Reaktionen

Regierung in der Telekom-Lösung gespalten

  • Die ÖVP freut sich über den Vertrag mit Slim, die SPÖ ist unglücklich.

Wien. (pech/apa) In der Regierung dürfte es über den Syndikatsvertrag geteilte Meinungen geben. Während von der ÖVP durchwegs lobende Stellungnahmen kamen, hielt sich die SPÖ-Spitze zurück... weiter




zehn Jahre: Was dann?

Telekommunikation

Standortgarantie für zehn Jahre: Was dann?1

  • Telekom Austria: Nichts verpflichtet den mexikanischen Großaktionär América Móvil, den
  • Syndikatsvertrag mit der staatlichen Industrieholding ÖIAG für die Zeit nach 2024 zu verlängern.

Wien. Österreichische Interessen sind bei der Telekom Austria zumindest noch für zehn Jahre gesichert. Länger läuft der Syndikatsvertrag, den die beiden Großaktionäre... weiter




Carlos Slim liebt Zigarren aus Kuba, aber auch Beteiligungen an diversen Firmen. - © epa/G. Licovski

Carlos Slim

Österreich

Frankfurt. (Reuters/Peter Maushagen) Einer der reichsten Männer der Welt macht sich eigentlich nicht viel aus Geld: Trotz eines Milliarden-Vermögens steuert Carlos Slim sein Auto gerne selbst durch... weiter




Wenige Großinvestitionen tätigten Papiererzeuger zuletzt in Österreich - der Laugenverbrennungskessel im Mondi-Werk in Frantschach (im Bild der Spatenstich 2012) bildete eine Ausnahme. - © apa/Gert Eggenberger

Wettbewerbsfähigkeit

"Standortkredit ist aufgebraucht"

  • Vertrauen in die Wettbewerbsfähigkeit des Landes hat laut Industriellenvereinigung "Ground Zero" erreicht.

Wien. (apa/sf) Die Industriellenvereinigung (IV) erhöht den Druck auf die Politik in der Debatte um die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs: Der bisherige "Standortkredit" sei aufgebraucht und müsse... weiter




Die TA-Aktie erlebt einen Höhenflug. - © APAweb / Reuters, Heinz-Peter Bader

Telekom Austria

Höhenflug der Telekom-Aktie

  • Telekom-Aktie klettert nach Übernahmeangebot von mexikanischem Milliardär Slim auf 7,15 Euro.

Wien. Das Übernahmeangebot des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim für die Telekom Austria verhilft der Aktie des Konzerns zu einem Höhenflug. Am Donnerstag legte das Papier um bis zu 8... weiter




Die aktuelle Diskussion sei als "Weckruf und nicht als Panikmache" zu verstehen. - © APAweb / Reuters, Shamil Zhumatov

Konjunkturprognose

Wachstum bleibt unterdurchschnittlich

  • Sorgen wegen Lage in der Ukraine.

Wien. Die heimische Wirtschaft wird in den nächsten Monaten zwar weiter zulegen, das Wachstum bleibt aber unterdurchschnittlich. Problem für die heimische Wirtschaft ist die Erlahmung der... weiter




Die Kassandrarufe des Voest-Chefs haben bei der Belegschaft zu Verunsicherung geführt. - © apa/Techt

Voest

Ein Fragezeichen als Problem1

  • Voest-Chef Eder will die Politik aufrütteln, verunsichert dabei aber auch die Belegschaft.
  • Der Betriebsrat beruhigt, schickt aber auch Warnungen in Richtung Wien und Brüssel.

Linz. Wenn man ein Fragezeichen geradebiegt, kommt ein Ausrufezeichen heraus. Und genauso muss man wohl auch mit den jüngsten Aussagen von Voest-Chef Wolfgang Eder verfahren... weiter




YLine-Gründer Werner Böhm steht 13 Jahre nach der Pleite vor Gericht. - © apa/Hans Punz

Yline

Prozess nach 13 Jahren

  • Start des YLine-Strafverfahrens am Wiener Straflandesgericht.

Wien. Fast 13 Jahre lang hat es gedauert: Am Mittwoch hat am Wiener Straflandesgericht der Prozess um den Konkurs der Internetfirma YLine im Jahr 2001 begonnen... weiter




zurück zu Wirtschaft


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Telekom-Allianz besiegelt
  2. Die üblichen Verdächtigen
  3. Höhenflug der Telekom-Aktie
  4. Ein Fragezeichen als Problem
  5. USA macht "Limetten-Krise" zu schaffen
Meistkommentiert
  1. Jahrelang zu niedrig entlohnt
  2. Entspannte Börsen
  3. "Produktivitätsvorsprung sinkt"
  4. Krise mit Russland - Polen für EU-Energieunion
  5. Abwanderungsgelüste

Werbung




Firmenmonitor






"Ein tiefer Fall führt oft zu höherm Glück." ("Cymbeline", vierter Akt, zweite Szene)

Die Grünen, die sich auch als Antikorruptionspartei positionieren, enthüllen ihre Plakate - einmal gegen krumme Geschäfte ... Francesca Woodman, Untitled, Rome, Italy, 1977–1978/2006
Schwarz-Weiß-Silbergelatineabzug auf Barytpapier.

24.4.2014: Ein afghanischer Polizist hält eine Waffe und steht vor einem "Waffen Verboten"-Schild. Er bewacht ein Spital, nachdem drei Amerikaner am 24. April getötet wurden. Mal Ungeheuer, mal erotischer Verführer. Vampire und Vampirinnen haben viele Gesichter.

Werbung