/Hochmuth

Badeschluss

Ins Wasser gefallen

  • Zweitschlechteste Saison seit 1990 in Freibädern.

Wien. Zweitschlechteste Badesaison seit 1990: Nun ist offiziell, was viele schon erahnt haben. Mit gerade einmal 1,8 Millionen Besuchern, die dem schlechten Wetter trotzten, hatten die Wiener Bäder dieses Jahr enorme Einbußen. Damit gab es um 38,5 Prozent weniger Badegäste als 2013, wie die zuständige MA 44 am Montag berichtete... weiter




Die Reindorfgasse ist hip geworden - es gibt sogar jedes Jahr ein Straßenfest. . - © Rudolf Fink

Grätzl

Grätzl belebt1

  • Die Reindorfgasse im 15. Bezirk will als Vorzeigebeispiel für andere Bezirke dienen.

Wien. Waren in den 1980er Jahrren noch die schrullige Pizzeria Mafiosi und der Drogenumschlagplatz "Theo’s Corner" die einzigen Attraktionen in der Reindorfgasse im 15. Bezirk, so kann sich die Gasse heute über einen besonderen "Hippness-Faktor" erfreuen, der immer mehr Wienerinnen und Wiener anlockt... weiter




Gitter rauf auch am Sonntag soll es nach Wunsch der Wirtschaftskammer bald in eigens geschaffenen Tourismuszonen heißen. - © apa/dpa, Jens Büttner

Öffnungszeiten

Sonntagsöffnung für Touristen

  • Wiener Wirtschaftskammer will Betriebe zur Sonntagsöffnung befragen - Gewerkschaft fragt die Handelsangestellten.

Wien. (bs) Es war Ende August, Weltstars waren zum Dreh von "Mission Impossible 6" in Wien. Auch an einem Wochenende. Einer von ihnen wollte wohl shoppen gehen, überrascht stellte Simon Pegg fest, dass am Sonntag alle Geschäfte geschlossen sind und quittierte das auf Twitter mit einem "#yawn" ("#gähn")... weiter




Kurt Tanner

"Die wirklich hippen Leute wohnen jetzt bei uns"1

"Wiener Zeitung": Sie sind Initiator der Grätzl-Initiative "Einfach 15". Was ist das genau? Kurt Tanner: Eine Initiative von Kaufleuten der Reindorfgasse, die sich gemeinsam mit der Gebietsbetreuung und einer Gruppe von Künstlern und Bewohnern vor etwa drei Jahren zusammengeschlossen haben, um den Stadtteil zu beleben... weiter




An seinem 65. Geburtstag gab Bürgermeister Michael Häupl Autogramme in seinem Büro. - © pid/Bohmann

Tag der offenen Tür

35.000 Rathausgäste

  • Nach 23 Jahren empfing Häupl erstmals wieder Gäste.

Wien. Erstmals nach 23 Jahren veranstaltete das Wiener Rathaus am Sonntag wieder einen Tag der offenen Tür - genau am 65. Geburtstag von Bürgermeister Michael Häupl: Er empfing von zehn bis 18 Uhr gemeinsam mit der Stadtregierung sowie allen Klubs im Rathausgebäude rund 35.000 Besucher und gab Autogramme... weiter




Kirchenübergabe

Aus katholisch wird syrisch-orthodox4

  • Pfarrkirche "Maria vom Berge Karmel" in Favoriten geht mit Jahresende an syrisch-orthodoxe Gemeinde.

Wien. Die katholische Pfarrkirche "Maria vom Berge Karmel" am Stefan-Fadinger-Platz in Favoriten geht mit Jahresende an die syrisch-orthodoxe Gemeinde. Diese wird sowohl die Kirche als auch das Kloster und den Garten übernehmen, gab die Erzdiözese Wien am Montag bekannt. Die bestehende katholische Gemeinde soll mit drei weiteren Pfarren... weiter




 - © Luiza Puiu

Jüdische Gemeinde

Starkes Zugehörigkeitsgefühl2

  • Etwa 5000 Menschen besuchten die jüdische Gemeinde in der Seitenstettengasse.

Wien. Die Türen hatten sich noch nicht einmal geöffnet, da standen Sonntagvormittag bereits hunderte Menschen in der Seitenstettengasse Schlange, um den Stadttempel zu besuchen. Zu Mittag, als Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg und Oberkantor Shmuel Barzilai zum gemeinsamen Konzert luden, zählte die jüdische Gemeinde bereits 1500 Besucher... weiter




Daniel Jovanovic zählt zu den Preisfriseur-Stars der Gegenwart. Gottsauner-Wolf

Reportage

Europameister am Fön3

  • Von Siegen beim Preisfrisieren berichteten früher noch die Tageszeitungen, heute agiert man unter der Wahrnehmungsgrenze.

Wien. In Wien arbeiten 1600 Frisöre, aber nur wenige davon können sich Champion nennen. Rafaela Welner ist eine davon. Sie betreibt den Haarsalon Welner in der Döblinger Hauptstraße. Im modern eingerichteten Lokal steht eine Glasvitrine, die fast bis zur Decke reicht. Darin stehen Pokale und Trophäen aneinandergereiht... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren



Mitten in Wien

Bauschutt, Hundstrümmerl und ein Hauch von Geschichte

Der Goethehof bekommt neue Fenster, Türen, Wärmedämmungen, Lifte für jede Stiege und einen Spielplatz für Kleinkinder - "Zeit wird’s", sagen die Bewohner. - © Winterer Wien. Man sieht Frau Kitzberger ihre 73 Lebensjahre eigentlich nicht an. Wenige Falten, moderater Kurzhaarschnitt... weiter




Mitten in Wien

Die "Illegalen" vom Autobahnkreuz

Tonnenweise schleppen die Skater Sand und Zement zu abgelegenen Plätzen, um dort in Eigenregie Skateparks zu bauen. - © Winterer Wien. Mückenschwärme tänzeln in der Luft. Es ist stickig und trocken. Staub und Autoabgase hängen wie Nebel über dem Areal... weiter




Mitten in Wien

Soziales Mehrwert-Hotel

Das ehemalige Pensionistenheim "Josef Macho Haus" in der Leopoldstadt wird umgebaut. - © apa/Neubauer Wien. Die Wiener Caritas steigt ins Tourismusgeschäft ein. Ab Ende Jänner wird die Organisation ein Budget-Hotel in unmittelbarer Nähe zum Prater... weiter








In Florenz. © Clet Abraham

15.09.2014: Deutsche Taxifahrer warten auf Kundschaft vor dem Frankfurter Flughafen. Der Goethehof ist eine Ikone unter den Gemeindebauten der Stadt. Doch dem Prestigeprojekt des "roten Wiens" fällt mittlerweile der Putz ab - ietzt wird renoviert. Ein Lokalaugenschein.

"Big Bambu: 5,000 Arms to Hold You" im Israel Museum in Jerusalem  von Doug und Mike Starn besteht aus 10.000 Bambusästen und bedecken eine Fläche von rund 700 m2.  Jean-Claude Juncker präsentiert seine neue Kommission.