• vom 15.05.2017, 20:52 Uhr

International

Update: 15.05.2017, 22:00 Uhr

Energiewirtschaft

Russen und Saudis einig bei Ölpreispolitik




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Produktionskürzung soll bis 2018 ausgedehnt werden.

Peking/Singapur. Die wichtigen Ölstaaten Russland und Saudi-Arabien wollen die ursprünglich bis Juni vorgesehene Kürzung der Fördermenge zur Stabilisierung der Ölpreise bis Ende des ersten Quartals 2018 ausweiten. Das angestrebte Ziel bei den Ölreserven sei bis Ende Juni nicht zu erreichen, meinte der saudische Ölminister Khalid Al-Falih am Montag. Am 25. Mai treffen sich die Opec-Länder in Wien mit weiteren Förderländern. Dabei soll der jüngste Vorschlag diskutiert werden.

Ende 2016 hatte sich die Opec mit anderen wichtigen Förderländern wie Russland auf eine Kürzung der Produktionsmengen geeinigt. Die Vereinbarung ist auf sechs Monate begrenzt. Nach Schätzungen der Nachrichtenagentur Bloomberg wird die Kürzung weitgehend umgesetzt. Sie hatte zeitweise einen starken Anstieg der Ölpreise zur Folge.


Während die Opec und Russland ihre Produktion kürzen, legte die Fördermenge in den USA deutlich zu. Laut US-Regierung hatte die landesweite Ölproduktion zuletzt den höchsten Stand seit Mitte 2015 erreicht. Die immer höhere Fördermenge in den USA hatte die Ölpreise zuletzt tendenziell wieder stark belastet.

Laut den Ölministern Saudi-Arabiens und Russlands haben sich die Ölpreise vom jüngsten Rückschlag ein Stück weit erholt. So stieg etwa der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent in der Früh um 73 Cent auf 51,56 US-Dollar (47,4 Euro).




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-05-15 18:57:03
Letzte nderung am 2017-05-15 22:00:03



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Tanken bleibt superteuer
  2. "Leuchtturm"-Projekt Steuerentlastung
  3. Brüssel nimmt Ikea ins Visier
  4. Haas Elektro wird liquidiert
  5. Weihnachten aus der Fabrik
Meistkommentiert
  1. Kern will "Arbeitsplätze retten"
  2. Chinas nächster Coup?
  3. Im Teufelskreis
  4. Waffenverkäufe nehmen weltweit zu
  5. Illegale Abgas-Software auch bei VW Touareg

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung


Werbung