Öffentlicher Nahverkehr

Zug zur Verdichtung25

  • Am kommenden Sonntag bekommt der Wiener Nahverkehr Verstärkung. Die Westbahn stockt ihre Verbindungen von Wien nach Salzburg mit mehr als 30 Abfahrten pro Tag und Richtung auf.

Wien. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, in vier Tagen ist es dann so weit. Wiens Nahverkehrsnetz wird ausgebaut. Die Westbahn stockt ihr Angebot auf und bietet mehr Züge und dichtere Intervalle innerhalb der Wiener Schnellbahnstrecke an (die "Wiener Zeitung" berichtete). Auch die Konkurrenz, die ÖBB, haben ihre Intervalle verdichtet... weiter




In Paris ist die fahrerlose U-Bahn schon länger unterwegs.

Öffentliche Verkehrsmittel

U5 hat Verspätung3

  • Die türkise, selbstfahrende U-Bahnlinie wird erst 2024 fahren - und ab 2019 wird es eine zweijährige Teilsperre der U2 geben.

Wien. Die Inbetriebnahme des Linienkreuzes U2/U5 verschiebt sich. Statt 2023 wird das erste Teilstück der U5 bis zum Frankhplatz (Altes AKH) nach aktuellem Stand erst 2024 fertig sein. Die Südverlängerung der U2 zum Matzleinsdorfer Platz fährt demnach erst ab 2026, teilte Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer am Donnerstag in einer... weiter




2804xxu4

Öffentliche Verkehrsmittel

Der D-Wagen geht in die Verlängerung13

  • Ab 2019 fährt die Linie D auf einem begrünten Gleis bis zur Absberggasse.

Wien. Eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen innerhalb des öffentlichen Verkehrs in Wien, die Straßenbahnlinie D (Hauptbahnhof Ost-Nußdorf), geht ab kommendem Jahr in die Verlängerung. Der "D-Wagen", wie er von den Wienern genannt wird, soll nach den Ausbauarbeiten dann durch das Sonnwendviertel rund um den Hauptbahnhof von der aktuellen... weiter




Umbauarbeiten

Grüne Geduldsprobe5

  • Die U4-Generalsanierung geht weiter. An diesem Wochenende kommt der Abschnitt Schottenring-Heiligenstadt dran.

Wien. 90 Millionen Fahrgäste hat sie pro Jahr, im Schnitt also etwa 250.000 täglich. Sie verkehrt werktags mit bis zu 23 Zügen gleichzeitig im Drei- bis Sechs-Minuten-Intervall und ist in die Jahre gekommen: Die grüne Wiener U-Bahn-Linie U4, die dringend eine Rundumerneuerung braucht. Diese findet auf viele Jahre verteilt immer abschnittsmäßig... weiter




1241-16-Verkehr

Straßenbahn

"Die Linie 11 bis zum Enkplatz ist fix"1

  • Laut Wiener Linien geht es bei Simmeringer Bim nur noch um Details. Bezirksvorsteher Stadler sieht das anders.

Wien. (af/maz) Die Diskussionen um die geplante neue Bim für Simmering reißen nicht ab. Die Zubringer-Straßenbahnlinie kommt, über ihren Verlauf gibt es aber noch unterschiedliche Sichtweisen zwischen Bezirk und Wiener Linien. "Es geht nicht um die Frage, ob es umgesetzt wird, sondern nur um Details... weiter




Nicht abhängig von öffentlichen Ladestationen ist der Kopenhagener Carsharing-Anbieter Green Mobility. - © Green Mobility

Mobilität

Wiener Teilzeit13

  • Kopenhagener Carsharing-Unternehmen Green Mobility will in Wien erste reine Stromfahrzeugflotte anbieten.

Wien/Kopenhagen. Immer weniger Wiener wollen ihr Geld für ein eigenes Auto ausgeben. Keine Kosten mehr für Kauf, Reparatur, Versicherung und Treibstoff. Statt ein Auto zu besitzen, wollen sie Autos lieber teilen. Die beiden Carsharing-Anbieter DriveNow und Car2go profitieren von diesem Trend: Das Geschäft boomt, rund 200... weiter




Schon Mitte 2018 soll in Simmering das Parkpickerl kommen. - © apa/Hochmuth

Verkehr

Neue Fransen für den Fleckerlteppich

  • Der 11. Bezirk bekommt laut Volksbefragung teilweise ein Parkpickerl, das etwa bis zur U3-Endstation reicht. Bezirksvorsteher Paul Stadler will nun die Umsetzung möglichst rasch vorantreiben - und ärgert sich über Straßenbahnpläne der Wiener Linien.

Wien. Paul Stadler ist Wiens einziger FPÖ-Bezirksvorsteher. Und er ist der einzige, in dessen Bezirk sich die Bevölkerung bei einer Befragung – zumindest teilweise – für die Einführung des Parkpickerls ausgesprochen hat. Dabei ist die FPÖ eigentlich kein Freund der Wiener Parkraumbewirtschaftung... weiter




Neue Vereinbarung soll auch Flotten-Obergrenze, Abstellregeln und Kostenfragen beinhalten. - © APAweb/Herbert Neubauer

Leihräder

Wien plant verbindliche Regeln für Anbieter1

  • Stationslose Räder sorgten zuletzt immer wieder für Unmut.

Wien. Mit den gelben Fahrrädern vom chinesischen Unternehmen "Ofo" und "Obike" aus Singapur ist das "Bike Sharing", also stationsungebundene Leihsysteme, seit Sommer auch in Wien präsent. Nach Kritik wegen überfüllter Radständer und Blockaden durch massenhaft abgestellte Bikes will die Stadt nun fixe Spielregeln für Anbieter einführen... weiter




E-Mobilität

Neues Carsharing-Angebot startet im November1

  • Wiener Firma "greenmove" will an 60 Standorten mittelfristig ausschließlich Elektroautos zur Verfügung stellen.

Wien. In Wien startet demnächst ein neues Carsharing-Angebot. Die Wiener Firma "greenmove" übernimmt ab November die rund 60 ehemaligen Standorte des Unternehmens Zipcar, das sich im August zurückgezogen hat. Zum Einsatz kommen vorerst Hybridfahrzeuge, mittelfristig soll der Betrieb auf Elektroautos umgestellt werden, hieß es in einer Aussendung... weiter




200.000 Alkoholtests wurden im ersten Halbjahr durchgeführt, erste Drogenvortestgeräte befinden sich gerade erst im Testbetrieb. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Verkehr

Besoffen hinterm Steuer5

  • Im ersten Halbjahr erwischte die Exekutive 515 Autofahrer unter Drogeneinfluss und 2057 Alkolenker.

Wien. Personen, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss verbotener Substanzen durch den Wiener Verkehr steuern, werden ein immer größeres Problem. Das zeigt nicht zuletzt die Bilanz des ersten Halbjahres 2017: Bis 30. Juni wurden 597 Personen dem Amtsarzt vorgeführt, 515 von ihnen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss auch angezeigt... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Platzverbot rund um Ballhausplatz
  2. "Bin Trainer, kein politischer Aktivist"
  3. Wiens "Dschihad" gegen Türkis-Blau
  4. Ausgebucht
  5. Ausgestorben
Meistkommentiert
  1. "Wunschwidmung für Investor"
  2. Bauliche Endphase
  3. Knapper Bürgermeister
  4. Hilfe ohne viel Tamtam
  5. Generalprobe des Historismus

Werbung



Rad

Radfahren im Winter

Das A und O für Winterradler

Überzeugte Radler kennen keine Winterpause. Aus vielerlei Hinsicht ist das Fahrrad auch im Winter das ideale Verkehrsmittel: Die Bewegung regt den... weiter




Alles rund ums Fahrrad

Radhaus beim Rathaus

Wien. Die Planungswerkstatt hinter dem Rathaus wird vom 12. April 2012 bis 25. Oktober 2012 zum Radhaus - zum offenen Haus fürs Radfahren... weiter






Werbung





Werbung