• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Muss sie denn wirklich jeden ins Land lassen?": die Berliner Tageszeitung taz titelt bissig wie eh und je.  - © tazVideo

Deutschland

Kurz besucht Berlin - "taz" kommentiert mit Biss68

  • Kurz sprach sich gegen Flüchtlingsverteilung aus und verteidigte die Koalition mit der FPÖ.

Berlin. So bissige Titelblätter kennt man sonst nur vom Satiremagazin "Titanic". Aber wenn Österreichs neuer Kanzler Sebastian Kurz auf http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europastaaten/941560_Kurz-Besuch-befeuert-auch-Merkel-Nachfolgediskussion.html">Berlin-Besuch ist, oder - wie die "Kronen Zeitung" schreibt - "Kurz-Festspiele in Deutschland" stattfinden, zieht Berlins linkes Vorzeigeblatt alle Register... weiter




Wenn Facebook Änderungen vornimmt, sind 2,1 Milliarden Nutzer betroffen. - © dpa

Medien

Massive Troll-Invasionen6

  • Facebook testet Änderung der Algorithmen - mehr Freunde, weniger Medien.

San Francisco. (bau) Wenn Facebook seine Algorithmen ändert, hat das unmittelbar Auswirkungen auf die Sichtweisen von 2,1 Milliarden Nutzer. Facebook-Nutzer werden möglicherweise künftig prominenter Beiträge von Freunden und Familie statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen... weiter




Erdogan vor seinen Anhängern. - © apa/Hans Punz

Medien

Streit in der Türkei um inhaftierte Journalisten1

  • Freilassung angeordnet: Verfassungsgericht von türkischer Regierung zurückgepfiffen.

Ankara. Um die beiden am Donnerstag freigelassenen türkischen Journalisten ist ein Richtungsstreit entbrannt. Die türkische Regierung hat die vom Verfassungsgericht angeordnete Freilassung aus der Untersuchungshaft scharf kritisiert. Mit der Entscheidung in den Fällen der Journalisten Sahin Alpay und Mehmet Altan "hat das Verfassungsgericht die von... weiter




Das ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg ist im Dauer-Umbau. Nun kommt noch ein Umbau der Gremien hinzu. - © apa

Medien

Wenig Zeit für ORF-Reform4

  • Publikumsrat und Stiftungsrat konstituieren sich im Mai - wohl noch nach altem Gesetz.

Wien. Dass die Regierung ein, neues ORF-Gesetz ins Auge fasst, ist kein Geheimnis. So soll laut Regierungsprogramm der öffentlich-rechtliche Auftrag "neu definiert" werden. Auch die "Weiterentwicklung der Strukturen und Gremien" sowie "strukturelle und finanzielle Reformen" stehen auf dem Programm... weiter




Lachen nicht erwünscht: Captain Gabriel Lorca (Jason Isaacs) will den Klingonen ans Leder. - © netflix

Medien

Weltraum und Gras5

  • "Weeds", "Devilman" und "Star Trek: Discovery" - Streaming-Highlights im Jänner.

Wien. (bau) Die besten Nachrichten für Trekkies gleich vorneweg: "Star Trek: Discovery" ist aus der Mid-Season-Pause zurück. Seit Montagabend ist eine neue Episode der CBS-Show auf Netflix verfügbar. Wenn man einen Tag wartet, hat man auch den Vorteil, dass man auch gleich die Diskussionssendung "After Trek" anschauen kann... weiter




Direkt vom Hersteller: Crowdordering, der neue Trend im Online-Handel. - © picturedesk

Medien

Schwarmbestellungen im Netz4

  • Crowdordering erobert das Netz: Dabei treten Produzent und Konsument direkt in Kontakt.

Wien. Verkaufen Cashew-Bauern aus Benin oder Teeproduzenten aus Laos ihre Ware auf dem regionalen Markt, verdienen sie wenig daran. Ausländische Märkte sind lukrativer, jedoch ist der Zugang schwierig. Die Bauern haben nicht das Geld, um den Export zu organisieren. Außerdem fehlt ihnen Know-how... weiter




Nicht immer muss man gleich Bruderschaft trinken, um mit jemandem per Du zu sein. Nähe passiert im Journalismus mitunter einfach. Umso wichtiger ist ein ehrlicher Umgang damit. - © Fotolia/popaukropa

Medien

Und plötzlich mit dem Kanzler per Du64

  • Wie verhabert bin ich? Oder: die Suche nach mehr Transparenz in der journalistischen Arbeit. Ein Selbsterfahrungstrip.

Achtung, Selbstreflexion. Wohldosiert, noch ein bisschen unbeholfen, aber immerhin. Gleich zu Beginn des ersten Gesprächs für unseren Podcast stellte ich den Gast Harald Katzmair so transparent vor, wie ich es bis dahin nie in einem Interview gemacht hatte: Netzwerkforscher, wir hatten für dasselbe Medium geschrieben und ja, wir waren per Du... weiter




Fernsehen

TV-Marktanteile: Quotenbringer Nationalratswahl

Die österreichische Fernsehlandschaft in der Ära der aufsteigenden Streaming-Portale sah im Vorjahr so aus: Der ORF führt trotz Verlusten weiter mit deutlichem Abstand, die österreichischen Privaten rücken zusammen, so sah der Quoten-Trend im Jahr 2017 aus. Die zwei ORF-Hauptsender kamen auf 31,4 Prozent, minus 1,5 Punkte gegenüber 2016... weiter




"Level-Playing-Fields" ist das neue Stichwort für Facebook und Co. Die Netzgiganten sollen in Österreich Steuern zahlen. - © apa

Medien

ORF-Umbau prägt das Medienjahr6

  • Gremienreform, neues Gesetz mit Vorstand statt Direktionen. Auch die Presseförderung kommt 2018 neu.

Wien. (bau) 2018 könnte ein durchaus spannendes Medienjahr mit Folgen für die kommenden Jahre werden. Vor allem für den ORF. Das von der neuen Bundesregierung vorgelegte Koalitionsprogramm im Bereich Medien ist im Vergleich zu den Vorgängern sehr detail- und umfangreich... weiter




May Warden (l.) und Freddie Frinton im Klassiker "Dinner for One". - © NDR

Medien

Im Donauwalzer zum "Dinner for One"1

  • Tiefgründig und unterhaltsam: der Jahreswechsel im Free-TV.

Auch ein heimatloser Tramp muss Geld verdienen. Gemeinsam mit unzähligen anderen Angestellten strömt Charlie (Charlie Chaplin) deshalb frühmorgens in die große Fabrik, um mit der Arbeit am Fließband seinen Lebensunterhalt zu sichern. Die Arbeit scheint zwar nicht geistig herausfordernd zu sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung