• vom 24.11.2012, 14:00 Uhr

Stadtleben


Tiergarten Schönbrunn

Herbstlicher Spaß im Tiergarten Schönbrunn


Die aufgeweckte Nasenbären-Gruppe wühlt in den Blätterbergen und sucht nach Leckereien. "Mit ihren langen beweglichen Nasen erschnüffeln sie Insekten, die sich im Laub verstecken", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Als Allesfresser haben die in Südamerika heimischen Kleinbären einen sehr abwechslungsreichen Speiseplan und lieben es, neben der Fütterung durch ihre Pfleger zwischen den Blättern nach Käfern, Würmern und Asseln zu suchen. - © Daniel Zupanc  Auch die drei Nutrias im Tiergarten freuen sich über das herabfallende Herbstlaub und knabbern genüsslich an den Blättern. Schratter: "Es ist natürlich praktisch, wenn das Essen quasi vom Himmel fällt, und sie es nur aufheben oder aus dem Teich fischen müssen." - © Walter Wodal  Während der Gepard entspannt im Blätterteppich liegt und nach den trüben Tagen die Herbstsonne genießt, ... - © Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky  ... haben die Eichkätzchen jetzt viel zu tun. Flink flitzen die niedlichen Nager zwischen den Gehegen umher und sammeln Nüsse, Zapfen und Eicheln als Wintervorrat. - © Judith Leonardelli 



  • Kommentare (1)
  • Sehenswert (0)






Wien. Buntes Herbstlaub schmückt derzeit den Tiergarten Schönbrunn und fordert die Zootiere zum Buddeln und Spielen heraus.




Schlagwörter

Tiergarten Schönbrunn, Tiere

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2012-11-23 16:46:11
Letzte Änderung am 2012-11-23 17:19:32

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Lange Nacht der Blockaden
  2. Respektpersönchen
  3. Fahr nicht zur Hofburg!
  4. Ein bisschen Frieden
  5. Sperrzone und Demos in Wien
Meistkommentiert
  1. Fahr nicht zur Hofburg!
  2. Stenzel fordert Bundesheer
  3. Respektpersönchen
  4. Die Unsichtbaren
  5. Sackerl oder Packerl

Werbung



Akademikerball

Lange Nacht der Blockaden

Sitzblockade - © WZ Online / Stanislav Jenis Wien. Kein Steine- und Mistkübelwerfen auf Polizeibeamte, keine eingeschlagenen Fensterscheiben. Anders als im Vorfeld von vielen befürchtet haben die... weiter




Akademikerball

Sperrzone und Demos in Wien

WIEN: DEMONSTRATION GEGEN DEN AKADEMIKERBALL DER FP… - © APAweb / APA, Herbert P. Oczeret Wien. Der "Akademikerball" der Wiener FPÖ wird die Wiener Innenstadt in Atem halten. Die Polizei rechnet bei den insgesamt 14 angemeldeten... weiter




Akademikerball

"Wir gehen euch nicht in die Soli-Falle"

 - © apa/Herbert P. Oczeret Wien. (sand) Der Gegner ist eindeutig. Die Mistreiter sind es nicht. Und nur, weil man auf derselben Demonstration gegen einen von der FPÖ... weiter




Akademikerball

NOWKR beharrt auf Demo-Recht

Wien. Es könnte heiß zugehen am Abend, an dem die Rechten ihren Ball der Bälle abhalten und die Linken dagegen demonstrieren... weiter




Akademikerball

Polizei untersagt NoWKR-Demo

Wien. (sand) Auf den sozialen Medien ließ der Aufschrei nicht lange auf sich warten, nachdem der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl am... weiter





SC Viktoria

Schläferasyl

Der Verein hat eine soziale Zwischennutzung der Sportkabinen für den Winter gefunden. - © Winterer Wien. Julian wartet auf Schnee. Genüsslich zieht er an seiner Zigarette. Die kann er sich nur leisten, wenn er Schneeschaufeln geht... weiter





Ottakring

Vernachlässigte Peripherie

Der Yppenplatz sei trotz Gentrifizierungsdiskurse ein Erfolgsrezept, da sind sich Parteien, Anrainer und Gebietsbetreuung einig. - © Luiza Puiu/Iga Mazak Wien. Wer an Ottakring denkt, hat zumeist den Yppenplatz im Kopf. Als soziales Phänomen wurde der Brunnenmarkt in den Medien hoch gefeiert... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Lange Nacht der Blockaden
  2. ZiB2 feiert 40er in Unruhe
  3. Ein Autogramm der Beatles aufs Gipsbein
  4. Griechische Regierung will die Troika nicht mehr haben
Meistkommentiert
  1. Der grüne Riese schrumpft
  2. Gegenwind für Tsipras
  3. Ahnungslos, aber aufgeregt
  4. Horror-Zinsen bei Konto-Überziehung


Werbung