Eine Woche lang nimmt die ganze Familie in der Laubhütte ihre Mahlzeiten ein. - © Stanislav Jenis

Judentum

Hoffen, dass es nicht regnet10

  • Beim Laubhüttenfest verbringen viele Juden den Alltag eine Woche lang in einer Hütte, deren Dach so bedeckt ist, dass man auch die Sterne sehen kann.

Wien. Sie haben Bilder gemacht und Collagen geklebt und dann damit die Laubhütte geschmückt, erzählt das neunjährige Mädchen, wenn auch mit anderen Worten: "Im Kindergarten zeichnet man etwas und in der Schule bastelt man." Die drei kleineren Brüder, die alle Kippa tragen, nicken... weiter




- © Schlosskapelle Schönbrunn

Schlosskapelle Schönbrunn

Vergessenes Juwel6

  • Lokalaugenschein bei der Schlosskapelle Schönbrunn.

Wien. Es ist kurz nach 10 Uhr. Der Schönbrunner Schlossplatz füllt sich mit Touristen. Alle haben ihre Handys in der Hand und fotografieren den Garten und die Außenfassade des Schlosses. Der Wind bläst emsig und Selfies haben Hochsaison. Vor dem Haupteingang zum Schloss stehen einige Gruppen... weiter




Mojtaba Tavakoli hat am Institut für Science and Technology in Klosterneuburg sein Doktoratsstudium in Neurowissenschaften begonnen. - © UNHCR/G. Welters

Flüchtlinge

Anders als40

  • Drei ehemalige afghanische Flüchtlinge erzählen über ihre Flucht und ihre erfolgreiche Integration.

Wien. "Ich bin am Donnerstag in Wien angekommen und am Montag war ich schon in der Schule." Lächelnd fügt der junge Afghane hinzu: "In Englisch und Mathe war ich sehr gut Die Formeln konnte ich alle, nur die Textaufgaben waren ein wenig schwierig, weil ich kein Wort Deutsch verstand... weiter




Manfred Staub (rechts) präsentiert sein Café Sperl. - © Stanislav Jenis (2), picturedesk/Franz Gruber

Café Sperl

Ein Hauch 19. Jahrhundert31

  • Der Chef des legendären Café Sperl, Manfred Staub, über die Wiener Kaffeehausbranche und seine Nachfolge.

Wien. Österreichische und internationale Zeitungen zum Entnehmen am Billardtisch, ein kleines schwarzes Pianino, auf dem mehrmals wöchentlich aufgespielt wird, ein Immobiliar von anno dazumal und ein mitunter grantelnder Herr Ober: Im Café Sperl ist die Zeit stehengeblieben. Ein Café wie damals... weiter




Vorerst baut die Stadt Wien 1000 neue Ladestellen. In einemersten Schritt werden bis 2018 in jedem Bezirk fünf Säulen errichtet. - © APAweb, dpa, Paul Zinken

E-Mobilität

Grüne setzen nun doch auf Stromantrieb12

  • Flächendeckende Ladestationen in Park&Ride Anlagen, gratis Parken für E-Firmenautos in Kurzparkzonen.

Wien. Nun trauen sich die Grünen aus der Deckung. Der Stromantrieb ist die Zukunft, sagen sie. Und nun müsse alles daran gesetzt werden, die Infrastruktur dafür zu schaffen. Das klang vor kurzem noch anders: "In der dichtverbauten Stadt wäre ein Ausbau von E-Ladestationen mit einer weiteren... weiter




In der Blütephase war es dem ÖsterReis aus Gerasdorf bei Wien heuer etwas zu kalt, deshalb war die Ernte geringer als erhofft. - © Jasmin Ziegler

Landwirtschaft

Nutznießer des Klimawandels14

  • Am Wiener Stadtrand wächst seit zwei Jahren Reis. Und je wärmer es wird, desto mehr Freude hat Landwirt Gregor Neumeyer.

Wien. Gregor Neumeyers Bilanz am Ende seines zweiten Jahres als Reisbauer ist gemischt: Einerseits konnte sein Betrieb ÖsterReis bei erweiterter Anbaufläche weniger als die Hälfte der Erntemenge von 2016 einfahren, andererseits hat der Jungbauer in Gerasdorf bei Wien viele neue Erfahrungen gesammelt... weiter




Social Media

Der gelebte Shitstorm94

  • Ruth Berka-Wintner hat kein Facebook. Sie hat etwas viel Besseres. Ihre Auslage. Wer sich danebenbenimmt, den ruft sie zur Räson. Auf ihrem fünf Meter großen Schaufenster.

Wien. Gefühle müssen raus. Sie hinunterzuschlucken verursacht nur ein Magengeschwür. Davon ist Ruth Berka-Wintner überzeugt. Insbesondere, wenn es um ein bestimmtes Gefühl geht: die Wut. Es ist eine delikate Sache, sie zivilisiert zu kanalisieren. Der Rüpel tut es physisch. Der Feigling virtuell... weiter




Auf Tuchfühlung mit den Ziegen: WZ-Mitarbeiter Arian Faal.

Tierhaltung

Rasenmääähhher20

  • Die Besitzer der 277 Ziegen in Wien müssen viele Auflagen erfüllen. Ein Lokalaugenschein bei den neugierigen Paarhufern.

Wien. Eine Ziege mitten in der Großstadt? Nein, nicht in Schönbrunn oder im Lainzer Tiergarten, sondern in einem Garten, quasi als lebender Rasenmäher. Ein vielleicht auf den ersten Blick absurd erscheinender, aber dennoch hipper Trend, der sich in den vergangenen Jahren vor allem am Wiener... weiter




Urbanistik

Festival "Urbanize" zu Demokratie und Stadt5

  • Unter dem Titel "DEMOCRACitY" beschäftigt sich die Veranstaltung mit Re-Demokratisierungsstrategien in Städten.

Wien. Dieses Wochenende startet in Wien das Internationale Festival für urbane Erkundungen "Urbanize". Es widmet sich in seiner 8. Ausgabe von 7. bis 15. Oktober dem Thema "Demokratie und Stadt". Unter dem Titel "DEMOCRACitY" sollen erfolgreiche Re-Demokratisierungsstrategien des neuen... weiter




Lange Nacht der Museen

Vom "Ugar-Ugar" bis zum Sarg3

  • Diesen Samstag öffnen in der "Langen Nacht der Museen" allein in Wien 129 Museen und Kulturstätten von 18 bis 1 Uhr.

Wien. (rös) Am Samstag haben kulturell interessierte Nachtschwärmer zum 18. Mal die Möglichkeit sich auszutoben: Im Zuge der "Langen Nacht der Museen" bleiben 670 Kulturinstitutionen in Österreich, Deutschland, Slowenien, Liechtenstein und der Schweiz bis 1 Uhr nachts geöffnet und sind alle mit... weiter




Gehört zu Wien wie die Melange: Der Wiener Eislaufverein ist seit 150 Jahren fixer Bestandteil des Stadtbildes. - © Wiener Eislaufverein

Wiener Eislaufverein

Ein Stück Wien auf Kufen wird 15010

  • Der Wiener Eislaufverein feiert seinen Geburtstag mit zahlreichen Aktionen.

Wien. Er ist ein Original und gehört zu Wien wie die Sachertorte und der Stephansdom: der Wiener Eislaufverein (WEV), der heuer seinen 150. Geburtstag feiert. In den eineinhalb Jahrhunderten hat er große Sportler hervorgebracht. Olympiasieger, Weltmeister, Europameister und österreichische Meister... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Muss Vassilakou gehen?
  2. Wien macht 376 Millionen Euro neue Schulden
  3. Plötzlich wieder arbeitsfähig
  4. Die letzten Prater-Könige
  5. Kein Ende von Büros in Sicht
Meistkommentiert
  1. Grüne setzen nun doch auf Stromantrieb
  2. Muss Vassilakou gehen?
  3. Plötzlich wieder arbeitsfähig
  4. Bei Wahlen ist Stadt-Land kein Spiel
  5. Der gelebte Shitstorm

Gerichtsreportage

"Ich wünschte, es wäre erklärbar"

20170706Doppelmord - © APAweb / Hans Klaus Techt Er habe seinen Sohn versorgt, ihm wie immer Frühstück gemacht, erklärt der Angeklagte L. "Was dann?", fragt Stefan Apostol, der vorsitzende Richter... weiter




Vor Gericht

"Schnapsidee" und "Sonderzug"

- © Fotolia/Kisa_Markiza Wien. Was er denn in der Nacht getrunken habe, wird Herr K. vom Richter gefragt. K. überlegt. Einige Caipirinhas und fünf Bier seien es gewesen... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter





Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Stadtentwicklung

Breitenseer Mauerfall

20161115Wien1 - © Driendl Architects Wien. Die Ziegelmauer ist wie ein Bollwerk. Auf einer Länge von einem halben Kilometer trennt sie den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing... weiter





Werbung




Werbung