Bis 2. Juli fährt von Hütteldorf keine U-Bahngarnitur mehr nach Hietzing. - © Stanislav Jenis

Öffis

Gestrandet

  • Bestehen die U4-Ausweichmöglichkeiten die Feuertaufe? Der Selbstversuch zeigt: Es könnte schlimmer sein.

Wien. Montagmorgen - der erste ohne U4 in Hütteldorf. Der Bahnsteig ist menschenleer, die Gleise sind mit Baustellenwänden verkleidet. Vor einem der Aufgänge sind die Rollläden heruntergelassen, der andere ist nur noch für den Zugang zur Park&Ride-Anlage geöffnet. Die blinkende Anzeigetafel unterstreicht... weiter




Trotz des Flottennamens ist das DDSG-Schiff "MS Dürnstein" kein Dampfschiff. - © DDSG Blue Danube

Donauschifffahrt

Zum Jubiläum eine neue Optik

  • Aus der runderneuerten "MS Prinz Eugen" der DDSG Blue Danube wurde die "MS Dürnstein".

Wien. (maz) Was wäre die Wachau ohne die Donau? Und was wäre die Donau ohne die Donaudampfschifffahrtsgesellschaft? Oder genauer gesagt: ohne die DDSG Blue Danube, eine der insgesamt drei Nachfolgegesellschaften der früheren DDSG (siehe Infokasten)? Diese rhetorische Frage liegt dem Flottenkonzept der 1996 gegründeten DDSG Blue Danube zugrunde... weiter




U-Bahn

Was nehmen, statt U4?10

  • Die Teilsperre von Mai bis September wird zu einer logistischen Herausforderung.

Wien. Vier Monate lang wird die öffentliche Verkehrsader im äußeren Westen Wiens versiegen: Am 30. April wird ein Teilstück der Wiener U-Bahnlinie U4 wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Bis inklusive 4. September steht die grüne Linie zwischen Hütteldorf und Hietzing still, ab 2. Juli umfasst die Sperre zusätzlich die Station Schönbrunn... weiter




Rund 300 Schienenfahrzeuge umfasst der Fuhrpark des Eisenbahnmuseums. Viele davon stehen leider im Freien, doch bald soll eine zweite Halle Abhilfe schaffen. - © J. Ziegler

Ausflugstipp

"Kein Museum unter dem Glassturz"2

  • Im Eisenbahnmuseum Strasshof - 15 Kilometer von der Wiener Stadtgrenze entfernt - hat die Sommersaison begonnen.

Strasshof/Wien. 62 Jahre hat er auf dem Buckel. Und obwohl er damit keineswegs das älteste Exponat im Fuhrpark ist, stellt er aktuell die größte Sensation im Eisenbahnmuseum Strasshof dar: Denn nach vier Jahren Restaurationsarbeiten fährt der legendäre "Blaue Blitz" wieder. Zur Eröffnung der Sommersaison vergangenes Wochenende wurde der alte... weiter




Der Blaue Blitz (hier auf einem Archivbild) ist heute wieder in Strasshof unterwegs. - © Herbert Ortner

Ausflugstipp

Der Blaue Blitz fährt wieder11

  • Rechtzeitig zur Saisoneröffnung im Eisenbahnmuseum Strasshof wurde die legendäre Triebwagengarnitur reaktiviert.

Die Saison ist eröffnet. Heute, Sonntag, geht das Eisenbahnmuseum Strasshof wieder in den Sommerbetrieb. Und zur Saisoneröffnung (10 bis 17 Uhr) gibt es diesmal ein besonderes Schmankerl: Nach langer Restauration fährt der legendäre Blaue Blitz wieder. Der 1997 ausgemusterte Schnellzug-Dieseltriebwagen erlebt damit nach fast 20 Jahren ein kleines... weiter




Gerhard Tötschinger: Vom Schaumburgergrund ins Lichtental - Die Wiener Bezirke IV bis IX. Amalthea; 256 Seiten; 23 Euro

Bezirke

Wiener Geschichte erwandern9

  • Eine literarische Entdeckungsreise durch die Hauptstadt.

Wien. "Das ist kein Reiseführer, hier wird auch nicht ein Anschein von Vollständigkeit erhoben", betont Gerhard Tötschinger im Vorwort seiner Buchreihe "Wiener Geschichte für Fortgeschrittene", in der nun der neue Band "Vom Schaumburgergrund ins Lichtental" erscheint, der den Wiener Bezirken Wieden, Margareten, Mariahilf, Neubau... weiter




Blick vom Kalenderberg bei Mödling auf den Schwarzen Turm (Foto aus dem Archiv der Buchautoren).

Ausflugstipps

Im Banne des Wienerwalds3

  • Zwei neue Bücher reizen zur Erkundung der bewaldeten Landschaft um die Bundeshauptstadt.

Wien. Eigentlich wollten Beppo Beyerl und Konrad Kramar gemeinsam ein Buch über Böhmen und Mähren schreiben, wo beide ihre familiären Wurzeln haben. An diesem Vorhaben hatten aber Verlage wenig Interesse, darum starteten die beiden ein Buchprojekt über den Wienerwald. Das Ergebnis ist die mit viel Kulturgeschichte garnierte Beschreibung von 15... weiter




Klingel statt Rampe bei Nordsee. - © Philipp Hutter

Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz

"Barrierefreiheit kommt allen zugute"5

  • Die Behindertensprecher aller Parlamentsparteien wünschen sich Nachschärfungen beim Gleichstellungsgesetz.

Wien. Als hätte ich es darauf angelegt, dabei war es ein reiner Zufallstreffer: Da bin ich also einmal mit dem Kinderwagen in der Stadt unterwegs - und stoße dabei auf die berühmte Ausnahme, nämlich eine Billa-Filiale beim Schwedenplatz, die nicht barrierefrei zugänglich ist. Zumindest ist es laut dem Rewe-Konzern eine Ausnahme... weiter




- © Philipp Hutter

Barrierefreiheit

"Gute Intention, aber zahnloses Gesetz"9

  • Behindertenvertreter Martin Ladstätter sieht immer noch viel Nachholbedarf bei der Barrierefreiheit.

Wien. Mit 1. Jänner ist die letzte Übergangsfrist zum Bundesbehindertengleichstellungsgesetz ausgelaufen. Eine echte Besserung sieht Martin Ladstätter, Obmann des Vereins "Bizeps - Zentrum für ein Selbstbestimmtes Leben", nach den ersten drei Monaten nicht, wie er im Interview betont. "Wiener Zeitung": Was ist aus Ihrer Sicht seit 1... weiter




Die Strecke

Vienna City Marathon

"Operation am offenen Herzen"3

Der Vienna City Marathon am 10. April wartet mit einer großen Änderung auf: Der Zielbereich wurde vom Heldenplatz, der nicht zur Verfügung steht, auf die Ringstraße vor das Burgtheater verlegt. Keine leichte Aufgabe, wie Organisationsleiter Gerhard Wehr am Mittwoch ausführte: "Es war eine Operation am offenen Herzen der Veranstaltung... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kino mit Hindernissen
  2. Leopoldsberg öffnet wieder
  3. Giftige Heizschwammerl
  4. Verkauf des Palais Clam-Gallas könnte nichtig sein
  5. Kuchen, Brösel und Politik
Meistkommentiert
  1. Die Halal-Marktlücke
  2. Krise am Praterstern
  3. Verkauf des Palais Clam-Gallas könnte nichtig sein
  4. Kuchen, Brösel und Politik
  5. Kino mit Hindernissen

Werbung



Rad

Fahrrad

Radparade der Superhelden

Welche Superkräfte das Radfahren im Menschen freisetzt, kann am Sonntag ausprobiert werden. - © Peter Provaznik Wien. Am ersten Aprilwochenende wird der Rathausplatz zum Schauplatz für Österreichs größtes Fahrrad-Festival samt Publikumsmesse... weiter




Radfahrgesetz

Volksentscheid Fahrrad in Berlin: "Werden diskriminiert"

Das TV-Radl von "Wiener Zeitung" und W24 unterwegs in Berlin: Moderator Matthias Bernold im Gespräch mit Heinrich Strössenreuter, dem Initiator des Volksentscheides Fahrrad - © Leonore Hood Der Volksentscheid Fahrrad soll die Politik dazu zwingen, das Radfahren angenehmer und sicherer zu machen. Der Initiator der Bewegung fuhr im TV-Radl... weiter






Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Cruz ist Geschichte, Trump die Gegenwart
  2. Frau in Wien erschlagen
  3. Herzen in Bewegung
  4. Seltene Mikro-Sonnenfinsternis
Meistkommentiert
  1. Islamisten und Rechtsextreme vergiften die Gesellschaft
  2. Verkauf des Palais Clam-Gallas könnte nichtig sein
  3. Wahlkampfthema Europa
  4. Zweifel und Misstrauen gegen TTIP wachsen


Werbung