• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

200.000 Alkoholtests wurden im ersten Halbjahr durchgeführt, erste Drogenvortestgeräte befinden sich gerade erst im Testbetrieb. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Verkehr

Besoffen hinterm Steuer4

  • Im ersten Halbjahr erwischte die Exekutive 515 Autofahrer unter Drogeneinfluss und 2057 Alkolenker.

Wien. Personen, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss verbotener Substanzen durch den Wiener Verkehr steuern, werden ein immer größeres Problem. Das zeigt nicht zuletzt die Bilanz des ersten Halbjahres 2017: Bis 30. Juni wurden 597 Personen dem Amtsarzt vorgeführt, 515 von ihnen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss auch angezeigt... weiter




Bildausschnitt aus dem kurzen Video. - © Screenshot Twitter

Oberösterreich

Polizeieinsatz nach Brunftkampf von Hirschen3

  • Die Tiere verhakten sich am Großen Priel mit ihren Geweihen ineinander, ein Tier verendet.

Hinterstoder. Am Rückweg von einer Übung sind drei Alpinpolizisten in OÖ auf einen - auch für sie nicht ungefährlichen - tierischen Notfall gestoßen: Zwei Hirsche hatten sich beim Brunftkampf mit dem Geweihen ineinander verhakt. Einer wurde gerettet, der andere verendete an den Folgen der Auseinandersetzung mit seinem Kontrahenten... weiter




Skrupellos: Hütchenspieler

Hütchenspieler

Ausgetrickst21

  • Hütchenspieler treiben auf der Mariahilfer Straße wieder ihr Unwesen. Psychologen erklären, warum noch viele auf sie reinfallen.

Wien. Sie sind wieder da und ihre Methoden werden dreister: Die Rede ist von den Hütchenspielern, die auf der Mariahilfer Straße vermehrt ihr Unwesen treiben und die Passanten um ihr Geld bringen. Das Prinzip des Spiels ist einfach: 50 Euro muss man einsetzen und erraten... weiter




1300 zusätzliche Polizisten sollen laut ÖVP bis 2022 in Wien aufgenommen werden. - © apa/Herbert Oczeret

Sicherheit

Das Spiel mit der Sicherheit12

  • Innenminister hilft Wiener ÖVP im Wahlkampf und attestiert der Stadt ein Sicherheitsproblem. Für SPÖ reine Angstmache.

Wien. Der Wahlkampf in ist in vollem Gang und ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka spielt Wahlhelfer für seine Partei in Wien: Gemeinsam mit Ex-Vizepolizeipräsident Karl Mahrer - mittlerweile ÖVP-Spitzenkandidat für Wien - kündigte er am Montag unter anderem an, dass bis 2022 insgesamt 2700 Polizisten nach Wien kommen sollen... weiter




Laut Polizei wurden zuerst Einrichtungsgegenstände in Brand gesetzt, die Flammen griffen dann auf den Dachbereich über. - © Hey-U-Mediagroup

Brand

Feuer in der Marxhalle war gelegt1

  • Schadensgutachten soll Mittwoch vorliegen, Spielbetrieb kann normal weitergehen.

Wien. (rös) Das Feuer in der Marx-Halle in Landstraße war gelegt worden. "Es handelt sich eindeutig um Brandstiftung", sagte Polizeisprecher Harald Sörös am Montagvormittag. Einer oder mehrere Täter waren laut Polizei in der Nacht auf Sonntag in die Veranstaltungshalle eingebrochen und haben das Feuer gelegt... weiter




 "Manche Gelegenheiten kommen vielleicht nur einmal": Michaela Kardeis übernimmt als erste Frau das Amt der Generaldirektorin für Öffentliche Sicherheit. - © APAweb, GEORG HOCHMUTH

Polizei

Michaela Kardeis neue Generaldirektorin für Öffentliche Sicherheit4

  • Kogler-Nachfolgerin setzt auf Schulterschluss mit Wirtschaft und Wissenschaft bei der Bekämpfung von Cybercrime.

Wien. "Mit einem gewissen Stolz" hat Michaela Kardeis ihren Posten als Generaldirektorin für die Öffentliche Sicherheit als erste Frau übernommen. Ein Amt, das sie "in einer fordernden Zeit, die viele Möglichkeiten bietet", führt, so die gebürtige Salzburgerin... weiter




- © apa/Pfarrhofer

Anti-Terrorübung

Polizei übte Geiselbefreiung4

  • Cobra und ausländische Beamte stürmten fahrendes Kreuzfahrtschiff.

Wien. Fünf Terroristen kapern Montagfrüh ein Passagierschiff an der ungarisch-slowakischen Grenze auf der Donau. Bei der Donau-Marina in Wien wurde die Geiselnahme auf dem Donaukreuzfahrtschiff von der Cobra und sechs Polizei-Spezialeinheiten aus Deutschland, der Slowakei, Slowenien und Ungarn beendet... weiter




Reinhard Kreissl leitet das Wiener Zentrum für sozialwissenschaftliche Sicherheitsforschung.  - © privatInterview

G-20-Gipfel

"Ein paar zerbrochene Fensterscheiben gehören dazu"22

  • Der Kriminalsoziologe Kreissl warnt vor Verschärfungen beim Versammlungsrecht. Österreichs Polizeistruktur und Führung im Ernstfall hält er für verbesserungswürdig.

Wien. Weil in Hamburg beim G-20-Gipfel Autos angezündet und Fensterscheiben eingeschlagen wurden, sollen sich in Österreich die Gesetze ändern? Dafür sieht der Sozialkriminologe Reinhard Kreissl keine Notwendigkeit. Warum er gegen das Vermummungsverbot ist und wieso politischer Gipfeltreffen weiterhin in Großstädten ausgetragen werden sollen... weiter




Die WEGA bei den G-20-Protesten in Hamburg.  - © APAweb / Reuters, Fabrizio BenschVideo

Polizei

Im Einsatz, wenn es kracht30

  • Für Österreichs Polizei war der G-20-Gipfel ein Belastungstest. Aber wieso wegen Hamburg das Gesetz ändern?

Wien/Hamburg. Flaschen, Steine, Molotow-Cocktails: Autonome haben sich auf den Dächern verschanzt. Sie beschießen Wega-Beamte, die mit Wasserwerfern durch die Straßen Hamburgs ziehen. Es seien "bürgerkriegsähnliche Szenarien" gewesen, berichtet Ernst Albrecht, Chef der Wiener Sondereinheit Wega. Etwas mehr als ein Prozent der 20... weiter




Polizei

Rot-schwarzer Schlagabtausch um Planstellen2

  • Kanzler Kern wirft Innenminister "schlechtes Management" der Polizei vor und fordert mehr Polizisten auf den Straßen.

Wien. Bundeskanzler Christian Kern hat am Wochenende Innenminister Wolfgang Sobotka ein "schlechtes Management" der Polizei vorgeworfen. Die Schwarzen schossen zurück und unterstellten dem SPÖ-Chef wiederum eine "unglaubliche Entgleisung". "Wenn ich mir anschaue, wie krass unterbesetzt die Polizei ist, wie die Überstunden explodieren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung