• vom 24.11.2012, 14:00 Uhr

Stadtleben


Tiergarten Schönbrunn

Herbstlicher Spaß im Tiergarten Schönbrunn


Die aufgeweckte Nasenbären-Gruppe wühlt in den Blätterbergen und sucht nach Leckereien. "Mit ihren langen beweglichen Nasen erschnüffeln sie Insekten, die sich im Laub verstecken", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Als Allesfresser haben die in Südamerika heimischen Kleinbären einen sehr abwechslungsreichen Speiseplan und lieben es, neben der Fütterung durch ihre Pfleger zwischen den Blättern nach Käfern, Würmern und Asseln zu suchen. - © Daniel Zupanc  Auch die drei Nutrias im Tiergarten freuen sich über das herabfallende Herbstlaub und knabbern genüsslich an den Blättern. Schratter: "Es ist natürlich praktisch, wenn das Essen quasi vom Himmel fällt, und sie es nur aufheben oder aus dem Teich fischen müssen." - © Walter Wodal  Während der Gepard entspannt im Blätterteppich liegt und nach den trüben Tagen die Herbstsonne genießt, ... - © Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky  ... haben die Eichkätzchen jetzt viel zu tun. Flink flitzen die niedlichen Nager zwischen den Gehegen umher und sammeln Nüsse, Zapfen und Eicheln als Wintervorrat. - © Judith Leonardelli 



  • Kommentare (1)
  • Sehenswert (0)






Wien. Buntes Herbstlaub schmückt derzeit den Tiergarten Schönbrunn und fordert die Zootiere zum Buddeln und Spielen heraus.




Schlagwörter

Tiergarten Schönbrunn, Tiere

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-11-23 16:46:11
Letzte Änderung am 2012-11-23 17:19:32

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verschwundene Bäche unter Wiens Straßen
  2. Nazar erhält "privates Denkmal" am Wiener Naschmarkt
  3. Schulbücher ohne Perspektiven
  4. Stell dir vor, es ist Spiel...
  5. Projekt Alkohol
Meistkommentiert
  1. "Das Bild der heilen Familie ist veraltet"
  2. SPÖ-Kritik an Wahlordnung
  3. Stadt hilft Mietern bei rechtlichen Schritten
  4. Die "Illegalen" vom Autobahnkreuz
  5. Leinen mit Wiener Schmäh

Werbung



Mitten in Wien

Die "Illegalen" vom Autobahnkreuz

Tonnenweise schleppen die Skater Sand und Zement zu abgelegenen Plätzen, um dort in Eigenregie Skateparks zu bauen. - © Winterer Wien. Mückenschwärme tänzeln in der Luft. Es ist stickig und trocken. Staub und Autoabgase hängen wie Nebel über dem Areal... weiter




Mitten in Wien

Soziales Mehrwert-Hotel

Das ehemalige Pensionistenheim "Josef Macho Haus" in der Leopoldstadt wird umgebaut. - © apa/Neubauer Wien. Die Wiener Caritas steigt ins Tourismusgeschäft ein. Ab Ende Jänner wird die Organisation ein Budget-Hotel in unmittelbarer Nähe zum Prater... weiter




Karmeliterviertel

Der gefährliche Doppeldecker

Zum Lachen ist den Anrainern in der Malzgasse nicht, wenn die großen Busse vor ihrer Haustür ihre Runden ziehen. - © Weidinger Wien. Amber K. steht acht Stunden lang im Nieselregen und betreut über 80 anhaltende Touristenbusse in dieser Zeit... weiter






Marlies Schild beendet ihre aktive Laufbahn.

Bundespräsident Heinz Fischer (links) mit Bundeskanzler Werner Faymann (Mitte) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner bei der Angelobung der neuen Regierungsmitglieder. 02.09.2014: Zum bevorstehenden Taoyuan Kunstfestival in Taiwan beeindruckt der niederländische Künstler Florentijn Hofman mit einem 25 Meter großen, weißen Hasen.

Die Ausstellung 'Transmutaciones', in Guayaquil, Ecuador zeigt unter anderem ein Teeservice von Alexandra Cedeno aus menschlicher Plazenta angefertigt. Link: <a href="http://www.museodeguayaquil.com/  " target="_blank"> Museo de Guayaquil </a> Alejandro Gonzalez Inarritu.