• vom 14.07.2016, 20:40 Uhr

Österreich

Update: 18.07.2016, 16:38 Uhr

Bankomat

Gebühren vor allem in Tourismuszentren




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online

  • Die US-Firma Euronet betreibt ihre Bankomaten hauptsächlich in Tirol, Salzburg und Wien.



Die US-Bankomatfirma Euronet, die in Österreich derzeit die einzigen gebührenpflichtigen Geldautomaten betreibt, ist hierzulande in Tourismuszentren überdurchschnittlich stark vertreten. Das zeigt eine Auflistung der bekannten Euronet-Standorte der Vergleichsplattform "girokonto.at". Alleine in Wien hat Euronet 27 Bankomat-Standorte. Der Rewe-Konzern hat inzwischen die Verträge mit Euronet gekündigt - sechs Standorte in ganz Österreich fallen deswegen weg. Euronet verrechnet seit kurzem für jede Bargeldabhebung eine Gebühr von 1,95 Euro. Konsumentenschützer fürchten, dass dies in Österreichs Bankenbranche nun bald Schule machen könnte. Eine aktuelle Liste gibt es unter girokonto.at.





Schlagwörter

Bankomat, Euronet

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-07-14 20:44:07
Letzte nderung am 2016-07-18 16:38:54



Neue Arbeitswelt

Teile und arbeite

Susanne Ostertag (l.) und Nina Schmidt (r.) von Microsoft Österreich sitzen im "NatureRoom". Wien. Weg sind sie, die auf dem Schreibtisch verstreuten Zettel. Verschwunden sind die Bücherstapel, Familienfotos, Plüschfiguren und Postkarten... weiter





Werbung



Firmenmonitor







Werbung


Werbung