Ziegler

Harley

Lederjacke und Hundeketterl5

  • Bei den Vienna Bike Days treffen sich 2500 Harley-Davidson-Fahrer in Wien.

Wien. (vasa) Lederjacke, harte Musik und dröhnende Bikes. 2500 Harley-Davidson-Liebhaber machen am Wochenende die Stadt unsicher. Höhepunkt der sogenannten Vienna Bike Days ist die traditionelle Biker-Parade am Samstag auf der Ringstraße. Beginn: 13 Uhr. Der Konvoi führt die Biker über die Route Litfaßstraße - Rennweg - Schwarzenbergplatz - Ring -... weiter




Die 1987 gebaute "MS Admiral Tegetthoff " (l.) wurde 2012 völlig neu gestaltet. Die "MS Blue Danube" (r.) hieß ursprünglich "MS Schlögen". Diese wurde 2007 in Dienst gestellt, aber 2014 komplett umgebaut und umbenannt. - © DDSG Blue Danube GmbH

Schifffahrt

Ein Lehrberuf mit Jobgarantie5

  • Die heutige DDSG Blue Danube GmbH hat bei ihrer Gründung vor genau 20 Jahren von der ursprünglichen DDSG nicht nur den Namen, sondern auch fünf ihrer sechs Schiffe übernommen. Und sie ist der größte Lehrlingsausbilder für die Binnenschifffahrt in Österreich.

Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitänskajütentürklinkenputzer. Kaum ein anderes Unternehmen hat sich mit seinem Namen dermaßen ins kollektive Gedächtnis der Österreicher eingebrannt (nicht zuletzt, weil man beim "Stille Post"-Spielen so tolle lange zusammengesetzte Hauptwörter damit bilden kann) wie die DDSG – die genaugenommen seit... weiter




Begegnungszone

Auf Augenhöhe26

  • Neulerchenfelder Straße in Ottakring könnte ab 2017 zur Begegnungszone werden. Vorausgesetzt, dass die Anrainer zustimmen.

Wien. Fußgänger, Autofahrer und Radfahrer auf einer gemeinsamen Fläche. Ein Verkehrskonzept, das vor ein paar Jahren in Wien noch undenkbar war und mittlerweile immer mehr Anhänger findet. Auch unter den politischen Parteien. Als die Grünen die Mariahilfer Straße zu einer Begegnungszone umgestalteten... weiter




Ab 2. Juli fährt die grüne U-Bahnlinie dann nur mehr zwischen Schönbrunn und Heiligenstadt. - © Foto: WZ, Stanislav Jenis

Renovierung

Auch die Station Hietzing wird nun modernisiert

  • Aufdie Linien 49, 52, 58, S-Bahnen und großräumig ausweichen.

Wien. Damit die U4-Station Hietzing mit ihren diversen Umsteigemöglichkeiten so lange wie möglich in Betrieb bleiben konnte, wird die U4-Modernisierung erst mit Beginn der Sommerferien bis Schönbrunn ausgeweitet. Ab 2. Juli fährt die grüne U-Bahnlinie dann nur mehr zwischen Schönbrunn und Heiligenstadt... weiter




Per magnetischem Wechselfeld zwischen Fahrzeugboden und Bodenplatte können E-Autos in Zukunft getankt werden. - © BMW Group

E-Mobilität

Ausgesteckt3

  • Kabelloses Laden soll der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Auch Audi und VW setzen nun auf Stromer.

Wien. Der Aufstieg der Elektromobilität vom vielbelächelten Antriebsmodell zum seriösen Konkurrenten für Verbrennungsmotoren könnte schon bald Realität sein. Schließlich bekennen sich - nach Renault Nissan und BMW - mit VW und Audi zwei weitere große Autohersteller zum massiven Ausbau ihrer strombetriebenen Flotte... weiter




Bahnnetz

Alle 15 Minuten ein Zug6

  • 450 Millionen Euro für Gleisausbau auf den Schnellbahnstrecken Meidling-Hütteldorf und Marchegger Ast sowie kürzere Intervalle und neue Stationen für West-Ost-Verbindung.

Wien. (vasa/apa) In Wien ist am Dienstag eine Investitionsvereinbarung zwischen Stadt und ÖBB unterzeichnet worden, die es den Öffi-Nutzern ermöglichen soll, mit der Schnellbahn künftig geschwinder unterwegs zu sein. Ausgebaut werden die Verbindungsbahn zwischen Meidling und Hütteldorf sowie der Marchegger Ast... weiter




VOR

Aus für Tarifzonen

  • Neues Tarifsystem im Verkehrsverbund Ost-Region.

Wien/St.Pölten/Eisenstadt. Ab 6. Juli gibt es innerhalb des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR) ein neues Tarifsystem. Der Preis nach Zonen ist damit Geschichte. Ab nun gilt ein Streckentarif für den gesamten VOR-Raum (Wien, Niederösterreich, Burgenland). Wer nur in der Kernzone Wien unterwegs ist, bleibt von der Neuerung unberührt... weiter




Barrierefreiheit

120 Meter vom Lokal zum Klo8

  • Seestadt Aspern: In drei von fünf Lokalen gibt es keine barrierefreie Toilette. Behindertenvertreter haben kein Verständnis.

Wien. "Bei der Seestadt Aspern, die ja auf der grünen Wiese ganz neu errichtet worden ist, gibt es wirklich keine Ausrede bezüglich Barrierefreiheit", meint Martin Ladstätter, Obmann des Vereins Bizeps. Der Behindertenvertreter und seine Kollegen haben die fünf Lokale in der Seestadt auf ihre Zugänglichkeit überprüft - und wurden schwer enttäuscht... weiter




Der Blick in den Aufzugsschacht in Alterlaa. - © Otis

Aufzüge

Im Lift bis zum Mond und (fast) wieder zurück21

  • Im Wohnpark Alterlaa werden seit dieser Woche die Aufzüge des Wohnblocks A modernisiert. Durchschnittlich 16,5 Millionen Fahrten haben sie bereits hinter sich gebracht. Ohne Aufzüge gäbe es den Wohnpark gar nicht.

Wien. Durchschnittlich 662.000 Kilometer hat jeder Aufzug im Wohnpark Alterlaa in den vergangenen 40 Jahren laut der Firma Otis zurückgelegt. Dies entspricht einem Mondflug, bei dem die Lifte gerade im letzten Drittel der Rückreise wären. Die bis zu 28 Etagen hohen Wohnblöcke in Alterlaa würden ohne diese Aufzüge wahrscheinlich gar nicht existieren... weiter




Wiener Hafen

Wiens Goldgrube1

  • Hafen erwirtschaftete im vergangenen Jahr 52,7 Millionen Euro Umsatz und 10 Millionen Euro Gewinn.

Wien. Mit dem Rekordjahr von 2014 konnte das Geschäftsjahr 2015 des Wiener Hafens nicht mithalten. Das Ergebnis des Unternehmens der stadteigenen Wien Holding lag aber nur knapp darunter. So schloss man das vergangene Jahr mit 52,7 Millionen Euro Umsatz ab (2014: 53,6 Millionen Euro). Das Gruppen-EGT, also der Gewinn vor Steuerabzug... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Erfolglose Provokation
  2. Erdogan gegen Wien
  3. "Man kann den Alkoholkonsum auch erst reduzieren"
  4. Kinder und Eltern können aufatmen
  5. Der lange Schatten des heißen Sommers 1976
Meistkommentiert
  1. Unsere Fanatiker
  2. 1.200 Erdogan-Anhänger bei Demonstration in Wien
  3. Nicht ohne mein Auto
  4. Gemobbtes Doppel
  5. Begehrtes Stimmvieh

Werbung



Rad

Fahrrad

Frei und leicht

Martin Trink und Usama Assi, die Gründer des Fahrrad-Start-ups Freygeist, in ihrem Büro. - © Bernold Wien. In einem hofseitigen Lokal in der Innenstadt, eine Gehminute vom Stephansdom, lagerten Jahrzehnte lang edle Stoffe und schicke Kleider... weiter




Radmarathon

Festtag für Rennrad-Begeisterte

Wien. 150 Kilometer Straße sind während der Bewerbe für den Kfz-Verkehr gesperrt. Seit dem Jahr 2014 gibt es die lokale Variante des italienischen... weiter






Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Erfolglose Provokation
  2. Erdogan gegen Wien
  3. Polizei fasste geflüchteten Psychiatriepatienten in Bremen
  4. "Es gibt keine Turbo-Radikalisierung"
Meistkommentiert
  1. Terror-Serie schafft Ära der Angst
  2. Kirchenattentäter trug elektronische Fußfessel
  3. "Barbarische Attacke"
  4. Das Zeitalter der Extreme