Arbeiterstrandbad

Bonzenrettung oder selbstlose Tat1

  • Laut Kritikern wollte SPÖ mit Öffnung des Arbeiterstrandbades nur das Funktionärsbad retten, die Stadt argumentiert mit der größten Rückgabe von Grünraum an die Öffentlichkeit seit Jahrzehnten.

Wien. "Die Stadt hat einige Fakten vorsätzlich falsch dargestellt, um mit möglichst wenig Gegenwehr und medialer Aufmerksamkeit ein mehr als fragliches Projekt sehr rasch durchzuwinken", empört sich Renate Steinmann, Sprecherin der Bürgerinitiative "Rettet das Arbeiterstrandbad" gegenüber der "Wiener Zeitung"... weiter




Versprechen nicht gehalten, heißt es vonseiten der Mieter der Passivhaussiedlung Eurogate gegenüber den zuständigen Bauträgern. Der Heizwärmebedarf würde Passivhausstandards nicht erfüllen. - © Jenis

Passivhaus

"Kein Passivhaus nach Energieausweis"4

  • Passivhaus Austria kritisiert Energieausweis, der ein politisches Instrument sei und Mieter täuschen würde.

Wien. Europas größte Passivhaussiedlung, Eurogate, befindet sich in Landstraße. Zumindest wenn es nach den verantwortlichen Bauträgern und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) geht. Einige Mieter sehen das mittlerweile aber anders. In drei der vier Eurogate-Gebäuden, von denen bereits Jahresrechnungen vorliegen... weiter




Zu oder auf? Die Wiener Unternehmen sollen zu offenen Geschäften an Sonntagen in Tourismuszonen befragt werden. - © APAweb / dpa, Frank Rumpenhorst

Sonntagsöffnung

Abstimmungsergebnis Ende November erwartet

  • SWV-Strobl pocht auf umfangreiche Information.

Wien. In Wien wird seit dem jüngsten Vorstoß der Wirtschaftskammer das Thema Tourismuszone bzw. Sonntagsöffnung einmal mehr intensiv diskutiert. Gleichzeitig werden aber auch schon die nächsten Schritte vorbereitet - also konkret: die Urabstimmung. Deren Ergebnis soll bis etwa Ende November vorliegen, heißt es in der Kammer... weiter




Der bisher kaum wahrgenommene Posten hatte zuletzt zumindest medial immens an Bedeutung gewonnen. - © APA-Webpic/PIN

Vakanz

Wiener Stadtschulrat nun ohne Vizepräsidenten2

  • FPÖ will mit rechtlichen Mitteln Krauss doch noch durchbringen.

Wien. Im Wiener Stadtschulrat ist der Posten des Vizepräsidenten nun vakant. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hat die Demission des FP-Politikers Helmut Günther angenommen, wie er im Interview mit der Gratiszeitung "Heute" erzählte. Einen Nachfolger wird es bis auf Weiteres nicht geben. Der bisher kaum wahrgenommene Posten hatte zuletzt zumindest... weiter




Gleichstellungspolitik

Vier Stunden täglich unbezahlt arbeiten3

  • Hausarbeit ist vor allem in weiblicher Hand, heißt es im ersten Wiener Gleichstellungsmonitor.

Wien.Frauen in Wien arbeiten täglich vier Stunden unbezahlt, haben eine halbe Stunde weniger Freizeit als Männer und verdienen, wenn sie unselbständig beschäftigt sind, 2,40 Euro brutto weniger pro Stunde. Diese Zahlen lieferte der erste Wiener Gleichstellungsmonitor, der am Mittwoch präsentiert wurde... weiter




Nicht nur auf der Brünner Straße , wo das KH-Nord gebaut wird, gibt es eine Baustelle. - © apa/Pfarrhofer

KAV

Herr der Spitäler3

  • Aus 61 Bewerbern wurde Udo Janßen - bisher interimistischer Chef - zum neuen Krankenanstaltenverbund-Direktor bestimmt.

Wien. (apa/rös) Udo Janßen (46) wird neuer Chef des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV). Der derzeitige stellvertretende KAV-Generaldirektor übernimmt die Leitung des städtischen Spitalsbetreibers mit 1. November, wie Bürgermeister Michael Häupl gemeinsam mit Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely am Dienstag mitteilte... weiter




Wien würde "aus dem Takt gebracht", meinen Kritiker. - © apa/Van Bakel

Sonntagsöffnung

Häupl für Tourismuszonen

  • Für Einkaufszonen am Sonntag - aber nur, wenn sich Sozialpartner einig sind.

Wien. In der Frage der Sonntagsöffnung hat Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) prinzipiell nichts gegen die Schaffung von Tourismuszonen einzuwenden. Als Bedingung dafür nannte er aber erneut eine Einigung der Sozialpartner. Sobald diese vorliege, "werde ich mich nicht nur nicht dagegen verwehren, sondern ich halte es für gut"... weiter




Fonds Soziales Wien

Soziales Jubiläum

  • Zehn Jahre Fonds Soziales Wien (FSW): Die demografische Entwicklung der Stadt stellt die nächste große Herausforderung dar.

Wien. Menschen mit Pflegebedarf oder einer Behinderung, Flüchtlinge, Obdachlose oder Menschen mit Schuldenproblemen. Sie alle werden in Wien aus einer Hand unterstützt. Seit 2004 ist der Fonds Soziales Wien (FSW) für sie verantwortlich. Denn 2003 beschloss der Wiener Gemeinderat, das Wiener Gesundheits- und Sozialwesen von Grund auf zu reformieren... weiter




zurück zu Wien




20. 9. 2014: Symmetrie in Blau: die japanischen Synchronschwimmerinnen Inui and Risako Mitsui bei den 17. Asienspielen im südkoreanischen Inchon.

Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek besuchte eine Stunde lang die verschiedenen Institutionen, die auf dem IKG-Campus im Wiener Prater, unter einem Dachgeführt werden: Krippe, Kindergarten, Volksschule, Wiener Mittelschule, AHS. Die Trophäe des 2014 Ig Nobelpreis bei der Verleihung in der Harvard Universität am 18. September.

Der Befürworter für einen Verbleib bei Großbritannien Alistair Darling freut sich über das Ergebnis. In Florenz. © Clet Abraham

Werbung