Der Fokus derInterviews liege auf den Alltags- und Lebensgeschichten "kleiner Leute". - © Stanislav Jenis

Austrian Heritage Archive

Lebensgeschichten jüdischer Emigranten

  • Knapp 700 Interviews mit geflüchteten Juden bilden nun ein für jeden zugängliches Online-Archiv.

Wien. Von den rund 210.000 Juden, die 1938 in Österreich lebten, flohen rund 30.000 in die USA und 15.000 in das spätere Israel. Gedenkdiener und Freiwillige in beiden Ländern führen seit Jahren in Kooperation mit den Leo Baeck Instituten Interviews mit Vertriebenen und zeichnen ihre Lebensgeschichten auf... weiter




jüdische Gemeinde Wien

Neues Rabbinatsgericht30

  • Erstmals nach dem Holocaust gibt es nun in Wien wieder ein festes, zentrales Gericht für Entscheidungen im Judentum.

Wien. Es gibt rechtliche Entscheidungen im Judentum, die nur von einem Rabbinatsgericht - einem Beth Din - getroffen werden können: Dazu gehören Scheidungen von jüdischen Ehepaaren, die nicht nur standesamtlich, sondern auch religiös geheiratet haben, Übertritte zum Judentum sowie die Anerkennung als Jude oder Jüdin nach der Halacha... weiter

  • Update vor 8 Min.



- © apa

Bundesheer

"Habt Acht"9

  • Von Samstag bis zum Nationalfeiertag zeigt das Bundesheer in der Innenstadt seine Leistungsfähigkeit.

Wien. Freitagvormittag rollten wieder die Panzer über den Ring. Aber nicht zur Probe des Ernstfalls, sondern für die alljährliche Leistungsschau des Bundesheers anlässlich des Nationalfeiertags am 26. Oktober. Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil (SPÖ), der die ankommenden Soldaten begrüßte, sprach von der "größten Werbeveranstaltung für das... weiter




Die Abgase sind so sauber, dass sie nur in kühler Luft zu sehen sind. - © Wien Energie

Fernwärme

Der Mist, der uns wärmt33

  • Die Müllverbrennungsanlage Spittelau im Hundertwasser-Design feiert 25 Jahr-Jubiläum.

Wien. "Das bisher größte Stück im Müllbunker war ein VW-Käfer", erzählt Georg Baresch beim Rundgang durch die Müllverbrennungsanlage Spittelau. "Der war in einer angelieferten Mulde unter Müllsäcken versteckt. Die Kollegen mussten dann mit Atemschutz in den Bunker steigen und das Auto drinnen zerschneiden... weiter




Der jüdische Stadttempel im 1. Bezirk. - © Luiza Puiu

Herminengasse

Eine Linie für jedes Opfer15

  • Erstmals wurde der Verbleib von Juden eines ganzen Wiener Straßenzugs in der NS-Zeit recherchiert: Der Herminengasse in der Leopoldstadt ist ein weltweit einzigartiges Projekt gewidmet.

Wien. Berta Fürnberg wurde am 9. Juni 1942 von Wien nach Maly Trostinec deportiert und dort am 15. Juni 1942 ermordet. Ihre letzte Wohnadresse: Herminengasse 6, Stiege 1. Irma Hohenberg hatte auf der Stiege 2 des Hauses gelebt. Sie wurde am 5. November 1942 in Litzmannstadt umgebracht. Julie Drucker starb am 7. Dezember 1942 in Theresienstadt... weiter




Vor Gericht

Keine Erbschleicherin1

  • Prozessurteil: Wiener Künstlerin im Zweifel freigesprochen.

Wien. (apa/dab) Eine Künstlerin ist am Donnerstag am Wiener Straflandesgericht vom Vorwurf freigesprochen worden, sich das Erbe eines im März 2015 verstorbenen Mannes unter den Nagel gerissen zu haben. Zuletzt soll die 61-Jährige die Lebensgefährtin des Verstorbenen gewesen sein, was dessen Söhne anzweifeln... weiter




Mögliches Büro der Zukunft. - © Signa

Signa

Kein Ende von Büros in Sicht3

  • 2018 werden 300.000 Quadratmeter Büroflächen in Wien fertiggestellt. Wie sieht das Büros der Zukunft aus?

Wien. Das Zeichen für den Wandel könnte ein Sofa im modernen Büro sein. Es verknüpft Entspannung und Arbeit. Was früher ein hierarchisch strukturiertes Großraumbüro war, muss heute ein flexibler und individueller Arbeitsraum mit unterschiedlichen Funktionen sein. Bedürfnisse abseits vom Arbeitsleben sollen mitgedacht... weiter




Ausschnitt aus dem Film "Die Reise - Der Jugendcoaching-Film" von Karina Tajmar: Sechs Jugendliche aus unterschiedlichen Verhältnissen touren durch Österreich. - © www.neba.at

Sozialministeriumservice

"Es gibt immer einen Weg"2

  • 500 Jugendcoaches in Österreich helfen Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen, im Berufsleben Fuß zu fassen - der Spielfilm "Die Reise" zeigt, wie sechs Jugendliche nach dem Coaching den Einstieg in eine bessere Zukunft schaffen.

Wien. "Solange man lebt, solange man atmen kann, hat man alle Chancen der Welt." Regisseurin Karina Tajmar teilte den Satz, den ihre Mutter einst zu ihr sagte, mit dem Publikum am Dienstag anlässlich der Premiere des Spielfilms "Die Reise. Der Jugendcoaching-Film". Die positive Einstellung habe sich auf den Film übetragen und man habe Unmögliches... weiter




Ein Klient und ein Sozialarbeiter bei einem Beratungsgespräch. - © Neustart

Verein

60 Jahre gegen Strafanfälligkeit1

  • Der Verein "Neustart - Bewährungshilfe, Konfliktregelung, Soziale Arbeit" feiert sein 60-jähriges Jubiläum.

Wien. Fundierte Resozialisierungshilfe für Straffällige, eine umfassende Unterstützung von Opfern und Präventionsmaßnahmen: Das sind die Haupttätigkeitsfelder des Vereins "Neustart Bewährungshilfe, Konfliktregelung, Soziale Arbeit", der 2017 sein 60-jähriges Bestehen feiert. Besonders im Fokus des Vereins liegen die klassische Bewährungshilfe... weiter




Der Naschgarten in der Angyalföldstraße im 21. Bezirk. - © Feiel

Gemeinschaftsgärten

Die essbare Stadt15

  • Wiens Naschgärten sind eine Alternative für jene, die auf Wartelisten der mehr als 60 Gemeinschaftsgärten stehen.

Wien. Vor zwei Jahren wurde auf einem Grundstück der Stadt in der Angyalföldstraße im 21. Bezirk Wiens erster Naschgarten angelegt. Anders als bei Gemeinschafts- oder Nachbarschaftsgärten können hier alle mitmachen: Es gibt keinen Zaun, kein "Betreten verboten"-Schild - jeder kann zum Pflegen und Ernten vorbeikommen... weiter




zurück zu Wien



Zwischennutzung

Die kreative Vorhut der Investoren

Noch dieses Wochenende hat der Weihnachtsmarkt im Stall geöffnet. - © creau Wien. Zum Glück waren es keine Schweine. Angie Schmied und Lukas Böckle stehen in dem ehemaligen Stallgebäude und schnuppern... weiter




Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Fleischerei

Ausgeblutet

Nach vier Generationen Familienbetrieb ist es mit Trünkel im April 2017 vorbei. - © Arnold Burghardt Wien. Es ist ein schwarzer Tag für die Wiener Fleischerbranche, ein weiterer. Das Gerücht, dass Trünkel die neun der ursprünglich 25 Filialen im April... weiter





Wiener Prater

Die Erben der Zaubermeister

Franz Steidlers Bauchrednerpuppe steht jetzt im Circus- und Clownmuseum. - © Circusmuseum Wien. "Sebastian von Schwanenfeld, Basilio Calafati und Anton Kratky-Baschik: Das sind drei legendäre Zaubererkünstler... weiter




Prater

Erstes Kino als Kunstform

- © Kadotheum Wien Wien. "Karl Juhasz war das Gegenteil vom Hutschenschleuderer Liliom", meint Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums... weiter




250 Jahre Wiener Prater

Mit Courage und Löwenherz

- © Clownmuseum Wien. "1966 gab es im Prater mehrere Gründe zum Feiern", erzählt Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums, 50 Jahre später... weiter






Werbung