Spitalsärzte

8000 Euro Handgeld zur Streikabwehr

  • Rektorat der medizinischen Universität Wien reagiert auf mögliche Kampfmaßnahmen der AKH-Mediziner.

Wien. (jm) Die Abstimmung über einen Ärztestreik der AKH-Ärzte hat am Freitag begonnen. Das Resultat folgt am Donnerstag. Grund dafür ist ein monatelanger Streit zum neuen Ärztearbeitszeitgesetz, das seit Jahresbeginn gilt. Das Rektorat der Uni-Klinik möchte offenbar gegensteuern und bietet den 1900 AKH-Medizinern laut der Tageszeitung "Kurier"... weiter




Streik oder nicht? Darüber stimmen die Ärzte derzeit ab. - © APAweb/Hans Klaus Techt

AKH Wien

Votum über möglichen Streik hat begonnen

  • Rektorat legte noch einmal neues Gehaltsangebot vor.

Wien. Die Abstimmung über einen möglichen Ärztestreik am Wiener AKH hat am Freitag begonnen. Das Votum läuft bis kommenden Mittwoch, ein Resultat wird für Donnerstag erwartet. Hintergrund ist ein inzwischen monatelanger Gehaltsstreit im Zusammenhang mit dem neuen Arbeitszeitgesetz für Spitalsmediziner... weiter




Der Bau der"Danube Flats" (l.) verzögerte sich durch Proteste der "Hochhaus Neue Donau"-Bewohner (r.), denen die Aussicht durch den neuen Wohnturm verstellt wird. - © WZ/Zoomvp.at

Städtebau

Bauentwickler kauft sich ein5

  • Grünes Licht für Hochhausprojekte "Danube Flats" und "Triiiple".

Wien. Die freie Sicht zählt zu den unschlagbaren Verkaufsargumenten eines Immobilienmaklers, der eine Wohnung in einem Hochhaus verkaufen will. Einem Argument, dem die meisten Bewohner im 120 Meter hohen "Hochhaus Neue Donau" auf der Donauplatte in Donaustadt anscheinend nicht widerstehen konnten. Der nach den Plänen des Architekten Harry Seidler... weiter




In Wien will man die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnen, auf Bundesebene nicht. - © dpa/Jens Ressing

Offenheit

Verpflichtung zur Offenheit1

  • Stadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) unterzeichnet Bekenntnis zu aktiver LGBTI-Politik in europäischem Städtenetzwerk.

Wien. Stadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) hat das Memorandum of Understanding des Rainbow Cities Netzwerkes unterzeichnet. Vom 13. bis 14. November 2014 fand im Rathaus unter dem Vorsitz der Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen (WASt) das erste Rainbow Cities Netzwerktreffen statt... weiter




Der Investitions-Schwerpunkt der Stadt werke liegt im Ausbau der U-Bahn und der Modernisierung der Fahrzeugflotte. - © Wiener Linien/Johannes Zinner

Wien Energie

Vier Milliarden Euro für wachsende Stadt4

  • Stadtwerke investieren bis 2019 vier Milliarden Euro in Mobilität und in erneuerbare Energien. Die vollständige Modernisierung bzw. Umrüstung der neuen Strom- und Gaszähler schaffen sie aber nicht.

Wien. 2015 bis 2019 wollen die Wiener Stadtwerke vier Milliarden Euro an "strategischen Investitionen" leisten, erklärte Generaldirektor Martin Krajcsir am Dienstag bei einer Bilanzpressekonferenz. Strategisch deshalb, weil die Entscheidungen für die Anforderung einer wachsenden Stadt bereits heute getroffen werden müssen - zumindest was die... weiter




Stadtplanung

"Forschungsgrätzel Sache der Stadtplanung"

  • Wiens Universitäts-Beauftragter Van der Bellen: Studie weist intensive Cluster-Bildung in Bereichen IKT und Life Sciences aus.

Wien. Alexander Van der Bellen plädiert für eine aktivere Mitgestaltung der Forschungslandschaft seitens der Politik. Konkret sieht der Uni-Beauftragte des Rathauses die Wiener Stadtplanung gefordert, funktionierende Forschungs-Grätzel - sogenannte Cluster - zu fördern. Außerdem müsse überlegt werden... weiter




Ampelpärchen

Ampelpärchen erhalten dauerhaftes Bleiberecht2

  • Auch ÖVP-Bezirksobmann stellt sich gegen Parteichef und will Ampelpärchen behalten.

Wien. Die neuen Wiener Ampelpärchen werden bleiben. Das gab die zuständige Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) am Montag auf ihrer Facebook-Seite bekannt. Der Zuspruch sei überwältigend, hieß es im Posting der Vizebürgermeisterin. Die Pärchen haben "zehntausende Facebookfans, sind zu einem beliebten Fotomotiv geworden und haben jetzt schon... weiter




Die Debatte um Sharing-Economy-Betriebe wie Airbnb gab es bereits Anfang 2015 in New York. - © APAweb/EPA, Justin Lane

Sharing Economy

Stadt Wien rüstet sich gegen Uber, Airbnb und Co.7

  • Steuerentgang, Haftungsfragen und Wettbewerbsverzerrung als Problemfelder.

Wien. Internationale Online-Vermittler wie der Taxikonkurrent Uber oder die Hotelalternative Airbnb stellen nicht nur ganze Branchen auf den Kopf, sondern auch die Politik vor große Herausforderungen. Die Stadt Wien erarbeitet nun eine Strategie für den Umgang mit der Sharing-Economy. Die Problemfelder reichen von Steuerentgang über prekäre... weiter




zurück zu Wien


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Sandler vom Wienerberg
  2. Steinerne Geburt in der Donaumetropole
  3. Das Dorf in der Stadt
  4. Ampelpärchen stehen auf T-Shirts
  5. Votum über möglichen Streik hat begonnen
Meistkommentiert
  1. Träumt weiter, Arbeiter!
  2. Ampelmännchen künftig zu zweit
  3. Ampelpärchen stehen auf T-Shirts
  4. Die Sandler vom Wienerberg
  5. Porsche Holding investiert 50 Millionen Euro in Liesing

Werbung



Währing

Geschlossene Gesellschaft

 - © Luiza Puiu Wien. Währing ist schön, großteils auch bieder, aber keinesfalls cool. Der Bezirk hat den Charme eines Mahagoni-Wandverbaus... weiter




Pressestunde

Strache träumt von Platz eins bei Wien-Wahl

ARCHIVBILD: 10 JAHRE FPOE-CHEF STRACHE - © APAweb / APA, Roland Schlager Wien. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat am Sonntag sein Traum-Szenario für die Wien-Wahl 2015 geschildert: "Wer weiß... weiter




ÖVP Wien

Ratschläge aus Berlin

Schwarze Eintracht: Berlins Vize-Bürgermeister Frank Henkel (l.) und Stadtrat Manfred Juraczka im Gespräch. Die ÖVP-Wien-Veranstaltung im Wiener Ringturm wurde von Daniela Zeller (M.) moderiert. - © ÖVP Wien. Zunächst stellte man gemeinsam fest: Wien ist wunderschön und einmal mehr laut Umfrage eine Stadt mit höchster Lebensqualität... weiter





Werbung


Währing

Geschlossene Gesellschaft

 - © Luiza Puiu Wien. Währing ist schön, großteils auch bieder, aber keinesfalls cool. Der Bezirk hat den Charme eines Mahagoni-Wandverbaus... weiter




Meidling

Der mit dem L

 - © Luiza Puiu Wien. "Des ist a Ghetto. Des is schlimm", sagt der ältere Mann mit der Promenadenmischung und zeigt auf das Schöpfwerk... weiter




Mariahilf

Der ruhigere Siebente

Vom Christian-Broda-Platz (l.u.) über das Haus des Meeres (M.u.) bis zum Naschmarkt (r.o.): Mariahilf hat viel Platz für junge Kreative wie "Blumenkind" (r.u.). - © Weber Wien. Bei näherer Betrachtung gibt es zwischen den beiden Seiten der Mariahilfer Straße ausgehend vom Christian-Broda-Platz keinen Unterschied... weiter





Werbung