• vom 24.09.2015, 13:21 Uhr

International


Feinstaub

Wissen: Stickstoffoxide sind gefährlich für Mensch und Natur




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Straßenverkehr ist eine der bedeutendsten Quelle.

Berlin. Stickstoffoxide haben schädliche Wirkungen auf Mensch und Natur. Sie sind mitverantwortlich für die Ozonbildung im Sommer und die Entstehung von Feinstaub. Sehr kleine Staubpartikel dringen tief in die Lunge und in Blutgefäße ein und können unter anderem Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen sowie Lungenkrebs verursachen. Der Straßenverkehr ist einer der bedeutendsten Stickstoffoxidquellen.

Nach einer aktuellen Studie führen Feinstaub und Ozon in der EU jährlich zu 180.000 vorzeitigen Todesfällen, davon 35 000 in Deutschland. Stickstoffdioxid kann außerdem Pflanzen schädigen und ist eine Hauptursache für die Überdüngung und die Versauerung von Böden.

Werbung




Schlagwörter

Feinstaub, Stickstoffoxide

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-09-24 13:22:44



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Österreicher sind ihrem Bargeld treu - Banken trotzdem unter Druck
  2. Voestalpine sieht sich als Jobmotor für die Steiermark
  3. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
  4. Airbnb fasst in Afrika zunehmend Fuß
  5. Bawag reicht Scheidung von Post ein
Meistkommentiert
  1. "Bio für alle ginge sich dreimal aus"
  2. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
  3. Betriebsrat von Air Berlin rechnet mit Kündigungswelle
  4. 18 Monate für Rathgeber im Finanzskandal-Prozess
  5. Bawag reicht Scheidung von Post ein

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung


Werbung