• vom 15.12.2016, 17:18 Uhr

International

Update: 15.12.2016, 17:40 Uhr

Zinsentscheid

Fed drückt Euro auf 14-Jahres-Tief




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Frankfurt/New York. (reu) Spekulationen auf rasche Zinserhöhungen in den USA haben den Euro am Donnerstag auf ein 14-Jahres-Tief zum Dollar gedrückt.

    Thanos Bardas, leitender Portfolio-Manager beim Vermögensverwalter Neuberger Berman, bezeichnete die Anhebung des Leitzinses um 25 Basispunkte durch die Notenbank Fed als "unbeschwerte Erhöhung". "Sie spiegelt den Beginn des Aufschwungs in den USA wider." Für 2017 signalisierte die Fed drei weitere Schritte - einen mehr als bisher erwartet. Börsianer ließen sich davon aber nicht beirren. "Ich bezweifle, dass die Fed die Zinsen nächstes Jahr wirklich drei Mal anheben kann", sagte Daisuke Karakama, Chef-Marktanalyst der Mizuho Bank. Im laufenden Jahr habe sie schließlich statt der geplanten vier nur ein Mal gehandelt.


    Der Euro verbilligte sich auf bis zu 1,0406 Dollar und lag damit etwa zweieinhalb US-Cent unter dem Niveau unmittelbar vor der US-Zinsentscheidung vom Mittwochabend. Wenn die Gemeinschaftswährung auf diesem Niveau aus dem Handel gehe, sei das nächste Ziel die Parität, prognostizierte Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Der Euro hat zuletzt 2002 weniger als einen US-Dollar gekostet. Wegen der Aussicht auf steigende Zinsen warfen Investoren bereits gehandelte, niedrig verzinste US-Bonds aus ihren Depots. Dies trieb die Rendite der zehnjährigen auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 2,641 Prozent. Dieser Entwicklung konnten sich die vergleichbaren Bundesanleihen nicht entziehen. Sie rentierten bei 0,365 Prozent nach 0,306 Prozent am Mittwoch. Am Aktienmarkt deckten sich Investoren vor allem mit Finanzwerten ein, die zu den Profiteuren steigender Zinsen zählen. Der europäische Banken-Index gewann 1,6 Prozent. Sein italienisches Pendant stieg sogar um 2,2 Prozent. Die Investoren freuen sich, dass die neue Regierung ihre Arbeit aufnehmen kann.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2016-12-15 17:23:08
    Letzte nderung am 2016-12-15 17:40:51



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Russische Gasexporte nach Südeuropa gestört
    2. Gas-Großhandelspreise in Europa gestiegen
    3. Softbank ist in Indien auf Einkaufstour
    4. Pleitegeier schnappt sich Toni’s Freilandeier
    5. Illegale Abgas-Software auch bei VW Touareg
    Meistkommentiert
    1. Trendwende am Arbeitsmarkt
    2. Im Teufelskreis
    3. Waffenverkäufe nehmen weltweit zu
    4. Niki droht Pleite
    5. Es wird enger für Amazon und Ebay

    Werbung



    Quiz


    Firmenmonitor







    Werbung


    Werbung