Mehr Filmkulisse als gut besuchte Einkaufsstraße: die Seitzergasse im Goldenen Quartier. - © Stanislav Jenis

Signa Holding

Goldenes Quartier in die Knie gezwungen8

  • Das Prestigeprojekt der Signa Holding ist unter Zugzwang. Kunden bleiben aus, und das erste Geschäft sperrt zu.

Wien. Das sogenannte Goldene Quartier wirkt wie ausgestorben, eigentlich wie eine Filmkulisse. Kein einziger Mensch ist auf der Fußgängerzone in der Seitzergasse - die neben der Bognergasse, Tuchlauben und Tuchlaubenhof ein Teil des Luxus-Viertels Goldenes Quartier darstellt - zu sehen. Die Nobelboutiquen reihen sich Seite an Seite: links an der... weiter




Comics

Die Bunte Seite der Macht1

  • Zeichner Jens Harder im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" über Polarisierung und Volksverhetzung beim Thema Flüchtlinge.

Wien. Von Wien bis Berlin und wieder zurück: Desinformation, Halbwahrheiten und falsche Fakten haben beim Asylthema das Netz übernommen. Daraus resultieren Ängste, Sorgen und problematische Eindrücke der Mehrheitsgesellschaft über Asylwerber. Die Folgen: Gewalt, Misstrauen und ein Automatismus, der bei allen Beteiligten keinen ruhigen Diskurs mehr... weiter




Mohammed Hamdi arbeitet jeden Abend bis nach Mitternacht. - © Christoph Liebentritt

Restaurant

Essen beim Syrer10

  • Das Restaurant auf der Heiligenstädter Straße ist bisher noch ein Geheimtipp unter Freunden internationaler Küche in Wien.

Wien. "Das ist das Beste, was ich seit langer Zeit gegessen habe", sagt eine Frau, die zum Abendessen ins Jasmin al-Sham gekommen ist. Zusammen mit Freunden hat sie gefülltes Lamm bestellt, allerlei Vorspeisen und Gebackenes. Ihr Tisch sieht aus wie die Tafel eines Sultans aus Tausendundeiner Nacht. Das Restaurant auf der Heiligenstädter Straße 9... weiter




Ziviles Sicherheitspersonal und auch die Polizei haben am Juridicum ihre Präsenz in und rund um das Gebäude erhöht. - © Wikipedia/Gugerell

sexuelle Belästigung

Aktion scharf gegen Spanner20

  • Polizei und Universität reagierten nach Medienberichten über neue Belästigungen von jungen Frauen mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen.

Wien. Nach Medienberichten über die jüngsten Vorfälle von Belästigungen junger Frauen auf den Toiletten und im Eingangsbereich des Juridicums von letzter Woche, reagieren Polizei und Universität Wien mit einer "Aktion scharf" gegen Spanner an der rechtswissenschaftlichen Fakultät. Die Vorgeschichte: Seit Ende Jänner sind am Juridicum... weiter




Ab einem Bodymass-Index von 40 spricht man von einem krankhaften Übergewicht. - © dpa/Grubitzsch

Übergewicht

Übergewicht als urbanes Problem11

  • Der Leiter des Adipositas-Zentrums der Barmherzigen Schwestern über Fast-Food-Stände, ein Verbot von Soft-Drinks und neue Therapieformen.

"Wiener Zeitung:" In Wien und im Burgenland gibt es die meisten übergewichtigen Menschen, in Vorarlberg die wenigsten. Was ist Ihrer Meinung nach die Ursache für dieses Ost-West-Gefälle? Alexander Klaus: Dieses Phänomen kann man auch in anderen Ländern wie etwa in Italien erkennen. Das hängt mit der Lebensgewohnheit und der Ernährung zusammen... weiter




Eine Liliputstadt gab es ab 1911 im Prater. Die Häuser waren der Kleinwüchsigkeit angepasst, von außen konnte man dem Treiben der Liliputaner zusehen. - © Kadotheum Wien

Prater

Das Leben der Liliputaner5

  • Der Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag: "Unbekannte Pratergschicht’n" Teil V.

Wien. "Das ist eine pseudowissenschaftliche Rarität, die Fritz Hakls Manager Oskar Fischer gedruckt hat", sagt Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums, als er das Heftchen "Das Leben der Liliputaner und was man darüber wissen möchte" aus einer Archivkiste herausnimmt. Fischers Broschüre - er war zeitweise auch Direktor... weiter




Wiener Prater

Gruseln im Panopticum1

  • Der Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag: "Unbekannte Pratergschicht’n" Teil III.

Wien. "Früher hat man über auffällige, exzentrische Menschen gesagt: ‚Der gehört ins Panopticum!‘ - das war eine geflügelte Redensart", sagt Robert Kaldy-Karo, während er sich durch eine Archivkiste wühlt, auf der vorne groß "Präuschers Panopticum" steht. Wir befinden uns im Wiener Circus- und Clownmuseum, einem Hort von Praterobskuritäten... weiter




Kaffeehäuser

165.000 Euro aus Kassa des Kaffeesiederballs entwendet4

  • Fall ist inzwischen zum Politikum innerhalb der Wirtschaftskammer geworden.

Wien. Der Ex-Vereinsobmann des "Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer", Maximilian Platzer, hat rund 165.000 Euro aus der Kassa des Kaffeesiederballs genommen. Diese Summe will er nun in Raten vollständig zurückzahlen, kündigte Platzer am Dienstag in mehreren Medien an. Der rote Gastronomie-Fachgruppenobmann Willy Turecek appellierte indes an die... weiter




"Wir sind keine Zweigstelle des Himmels, wir führen ein Hotel wie jedes andere", sagt Geschäftsführerin Gabriela Sonnleitner. - © A. Burghardt

Magdas

"Ein Mutmacherprojekt"3

  • Vor einem Jahr eröffnete das von Flüchtlingen geführte Hotel "magdas". Die Bilanz: gute Bewertungen, 22.000 Gäste.

Wien. "Ich bin stolz auf meine Kolleginnen und Kollegen. Wir alle haben bei null angefangen und leiten jetzt ein Hotel", sagt Antonio Piani. Piani ist vor elf Jahren aus dem Iran geflohen, hat in Österreich eine Ausbildung als Elektroanlagen-Techniker absolviert, und ist heute im Hotel "magdas" als Hautechniker beschäftigt... weiter




Der kulturelle Hintergrund der Täter ist für viele Beobachter eine Ursache für das Verbrechen. Vor allem seit der Silvesternacht in Köln. - © apa/dpa/Oliver Berg

Analyse

Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?38

  • Spielt die Herkunft von Tätern bei Berichten über Sexualdelikte eine Rolle? Seit Köln stehen Flüchtlinge unter Generalverdacht.

Wien. Ein 22 Jahre alter Mann soll in Wien mehrere versuchte Vergewaltigungen begangen haben. Im Zeitraum vom 4. Jänner bis zum 2. Februar soll er an drei verschiedenen Orten drei junge Frauen verfolgt und gewaltsam bedrängt haben, wie die Wiener Polizei am Dienstag mitteilte. In allen drei Fällen konnten sich die Opfer nur mit Glück befreien und... weiter




zurück zu Wien



Urban Gardening

Buntes Popcorn aus Karls Garten

Bienen, Menschen und Weinreben erobern ein Fleckchen Grün mitten am Karlsplatz – in "Karls Garten". - © Verein KarlsGarten Wien. Meist sind es Touristen, die durch den Rosa-Mayreder-Park, rund um die Kunsthalle am Karlsplatz, spazieren. Seit kurzem entdecken aber auch die... weiter




Zentralfriedhof

Friedhofsgeschichten und Meerschweinsachen

 - © Christoph Liebentritt Wien. Eigentlich sollte dieser Artikel ja von etwas ganz anderem handeln, doch beim Wiener Zentralfriedhof kommt man schnell vom Hundertsten ins... weiter




Urban Gardening

Wiener Beete auf einen Blick: interaktive Karte

Urban Gardening Karte - © CartoDB/WZ Seit dem ersten Gemeinschaftsbeet im Jahr 2009 hat sich in Wien Einiges im Guerilla Gardening getan. Inzwischen gibt es 69 Nachbarschaftsgärten in... weiter





Werbung