• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sisyphusarbeit: Die Polizei hat am Mittwoch ein besetztes Haus in der Kienmayergasse in Wien-Penzing zu räumen versucht. Es war zu dem Zeitpunkt allerdings gar nicht besetzt. - © APAweb / Hans Punz

Polizei

Räumung ohne Hausbesetzer12

  • Mit 150 Polizisten sollte das am Sonntag besetzte Haus in Penzing geräumt werden. Aktivisten wurden jedoch keine gefunden.

Wien. "Gar nix passiert", so lautete am Dienstag noch die Antwort des Polizeisprechers Paul Eidenberger auf die Frage, wie mit der Hausbesetzung im Gebäude Kienmayergasse 15 in Penzing weiter vorgegangen wird. Einen Tag später wurde doch geräumt. Von den Besetzern war jedoch keine Spur mehr... weiter




"Nur noch Junge" - Polizeigewerkschaftschef Sedall fehlt der Mittelbau in der Wiener Polizei. - © apa/B. Gindl

Sicherheit

"30 Prozent zu wenig Polizisten"12

  • Seit 2014 wurden 15 Polizeiinspektionen geschlossen und zwei zusammengelegt.
  • Die Polizeigewerkschaft sieht darin eine "subtile Personaleinsparung".

Wien. 16 Polizeiinspektionen weniger und einige Zusammenlegungen - das war der Inhalt des Umstrukturierungsplanes für die Wiener Polizei, den das Innenministerium 2014 verkündet hat. Mittlerweile wurden 15 Dienststellen geschlossen und zwei, die Speisingerstraße und die Lainzerstraße, im 13. Bezirk zusammengelegt... weiter




Jan T. zeigt gerne und oft auf mutmaßliche Verbrecher. - © Jenis

Kriminellenjäger

"Ich erkenne Diebe in Sekunden"11

  • Seit dreißig Jahren stellt Jan T. in seiner Freizeit Verbrechern nach. "Ich kann nicht lockerlassen", sagt der 66-Jährige.

Wien. Nicht der Sport, nicht die Natur, nicht die Kultur zieht Jan T. in ihren Bann. Nein, einer ganz anderen Leidenschaft ist der 66-Jährige verfallen. Einer Leidenschaft, die ihn bei Tag und in der Nacht fesselt. Einer Leidenschaft, deren Gefangener er ist. "Ich kann mich nicht befreien", sagt er... weiter




Polizistinnen in Wien: früher Exotinnen, heute unverzichtbar. - © apa/Georg Hochmuth

Polizei

Schießstand statt Papierarbeit7

  • Seit 50 Jahren gibt es in Wien Polizistinnen. Einst teils belächelt, heute unverzichtbar. Ein Rückblick.

Wien. Seit 50 Jahren gibt es in Wien Polizeibeamtinnen. Es war ein schwerer und steiniger Weg, bis sie sich in einem bis heute männlich dominierten Beruf behaupten konnten, aber 2017 sind sie fixer Bestandteil des polizeilichen Bereiches. "Wir sind sehr stolz auf unsere Frauen im Polizeidienst. Sie sind kompetent und unverzichtbar... weiter




Akademikerball

Protest gegen schwindenden Ball10

  • Der Akademikerball am Freitagabend wird wieder von mehreren Demonstrationen begleitet. Kritik gibt es an den Videoplänen der Polizei.

Wien. Der Neu-Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist gemeinhin als Mensch bekannt, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Sein Statement zum Akademikerball, der am Freitag wieder viele schlagende Burschenschafter und österreichische und europäische Rechte in die Hofburg bringen wird... weiter




"Bitte weiterküssen. Der größte Fehler wäre es, wenn wir uns jetzt alle einsperren und Angst haben oder uns einschüchtern lassen", sagt der Politiker Mario Lindner. - © Facebook/Mario Lindner

Homosexuelle

"Bitte weiterküssen!"32

  • Übergriffe auf Homosexuelle häufen sich. Bundesratspräsident Mario Lindner fordert mehr Zivilcourage.

Wien. "Diesen Abend werden wir nie vergessen. Ich muss zittern, wenn ich darüber sprechen soll", sagt Manuel L. (Name geändert und der Redaktion bekannt, Anmerkung). Er kann immer noch nicht fassen, dass er selbst Opfer einer homophoben Gewalttat geworden ist... weiter




Überreichten die Preise: Raiffeisen Generaldirektor-Stv. Georg Kraft-Kinz, Teppich-Händler Ali Rahimi, Polizeivizepräsident Karl Mahrer, Generaldirektor für öffentliche Sicherheit Konrad Kogler, Johanna Holaubek, Polizeipräsident Gerhard Pürstl (erste Reihe vlnr.). - © RLB NÖ-Wien

Polizei

Auszeichnung für beherzte Einsätze1

  • Zum 39. Mal wurde der Polizeisicherheitsverdienstpreis verliehen.

Wien. (rös) Bereits zum 39. Mal wurde am Montagabend im Raiffeisen Forum der Sicherheitsverdienstpreis an besonders engagierte Wiener Polizeibeamte verliehen. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien ehrte fünf besonders herausragende Teams für ihre beherzten Einsätze im Dienst der öffentlichen Sicherheit... weiter




Die Kennzeichen der abgefragten Fahrzeuge werden auch polizeilich überprüft. - © apa/Georg Hochmuth

Fahndungsabfragen

Mehr als nur ein Parksheriff7

  • Die Polizei benützt Daten der Parksheriffs auch für Fahndungen - und wurde dafür ausgezeichnet.

Wien. Zu den populärsten Zeitgenossen gehören sie ohnehin nicht: Die Organe der Parkraumüberwachung mit ihren blauen Uniformen und weißen Kappen. Wo sie auftauchen, werden Strafzettel und Anzeigen ausgestellt, bei Verkehrsbehinderungen Fahrzeuge abgeschleppt... weiter




Augustin

Sanktionen gegen "Augustin"-Verkäufer19

  • Laut Polizei soll der Zeitungskolporteur "aggressiv" verkauft haben.

Wien. Seit 14 Jahren verkauft Osariemen S. den "Augustin" in der unteren Passage des Verkehrsknotenpunktes Schottentor/Universität. Jetzt ist er laut Medieninformationen der "Augustin"-Redaktion mit einer Strafverfügung konfrontiert, weil der gebürtige Nigerianer am 24. August angeblich aggressives Verhalten an den Tag gelegt haben soll... weiter




Durch mehr Polizeipräsenz konnte die Situation am Praterstern etwas beruhigt werden. - © apa/Hans Klaus Techt

Praterstern

"Es kann jederzeit wieder was passieren"6

  • Polizei zieht nach Maßnahmenpaket am Praterstern positive Bilanz. Dennoch gibt es noch Probleme. Ein Lokalaugenschein.

Wien. "Nicht immer jammern, sondern therapieren" ist das Motto der frisch gewählten grünen Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger, die im November angelobt wird, wenn es um den Praterstern geht. Der steht als Drogen- und Kriminalitätshotspot Wiens seit Monaten im Rampenlicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung