Glänzende Kinderaugen sind für manch einen das Schönste, was es gibt. Vor allem für Politiker. - © Johannes Hloch

Ankerbrotfabrik

Willkommen in der Caritas-Enklave3

  • Vier neue Projekte der Caritas ziehen in die alte Ankerbrotfabrik nach Favoriten.

Wien. Wo der Staat versagt, greift der Caritas-Komplex ein. Egal wobei. Sei es am Arbeitsmarkt, in den Schulen, dem Asylwesen oder der Stadtentwicklung. Nun hat die Caritas eine eigene Enklave in Favoriten, in der Asberggasse 27. Zwei Einrichtungen der Caritas - das Atelier 10, das Künstler unterstützt... weiter




Suchthilfe-Einrichtung

Anrainer fordern neue Location für geplante Drogeneinrichtung7

  • Tageszentrum im Alsergrund soll am 13. November eröffnet werden.

Wien. Die Proteste gegen die geplante Suchthilfe-Einrichtung in Alsergrund reißen nicht ab. Gleich zwei Anrainerinitiativen machen gegen das geplante Tageszentrum mobil. Bei einer gemeinsamen Aktion am Sobieskiplatz forderten sie am Dienstag, das Projekt zu überdenken - und einen neuen Standort zu suchen... weiter




 - © Nour Khelifi

Henna Tattoo

Verschnörkelte Körperkunst10

  • Das Henna-Tattoo erlebt in Österreich derzeit ein Revival.

Wien. Seit Jahrtausenden verzieren Frauen aus dem Orient ihren Körper mit Henna. Spätestens seit Popikone Madonna 1998 in ihrem Musikvideo "Frozen" ihre mit Henna verzierten Hände in die Kamera hielt, ist die Pflanzenpaste auch dem Westen ein Begriff. Seit dem Sommer erfährt Henna ein Revival. Henna-Tattoos waren immer nur modische Souvenirs aus... weiter




Die Hilton-Mitarbeiter (l.o.) packten an, und die Flüchtlinge waren erstaunt. Der 17-jährige Razmamad freut sich, dass er ein Fahrrad bekommen hat. - © Samariterbund

Hilfsaktion

Zuerst die Hütte, dann der Weg4

  • Hotelkette hilft minderjährigen Flüchtlingen in Meidling: Haussanierung, Beete pflanzen, neue Fahrräder.

Wien. Ein Schwall von T-Shirt-Trägern in Türkis presst sich durch die engen Gänge des "Hauses Sidra" in Meidling ins Freie. "Die Gruppe mit den roten Armbändern zu mir", ruft ein Mann. Man organisiert sich im Garten. "Wie ist dein Name?", fragt ein älterer Mann einen jüngeren. "Serka", antwortet dieser in gebrochenem Deutsch... weiter




Durch den Umsturz einer Mauer auf dem Gelände der Manner-Fabrik ist eines von vier Produktionsobjekten betroffen, eine Neuordnung der Produktion wird überlegt. - © APAweb / Georg Hochmuth

Manner-Fabrik

Laufend Begehungen nach Einsturz

  • Neuordnung der Produktion wird derzeit überlegt.

Wien. Nach dem Einsturz eines Gebäudeteils im Innenhof der alten Manner-Fabrik in Wien-Hernals am Freitag liegen noch keine konkreten Ergebnisse zur Ursache vor. Derzeit würden laufend Begehungen durch die Behörde und Sachverständige stattfinden, erklärte Manner-Sprecherin Gabriele Liebl am Montag. Es laufe nun die "Routine" in solchen Fällen... weiter




Der Obmann der NGO "Netzwerk sozialer Zusammenhalt", Moussa Al-Hassan Diaw. - © Stanislav Jenis

Interview

Alleine gegen den Terror34

  • Extremismus-Experte Moussa Al-Hassan Diaw kritisiert, dass die österreichische Politik beim Thema Dschihadismus viel Aktionismus zeigt, aber zu wenig mit der muslimischen Community zusammenarbeitet.

Wien. Auf die Bevölkerung gerechnet, hat Österreich mit rund 150 Menschen einen verhältnismäßig hohen Anteil an IS (Islamischer Staat)-Ausreisenden in Europa. Knapp 100 Ermittlungsverfahren wurden bereits gegen mutmaßliche Dschihadisten eingeleitet, heißt es dazu aus dem Innenministerium. Der Großteil der Extremisten kommt aus Wien... weiter




Keine Verletzten, keine Vermissten - dennoch wurde bis in die späten Abendstunden der meterhohe Schuttberg zur Sicherheit noch einmal mit Suchhunden und Schallortungsgeräten auf möglicherweise Verschüttete untersucht. - © Privat

Männer

Nur Minuten nach Feierabend . . .

  • Im Innentrakt der in Umbau befindlichen Manner-Fabrik fielen plötzlich vier Stockwerke in sich zusammen.

Wien. Ein Gebäudetrakt im Innenhof der alten Manner-Fabrik in Wien-Hernals ist am Freitag gegen 17.20 Uhr eingestürzt. Bis in die späten Abendstunden gab es keine Hinweise auf Verschüttete. Verletzt worden war niemand, erklärte man bei der Wiener Feuerwehr am Ort des Unfalls - keine halbe Stunde vor dem Einsturz hatten mehr als 40 in diesem Bereich... weiter




Den Räumen hinter der 1970er-Jahre-Betonfassade wurde neues Leben eingehaucht. - © Paradocks

Zwischennutzung

Zwischendurch mittendrin1

  • Nach Leerstand und vor Neunutzung bringen Künstler und Start-ups Leben in das Haus in der Marxergasse 24 im 3. Bezirk.

Wien. Kreativität im Bundesrechenzentrum? Das geht. Jetzt, wo das Bundesrechenzentrum schon seit einigen Jahren nicht mehr in der Marxergasse 24, direkt gegenüber den Sofiensälen, residiert. Jetzt, nachdem das Gebäude rund acht Jahre leer stand. Im Juni wurde in dem Bürohaus aus den 1970er Jahren das "Packhaus" eröffnet... weiter




Zwetelina Ortega animiert die Kleinen zur Mehrsprachigkeit. - © Jenis

Mehrsprachigkeit

Mit Waldtieren Muttersprache entdecken4

  • Das Beratungszentrum "Linguamulti" unterstützt Eltern, Lehrer und Kindergartenpädagogen bei der mehrsprachigen Erziehung.

Wien. Die Kinder der Tagesgruppe Sonnenstrahl rutschen ungeduldig auf ihren Sesseln hin und her, strecken eifrig die Hände in die Höhe und rufen: "Ich weiß es!" Ein aufgedrehtes Stimmengewirr in verschiedenen Sprachen herrscht in dem Raum in der Johnstraße im 15. Bezirk. "Welche Tiere leben im Wald?", fragt Zwetelina Ortega... weiter




Musiker Techung will am Freitagabend auf seine inhaftierten Kollegen in Tibet aufmerksam machen. - © privat

Mitten in Wien

Österreichs vernachlässigte Geliebte12

  • Mit Konzerten versuchen Tibeter, auf die aktuelle Situation in ihrem Heimatland aufmerksam zu machen.

Wien. Es ist schwierig dieser Tage, die Aufmerksamkeit der Österreicher auf einen Konflikt zu lenken. Derzeit stehen der Irak und Syrien unangefochten an der Spitze der Aufmerksamkeitspyramide. Schließlich sieht man durch die IS-Terroristen eine unmittelbare Bedrohung für das eigene Wohl. Szenarien werden heraufbeschworen... weiter




An die 3000 Menschen werden jährlich von Esra betreut, das psychosoziale Zentrum versorgt zudem die ganze Wiener jüdische Gemeinde. - © Esra/Josef Polleross

Esra

Enttraumatisiert5

  • Das psychosoziale Zentrum Esra feiert sein 20-jähriges Bestehen mit einem Fachsymposium: Dabei sollen auch neue Behandlungsmethoden, wie etwa die Körperarbeit, vorgestellt werden.

Wien. Wer etwas Schlimmes erlebt hat, kann noch Jahre später an den Folgen leiden. Seit nunmehr 20 Jahren betreut das psychosoziale Zentrum Esra traumatisierte Menschen. Bei Gründung der Einrichtung im Jahr 1994 durch die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) sei Psychotraumatologie im deutschsprachigen Raum noch in der Pionierphase gewesen... weiter




 - © Philipp Hutter

Wiener Bäcker

Handschlag-Qualität8

  • Eine Handsemmel braucht bis zu 20 Stunden, bis sie fertig ist - für Wiens Bäcker ist das Handwerk in Gefahr.

Wien. Wiens produzierende Bäcker haben es nicht leicht. Eine Flut von Backshops, die industrielle Fertigware liefert, meist nur noch Tiefgefrorenes aufbäckt, hat den Handel schon lange erreicht. Jetzt schlagen die Bäcker Alarm. Mit der Schlagzeile "Die Handsemmel ist in Gefahr" wollen sie nicht nur auf das Handwerk hinweisen... weiter




zurück zu Wien


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Wiener Neos legen los
  2. Wir sind Boss
  3. Alleine gegen den Terror
  4. Willkommen in der Caritas-Enklave
  5. Klagemauern für die Radfahrer
Meistkommentiert
  1. Grüner Umfaller droht
  2. Die Wiener Wiesn: Himmel und Hölle
  3. Haupt-Einkaufs-Bahnhof
  4. Alleine gegen den Terror
  5. "Wien - Stadt der Menschenrechte?"

Werbung



Studentenheime

Auf 16 Quadratmetern durchs Studium

Auch wenn sie klein sind, sind Studentenwohnheimzimmer heiß begehrt. - © Maurer Wien. Ein Regal, ein Bett, eine zweite Matratze und eine kleine Ablage. Viel mehr Platz ist in dem kleinen Zimmer mit Rückwandfenster nicht... weiter




Mitten in Wien

Die russische Methode

Wien. Lily hat das Rumgehopse satt. Das ewige Spielen, die viel zu bequeme Kleidung, die nachsichtigen Lehrer. Ihrem Traum wird sie das kein bisschen... weiter




Mitten in Wien

Tangente neu gedacht

Die Flächen unterhalb der Tangente werden oftmals als Abstellplatz für Autos, Baumaterialien oder Gerümpel genutzt. ... - © Vasari Wien. Baustelle. Unfall. Stau. Kaum eine andere Straße wird so stark mit diesen drei Begriffen assoziiert wie die Stadtautobahn Tangente... weiter






Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein. 21.10.2014: Haustiere kennen weder Winter- noch Sommerzeit. "Vier Pfoten" empfiehlt, sie in kleinen Schritten auf die kommende Zeitumstellung zu gewöhnen.

Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a> Aktstudie, 1882/83, Musée Toulouse-Lautrec, Albi