Ab 2. Juli fährt die grüne U-Bahnlinie dann nur mehr zwischen Schönbrunn und Heiligenstadt. - © Foto: WZ, Stanislav Jenis

Renovierung

Auch die Station Hietzing wird nun modernisiert

  • Aufdie Linien 49, 52, 58, S-Bahnen und großräumig ausweichen.

Wien. Damit die U4-Station Hietzing mit ihren diversen Umsteigemöglichkeiten so lange wie möglich in Betrieb bleiben konnte, wird die U4-Modernisierung erst mit Beginn der Sommerferien bis Schönbrunn ausgeweitet. Ab 2. Juli fährt die grüne U-Bahnlinie dann nur mehr zwischen Schönbrunn und Heiligenstadt... weiter




Per magnetischem Wechselfeld zwischen Fahrzeugboden und Bodenplatte können E-Autos in Zukunft getankt werden. - © BMW Group

E-Mobilität

Ausgesteckt3

  • Kabelloses Laden soll der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Auch Audi und VW setzen nun auf Stromer.

Wien. Der Aufstieg der Elektromobilität vom vielbelächelten Antriebsmodell zum seriösen Konkurrenten für Verbrennungsmotoren könnte schon bald Realität sein. Schließlich bekennen sich - nach Renault Nissan und BMW - mit VW und Audi zwei weitere große Autohersteller zum massiven Ausbau ihrer strombetriebenen Flotte... weiter




Bahnnetz

Alle 15 Minuten ein Zug6

  • 450 Millionen Euro für Gleisausbau auf den Schnellbahnstrecken Meidling-Hütteldorf und Marchegger Ast sowie kürzere Intervalle und neue Stationen für West-Ost-Verbindung.

Wien. (vasa/apa) In Wien ist am Dienstag eine Investitionsvereinbarung zwischen Stadt und ÖBB unterzeichnet worden, die es den Öffi-Nutzern ermöglichen soll, mit der Schnellbahn künftig geschwinder unterwegs zu sein. Ausgebaut werden die Verbindungsbahn zwischen Meidling und Hütteldorf sowie der Marchegger Ast... weiter




VOR

Aus für Tarifzonen

  • Neues Tarifsystem im Verkehrsverbund Ost-Region.

Wien/St.Pölten/Eisenstadt. Ab 6. Juli gibt es innerhalb des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR) ein neues Tarifsystem. Der Preis nach Zonen ist damit Geschichte. Ab nun gilt ein Streckentarif für den gesamten VOR-Raum (Wien, Niederösterreich, Burgenland). Wer nur in der Kernzone Wien unterwegs ist, bleibt von der Neuerung unberührt... weiter




Barrierefreiheit

120 Meter vom Lokal zum Klo7

  • Seestadt Aspern: In drei von fünf Lokalen gibt es keine barrierefreie Toilette. Behindertenvertreter haben kein Verständnis.

Wien. "Bei der Seestadt Aspern, die ja auf der grünen Wiese ganz neu errichtet worden ist, gibt es wirklich keine Ausrede bezüglich Barrierefreiheit", meint Martin Ladstätter, Obmann des Vereins Bizeps. Der Behindertenvertreter und seine Kollegen haben die fünf Lokale in der Seestadt auf ihre Zugänglichkeit überprüft - und wurden schwer enttäuscht... weiter




Der Blick in den Aufzugsschacht in Alterlaa. - © Otis

Aufzüge

Im Lift bis zum Mond und (fast) wieder zurück12

  • Im Wohnpark Alterlaa werden seit dieser Woche die Aufzüge des Wohnblocks A modernisiert. Durchschnittlich 16,5 Millionen Fahrten haben sie bereits hinter sich gebracht. Ohne Aufzüge gäbe es den Wohnpark gar nicht.

Wien. Durchschnittlich 662.000 Kilometer hat jeder Aufzug im Wohnpark Alterlaa in den vergangenen 40 Jahren laut der Firma Otis zurückgelegt. Dies entspricht einem Mondflug, bei dem die Lifte gerade im letzten Drittel der Rückreise wären. Die bis zu 28 Etagen hohen Wohnblöcke in Alterlaa würden ohne diese Aufzüge wahrscheinlich gar nicht existieren... weiter




Wiener Hafen

Wiens Goldgrube1

  • Hafen erwirtschaftete im vergangenen Jahr 52,7 Millionen Euro Umsatz und 10 Millionen Euro Gewinn.

Wien. Mit dem Rekordjahr von 2014 konnte das Geschäftsjahr 2015 des Wiener Hafens nicht mithalten. Das Ergebnis des Unternehmens der stadteigenen Wien Holding lag aber nur knapp darunter. So schloss man das vergangene Jahr mit 52,7 Millionen Euro Umsatz ab (2014: 53,6 Millionen Euro). Das Gruppen-EGT, also der Gewinn vor Steuerabzug... weiter




Begegnungszone

Startschuss für Begegnungszone

  • Ab November werden sich Fußgänger, Rad- und Autofahrer die Herrengasse untereinander aufteilen.

Wien. (vasa) Als die Mariahilferstraße vor zwei Jahren zu einer Begegnungszone umgebaut wurde, gab es noch heftigen Protest. Dass sich ab Mitte November auch auf der Herrengasse im 1. Bezirk Fußgänger, Rad- und Autofahrer die gesamte Gasse untereinander aufteilen werden, regt hingegen niemanden mehr auf... weiter




Bis zu fünf private Pkw werden durch ein Carsharing-Auto ersetzt. Im Bild zwei der drei Wiener Anbieter Car2Go und DriveNow. - © Christian Rösner

Verkehr

Stadt setzt auf Carsharing

  • 100.000 Wiener mit geteilten Autos unterwegs. Laut Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) sollen es viel mehr werden.

Wien. (vasa/apa) Carsharing ist in Wien angekommen. Mehr als 100.000 Nutzer sind es nach aktuellen Zahlen, die von der Stadt und den Carsharing-Anbietern erhoben wurden. Damit verzehnfachte sich der Wert gegenüber 2010. Damals waren nicht einmal 10.000 Wiener mit geteilten Autos mobil. Der Zenit ist allerdings noch lange nicht erreicht... weiter




Autobahn A23 - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Wien

Mehr Pendler, mehr Geld4

  • Städtebund fordert aufgabenorientierten Finanzausgleich.

Wien. Wenn in einer Stadt mehr Menschen leben, als in ihr wohnen, wird logischerweise auch mehr Geld benötigt, als müsste man sich nur um die autochthone Bevölkerung kümmern. Der Städtebund untermauert nun mit neuen Zahlen die Forderung nach einem "aufgabenorientierten Finanzausgleich". Denn die "Tagesbevölkerung" übersteigt in manchen Städten... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Finale mit Frittenbude und Sean Paul
  2. 33. Ausgabe lockte 3,1 Millionen Besucher
  3. Auch die Station Hietzing wird nun modernisiert
  4. Wasserleiche bei Donauinsel entdeckt
  5. Aus höchster Bedrängnis errettet
Meistkommentiert
  1. Aufregung um Frühpensionierung von knapp 800 Beamten
  2. Alle 15 Minuten ein Zug
  3. Der schwarze Drogendealer
  4. Klo am Gang ist passé
  5. Neuer Oberrabbiner bereitet sich auf Amtsübernahme vor

Werbung



Rad

Radmarathon

Festtag für Rennrad-Begeisterte

Wien. 150 Kilometer Straße sind während der Bewerbe für den Kfz-Verkehr gesperrt. Seit dem Jahr 2014 gibt es die lokale Variante des italienischen... weiter




Fahrrad

Radparade der Superhelden

Welche Superkräfte das Radfahren im Menschen freisetzt, kann am Sonntag ausprobiert werden. - © Peter Provaznik Wien. Am ersten Aprilwochenende wird der Rathausplatz zum Schauplatz für Österreichs größtes Fahrrad-Festival samt Publikumsmesse... weiter






Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Briten bekommen offenbar kalte Füße
  2. Keiner in London traut sich, den Exit-Knopf zu drücken
  3. Zeichner Manfred Deix gestorben
  4. Götz George ist tot
Meistkommentiert
  1. Hofer will auch in Österreich Referendum
  2. Keiner in London traut sich, den Exit-Knopf zu drücken
  3. Briten bekommen offenbar kalte Füße
  4. Debatte über Tempo des EU-Austritts entbrannt


Werbung