Ausschnitt aus dem Film "Die Reise - Der Jugendcoaching-Film" von Karina Tajmar: Sechs Jugendliche aus unterschiedlichen Verhältnissen touren durch Österreich. - © www.neba.at

Sozialministeriumservice

"Es gibt immer einen Weg"2

  • 500 Jugendcoaches in Österreich helfen Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen, im Berufsleben Fuß zu fassen - der Spielfilm "Die Reise" zeigt, wie sechs Jugendliche nach dem Coaching den Einstieg in eine bessere Zukunft schaffen.

Wien. "Solange man lebt, solange man atmen kann, hat man alle Chancen der Welt." Regisseurin Karina Tajmar teilte den Satz, den ihre Mutter einst zu ihr sagte, mit dem Publikum am Dienstag anlässlich der Premiere des Spielfilms "Die Reise. Der Jugendcoaching-Film"... weiter




Wiens Bürgermeister Michael Häupl und Finanzstadträtin Renate Brauner müssen sich Kritik von der Opposition gefallen lassen. - © APAweb, Roland Schlager

Budget 2018

Wien macht 376 Millionen Euro neue Schulden20

  • Laut Finanzstadträtin Brauner liegt Wien im unteren Mittelfeld. Die Neos fordern ihren Rücktritt.

Wien. Die rot-grüne Stadtregierung in Wien hat sich auf die Eckpunkte des Budgets für 2018 geeinigt. Der Voranschlag sieht Einnahmen von 13,363 Mrd. Euro und Ausgaben von 13,739 Mrd. Euro vor. Daraus ergibt sich eine geplante Neuverschuldung von 376 Mio. Euro... weiter




E-Mobilität

Neues Carsharing-Angebot startet im November1

  • Wiener Firma "greenmove" will an 60 Standorten mittelfristig ausschließlich Elektroautos zur Verfügung stellen.

Wien. In Wien startet demnächst ein neues Carsharing-Angebot. Die Wiener Firma "greenmove" übernimmt ab November die rund 60 ehemaligen Standorte des Unternehmens Zipcar, das sich im August zurückgezogen hat. Zum Einsatz kommen vorerst Hybridfahrzeuge... weiter




Während die einen Genossen feierten, kritisierten die anderen Genossen "die Euphorie über den Verlust des Kanzleramts". - © apa/Schlager

SPÖ

Rote Risse3

  • Die Wiener Roten nehmen sich kein Blatt mehr vor den Mund und setzen nach der Wahl ihre Grabenkämpfe fort. Eine Analyse.

Wien. Nach der Nationalratswahl werden die Risse innerhalb der Wiener SPÖ wieder sichtbar. Während des Wahlkampfes noch um Geschlossenheit bemüht, bringen sich die beiden konkurrierenden Lager innerhalb der Partei schon wieder in Stellung, um auf das nächste Ziel hinzuarbeiten - nur dieses Mal... weiter




Der Reumannplatz soll zum Bezirkszentrum werden, wünscht sich Marcus Franz. - © Stanislav Jenis

Favoriten

Das Alte mit dem Neuen verbinden13

  • Marcus Franz ist Favoritens neuer Bezirksvorsteher. Mit 39 Prozent SPÖ-Mehrheit im Bezirk bei der Nationalratswahl übernimmt er einen der für die Partei stärksten Bezirke - der aber, wie alle Flächenbezirke, einen starken Blauwähleranteil hat.

Wien. Flächenmäßig ist Favoriten zwar nur Wiens sechstgrößter Bezirk, was die Bevölkerungszahl angeht, ist er jedoch Spitzenreiter. Fast 200.000 Einwohner verzeichnet Wiens 10. Bezirk, nur noch ein paar tausend weniger als Linz. Wächst er weiter so schnell... weiter




Ein Klient und ein Sozialarbeiter bei einem Beratungsgespräch. - © Neustart

Verein

60 Jahre gegen Strafanfälligkeit1

  • Der Verein "Neustart - Bewährungshilfe, Konfliktregelung, Soziale Arbeit" feiert sein 60-jähriges Jubiläum.

Wien. Fundierte Resozialisierungshilfe für Straffällige, eine umfassende Unterstützung von Opfern und Präventionsmaßnahmen: Das sind die Haupttätigkeitsfelder des Vereins "Neustart Bewährungshilfe, Konfliktregelung, Soziale Arbeit", der 2017 sein 60-jähriges Bestehen feiert... weiter




Der Naschgarten in der Angyalföldstraße im 21. Bezirk. - © Feiel

Gemeinschaftsgärten

Die essbare Stadt15

  • Wiens Naschgärten sind eine Alternative für jene, die auf Wartelisten der mehr als 60 Gemeinschaftsgärten stehen.

Wien. Vor zwei Jahren wurde auf einem Grundstück der Stadt in der Angyalföldstraße im 21. Bezirk Wiens erster Naschgarten angelegt. Anders als bei Gemeinschafts- oder Nachbarschaftsgärten können hier alle mitmachen: Es gibt keinen Zaun, kein "Betreten verboten"-Schild - jeder kann zum Pflegen und... weiter




Quelle: Getty/Art-YAnalyse

Nationalratswahl

Bei Wahlen ist Stadt-Land kein Spiel30

  • Angst vor der Zukunft und vor Fremden sind in Städten geringer - beide beeinflussen das Wahlergebnis.

Wien/Linz/Graz. Das Wahlergebnis von Wien, aber auch der anderen beiden großen Ballungszentren, Linz und Graz, unterschied sich wieder signifikant vom Rest Österreichs. In den drei größten Städten leben 2,4 Millionen Menschen, davon fast 1,9 Millionen allein in Wien... weiter




Autor Raoul Biltgen ist zum zweiten Mal dabei. - © Gerry Huberty

13. Wiener Kriminacht

Stolz auf die morbide Stadt6

  • Horror, Mord und Totschlag: Bei der 13. Wiener Kriminacht lesen heute, Dienstag, mehr als 40 Autoren in Kaffeehäusern.

Wien. Die Wiener Kriminacht ist in den vergangenen 13 Jahren zu einer Institution geworden. Autor Raoul Biltgen ist bereits das zweite Mal dabei. Im Interview spricht der gebürtige Luxemburger über seine Wahlheimat Wien, über seinen Lieblingskrimiautor und warum es für Nicht-Wiener schwierig ist... weiter




Wien

Grüne Hochburgen gefallen10

  • SPÖ erobert 20 Bezirke, verliert aber in allen Flächenbezirken. ÖVP hat in diesen die meisten Zuwächse zu verzeichnen.

Wien. (sand/vasa) Im Bund haben sie den Kanzler verloren, die Hochburg Wien hielt. Mit einem Plus von 3,34 Prozentpunkten erreichte die SPÖ laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwahlstimmen und wahlkreisfremden Wahlkarten) den ersten Platz in der Bundeshauptstadt mit 34,98 Prozent... weiter




Der "Rumpfmensch" Nikolai Kobelkoff, hier im Kreise seiner Familie, war der Urgroßvater von Liselotte Lang. - © Sammlung Horky

Praterdynastie

Die letzten Prater-Könige46

  • Friedrich Holzdorfer und Liselotte Lang, Abkömmlinge bedeutender Praterdynastien, feierten ihren gemeinsamen 185er.

Nachdem sie kürzlich in der an der Prater Hauptallee gelegenen Meierei im privaten Rahmen ihr gemeinsames "185-jähriges Bestandsjubiläum" gefeiert hatten, wurden sie gestern offiziell im Schweizerhaus vom Praterverband für ihre Verdienste um die älteste Vergnügungsstätte Wiens geehrt... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Links liegen gelassen
  2. Muss Vassilakou gehen?
  3. Neues Rabbinatsgericht
  4. Bei Wahlen ist Stadt-Land kein Spiel
  5. Live aus der Bezirksvorstehung
Meistkommentiert
  1. Muss Vassilakou gehen?
  2. Grüne setzen nun doch auf Stromantrieb
  3. Plötzlich wieder arbeitsfähig
  4. Bei Wahlen ist Stadt-Land kein Spiel
  5. Links liegen gelassen

Gerichtsreportage

"Ich wünschte, es wäre erklärbar"

20170706Doppelmord - © APAweb / Hans Klaus Techt Er habe seinen Sohn versorgt, ihm wie immer Frühstück gemacht, erklärt der Angeklagte L. "Was dann?", fragt Stefan Apostol, der vorsitzende Richter... weiter




Vor Gericht

"Schnapsidee" und "Sonderzug"

- © Fotolia/Kisa_Markiza Wien. Was er denn in der Nacht getrunken habe, wird Herr K. vom Richter gefragt. K. überlegt. Einige Caipirinhas und fünf Bier seien es gewesen... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter





Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Stadtentwicklung

Breitenseer Mauerfall

20161115Wien1 - © Driendl Architects Wien. Die Ziegelmauer ist wie ein Bollwerk. Auf einer Länge von einem halben Kilometer trennt sie den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing... weiter





Werbung




Werbung