EPU

Finanziell fast allein gelassen3

  • Ein-Personen-Unternehmen haben zu wenige Sicherheiten, um Kredite zur Finanzierung zu erhalten.

Wien. "Das entspricht genau unserem Konzept, möglichst frühzeitig auf Integration zu setzen. Dann kann man mit dem Asylbescheid gleich loslegen und sich Arbeit suchen", ist die SPÖ-Landtagsabgeordnete und Social City-Initiatorin Tanja Wehsely von Christian Penz’ Unternehmenskonzept begeistert... weiter




Bei der Schulstartaktion in den Caritas-Lagern können Eltern sonst teure Schulsachen kostensparend einkaufen. - © M. Madner

Schulstart

Die Schultüten gegen Armut5

  • Der Schulstart ist teuer. Zwar gibt es Akuthilfe für armutsgefährdete Kinder, Investitionen in Bildung helfen aber dauerhafter.

Wien. Rashed ist stolz darauf, dass er in zwei Wochen bereits zur Schule geht. Der Sechsjährige nickt und grinst breit, als seine Schwester sagt: "Ja, er ist bald ein Schulkind." Dann ist er aber gleich wieder bei der Sache: Er sucht sich bei der Schulstart-Aktion im Carla Mittersteig, dem Caritas Laden in Margareten... weiter




Zaubererstraßen

Die Aufteilung der magischen Welten1

  • Der Compars-Herrmann-Weg (seit 2008) im 21. Bezirk. Wiener Straßenbezeichnungen nach Zauberkünstlern VI.

Wien. "Compars Herrmann wurde nicht in Hannover geboren, wie in vielen Zauberpublikationen steht, sondern in Galizien, nahe der russischen Grenze", so Robert Kaldy-Karo, Begründer des Instituts Kadotheum, einem wissenschaftlichen Archiv der Zauberkunst im 2. Bezirk in Wien. "Das ist typisch Zauberer... weiter




Smartmeter

Service9

weiter




Probefahrt der U1 in der Station Oberlaa. Ab 2. September eröffnet offiziell der Betrieb. - © Wiener Linien/Manfred Helmer

Wiener Linien

Öffi-Netz neu ab September8

  • Verkehrsstadträtin Ulli Sima: "Jeder dritte Fahrgast wird betroffen sein."

Wien. (aum) "Entschuldigung, aber die Straßenbahn hat sich verfahren." Absurd anmutende Ausreden werden so manchem zu spät kommendem Öffi-Fahrer ab September durch den Kopf gehen. Denn ab da tritt die größte Netzänderung der Wiener Linien seit Jahrzehnten in Kraft. Sie reicht von Linienwechseln in Ottakring, Hernals... weiter




Die Freude über den Anruf des vermeintlichen Verwandten währt nicht lange. - © Getty Images/Westend61

Betrug

Leid und Luxus12

  • Während Enkeltrickbetrüger ein protziges Leben führen, haben Opfer mit finanziellen und psychischen Probleme zu kämpfen.

Wien. Sie sind Profis. Sie sind skrupellos. Sie sind reich. Seit Jahren verursachen Enkeltrickbetrüger im deutschsprachigen Raum Vermögensschäden in Millionenhöhe. Gezielt rufen sie Senioren an und geben sich als deren Verwandte aus. Im Glauben, dem vermeintlichen Angehörigen zu helfen, händigen die Senioren den Betrügern oft all ihr Erspartes aus... weiter




- © fotolia/th-photo

Spedition

Schule für Möbelpacker9

  • Beschwerden über unseriöse Umzugsfirmen häufen sich. Wirtschaftskammer Wien führt Gütesiegel ein.

Wien. "Eine Kuh fällt plötzlich vom Himmel. Wer trägt die Schuld an dem Unfall?" Es ist kein fiktives Beispiel, mit dem der Schulungsleiter im Arbö-Fahrsicherheits-Zentrum in der Donaustadt den Kurs eröffnet. Acht erwachsene Männer, alles Wiener Kleintransporteure, drücken erneut die Schulbank. Theorie und Praxis - acht Stunden lang... weiter




Der richtige Entwickler fürs richtige Unternehmen - damit das gelingt, hat "We Are Developers" eine Art Tinder für die IT-Personalbeschaffung entwickelt. - © getty

Softwareentwickler

"Tausende IT-Stellen sind unbesetzt"7

  • Der Veranstalter der "We Are Developers"-Konferenz, Benjamin Ruschin, über den Mangel an Softwareentwicklern in Österreich.

Wien.Handverlesene Softwareentwickler und Firmen kommen heute, Donnerstag, und morgen, Freitag, auf der "We Are Developpers"-Konferenz in Neu Marx zusammen. 3300 Teilnehmer werden zu dieser exklusiven Veranstaltung erwartet. Die "Wiener Zeitung" hat mit dem Veranstalter, Benjamin Ruschin, über die Zukunft der Branche... weiter






Gebührenerhöhung

Parkscheine können jetzt umgetauscht werden

20161201Parkscheine - © APAweb/Georg Hochmuth Wien. Mit dem neuen Jahr wird das Parken um 5 Prozent teurer, um genau 0,05 Euro je halbe Stunde. Damit zahlt man 1,05 Euro... weiter






Werbung