• vom 02.08.2017, 15:20 Uhr

International

Update: 02.08.2017, 16:09 Uhr

Deutschland

Ferrari verliert die Markenrechte an Testarossa




  • Artikel
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Autohersteller verliert Lizenzgebühren.

Ein Testarossa als Original. - © Alexandre Prévot - CC 2.0

Ein Testarossa als Original. © Alexandre Prévot - CC 2.0

Der italienische Sportwagenhersteller Ferrari hat den Rechtsstreit um seine Marke Testarossa verloren. Ferrari müsse in die Löschung der deutschen und der internationalen Marke Testarossa einwilligen, entschied das Düsseldorfer Landgericht. Das Urteil kann noch beim Oberlandesgericht angefochten werden.

Ferrari habe die Marke in den vergangenen fünf Jahren nicht mehr ausreichend genutzt, begründete eine Gerichtssprecherin die Entscheidung. "Eine Marke muss genutzt werden, damit sie geschützt bleibt. Das hat das Unternehmen hier nicht getan."

Information

Urteilszahl
Az.: 2a O 166/16

Damit gewann der Nürnberger Spielzeugfabrikant Kurt Hesse - er stellte einst die Carrera-Rennbahnen her -  den Rechtsstreit. Ferrari nutze den Modellnamen Testarossa seit gut 20 Jahren nicht mehr, hatte der Unternehmer argumentiert. Das Modell Testarossa wurde in Italien von 1984 bis 1996 gebaut. Mit bis zu 446 PS und zwölf Zylindern konnte der kostspielige Bolide aus Maranello auf 290 Stundenkilometer beschleunigen.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-08-02 15:27:33
Letzte ─nderung am 2017-08-02 16:09:47



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Da wird die liebe Post auf etwas sitzen bleiben"
  2. Der Kampf um China
  3. Der tschechische Boom
  4. Jobs, von denen man nicht leben kann
  5. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
Meistkommentiert
  1. Der tschechische Boom
  2. Österreicher sind ihrem Bargeld treu - Banken trotzdem unter Druck
  3. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
  4. Jobs, von denen man nicht leben kann
  5. 18 Monate für Rathgeber im Finanzskandal-Prozess

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung


Werbung