• vom 23.10.2008, 18:38 Uhr

International

Update: 09.05.2014, 00:07 Uhr

Frankreich

Paris: Staatsfonds gegen Übernahmen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Wichtige Industriebetriebe sollen geschützt werden.
  • Paris. Frankreich gründet einen Interventionsfonds zum Schutz von Schlüsselindustrien und plant 175 Mrd. Euro Direktinvestitionen in die Wirtschaft. Auf europäischer Ebene fordert Paris die Bildung einer "Wirtschaftsregierung" der Euro-Länder, um die Interessen der Wirtschaft zu schützen. Er wolle "ganz Europa" für seine Interventionsstrategie gewinnen, sagte Präsident Nicolas Sarkozy am Donnerstag vor Unternehmern in Annecy-Argonay. In der weltweiten Strukturkrise wäre Untätigkeit ein "fataler Fehler".

Der Interventionsfonds werde "jedes Mal massiv eingreifen, wenn ein strategisches Unternehmen Eigenmittel benötigt". "Große französische Konzerne dürfen nicht in fremde Hände geraten, nur weil wir nicht auf die Finanzkrise reagieren." Der Fonds soll mit der Staatsbank CDC noch vor dem Jahresende geschaffen werden. Am Mittwoch hatte Sarkozy bereits im Europaparlament für die Schaffung von Staatsfonds der EU-Staaten geworben.


"Wir übernehmen befristete Beteiligungen an Unternehmen, und sobald die Börse wieder gestiegen ist, machen wir mit ihrem Verkauf einen Gewinn", so Sarkozy. Als Beispiel verwies er auf Alstom. Der Staat war 2004 in den insolventen Bahn- und Anlagenbauer eingestiegen und hatte seine Anteile nach der Sanierung mit Gewinn verkauft.

Zukünftig mehr Politik

"Europa wird sich bewusst, dass es eine wahre Wirtschaftsregierung braucht". Das sei "selbstverständlich die Euro-Gruppe auf der Ebene der Staats- und Regierungschefs". Europa benötige eine Handels-, Industrie- und Wirtschaftspolitik. "Fortan wird es mehr Politik geben, denn die Ideologie der Diktatur der Märkte und der staatlichen Ohnmacht ist mit der Finanzkrise gestorben."




Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2008-10-23 18:38:46
Letzte nderung am 2014-05-09 00:07:59


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Da wird die liebe Post auf etwas sitzen bleiben"
  2. Jobs, von denen man nicht leben kann
  3. Der tschechische Boom
  4. Mit einem Stups zum Nobelpreis
  5. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
Meistkommentiert
  1. Der tschechische Boom
  2. Österreicher sind ihrem Bargeld treu - Banken trotzdem unter Druck
  3. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
  4. Jobs, von denen man nicht leben kann
  5. 18 Monate für Rathgeber im Finanzskandal-Prozess

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung


Werbung