Feuer

Ein Toter bei Wohnungsbrand in Margareten

  • Einsatz in Dachgeschoß von Gemeindebau

Wien. Eine Person ist am Samstagvormittag bei einem Wohnungsbrand in Wien-Margareten ums Leben gekommen. Die Einsatzkräfte wurden nach Angaben von Polizei und Wiener Berufsrettung um 10.03 Uhr alarmiert und fuhren zum Metzleinstaler Hof, ein Gemeindebau am Margaretengürtel 90 bis 98. Das Feuer war im Dachgeschoß der Stiege 3 ausgebrochen... weiter




Das mit Benzin als Brandbeschleuniger gelegte Feuer hatte am Mittwoch gegen 4.30 Uhr ein Appartement des Wohnhauses an der Ecke Hoher Markt/Marc-Aurel-Straße zerstört. - © APAweb, Herbert Neubauer

Brandstiftung

U-Haft am Krankenbett verhängt3

  • Wegen Tatbegehungsgefahr, 44-Jähriger behauptet, er wäre von Explosion "überrascht" worden

Wien. Über Werner C. (44), der am Mittwoch in einem Wohnhaus an der Ecke Hoher Markt/Marc-Aurel-Straße in der Wiener Innenstadt eine Explosion herbeigeführt haben soll, ist am Freitag die U-Haft verhängt worden. "Als Haftgrund wurde Tatbegehungsgefahr angenommen", gab die Sprecherin des Straflandesgerichts, Christina Salzborn, bekannt... weiter




Unbekannte sprühten nämlich Gift in die Stöcke, auch ein Flugloch wurde verschlossen. Die Folge waren teils massive Schäden. Munk schätzt, dass mehr als 140.000 Bienen zugrunde gegangen sind. - © APAweb/dpa,Patrick Seeger

Giftattacke

Bienenmörder in Wien unterwegs3

  • Bienensterben am Friedhof: Naturprojekt in Wien soll gerettet werden.

Wien. In Wien werden Friedhöfe zunehmend als Lebensräume entdeckt - nämlich für zahlreiche Tierarten. Das stößt aber offenbar nicht nur auf Zustimmung bei den menschlichen Stadtbewohnern. So wurden am Südwestfriedhof in Meidling kürzlich Bienenstöcke von unbekannten Tätern ganz oder zumindest teilweise vernichtet... weiter




Der mutmaßliche Brandstifter könnte selbst ums Leben gekommen sein. - © APAweb / Herbert Neubauer

Brand in Innenstadt

Verdächtiger könnte unter Trümmern liegen

  • Tonnen von Bauschutt mussten noch abgetragen werden.

Wien. Ein Wohnungsmieter, der in Zusammenhang mit dem Brand in der Wiener Innenstadt vom Mittwoch früh gesucht wird, könnte bei diesem möglicherweise auch ums Leben gekommen sein. "Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich der 44-Jährige ebenfalls tot unter den Trümmern befindet", sagte Polizeisprecherin Adina Mircioane am Donnerstag der APA... weiter




Bunt und doch fast unbekannt: erst 1998 wurde der Dreifarbenwaran erstmals wissenschaftlich beschrieben. - © Günther Hulla

Tiere in Wien

Dreifarbwaran-Pärchen im Haus des Meeres eingezogen1

  • Team hofft auf Erforschung der Geheimnisse der Fortpflanzung.

Wien. Obwohl recht bunt und bis zu 1,80 Meter lang, ist der Dreifarbwaran, lateinisch Varanus yuwonoi, erst im Jahr 1998 erstmals wissenschaftlich beschrieben worden. Ursprünglich ist die Art ausschließlich in einem kleinen Areal auf der indonesischen Molukkeninsel Halmahera heimisch. Ein aus der Nachzucht stammendes Pärchen lebt ab sofort im... weiter




Wie in den 1960er-Jahren war der Rathausplatz am Donnerstag wieder ein Parkplatz - für einen Tag. - © APAweb / Roland Schlager

Parken in Wien

140 Oldtimer machten den Rathausplatz wieder zum Parkplatz1

  • "Parkfest" anlässlich abgeschlossener Renovierung der Tiefgarage.

Wien. Am Donnerstag haben erstmals seit 45 Jahren wieder Autos am Wiener Rathausplatz geparkt. An die 140 Oldtimer aus den 1960er- und 1970er-Jahren wurden dort abgestellt. Diese stünden symbolisch für die Parkplätze, die 1969 durch die Tiefgarage ersetzt wurde, sagte Kurt Kasperak, General Manager Development des Garageneigentümers List Group... weiter




Tuluba und Iqhwa tollen durch das Elefanten-Gehege. - © Petra Urbanek

Tiere in Wien

Elefantenkinder Iqhwa und Tuluba sind jetzt Spielgefährten

  • Leitkuh Tonga war vor der Geburt Iqhwas vorsorglich von der Herde getrennt worden.

Wien. Die Elefantenkinder der siebenköpfigen Herde im Wiener Tiergarten Schönbrunn dürfen endlich miteinander spielen: Leitkuh Tonga war vor der Geburt der kleinen Iqhwa im September 2013 mit ihrer ersten Tochter Mongu von den anderen Dickhäutern getrennt worden. Jetzt sind alle wieder vereint, und die beiden jüngsten... weiter




Keinen Kitsch will Bianca Oswald ihrer Kundschaft bieten. - © Khorsand

Mitten in Wien

Ohne Sisi geht es nicht11

  • Bianca Oswalds "Wienhandlung" im Freihausviertel setzt auf hippen Lokalpatriotismus.

Wien. Sisi ist überall. Auf Kaffeetassen. Eingefrorenen Barbie-Gesichtern. Und neuerdings auch am Dönerstand. Der Sisi-Kebab. Bianca Oswald hat die prall gefüllte Kreation dankend abgelehnt. "Das Sisi-Thema wird bis zum Letzten ausgeleiert", sagt sie und verdreht die Augen. Ihre "Wienhandlung" auf der Margaretenstraße 9 im 4... weiter




Aufräumarbeiten der Feuerwehr nach einem Brand am Mittwoch, 16. April 2014, in der Wiener Innenstadt. Es mussten insgesamt 50 Personen evakuiert werden. - © APAweb / Herbert Neubauer

Rauchgasvergiftungen

Brand in Wiener Innenstadt6

  • Suche nach Wohnungsmieter - der 44-Jährige hätte delogiert werden sollen.

Wien. Die Polizei sucht nach dem Brand in einem Wohnhaus in der Wiener Innenstadt nach einem 44-jährigen Mann, der das Appartement gemietet hatte, in dem das Feuer gelegt worden war. Laut Polizeisprecherin Adina Mircioane hätte der Selbstständige am Mittwoch delogiert werden sollen. Bei dem Appartement in dem Haus am Hohen Markt/Ecke... weiter




Wo der Kunde Geduld beim Einkaufen mitbringen muss: Andrea Lunzers Greißlerei. - © Holzinger

Mitten in Wien

Das Glück vom einzelnen Knoblauch7

  • "Lunzers Maß-Greißlerei" ist Österreichs einziges Geschäft, in dem alle Lebensmittel unverpackt angeboten werden.

Wien. Die Einrichtung ist schlicht. In dem hohen Raum steht eine Stellage mit Obst und Gemüse, an der Wand sind Behälter voller Getreide, Nüsse und Nudeln angebracht. Gläser mit Gewürzen und Tees sind auf einem Tisch angeordnet. Neben der Auslage stehen Metallspender gefüllt mit Sonnenblumen-, Oliven- und Distelöl... weiter




Österreichs höchstes Bauwerk wird 50. - © apa/ Georg Hochmuth

Donauturm

Einmal Panorama-Blick, bitte

  • Am Mittwoch wird Wiens Wahrzeichen, dem Donauturm, zum 50. Jahrestag gehuldigt.

Wien. Drei Minuten und 31 Sekunden - so lange brauchte der bisher schnellste Treppenläufer für die 776 Stufen des Wiener Donauturms. 252 Meter ragt das Wahrzeichen über den Donaupark und dominiert den Blick in den Nordosten Wiens. 1964 wollte man für das Publikum der Wiener Internationalen Gartenschau (WIG) mit vielen Metern glänzen, am 16... weiter




Kaum ein Wohnhaus in Wien, wo an einem Dachgeschossausbau gewerkt wird. - © APAweb / APA

Wien

Jede zweite Eigentumswohnung kostet über 300.000 Euro3

  • Salzburg nach Wien am teuersten - Sanierungstrend treibt Preise in die Höhe.

Wien. Dachgeschoßausbauten und Sanierungen treiben die Immobilienpreise in Wien in die Höhe. In der Bundeshauptstadt kostet bereits jede zweite Eigentumswohnung mehr als 300.000 Euro, ermittelte das Immobilienportal Immobilien.net. Rund ein Viertel der Wohnungen ist demnach sogar teurer als eine halbe Million Euro... weiter




zurück zu Wien


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. U-Haft am Krankenbett verhängt
  2. Ohne Tiere
  3. "Nur 5 Prozent der Mieten zu hoch"
  4. Bienenmörder in Wien unterwegs
  5. Hundeflüsterer Cesar Millan gastiert in Wien
Meistkommentiert
  1. Floridsdorfer Kosmetik
  2. Wiener Stadtfest feiert heuer Europa
  3. Dem Steuergeld auf der Spur
  4. Hundeflüsterer Cesar Millan gastiert in Wien
  5. Hopf-Haus-Aus

Werbung



Mitten in Wien

Es werde Licht

Mit Kerzen und starren Metallrohren hat man früher in den Körper hineingeleuchtet. Helmut Gröger erklärt im Museum im Alsergrund wie. - © Luiza Puiu Wien. "Und das rammen Sie in den Bauch", sagt der Mann mit dem weißen Vollbart, er holt einen spitzen, metallenen Gegenstand aus einer Vitrine... weiter




Bestattung

Wie man sich bettet, so liegt man

"Soweit es technisch machbar ist, versuchen wir, jeden Wunsch zu erfüllen", sagt Gerhard Bauer, Geschäftsführer der Sarglogistik Wien. - © Luiza Puiu Wien. Wie man sich bettet, so liegt man. In der neuen Wiener Sargproduktionsstätte gegenüber Tor 2 des Zentralfriedhofs gilt das sprichwörtlich für... weiter




Museen in Wien

Eine Schnapsidee

Mit Absinth, Likör und Bourbon verteidigt Anti-Alkoholiker Gerhard Fischer seine Position auf dem Markt. - © Luiza Puiu Wien. Die prunkvolle Registrierkasse gleich beim Eingang ist immer offen. Das muss so sein. Denn würden verwirrte Einbrecher das Museumsstück... weiter






Auf den Philippinen zeigen die Ultragläubigen, was wirkliches Leid bedeutet. Einige religiöse Fanatiker lassen sich mit diesen zentimeterlangen Nägeln kreuzigen.

Abstimmungsverhalten 14.-17.4.2014 18.04.2014: Der Iran zelebriert heute den Nationalen Tag des Militärs. Bei einer Parade präsentieren Soldaten das neueste Camouflage-Outfit.

Eine Fähre mit 459 Menschen an Bord ist vor der Küste Südkoreas gesunken. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich erneut zu. Hier eine Barrikade der pro-russische Seperatisten vor dem Parlament in Slovyansk.