Der Blick über die Donau in Richtung Donaustadt. - © apa/Hans Kaus Techt

Ranking

Wien ist Teil des dynamischsten Dutzends1

  • Der Vergleich von 130 europäischen Städten zeigt: Wien ist gut vernetzt, hat aber Aufholbedarf in Sachen Innovation.

Wien. Österreichs Hauptstadt gehört zu den dynamischsten Europas. Der Vergleich von 130 europäischen Städten des internationalen Investment-Management-Unternehmens Savills zeigt: Mit London, Paris und Cambridge sind die dynamischsten Städte zwar außerhalb Österreichs zu suchen. Aber: Wien wird auf Platz 12 gereiht — und zählt damit zum... weiter




Die alten Stromzähler werden ab der Mitte des kommenden Jahres sukzessive ausgetauscht. - © dpa/Büttner

Stromzähler

Smart Meter für Wien kommen aus Slowenien3

  • Zuschlag an Konsortium aus Siemens, Landis+Gyr und Iskraemeco. Auftragswert beträgt 230 Millionen Euro. Start erfolgt Mitte 2018.

Wien. Die Wiener Netze starten mit der Smart-Meter-Einführung Mitte 2018. Die Ausschreibung für die Umrüstung auf digitale Stromzähler ist abgeschlossen. Den Zuschlag habe nach einem mehrstufigen europaweiten öffentlichen Ausschreibungsverfahren ein Konsortium aus Siemens... weiter




- © Johann Werfring

Wienquiz

Ein Bilderbuchgarten am Wiener Donaugestade

  • Die hier abgebildete Gartenlandschaft stellt ein meisterliches Gemälde nach.

Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt. Die Fragen (zum Bild):1. Wo befindet sich diese Landschaftsinstallation?2. Welches berühmte Gemälde der Kunstgeschichte wird... weiter




Ranking

Wien ist Teil des dynamischsten Dutzends7

  • Wien ist gut vernetzt und hat Aufholbedarf in Sachen Innovation.

Wien. Österreichs Hauptstadt gehört zu den dynamischsten Europas. Der Vergleich von 130 europäischen Städten des internationalen Investment-Management-Unternehmens Savills zeigt: Mit London, Paris und Cambridge sind die dynamischsten Städte zwar außerhalb Österreichs zu suchen... weiter




Laut der Stadt Wien werden derzeit allein über Airbnb mehr als 7.000 Wohnungen und Zimmer vermietet. - © APA, afp, John Macdougall

Ortstaxe

Frist für Airbnb und Co. endet2

  • Die Online-Zimmervermittler müssen bis Ende August der Stadt Wien ihre Daten melden.

San Francisco/Wien. Es wird ernst für Airbnb & Co: Alle Online-Zimmervermieter müssen bis Ende August ihre Daten bei der Stadt Wien einmelden. Damit soll sichergestellt werden, dass die gesetzlich verpflichtende Ortstaxe lückenlos bezahlt wird. Allerdings laufen immer noch Verhandlungen... weiter




Infrastruktur

3,5 Milliarden Euro für Infrastruktur7

  • Bundesinvestitionen sorgen in Wien bis 2022 für 44.000 neue Arbeitsplätze.

Wien. Die Bundeshauptstadt erhält für den Ausbau der Wiener Infrastruktur Geld aus Bundestöpfen: Konkret sind es 3,5 Milliarden Euro innerhalb der nächsten fünf Jahre, gab Infrastrukturminister Jörg Leichtfried gemeinsam mit der Wiener Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner, beide SPÖ, bekannt... weiter




In Zweierteams werden die Securitys unterwegs sein. - © Wiener Linien/Johannes Zinner

Wiener Linien

Mit Funkgerät und Pfefferspray5

  • 120 Securitys sollen in Zukunft in den Wiener Linien patrouillieren. Bis 2019 werden sie aufgestockt.

Wien. Die Wiener Linien wollen einmal mehr das Sicherheitsgefühl im Öffi-Netz heben. Deshalb baut das Unternehmen nun eine eigene Security-Truppe auf. Sie soll Fahrgäste, die gegen die Hausordnung verstoßen, zurechtweisen oder strafen. Die ersten 22 Sicherheitsmitarbeiter sind ab sofort im Dienst... weiter




Versteckt im entkernten Innenbereich eines ganzen Häuserblocks zwischen Margaretenstraße, Preßgasse und Mühlgasse, befindet sich das "Planquadrat" - von den Fans auch liebevoll "Planis" genannt. - © Ziegler

Grüne Flächen

Ein Dorf in der Stadt18

  • Das Planquadrat ist eine der wenigen Grünoasen im 4. Bezirk.

Wien. Der 4. Bezirk gilt nicht unbedingt als besonders grün. Ja, politisch gesehen vielleicht schon - bei der letzten Wienwahl waren die Grünen zweitstärkste Partei - doch was die Flora betrifft, hat dieser Stadtteil nicht allzu viel Attraktives zu bieten... weiter




Die angeschlagene Immobiliengruppe Wienwert finanziert ihre künftigen Projekte nun 50:50 mit der staatlichen Bundespensionskasse. - © Wienwert

Wienwert

Die neue alte Wienwert18

  • Der Immobilienentwickler erfindet sich aus der Not heraus neu - und wird dabei genau beobachtet. Zwei Grundstücke hat Wienwert bereits im 21. Bezirk gekauft - mit finanzieller Unterstützung der Bundespensionkasse.

Wien. Die Wienwert steht unter Druck. Das bisherige Geschäftsmodell des auf die Revitalisierung von Wiener Altbauten spezialisierten Immobilienentwicklers hat sich als nicht tragfähig erwiesen. Um eine Insolvenz zu verhindern, gingen die Eigentümer in die Offensive: Sie engagierten einen... weiter




Eine Gruselkammer, von Robertson eingerichtet, wurde 1798 zur Sensation in Paris. - © Kadotheum

Zauberer

Die Vielfalt der Zauberkünstler1

  • Nach wem wurde der Robertsonweg (seit 1975) im 22. Bezirk benannt? Magier und Wiener Straßenbezeichnungen.

Wien. "Zauberkünstler waren schon immer sehr experimentierfreudig und haben zahlreiche Versuche gemacht: mit Heißluftballon, Film, und sämtlichen anderen neuen wissenschaftlichen und physikalischen Erkenntnissen", sagt Robert Kaldy-Karo, Begründer des Instituts Kadotheum... weiter




Airbnb

Doch nicht so privat28

  • Die "Wiener Zeitung" wirft einen Blick auf die 8773 Airbnb-Inserate in Wien.

Wien. Urlaubszeit. Die Suche nach einer geeigneten Unterkunft hat wohl schon früher begonnen. Für viele mit Hilfe der Vermietungsplattform Airbnb. Hier klappt es oft günstiger, scheinbar authentischer und einfacher, an die passende Unterkunft für den Urlaub zu kommen - und das Label "Shared Economy"... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wien ist Teil des dynamischsten Dutzends
  2. 3,5 Milliarden Euro für Infrastruktur
  3. Smart Meter für Wien kommen aus Slowenien
  4. Wien ist Teil des dynamischsten Dutzends
  5. Ein Bilderbuchgarten am Wiener Donaugestade
Meistkommentiert
  1. Festgefahren
  2. MA11 prüft Schritte gegen Aslan
  3. Ein Königreich für ein Ziesel
  4. "Es gibt keinen Gesetzesentwurf"
  5. 3,5 Milliarden Euro für Infrastruktur

Gerichtsreportage

"Ich wünschte, es wäre erklärbar"

20170706Doppelmord - © APAweb / Hans Klaus Techt Er habe seinen Sohn versorgt, ihm wie immer Frühstück gemacht, erklärt der Angeklagte L. "Was dann?", fragt Stefan Apostol, der vorsitzende Richter... weiter




Vor Gericht

"Schnapsidee" und "Sonderzug"

- © Fotolia/Kisa_Markiza Wien. Was er denn in der Nacht getrunken habe, wird Herr K. vom Richter gefragt. K. überlegt. Einige Caipirinhas und fünf Bier seien es gewesen... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter





Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Stadtentwicklung

Breitenseer Mauerfall

20161115Wien1 - © Driendl Architects Wien. Die Ziegelmauer ist wie ein Bollwerk. Auf einer Länge von einem halben Kilometer trennt sie den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing... weiter





Werbung