Die Entscheidung für oder gegen Parkraumbewirtschaftung ist Bezirkskompetenz", sagt Vassilakous Sprecher Andreas Baur. - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Parkraumbewirtschaftung

Hietzinger Fleckerlteppich?2

  • Die Bewohner des 13. Bezirks werden bis 20. März zum Parkpickerl befragt. Eine Einführung soll entsprechend den Grätzel-Ergebnissen erfolgen.

Wien Floridsdorf, Donaustadt, Döbling und Liesing: Vier Wiener Bezirke werden zumindest in absehbarer Zeit kein Parkpickerl bekommen (in Döbling wurde es von den Bürgern im November abgelehnt). Es könnten die letzten Bastionen der Parkraumbewirtschaftungsgegner bleiben... weiter




Unterschiedliche Reaktionen löst das Nein des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) zur geplanten dritten Piste am Flughafen aus. - © apa/Fohringer

Schwechat

Pistenpolitik4

  • Bürgermeister Häupl (SPÖ) und Landeshauptmann Pröll (ÖVP) für dritte Flughafenpiste. Grüne und FPÖ dagegen.

Wien. Das Nein des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) zur geplanten dritten Piste am Flughafen Wien-Schwechat löst nach wie vor unterschiedliche Reaktionen aus. So ist etwa Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) mit dem vorläufigen Aus für die Piste alles andere als glücklich... weiter




Wiener Linien

U5-Projekt geht in finale Phase17

  • Wiener Linien geben Ausblick auf 2017: U1-Verlängerung eröffnet im September. Erstmals XL-Busse im Einsatz.

Wien. Wien wächst. Laut Stadt bis 2030 um rund 10-15.000 Menschen pro Jahr. Damit verändert sich nicht nur das Stadtbild, gerade im Bereich des öffentlichen Verkehrsnetzes stellen sich weitreichende Herausforderungen. Zentrale Fragen dabei: Wie kann man die öffentlichen Verkehrsmittel möglichst... weiter




Immer mehr Menschen nutzen in Wien die öffentlichen Verkehrsmittel. - © Severin Wurnig

Öffentliche Verkehrsmittel

Wieder Rekord bei Fahrgästen und Jahreskarten1

  • 954 Millionen Passagiere und 733.000 Dauerticketbesitzer im Vorjahr.

Wien. Die Wiener Linien haben 2016 so viele Fahrgäste wie nie zuvor befördert: Insgesamt 954 Millionen Menschen benutzten U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen. 2015 waren es 939 Millionen. Weiter gestiegen ist außerdem die Zahl der Jahreskartenbesitzer. Hier hält man inzwischen bei 733.000 (2015: 700... weiter




Die in Bau befindliche Endstation Oberlaa. - © APAweb/Herbert Neubauer

U1-Verlängerung

Erste Fahrt nach Oberlaa40

  • Bauarbeiten laut Wiener Linien im Zeit- und Budgetplan.

Die Bauarbeiten rund um die Verlängerung der U1 Richtung Oberlaa schreiten voran. weiter




Die Öffis sind durch den Schnee nicht beeinträchtigt, heißt es. - © Wiener Linien / Helmer

Kälte in Wien

Winterdienst mit bis zu 370 Fahrzeugen unterwegs2

  • MA 48 mit privater Unterstützung am Wochenende im Volleinsatz.

Wien. Der Temperatursturz samt einigen Zentimetern Neuschnee haben den städtischen Winterdienst auf den Plan gerufen. Am Wochenende hat man gar um Unterstützung durch private Unternehmen gebeten. Bis zu 370 Räumungs- und Streufahrzeuge waren unterwegs, rund 1... weiter




In der Döblinger Hauptstraße testen die Wiener Linien das Tram-In-Takt II System. - © Wiener Linien / Helmer

Öffentliche Verkehrsmittel

Mehr Falschparker behinderten 2016 die Öffis4

  • Fast 2.300 Verzögerungen bei Bus und Bim durch unkorrekt abgestellte Autos.

Wien. Fast 2.300 Falschparker haben 2016 für Behinderungen im Wiener Bus- und Straßenbahnverkehr gesorgt. Das sind etwas mehr als im Jahr davor, als beinahe 2.200 unkorrekt abgestellte Fahrzeuge die Öffis aufhielten. Um dem entgegenzuwirken, wird noch bis zum Frühjahr ein Warnsystem in Döbling... weiter




Roboterautos wie der Waymo von Google lassen die Österreicher vorläufig noch kalt.  - © APAweb / AP Photo, Eric Risberg

Verkehr

Österreicher mögen keine Roboterautos11

  • Auch in Wien soll ein Testlabor für automatisiertes Fahren errichtet werden.

Wien. Tesla, Google und Uber zeigen, wie die "mobile Zukunft" aussehen könnte – der Wettlauf zum Thema "Autonomes Fahren" hat begonnen. Fahrerlose Autos sollen künftig bald zum Straßenbild gehören. Doch spielt der Konsument auch mit? Seit kurzem rollen selbststeuernde Autos auch auf einigen... weiter




Wien

Stillstand bei der U42

  • Zwischen Landstraße und Margaretenbrücke fiel die U-Bahn aus.

Wien.Eine Stellwerkstörung hat am Mittwoch in der Früh die Wiener U-Bahnlinie U4 zwischen den Stationen Landstraße und Margaretenbrücke in beide Richtungen lahmgelegt. "Der Verkehr war für eine halbe Stunde eingestellt, inzwischen ist der Betrieb wieder aufgenommen worden... weiter




Ostregion

Schnellbahnen werden schneller21

  • Wien und Niederösterreich schnüren S-Bahn- und Regionalbahn-Paket zur Entlastung der Pendler. Flughafenschnellbahn S7, Franz-Josefs-Bahn und Ostbahn werden gestärkt.

Wien. In den vergangenen Jahren konnte durch länderübergreifende Abstimmungen Fahrgaststeigerungen in Wien und Niederösterreich erreicht werden. Das führte jedoch dazu, dass auf manchen Hauptverkehrsadern in und um Wien zu Stoßzeiten immer wieder Kapazitätsengpässe eintreten... weiter




Die C3-Beiwagen werden bald aus dem Stadtbild verschwinden. - © Stanislav Jenis

Straßenbahn

Stiller Abschied einer Epoche173

  • Mit der Ausmusterung der c3-Beiwägen verschwinden die letzten Straßenbahnwagen mit Holzböden. Ein Rückblick.

Wien. Franz Peter ist 90 Jahre alt, rüstig und liebt Straßenbahnen über alles. Dreimal in der Woche macht der ehemalige Schaffner aus Hernals eine Reise in seine berufliche Vergangenheit und fährt zur Burggasse, um eine Runde mit dem "6er Wagen" zu drehen... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Links liegen gelassen
  2. Letzte Chance für Wien
  3. Muss Vassilakou gehen?
  4. Neues Rabbinatsgericht
  5. Lebensgeschichten jüdischer Emigranten
Meistkommentiert
  1. Muss Vassilakou gehen?
  2. Plötzlich wieder arbeitsfähig
  3. Links liegen gelassen
  4. Bei Wahlen ist Stadt-Land kein Spiel
  5. Wien macht 376 Millionen Euro neue Schulden

Gerichtsreportage

"Ich wünschte, es wäre erklärbar"

20170706Doppelmord - © APAweb / Hans Klaus Techt Er habe seinen Sohn versorgt, ihm wie immer Frühstück gemacht, erklärt der Angeklagte L. "Was dann?", fragt Stefan Apostol, der vorsitzende Richter... weiter




Vor Gericht

"Schnapsidee" und "Sonderzug"

- © Fotolia/Kisa_Markiza Wien. Was er denn in der Nacht getrunken habe, wird Herr K. vom Richter gefragt. K. überlegt. Einige Caipirinhas und fünf Bier seien es gewesen... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter





Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Stadtentwicklung

Breitenseer Mauerfall

20161115Wien1 - © Driendl Architects Wien. Die Ziegelmauer ist wie ein Bollwerk. Auf einer Länge von einem halben Kilometer trennt sie den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing... weiter





Werbung




Werbung