• vom 19.01.2016, 12:34 Uhr

Stadtleben

Update: 19.01.2016, 12:39 Uhr

Bälle

Treichl-Stürgkh gibt Opernball-Organisation ab




  • Artikel
  • Fotostrecke
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Nachfolger noch unklar.

Wien. Opernball-Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh wird nach dem 60. Opernball am 4. Februar ihre Funktion zurücklegen. "Ich werde mich vermehrt meiner Familie und meiner Aufgabe als Verlegerin widmen", sagte die sichtlich gerührte Organisatorin.

Desiree Treichl-Stürgkh gibt das Krönchen der Opernball-Organisatorin ab.

Desiree Treichl-Stürgkh gibt das Krönchen der Opernball-Organisatorin ab.© APAweb, Herbert Pfarrhofer Desiree Treichl-Stürgkh gibt das Krönchen der Opernball-Organisatorin ab.© APAweb, Herbert Pfarrhofer

Sie hat beim Ball aber viele Freunde gefunden und selbst viel Freude gehabt, betonte sie. "Ich möchte mich bei allen dafür herzlich bedanken."

Werbung




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-01-19 12:35:57
Letzte nderung am 2016-01-19 12:39:26




Fleischerei

Ausgeblutet

Nach vier Generationen Familienbetrieb ist es mit Trünkel im April 2017 vorbei. - © Arnold Burghardt Wien. Es ist ein schwarzer Tag für die Wiener Fleischerbranche, ein weiterer. Das Gerücht, dass Trünkel die neun der ursprünglich 25 Filialen im April... weiter




Obdachlosigkeit

"Egal, ob du arm bist oder stinkst"

Der Appell von Susanne Peter ist wie in jedem Jahr, dass die Bevölkerung großzügig spenden soll. - © Caritas Wien. Der Wind weht sehr heftig. Auf der Mariahilfer Straße herrscht Hochbetrieb. Klaus K. zieht an seinem Schal. Es ist bitterkalt an diesem... weiter




Papierfachgeschäfte

Düstere Aussichten

Wien. "Der Papier-König auf der Westbahnstraße ist weg. Die Greißlerei der legendären Elfriede Ott auf der Neustiftgasse gibt es nicht mehr und auch... weiter





Wiener Prater

Die Erben der Zaubermeister

Franz Steidlers Bauchrednerpuppe steht jetzt im Circus- und Clownmuseum. - © Circusmuseum Wien. "Sebastian von Schwanenfeld, Basilio Calafati und Anton Kratky-Baschik: Das sind drei legendäre Zaubererkünstler... weiter




Prater

Erstes Kino als Kunstform

- © Kadotheum Wien Wien. "Karl Juhasz war das Gegenteil vom Hutschenschleuderer Liliom", meint Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums... weiter




250 Jahre Wiener Prater

Mit Courage und Löwenherz

- © Clownmuseum Wien. "1966 gab es im Prater mehrere Gründe zum Feiern", erzählt Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums, 50 Jahre später... weiter






Werbung