• vom 18.10.2016, 08:25 Uhr

International


Teuerung

Ölpreise steigen wieder




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa, sda

  • Preis für Nordseesorte Brent erhöhte sich um 27 Cent auf 51,79 US-Dollar pro Barrel

Singapur. Öl ist nach den Kursverlusten vom Vortag wieder teurer geworden. Am Dienstag in der Früh stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember auf 51,79 US-Dollar. Das waren 27 Cent mehr als am Montag.

Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte WTI zur November-Lieferung verteuerte sich um 29 Cent auf 50,23 Dollar.

Noch zu Wochenbeginn hatten Daten aus den USA und Libyen eine steigende Produktion angezeigt, was die Preise teilweise unter 50 Dollar pro Fass drückte. Nun regierte wieder die Zuversicht, dass die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ihre anvisierten Produktionskürzungen auch in die Tat umsetzt. "Der Ölpreis stabilisiert sich", erklärte ein Marktstratege im australischen Melbourne.





Schlagwörter

Teuerung

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-10-18 07:56:18



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Inflationsrate kletterte 2017 auf 2,1 Prozent
  2. Das Euro-Comeback
  3. Nervosität bei Krypto-Anlegern steigt
  4. Bruck an der Leitha als Brücke nach Russland
  5. Kryptowährungen stürzen ab
Meistkommentiert
  1. "Intellektuelle Erschöpfung des Westens"
  2. Ederer vor Ablöse als Aufsichtsratschefin
  3. "Man würde sich als Steuerzahler mehr erwarten"
  4. Europas Müllhalde schließt
  5. Bruck an der Leitha als Brücke nach Russland

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung


Werbung