• vom 14.09.2017, 15:32 Uhr

Österreich


Investitionen

Förderbank AWS ist zu mehr Risiko bereit




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Jedes vierte KMU plant heuer oder im kommenden Jahr Investitionen.


©Sfio Cracho/stock.adobe.com ©Sfio Cracho/stock.adobe.com

Wien. (apa/red) Weil auch Österreichs Firmen innovativer werden müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben, sind sie gezwungen, größere Risiken einzugehen. Die Förder- und Finanzierungsbank der Republik, die Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS), will deshalb ihre Risikopolitik lockern, um die Unternehmen dabei zu unterstützen. "Das ist ein Wunsch für die kommende Legislaturperiode", erklärte AWS-Chef Bernhard Sagmeister am Donnerstag.

Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) seien die Herausforderungen größer geworden. Die Investitionszyklen hätten sich beschleunigt. "Die Unternehmen müssen viel schneller wachsen, viel schneller innovieren und daher mehr Risiko nehmen", so Sagmeister vor Journalisten.

Werbung

Neue Risikostandards
Vor diesem Hintergrund will die Förderbank AWS ihr Angebot volumenmäßig nun ausweiten. "Im langjährigen Durchschnitt haben wir 200 Millionen Euro Garantievolumen pro Jahr ausgereicht, für heuer sind 300 Millionen unsere Plangröße", sagte Sagmeister. Das sei aber nur mit einer gelockerten Risikopolitik möglich. Man müsse sich künftig viel mehr Kosten und Nutzen anschauen und mehr Risiko nehmen, wenn man in einem Projekt größere Chancen sehe. Höheres Risiko bedeute zwar, "dass wir etwas höhere Ausfälle haben werden", so Sagmeister. Aber der Beitrag der erfolgreichen Investitionen zur Volkswirtschaft werde auch größer sein. Mit der Politik diskutiere man daher über neue Risikostandards für das AWS.

Das Feld für AWS-Förderungen ist jedenfalls ein weites. Laut einer Imas-Umfrage unter 900 heimischen KMU im Auftrag der Erste Bank und Sparkassen plant jede vierte Firma dieser Größe 2017 oder 2018 Investitionen.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-09-14 15:36:06



Werbung



Firmenmonitor







Werbung


Werbung