Aktivisten, Shop-Besitzer, Clean-Clothes-Initiatoren: 1138 T-Shirts auf der Mariahilfer Straße standen für die Opfer von Bangladesch. - © cck

Nachhaltigkeit

Kleine Revoluzzer

  • Die nachhaltige Modeszene in Wien wächst - und unterstützt den Fashion Revolution Day zum Gedenken an Rana-Plaza.

Wien. Wenn Laura Ebenberg einen Gedenkteppich auf der Mariahilfer Straße beim Museumsquartier ausrollt, dann tut sie das aus Überzeugung. Die 34-jährige Wienerin führt seit sechs Jahren ihren gleichnamigen Shop in der Neubaugasse. Sie ist eine von einer in Wien stetig größer werdenden Gruppe von engagierten Menschen... weiter




Der gebürtige Schweizer soll mit seinem mäßig originellen Schriftzug in Wien Dutzende Hauswände besprüht haben. - © APAweb, Helmut Fohringer

U-Haft für Sprayer "Puber" um zwei Monate verlängert

  • Schweizer Anfang März in Wien festgenommen.

Wien. Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Donnerstag die U-Haft über den Graffiti-Sprayer "Puber" um zwei Monate bis zum 24. Juni verlängert. Der Haftgrund Tatbegehungsgefahr bleibe weiter aufrecht, teilte Gerichtssprecherin Christina Salzborn auf APA-Anfrage mit. Bereits am 6. März klickten für den 29-Jährigen die Handschellen... weiter




Ein deutlicher Rückgang bei Unfällen auf Österreichs Straßen. - © APAweb / dpa/Julian Stratenschulte

Unfallstatistik

Weniger Verkehrsunfälle, Verletzte und Tote

  • Am meisten gefährdet sind Jugendliche und junge Erwachsene.

Wien. Weniger Verkehrsunfälle, Verletzte und Getötete: Der Straßenverkehr hat im Vorjahr knapp neun Todesopfer pro Woche gefordert, insgesamt starben 455 Menschen. Das ist die geringste Zahl seit Einführung der Unfallstatistik im Jahr 1961, gegenüber 2012 bedeutet dies laut Statistik Austria einen Rückgang um 76 Tote bzw. 14 Prozent... weiter




Die Fortbewegung unter Wasser gestaltet sich wie ein senkrechter Bauchtanz. - © Harald Slauschek|/H2O-Photography.com

Mermaiding

Vorsicht Meerjungfrau9

  • Seit ein paar Wochen können Interessierte mit Fischschwanz à la Arielle durch heimische Bäder schwimmen.

Wien. Mit einem Ruck sind die Beine weg. Verschwunden in einem blauen Badeanzugsstoff. Da, wo vorher die Füße zu sehen waren, hängt nun eine starre Gummiflosse. Hilflos rutscht der Laie zum Beckenrand. So fühlt man sich also als Meerjungfrau. Wie eine zusammengebundene Wurst. Mehr amputierte Seekuh als grazile Nixe... weiter




Die Bogenjagd, auch durch tatsächliche Jäger, ist übrigens in ganz Österreich verboten. - © APAweb/dpa,Christoph Schmidt

Wilderer

Rehe in Wien mit Pfeil und Bogen gewildert

  • Bisher fünf verendete Tiere in Floridsdorf und der Brigittenau entdeckt

Wien. Seit etwa einem Jahr dürfte ein Wilderer mit Pfeil und Bogen in Wien-Floridsdorf und der Brigittenau sein Unwesen treiben. Fünf Rehe könnten auf das Konto des Schützen gehen, bestätigte Bezirksjägermeister Leopold Andrä am Mittwoch einen Bericht von "Heute". Fünf Tiere, vom Kitz über die Geiß bis zum Bock, haben die Weidmänner entdeckt... weiter




Der mutmassliche Serienräuber auf einem undatierten Fahndungsfoto der Polizei. Die äußerst brutale Raubserie in Wien-Favoriten hat ein weiteres Opfer gefordert. Einem 13-jährigen Mädchen wurde am Karsamstag am Nachhauseweg in der Davidgasse mit einem metallenen Gegenstand massiv gegen den Kopf geschlagen, danach flüchtete der Täter mit der Handtasche der Opfers. - © APA/POLIZEI

Gewalttat

13-jähriges Mädchen in Favoriten niedergeschlagen9

  • Für zehn Euro Beute - viertes Opfer einer brutalen Raubserie.

Wien. Die äußerst brutale Raubserie in Wien-Favoriten ist am Osterwochenende weitergegangen: Einem 13-jährigen Mädchen wurde am Karsamstag am Nachhauseweg in der Davidgasse mit einem metallenen Gegenstand massiv gegen den Kopf geschlagen, danach flüchtete der Täter mit der Handtasche der Opfers. "Die Beute waren zehn Euro"... weiter




Feuer

Frau starb bei Wohnungsbrand in Margareten3

  • Einsatz in Dachgeschoß von Gemeindebau

Wien. Eine Person ist am Samstagvormittag bei einem Wohnungsbrand in Wien-Margareten ums Leben gekommen. Die Einsatzkräfte wurden nach Angaben von Polizei und Wiener Berufsrettung um 10.03 Uhr alarmiert und fuhren zum Metzleinstaler Hof, ein Gemeindebau am Margaretengürtel 90 bis 98. Das Feuer war im Dachgeschoß der Stiege 3 ausgebrochen... weiter




Das mit Benzin als Brandbeschleuniger gelegte Feuer hatte am Mittwoch gegen 4.30 Uhr ein Appartement des Wohnhauses an der Ecke Hoher Markt/Marc-Aurel-Straße zerstört. - © APAweb, Herbert Neubauer

Brandstiftung

U-Haft am Krankenbett verhängt4

  • Wegen Tatbegehungsgefahr, 44-Jähriger behauptet, er wäre von Explosion "überrascht" worden

Wien. Über Werner C. (44), der am Mittwoch in einem Wohnhaus an der Ecke Hoher Markt/Marc-Aurel-Straße in der Wiener Innenstadt eine Explosion herbeigeführt haben soll, ist am Freitag die U-Haft verhängt worden. "Als Haftgrund wurde Tatbegehungsgefahr angenommen", gab die Sprecherin des Straflandesgerichts, Christina Salzborn, bekannt... weiter




Unbekannte sprühten nämlich Gift in die Stöcke, auch ein Flugloch wurde verschlossen. Die Folge waren teils massive Schäden. Munk schätzt, dass mehr als 140.000 Bienen zugrunde gegangen sind. - © APAweb/dpa,Patrick Seeger

Giftattacke

Bienenmörder in Wien unterwegs4

  • Bienensterben am Friedhof: Naturprojekt in Wien soll gerettet werden.

Wien. In Wien werden Friedhöfe zunehmend als Lebensräume entdeckt - nämlich für zahlreiche Tierarten. Das stößt aber offenbar nicht nur auf Zustimmung bei den menschlichen Stadtbewohnern. So wurden am Südwestfriedhof in Meidling kürzlich Bienenstöcke von unbekannten Tätern ganz oder zumindest teilweise vernichtet... weiter




Der mutmaßliche Brandstifter könnte selbst ums Leben gekommen sein. - © APAweb / Herbert Neubauer

Brand in Innenstadt

Verdächtiger könnte unter Trümmern liegen

  • Tonnen von Bauschutt mussten noch abgetragen werden.

Wien. Ein Wohnungsmieter, der in Zusammenhang mit dem Brand in der Wiener Innenstadt vom Mittwoch früh gesucht wird, könnte bei diesem möglicherweise auch ums Leben gekommen sein. "Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich der 44-Jährige ebenfalls tot unter den Trümmern befindet", sagte Polizeisprecherin Adina Mircioane am Donnerstag der APA... weiter




Bunt und doch fast unbekannt: erst 1998 wurde der Dreifarbenwaran erstmals wissenschaftlich beschrieben. - © Günther Hulla

Tiere in Wien

Dreifarbwaran-Pärchen im Haus des Meeres eingezogen1

  • Team hofft auf Erforschung der Geheimnisse der Fortpflanzung.

Wien. Obwohl recht bunt und bis zu 1,80 Meter lang, ist der Dreifarbwaran, lateinisch Varanus yuwonoi, erst im Jahr 1998 erstmals wissenschaftlich beschrieben worden. Ursprünglich ist die Art ausschließlich in einem kleinen Areal auf der indonesischen Molukkeninsel Halmahera heimisch. Ein aus der Nachzucht stammendes Pärchen lebt ab sofort im... weiter




Wie in den 1960er-Jahren war der Rathausplatz am Donnerstag wieder ein Parkplatz - für einen Tag. - © APAweb / Roland Schlager

Parken in Wien

140 Oldtimer machten den Rathausplatz wieder zum Parkplatz3

  • "Parkfest" anlässlich abgeschlossener Renovierung der Tiefgarage.

Wien. Am Donnerstag haben erstmals seit 45 Jahren wieder Autos am Wiener Rathausplatz geparkt. An die 140 Oldtimer aus den 1960er- und 1970er-Jahren wurden dort abgestellt. Diese stünden symbolisch für die Parkplätze, die 1969 durch die Tiefgarage ersetzt wurde, sagte Kurt Kasperak, General Manager Development des Garageneigentümers List Group... weiter




zurück zu Wien


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vorsicht Meerjungfrau
  2. Wachstumsschmerzen?
  3. "Alles nur Lobbying"
  4. "Traumjob Fluglotsin"
  5. Lastenräder nach Maß
Meistkommentiert
  1. Floridsdorfer Kosmetik
  2. Von "ganz schlecht" bis "kein Problem"
  3. Dem Steuergeld auf der Spur
  4. Hundeflüsterer Cesar Millan gastiert in Wien
  5. "Bildung ist Standortvorteil"

Werbung



Mitten in Wien

Es werde Licht

Mit Kerzen und starren Metallrohren hat man früher in den Körper hineingeleuchtet. Helmut Gröger erklärt im Museum im Alsergrund wie. - © Luiza Puiu Wien. "Und das rammen Sie in den Bauch", sagt der Mann mit dem weißen Vollbart, er holt einen spitzen, metallenen Gegenstand aus einer Vitrine... weiter




Bestattung

Wie man sich bettet, so liegt man

"Soweit es technisch machbar ist, versuchen wir, jeden Wunsch zu erfüllen", sagt Gerhard Bauer, Geschäftsführer der Sarglogistik Wien. - © Luiza Puiu Wien. Wie man sich bettet, so liegt man. In der neuen Wiener Sargproduktionsstätte gegenüber Tor 2 des Zentralfriedhofs gilt das sprichwörtlich für... weiter




Museen in Wien

Eine Schnapsidee

Mit Absinth, Likör und Bourbon verteidigt Anti-Alkoholiker Gerhard Fischer seine Position auf dem Markt. - © Luiza Puiu Wien. Die prunkvolle Registrierkasse gleich beim Eingang ist immer offen. Das muss so sein. Denn würden verwirrte Einbrecher das Museumsstück... weiter






"Ein tiefer Fall führt oft zu höherm Glück." ("Cymbeline", vierter Akt, zweite Szene)

Die Grünen, die sich auch als Antikorruptionspartei positionieren, enthüllen ihre Plakate - einmal gegen krumme Geschäfte ... Francesca Woodman, Untitled, Rome, Italy, 1977–1978/2006
Schwarz-Weiß-Silbergelatineabzug auf Barytpapier.

24.4.2014: Ein afghanischer Polizist hält eine Waffe und steht vor einem "Waffen Verboten"-Schild. Er bewacht ein Spital, nachdem drei Amerikaner am 24. April getötet wurden. Mal Ungeheuer, mal erotischer Verführer. Vampire und Vampirinnen haben viele Gesichter.