Vor einem kurdischen Lokal kam es am vergangenen Samstag auf der Mariahilfer Straße zu Ausschreitungen. Die Polizei hat bereits Anzeige gegen die Veranstalter der Demonstration erstattet. - © Spasic

Demonstration

Unsere Fanatiker36

  • Wenn Politiker bei "Türken-Demos" von importierten Konfliken sprechen, bedienen sie eine gefährliche Rhetorik. Ein Appell.

Wien. Der Mob war zum Fürchten. Wie er da mitten auf der Mariahilfer Straße Steine warf, brüllte, Geschirr demolierte und Menschen verletzte. Seit einer Woche ist dieser Mob in ganz Österreich Thema. Er hat Gräben aufgerissen, die nie wirklich zu waren. Zwischen "denen" mit "ihren" Problemen, und "uns", die doch nichts damit zu tun haben... weiter




Der neue Radweg zwischen Mariahilfer Straße und Naschmarkt soll laut Baustellenkoordinator Lenz bis 2. August fertig sein. - © Weber

Baustellen

"Warum ist die Baustelle leer?"5

  • Wenn keine Arbeiter zu sehen sind, wird laut Baustellenkoordinator Peter Lenz dennoch gearbeitet - alle rund 40 Großbaustellen des Sommers sind derzeit im Zeitplan.

Wien. Ärger kennt Peter Lenz keinen, wenngleich der Baustellenkoordinator der Stadt die Autofahrer im Grunde schon verstehen kann. Er selbst besichtigt alle seine "selbst verursachten Baustellen" lieber mit dem Motorrad. Ob am Gürtel, der Tangente oder auf der sogenannten Zweierlinie - es staut. Rund 12... weiter




Konjunktur

Wiener Wirtschaft im Aufwind2

  • Stimmungslage der Unternehmer positiv. Wifo rechnet mit Wirtschaftswachstum von 1,4 Prozent.

Wien. Der Wirtschaftsstandort Wien ist nach einer längeren Durststrecke wieder im Aufwind. Eine Befragung der Unternehmer durch die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) macht deutlich, dass die Betriebe für die kommenden 12 Monate eine bessere Entwicklung erwarten als zuletzt. Auch die Prognosen des österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung... weiter




Schanigarten

Der Schani kommt auch im Winter1

  • Neues Schanigärten-Gesetz ist ab heute in Begutachtung.

Wien. (aum) Die Lockerung der Schanigärten-Regelung in Wien ist fix und fertig ausgehandelt. Künftig soll eine ganzjährige Öffnung möglich und diese nicht wie bisher nur auf März bis November beschränkt sein. Geht alles wie geplant, könnten schon im Jänner erstmals Gäste in Wien im Freien bewirtet werden... weiter




Türkische Demonstranten in Wien. - © APAweb, Christopher GlanzlInterview

Putsch

Begehrtes Stimmvieh53

  • Der Soziologe Kenan Güngör erklärt, welchen Einfluss Ankaras Diasporapolitik auf das aktuelle Verhalten der in Europa lebenden türkischstämmigen Migranten hat.

Wien. Nach dem versuchten Putsch in der Türkei ist die Stimmung auch in der heimischen türkischen Community angespannt. Am Wochenende waren Hunderte Menschen in österreichischen Städten auf der Straße. Der Soziologe Kenan Güngör analysiert im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" die Hintergründe. Wiener Zeitung: Am Samstag haben türkischstämmige... weiter




Die Bremer Bürger konnten virtuell mitentscheiden, wie der Verkehrsplan ihrer Stadt aussehen soll. - © mozi

Bürgerbeteiligung

Mitbestimmung per Mausklick5

  • Wie Bürgerbeteiligung funktionieren kann, zeigt die Entwicklung des Verkehrsplanes in Bremen.

Bremen. Der Bürger im Vordergrund, der Bürger, der mitbestimmt. Quer durch alle Wiener Parteien wird beteuert, dass eine Beteiligung des Volkes auch außerhalb von Wahlen erwünscht sei. In der Realität bleibt es dann zumeist beim Wunschdenken. In der norddeutschen Stadt Bremen haben die verantwortlichen Politiker hingegen gezeigt... weiter




Seit 30. November sitzt der FPÖ-Mann Paul Stadler an den Hebeln der Bezirksmacht. - © Ursula Röck

Simmering

Gemobbtes Doppel38

  • Früher fühlte sich Paul Stadler ausgeschlossen von den roten Bezirkskaisern in Simmering. Heute hat der Blaue dort die Macht.

Wien. Wolfgang Kieslich gefallen die neuen Sozialdemokraten in Simmering. Sie haben sich verändert. Sie sind richtig zugänglich geworden. Fast schon zutraulich. "Heute kommen sie auf uns zu, früher mussten wir immer zu ihnen gehen", erzählt der ÖVP-Bezirksrat. Seine Schadenfreude ist kaum zu überhören... weiter




Heumarkt

Unesco-Warnung für Heumarkt-Areal2

  • Drohung mit roter Liste trotz Projekt-Stopps beim Hotel Intercontinental.

Wien. Die Unesco hat Österreich verwarnt, weil das zwischen Hotel Intercontinental und Konzerthaus ("Heumarkt-Areal") geplante Bauvorhaben den Welterbe-Status der Wiener Innenstadt gefährden könnte. Ein entsprechender Beschluss wurde bei der Tagung der internationalen Unesco-Kommission in Istanbul gefällt - obwohl das inkriminierte Projekt vorerst... weiter




Ein Cut im Filialnetz der Bank Austria. - © APAweb, Robert Jaeger

Bank Austria

Wer geht, bekommt bezahlt34

  • Bis Ende 2018 sollen 10 von 70 BA-Filialen in Wien geschlossen werden, die Mitarbeiter sollen freiwillig gehen.

Wien. Bei einer Informations-Veranstaltung im UniCredit Center Am Kaiserwasser sickern die ersten Details über die Austrittskonditionen durch. Laut Insiderinformation wird den Beschäftigten nahegelegt, freiwillig das Unternehmen zu verlassen. Am Mittwoch wurden rund 300 Mitarbeiter im Unicredit Center am Kaiserwasser über die... weiter




Ein bis zwei Beamte sollen im Grätzl als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. - © apa/Hochmuth

Exekutive

Grätzl-Polizist kommt2

  • Probebetrieb ab August, Ausweitung für 2017 vorgesehen.

Wien. Die Wiener Exekutive setzt verstärkt auf persönliche Betreuung: Als Ansprechpartner werden künftig "Grätzl-Polizisten" zur Verfügung stehen. In den 14 Stadtpolizeikommanden kümmert sich zudem jeweils ein "Sicherheitskoordinator" um die Anliegen der Bevölkerung. Die eigens für diese neuen Funktionen abgestellten Beamten sollen auch den Kontakt... weiter




Der Karl Marx-Hof, eine Ikone unter den Gemeindebauten. - © APAweb / Gindl Barbara

Wohnbau

Die zwei Seiten der Wiener Wohnungsvergabe6

  • Seit vor einem Jahr das Wohn-Ticket in Kraft trat, verringerten sich die Wartezeiten hauptsächlich für "Ur-Wiener".

Die Regelung zum neuen Wohn-Ticket trat vor einem Jahr in Kraft. Nun können bereits erste Rückschlüsse gezogen werden. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) spricht von einem "besonders gerechten Zugang zum Wiener Wohnungsmarkt", der dadurch entstanden ist. Gerecht heißt aber nicht gleichberechtigt. Personen, die schon länger in Wien wohnen... weiter




Derzeit ist der U4-Abschnitt zwischen Schönbrunn und Hütteldorf wegen Sanierungsarbeitengesperrt. Die nächste Teilstrecke der Linie kommt erst 2019 dran. - © APAweb, Helmut Fohringer

U-Bahn

Nächste U4-Sperre von 2017 auf 2019 verschoben6

  • Abschnitt zwischen Längenfeldgasse und Karlsplatz wegen Arbeiten zur U2-Verlängerung nach hinten verlegt.

Wien. Aus der kurzen Verschnaufpause für die Nutzer der Wiener U-Bahnlinie 4 wird eine längere: Derzeit ist die Strecke zwischen Schönbrunn und Hütteldorf wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Kommenden Sommer wäre der Abschnitt zwischen Karlsplatz und Längenfeldgasse an der Reihe gewesen - die "Wiener Zeitung" hat berichtet... weiter




zurück zu Wien