• vom 11.04.2012, 13:22 Uhr

Stadtleben

Update: 12.04.2012, 15:32 Uhr

Alles rund ums Fahrrad

Radhaus beim Rathaus




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Bis 25. Oktober in der Planungswerkstatt.

Wien. Die Planungswerkstatt hinter dem Rathaus wird vom 12. April 2012 bis 25. Oktober 2012 zum Radhaus - zum offenen Haus fürs Radfahren. Mit Diskussionsrunden und Workshops informieren Experten der Radagentur über alle Themen, die Radler in Wien betreffen.

Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad im Alltag. Sechs Prozent aller Wege in Wien werden bereits mit diesem Transportmittel zurückgelegt. Im ersten Quartal 2012 gab es erneut einen Zuwachs für den Radverkehr in Wien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Monatlich wechselnde Schwerpunkte
In den kommenden Monaten ist in der Planungswerkstatt unter anderem eine Lounge eingerichtet mit einer eigenen Radbibliothek, Lastenfahrräder können ausgeliehen und weitere unterschiedliche Fahrradtypen ausprobiert werden. In einem Stylecorner werden die neuesten Trends und in einer interaktiven Ausstellung herausragende Fahrraddesigns der vergangenen Jahrzehnte gezeigt.

Information

Alles zum Fahrradhaus im Internet
1., Friedrich Schmidt-Platz 9
fahrradhaus@radagenturwien.at
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 20 Uhr

Workshops und Diskussionen
Kleinigkeiten können selbst repariert werden. Wöchentlich werden unterschiedliche Kurse geboten, auch zum Thema Verkehrssicherheit. Außerdem gibt es regelmäßig einen Fahrradflohmarkt und die Aktion "Neue Räder für Wien" gemeinsam mit zahlreichen Fahrradhändlern in Wien.

Einmal im Monat findet eine Diskussionsrunde mit Experten aus verschiedensten Bereichen statt. Der erste Cycletalk am 26. April 2012 um 18 Uhr dreht sich um das Thema: Muss Radfahren auch hip sein?

Vor dem Fahrradhaus sind mehrere unterschiedliche Abstellanlagen zum Ausprobieren aufgestellt. Die Besucher sollen so einen Überblick bekommen, welche Möglichkeiten es gibt.

Programm April
12.04. Das FahrRADhaus hat erstmals geöffnet
13.04. Treffen Sie Martin Blum
17.04. FahrradSelbstReparierKurs
18.04. Fahrrad-Flohmarkt
19.04. SelbstSicherRadfahrenKurs
20.04. Treffen Sie Martin Blum
24.04. FahrradSelbstReparierKurs
25.04. Neue Räder für Wien - die Gutschein-Aktion
26.04. SelbstSicherRadfahrenKurs
26.04. CycleTalk: Muss Radfahren auch hip sein?
27.04. Treffen Sie Martin Blum



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2012-04-11 13:35:32
Letzte ─nderung am 2012-04-12 15:32:43




Zwischennutzung

Die kreative Vorhut der Investoren

Noch dieses Wochenende hat der Weihnachtsmarkt im Stall geöffnet. - © creau Wien. Zum Glück waren es keine Schweine. Angie Schmied und Lukas Böckle stehen in dem ehemaligen Stallgebäude und schnuppern... weiter




Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Fleischerei

Ausgeblutet

Nach vier Generationen Familienbetrieb ist es mit Trünkel im April 2017 vorbei. - © Arnold Burghardt Wien. Es ist ein schwarzer Tag für die Wiener Fleischerbranche, ein weiterer. Das Gerücht, dass Trünkel die neun der ursprünglich 25 Filialen im April... weiter





Wiener Prater

Die Erben der Zaubermeister

Franz Steidlers Bauchrednerpuppe steht jetzt im Circus- und Clownmuseum. - © Circusmuseum Wien. "Sebastian von Schwanenfeld, Basilio Calafati und Anton Kratky-Baschik: Das sind drei legendäre Zaubererkünstler... weiter




Prater

Erstes Kino als Kunstform

- © Kadotheum Wien Wien. "Karl Juhasz war das Gegenteil vom Hutschenschleuderer Liliom", meint Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums... weiter




250 Jahre Wiener Prater

Mit Courage und Löwenherz

- © Clownmuseum Wien. "1966 gab es im Prater mehrere Gründe zum Feiern", erzählt Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums, 50 Jahre später... weiter






Werbung


Werbung