Auch die Provinz darf sich urbaner Kultur erfreuen. - © de la Barra

Wiener Künstlergruppe

Die positive Konfrontation4

  • Vom 15. bis 17. September findet in Schärding der Carneval of Fear statt, organisiert von einem Wiener Künstlerkollektiv.

Schärding. Schärding ist in Österreich vor allem für zwei Dinge bekannt: Milchprodukte und Hochwasser. 2015 war Schärding aus einem ganz anderen Grund groß in den Medien. Hunderte Flüchtlinge kamen in das Städtchen, um zu Fuß über die Alte Innbrücke nach Neuhaus am Inn in Deutschland zu gelangen. Das war zu einem Zeitpunkt... weiter




Sozialprojekt

Aufspielen für Flüchtlinge4

  • Das Sozialprojekt "Open Piano for Refugees" lädt in Wien jedermann zum Klavierspielen ein.

Wien. Nach dem großen Zuspruch der vergangenen Monate in diversen Städten in Österreich, etwa in Bregenz und Salzburg, aber auch in Deutschland macht das Sozialprojekt "Open Piano for Refugees" ab kommenden Donnerstag wieder für vier Tage in Wien Station. Diesmal findet die "musikalische Völkerverbindung auf Tasten" unter dem Titel... weiter




- © fotolia/

Digital City Wien

Mehr als Schnitzel und Sissi7

  • Die Digital City möchte IT-Unternehmen vernetzen und Wien als Technologie-Metropole bekannt machen.

Wien. Alles begann mit einem Flashmob: Mehr als 1000 Mitarbeiter der IT-Branche zogen 2014 in gelben T-Shirts zum Rathaus, um der Stadtregierung ihr Anliegen vorzutragen. Sie wollten das Bewusstsein für den IT-Sektor in Wien stärken. Es war die Geburtsstunde der Digital City Wien, einer Initiative, die von Beschäftigten in der IT-Branche getragen... weiter




Open Piano

Aufspielen für Flüchtlinge

  • Das Sozialprojekt "Open Piano for Refugees" lädt in Wien jedermann zum Klavierspielen ein.

Programm Alle Veranstaltungen finden nur bei Schönwetter im Raimundhof statt. Donnerstag 14. September ab 17.00 Uhr: Open Piano 18.15 Uhr: Yota Utuyo & Tina Uka 19.00 Uhr: James Choice &the Bad D. 19.45 Uhr: Nikolaus Habjan & Daniel Nguyen (Kunstpfeifer & Piano) 20.30 - 21.30 Open Piano Freitag 15. September ab 17.00 Uhr: Open Piano 18... weiter




Identitärer Fackelzug am Kahlenberg: für die Bewegung eine patriotische Gedenkaktion, für Kritiker ein faschistischer Aufmarsch. - © Jenis

Demonstration

Sakko oder Bomberjacke?8

  • Laut Experten bemühen sich die Identitären um das Image einer NGO, werden rechtsextreme Zuschreibungen aber nicht los.

Wien. Schlussendlich waren am vergangenen Samstag am Kahlenberg mehr Polizisten als Identitäre und Gegendemonstranten vertreten. Etwa 150 Anhänger der Bewegung trafen sich zu einem Gedenkmarsch anlässlich der Befreiung Wiens während der zweiten Türkenbelagerung 1683 durch den polnischen König Johann III. Sobieski... weiter




Laut Polizei wurden zuerst Einrichtungsgegenstände in Brand gesetzt, die Flammen griffen dann auf den Dachbereich über. - © Hey-U-Mediagroup

Brand

Feuer in der Marxhalle war gelegt1

  • Schadensgutachten soll Mittwoch vorliegen, Spielbetrieb kann normal weitergehen.

Wien. (rös) Das Feuer in der Marx-Halle in Landstraße war gelegt worden. "Es handelt sich eindeutig um Brandstiftung", sagte Polizeisprecher Harald Sörös am Montagvormittag. Einer oder mehrere Täter waren laut Polizei in der Nacht auf Sonntag in die Veranstaltungshalle eingebrochen und haben das Feuer gelegt... weiter




Die einstige Rinderhalle wird heute als Veranstaltungsort genutzt. Im Eingangsbereich wurde in der Nacht auf Sonntag Feuer gelegt. - © APAweb / MA 68 LICHTBILDSTELLE

Brand

Feuer in Marx-Halle war Brandstiftung64

  • In der Nacht auf Sonntag kam es in der denkmalgeschützten Halle zu einem Brand, verletzt wurde niemand

Wien. Das Feuer in der Marx-Halle in Wien-Landstraße war gelegt worden. "Es handelt sich eindeutig um Brandstiftung", sagte Polizeisprecher Harald Sörös am Montagvormittag. Einer oder mehrere Täter waren laut Polizeiangaben in der Nacht auf Sonntag in die Veranstaltungshalle eingebrochen und haben das Feuer gelegt... weiter




- © Klaus Pichler

Beisl

Beisl und Tschocherl in den letzten Zügen171

  • Das Beisl-Sterben verändert das Stadtbild und die Gesellschaft. Ein Streifzug durch Wien.

Wien. Greißler werden geschröpft und kleine Beisln gehen vor die Hunde. Jene, die neben Systemgastronomie, 1-Euro-Shops und Riesenkonzernen trotzdem überleben, wirken wie Überbleibsel aus einer anderen Zeit. Die Schließung des Café Industrie im Mai 2017 nach 103 Jahren Betrieb machte Schlagzeilen. Andere Beisl-Tode - und derer gibt es mehr als... weiter




Rund 4000 Interessierte besuchen jedes Jahr die IKG in der Seitenstettengasse. - © Luisa Puiu

Tag der offenen Tür

Moderne jüdische Kunst & Co11

  • Am Sonntag lädt die Israelitische Kultusgemeinde Wien zum Tag der offenen Türen.

Wien. Die beliebten Konzerte unter anderem mit Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg und Oberkantor Shmuel Barzilai im Stadttempel wird es auch heuer wieder geben, ebenso wie die Synagogenführung mit Gemeinderabbiner Schlomo Hofmeister. Der diesjährige Tag der offenen Türen in der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien am kommenden Sonntag wartet... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

Schiene

"Westbahn wie U-Bahn"55

  • Reisende können künftig von jeder U-Bahn-Linie auf die Westbahn umsteigen - und 30 Mal am Tag nach Salzburg fahren.

Wien. Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember ist die mehrheitlich private Westbahn mit zwei Linien von Wien nach Salzburg unterwegs - und zwar im Halbstundentakt. Reisende in der Bundeshauptstadt können künftig von jeder U-Bahn-Linie auf die Westbahn umsteigen. Die Verbindungen werden aufgestockt, mehr als 30 Abfahrten pro Tag und Richtung gibt es... weiter




zurück zu Wien



Zwischennutzung

Die kreative Vorhut der Investoren

Noch dieses Wochenende hat der Weihnachtsmarkt im Stall geöffnet. - © creau Wien. Zum Glück waren es keine Schweine. Angie Schmied und Lukas Böckle stehen in dem ehemaligen Stallgebäude und schnuppern... weiter




Transition Base

Smartes Wagenvolk

Wohnraum muss nicht viel kosten: Der alte Zirkuswagen soll für kreative Zwecke genutzt werden. - © Puiu Wien. Über die Felder der im Nordosten Wiens liegenden Seestadt fegt ein eisiger Wind. Direkt neben der Satellitenstadt... weiter




Fleischerei

Ausgeblutet

Nach vier Generationen Familienbetrieb ist es mit Trünkel im April 2017 vorbei. - © Arnold Burghardt Wien. Es ist ein schwarzer Tag für die Wiener Fleischerbranche, ein weiterer. Das Gerücht, dass Trünkel die neun der ursprünglich 25 Filialen im April... weiter





Wiener Prater

Die Erben der Zaubermeister

Franz Steidlers Bauchrednerpuppe steht jetzt im Circus- und Clownmuseum. - © Circusmuseum Wien. "Sebastian von Schwanenfeld, Basilio Calafati und Anton Kratky-Baschik: Das sind drei legendäre Zaubererkünstler... weiter




Prater

Erstes Kino als Kunstform

- © Kadotheum Wien Wien. "Karl Juhasz war das Gegenteil vom Hutschenschleuderer Liliom", meint Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums... weiter




250 Jahre Wiener Prater

Mit Courage und Löwenherz

- © Clownmuseum Wien. "1966 gab es im Prater mehrere Gründe zum Feiern", erzählt Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums, 50 Jahre später... weiter






Werbung