• vom 29.09.2017, 15:26 Uhr

Österreich

Update: 29.09.2017, 15:41 Uhr

Burgenland

Uhudler soll eine Marke werden




  • Artikel
  • Lesenswert (209)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online

  • Die Rabiatperle kommt zurück.

Presshaus für den Uhudler in Winten-Bergen (Bildein). - © Arcomonte26 - CC 4.0

Presshaus für den Uhudler in Winten-Bergen (Bildein). © Arcomonte26 - CC 4.0

Nach jahrelangem Abwehrkampf gegen Verbote und Rodungen gehen die südburgenländischen Weinbauern nun in die Offensive: Der Uhudler soll markenrechtlich geschützt werden. Das soll gewährleisten, dass er mit dieser Bezeichnung nur aus dem Südburgenland bezogen werden kann, sagte die Agrarlandesrätin Verena Dunst (SPÖ). Die Regelung, die etwa auch für regionale Produkte Prosecco oder Champagne rgilt,soll dem Tourismus und der Wirtschaft zugutekommen.

Mittlerweile gebe es zahlreiche Produkte, welche mit Uhudler veredelt würden. Diese Vielfalt gelte es zu schützen, so Dunst.

Darüber hinaus wollen die Hauer die Zusammenarbeit mit den Genussregionen Österreichs forcieren.

Die gesamte Rebfläche wurde mit 70 Hektar angegeben. Damit steht eine Produktion von rund 450.000 Flaschen Uhudler in Aussicht.

Werbung



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-09-29 15:36:16
Letzte nderung am 2017-09-29 15:41:50



Werbung



Firmenmonitor







Werbung


Werbung