78.000 Schwarzfahrer wurden von den Fahrscheinkontrolleuren ertappt. Schwarze Mützen tragen sie offensichtlich keine mehr. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Wien

Die Schwarzfahrer werden weniger6

  • Bei Kontrollen zücken 98 Prozent aller Passagiere einen gültigen Fahrschein.

Wien. In den Wiener Öffis wurden im ersten Halbjahr 2015 weniger Schwarzfahrer erwischt als im Jahr davor: Nur 1,8 Prozent der kontrollierten Passagiere waren ohne Fahrschein unterwegs, wie die Wiener Linien am Dienstag per Aussendung bekannt gaben. Im Vergleich zu 2004 halbierte sich der Schwarzfahrer-Anteil... weiter




Pendler

Wohin mit den Pendlern?7

  • Wiener Grüne wollen viergleisigen Schnellbahn-Ausbau, Niederösterreichs Verkehrslandesrat (ÖVP) fordert im Gegenzug eine neue Schnellbahn-Strecke durch Wien.

Wien. Ein Drittel aller Autos in Wien gehört Menschen, die täglich in die Stadt hinein und wieder hinaus pendeln. 350.000 sind es mittlerweile. Und die Zahl steigt. Die Wiener Grünen wollen diesen Trend stoppen. Mehr als zwei Monate vor der Wien-Wahl am 11. Oktober fordern sie gemeinsam mit der niederösterreichischen Schwesterpartei eine... weiter




Nach knapp 20 Jahren nimmt die AUA die Destination Dubai aus dem Streckennetz. Rudy Sulgan/Corbis

Fliegen

Bye bye Dubai

  • Austrian Airlines verliert Konkurrenzkampf gegen Emirates und stellt Strecke Wien-Dubai ein.

Wien. Für den Werbespruch "Time to say Dubai", mit dem Austrian Airlines (AUA) die Strecke Wien-Dubai bewirbt, wurde die Fluglinie vor kurzem noch ausgezeichnet. Nun heißt es: "Time to say goodbye." Denn nach fast 20 Jahren wurde die Destination Dubai aus dem Streckennetz gestrichen. In den letzten Jahren aufgebaute Überkapazitäten hätten die... weiter




Öffentliche Verkehrsmittel

U5: Es werde Licht3

  • Architektenteam präsentiert Liniendesign der neuen U-Bahn.

Wien. Die Verwirrung bei der Präsentation des Liniendesigns der U5 war groß. Statt im Schweizerhaus im Prater fand sich Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien, im Albert-Schweitzer-Haus im Alsergrund wieder. Öffi-Stadträtin Renate Brauner (SPÖ) freute sich hingegen "ganz besonders im Schweitzerhaus sein zu dürfen" - hier hätte sie als... weiter




 - © ÖBB

Penzing

Penzinger Bahnhof wird ab Montag saniert2

  • Von 6. Juli bis 4. September kommt es zu Zugausfällen auf S 45 und S 50.

Wien. Die ersten Arbeiten am Bahnhof Penzing haben zwar schon Anfang Juni begonnen - am Montag gehen um 8 Uhr allerdings die Hauptarbeiten los: Bis Anfang September kann der Bahnhof nicht benützt werden. Gleichzeitig werden auch Baumaßnahmen an der Strecke der S 45 vorgenommen. Zwischen Ottakring und Hütteldorf ist die Linie gesperrt... weiter




Mobilität

Staus kosten jährlich sechs Milliarden Euro1

  • Studie der Wirtschaftsuniversität: Insbesondere Zeitverluste sind teuer.

Wien. Laut einer Studie des Instituts für Transportmanagement und Logistik der Wirtschaftsuniversität Wien schlagen sich heimische Staus jährlich mit bis zu sechs Milliarden Euro zu Buche. Die Kosten tragen hauptsächlich die Autofahrer selbst. Dies zeige ein neues Stauberechnungsmodell, dass in Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC entwickelt wurde... weiter




Baustelle

Wiens Baustellensommer

  • Der heurige Baustellensommer kostet die Stadt Wien etwa 172 Millionen Euro.

Wien. "Die Frage ist: "Wird alles glattgehen?" Ich sage vorweg mal: Nein", gestand Peter Lenz gestern lächelnd. Der Baustellenkoordinator der zuständigen MA 46 bezog sich damit auf die umfassenden Bauarbeiten, die im Sommer wie jedes Jahr in ganz Wien stattfinden. Ein komplett reibungsloser Ablauf sei bei 12... weiter




Donaustadt

Neuer Anlauf gegen Stadtstraße8

  • Die Stadtstraße Aspern wird gerade auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft. Sie erregt die Gemüter entlang der Linie: Wie funktioniert Verkehrsberuhigung? Am Dienstag startet eine neue Info-Kampagne einer Bürgerinitiative.

Wien. Noch ist es ruhig in der Süßenbrunner Straße. Das hohe Gras am Feld gegenüber der Nummer 15 wiegt beim Rundgang der "Wiener Zeitung" sanft im Wind. In der Ferne ist die Südost-Tangente (A23) sichtbar. Von dort (Anschlussstelle Hirschstetten) soll die sogenannte Stadtstraße als Verbindung zur S1 (Anschlussstelle Seestadt West) durch... weiter




Forschungsprojekt

Mobil ist gesund6

  • Das EU-Forschungsprojekt Pasta analysiert die Wechselwirkung von aktiver Mobilität und Gesundheit in sieben Großstädten. Wien ist eine davon.

Wien. Wie hängen persönliche Mobilität und Gesundheit zusammen? Mit dieser Frage befasst sich das EU-Projekt Pasta (Physical Activity through Sustainable Transport Approaches - Körperliche Aktivität durch nachhaltige Mobilität), das derzeit in sieben europäischen Städten (Antwerpen, Barcelona, London, Örebro, Rom... weiter




Die türkise Linie der U5 wird vollautomatisch befahren werden. - © APA

U5

Fahrerlos2

  • Die U5 wird Wiens erste vollautomatische U-Bahn-Linie. Die Stadt verspricht sich davon dichtere Intervalle, mehr Sicherheit und höhere Flexibilität. Personal soll aber keines abgebaut werden.

Wien. Für Wiens Öffis bricht ein neues Zeitalter an: Die U5, deren erstes Teilstück 2023 in Betrieb geht, wird Wiens erste vollautomatische U-Bahn-Linie sein. Sie wird damit gänzlich ohne Fahrer auskommen, teilten die zuständige Stadträtin Renate Brauner (SPÖ) und Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer am Dienstag in einer Pressekonferenz... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der lange Weg auf den Stimmzettel
  2. Die antisemitische Bärenhöhle
  3. Das verlorene Paradies der Proleten
  4. Die Schwarzfahrer werden weniger
  5. Die Sprache der Hoffnung
Meistkommentiert
  1. Die Straße ist kein Spielplatz - sagt die FPÖ
  2. Wohin mit den Pendlern?
  3. "Kein rassistischer Mob"
  4. Die Sprache der Hoffnung
  5. Ein Reiseführer durch das braune Wien

Werbung



Rad

TV-Studio-Fahrrad

Unterwegs

Im mobilen Fahrradstudio werden Interviews geführt, die in der "Wiener Zeitung" erscheinen und vom Fernsehsender W24 ausgestrahlt werden. - © Emanuel Posch Wien. Rund 8000 Personen nahmen vergangenen Sonntag an der fünften Wiener Radparade teil: darunter Familien mit Kindern... weiter




Lastenrad

Wohnlabor

Wohnen im Lastenrad ist eine Art Feldversuch, den Bedürfnissen von Wohnraum und Mobilität in reduzierter Form zu entsprechen, sagen Isa Klebinger und Dima Isaiev. - © Bernold Wien. "Heute Nacht hat ein Betrunkener seinen Kopf durch die Plane gesteckt. Als ich einen der Klettverschlüsse mit einem Ruck aufgerissen habe... weiter






Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Zivilgesellschaft springt für den Staat ein
  2. Das Wunder von Amsterdam
  3. Der Ort ist das Festival
  4. Militärparade zum Auftakt des kroatischen Nationalfeiertages
Meistkommentiert
  1. "Wirtschaftsmigranten blockieren Asylsysteme"
  2. Willkommener Anlass
  3. Der angekündigte Crash
  4. Ein Missverständnis

Werbung