Wienquiz

Der närrischste Pfarrer von Wien3

  • Der gesuchte Geistliche machte seinen "Schäfchen" weis, dass er vom Kirchturm aus über die Donau fliegen werde.

Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt. Die Fragen (zum Bild):1. Wo in Wien befindet sich diese Skulptur?2. Um wen handelt es sich?3. In welcher Weise wurde der Dargestellte literarisch gewürdigt... weiter




Mehr Hitzetage in Wien , gezielte Stadtbegrünung kann die Lage entschärfen. - © apa/dpa/Julian Stratenschulte

Hitze

In der Hitze des Gefechts6

  • Um gefühlte 13 Grad wäre es im Grätzel rund um den Westbahnhof kühler, wenn alle Außenfassaden begrünt würden.

Wien. Es ist ein Szenario, dass sich dieser Tage viele sehnlichst wünschen würden: Wären allen straßenseitigen Fassaden im Grätzel rum die Äußere Mariahilfer Straße begrünt, würde es um gefühlte 13 Grad kühler sein. Vor allem in den engen Gassen wäre der Kühleffekt enorm... weiter




Schleifermeister Bohuslav Vyhidal und Chef Andreas Rath halten am Traditionshandwerk fest. - © Blatakes

Luster-Manufaktur

Menschliche Unvollkommenheitswerke2

  • Gläser und Lampen sind heute Massenware. Die Luster-Manufaktur Lobmeyr hält dagegen und ist damit weltweit erfolgreich. Noch. Denn für das traditionelle Handwerk sieht das Familienunternehmen schwarz.

Wien. Es riecht nach Feuchtigkeit und Stein. Man hört ein hohes Sirren, das sich in die Gehörgänge zu bohren scheint. Nur ein kleines Fenster mit stumpf gewordenen Scheiben erhellt die dunkle Kammer. Zwei Männer stehen an ihrer Werkbank, mit dem Gesicht auf ihre Arbeit gerichtet... weiter




Die Hauptbühne ist bereit für den Ansturm der Besucher. - © APAweb / Herbert NeubauerMit Übersichtsplan

Donauinselfest

Affenhitze bei Europas größter Freiluft-Party4

  • Das 34. Donauinselfest beginnt am Freitag unter verstärkten Sicherheitsvorkehrungen.

Wien. 600 Stunden Programm in drei Tagen: Bei tropischen Temperaturen über 30 Grad und unter massiver Polizeipräsenz beginnt am heutigen Freitag das 34. Wiener Donauinselfest, Europas größtes Freiluft-Festival. Aufgrund der verstärkten Terrorgefahr in Europa hat die Polizei auch auf der Wiener... weiter




Wolfgang von Kempelen

Der unbezwingbare Schachtürke3

  • Nach wem wurde 1935 die Kempelengasse im 10. Bezirk benannt? Wie der höfische Beamte Wolfgang von Kempelen mit einer Wundermaschine seine Mitmenschen zum Narren hielt.

Wien. "Speziell unter uns Zauberkünstlern nimmt der ‚Schachtürke‘ eine besondere Rolle ein", so Robert Kaldy-Karo, Begründer des Instituts Kadotheum, einem groß angelegten Archiv der Zauberkunst im 2. Bezirk in Wien. "Mit dem ‚Schachtürken‘ hat Wolfgang von Kempelen seine... weiter




Die Burg Greifenstein hat seit Mittwochabend einen neuen Besitzer. Foto: CC/Bwag

Ausflugsziel

Ein neuer Burgherr für Greifenstein26

  • Nach zwölf Jahren wurde für Burg Greifenstein ein Käufer gefunden. Nun soll renoviert werden.

Die Burg Greifenstein nordwestlich von Wien hat einen neuen Besitzer. Das Gebäude, das seit nach einem Großbrand im September 2006 gesperrt werden musste, stand bereits seit Mai 2010 zum Verkauf. Nun hat sich der Logistikunternehmer Ernst Strobl der renovierungsbedürftigen Burg angenommen... weiter




Donauinselfest

Verbotene Partyaccessoires7

  • Beim 34. Donauinselfest wird bei glühender Hitze auf elf Bühnen gefeiert. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden stark erhöht.

Wien. Es gehört mittlerweile zu Wien wie die Melange und der Stephansdom: Das Donauinselfest, das an diesem Wochenende bereits zum 34. Mal stattfindet und sich im Olymp der größten Freiluft-Festivals Europas seit vielen Jahren die Pole-Position gesichert hat... weiter




Gery Keszler, der Vater des Life Ball, zeigte sich zufrieden. - © APAweb / Herbert Neubauer

Charity

Life Ball brachte Erlös von 1,55 Millionen Euro4

  • Trotz dem Ausfall von zwölf Großsponsoren zeigten sich die Organisatoren zufrieden.

Das Life Ball Team rund um Gery Keszler verkündete am Mittwoch im Wiener Volksgarten den vorläufigen Reinerlös des Life Ball 2017. Auf Basis der Kostenberechnung bis Ende Juni 2017 fließen nun 1,55 Millionen Euro in nationale und internationale HIV und AIDS-Hilfsprojekte... weiter




Geht es nach den City-Grünen, sollen die Anrainerparkplätze sogar noch ausgebaut werden. - © Jenis

Anrainerparken

Das gallische Dorf7

  • Die Innere Stadt wird die Anrainerparkplätze tagsüber nicht öffnen: Es ist ein politischer Schulterschluss gegen die gemeinsame Ansage von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck.

Wien. Alexander Hirschenhauser, der Klubobmann der Grünen in der Inneren Stadt, schwelgt gerne in der Vergangenheit - in den glorreichen Zeiten der Grünen, wie es scheint. "Es war Juni 1997. Die Grünen haben damals das Konzept der grünen Zonen vorgestellt... weiter




So wie beim Quartiersmanagement in Liesing sind weitere Betriebsstandorte in der Stadt geplant. - © Standpunkt Liesing

Wien

Kampf gegen Abwanderung4

  • Brauner und Vassilakou kündigen Umwidmungen und Schaffung zusätzlicher Betriebsareale an. Stadt legt mit Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung neuen Betriebszonenplan vor.

Wien. (rös) Wien will die Produktion in der Stadt halten - und hat gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und der Industriellenvereinigung einen Betriebszonenplan entworfen. Er ist Teil des am Mittwoch präsentierten Konzepts "Produktive Stadt". Es hat zum Ziel... weiter




Überwacht und kontrolliert werden die outgesourcten Kellerabteile, in denen man seinen Ramsch bunkern kann. - © myplace-selfstorage

Stauraum

Für den Keller zu wertvoll2

  • Platzmangel und wachsende Mobilität sind laut Stadtsoziologen Reinprecht die Gründe für den Boom an Selfstorage-Lagern.

Wien. Ob nun ein Student seine Habseligkeiten während des Auslandssemesters einlagert, die Ski über den Sommer einen Platz brauchen, man nach einer Trennung eine neue Wohnung sucht oder ein Pärchen zusammenziehen will: Selfstorage, also das Mieten von Lagerräumen für Privatpersonen oder... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein neuer Burgherr für Greifenstein
  2. In der Hitze des Gefechts
  3. Der unbezwingbare Schachtürke
  4. Der närrischste Pfarrer von Wien
  5. Verbotene Partyaccessoires
Meistkommentiert
  1. Schöne Buben
  2. Grüne Genossen
  3. "Keine Panik, aber Vorsicht"
  4. Die nächsten 300
  5. Ringumrundung auf dem Einhorn

Vor Gericht

"Schnapsidee" und "Sonderzug"

- © Fotolia/Kisa_Markiza Wien. Was er denn in der Nacht getrunken habe, wird Herr K. vom Richter gefragt. K. überlegt. Einige Caipirinhas und fünf Bier seien es gewesen... weiter




Gerichtsreportage

"Ich wollte es einmal ausprobieren"

Am Wiener Schwedenplatz soll sich die inkriminierte Tat in der Silvesternacht 2015 ereignet haben. - © imago stock&people Wien. So gleich und doch so ungleich. Neun Männer sind es, die sich in diesen Tagen vor dem Straflandesgericht Wien vor einem Schöffensenat... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter





Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Stadtentwicklung

Breitenseer Mauerfall

20161115Wien1 - © Driendl Architects Wien. Die Ziegelmauer ist wie ein Bollwerk. Auf einer Länge von einem halben Kilometer trennt sie den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing... weiter





Werbung