• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Polizisten stehen an der Stelle in London, wo zuvor ein Autofahrer in eine Fußgängergruppe fuhr. - © APAweb / Reuters, Peter Nicholls

London

Fußgänger mit Auto angefahren - Mehrere Verletzte1

  • Ein Mann wurde festgenommen. Die Hintergründe sind noch unklar.

London. Ein Auto hat in London mehrere Menschen auf einem Gehsteig erfasst. Mehrere Passanten seien verletzt worden, teilte die Metropolitan Police am Samstag über Twitter mit. Ein Mann sei festgenommen worden. Ob Terrorverdacht besteht, blieb zunächst unklar. Details nannten die Ermittler nicht... weiter




Pop-CD

Chaos mit Kalkül

  • Wolf Alice oszillieren auf Album Nr. 2 zwischen Krawall und sanfter Melancholie.

"My Love Is Cool", das Debütalbum von Wolf Alice aus Nord-London, knüpfte 2015 gekonnt an die glorreichen Zeiten des Indierock an. Der kraftvoll-frische Sound bediente sich ungeniert bei allem, was das Pop- und Rockuniversum zu bieten hat, und bildete das musikalische Fundament für den Gesang der charismatischen Frontfrau Ellie Rowsell... weiter




Kommende Woche findet die letzte Brexit-Verhandlungsrunde vor dem EU-Gipfel am 19. und 20. Oktober statt, bei dem eigentlich schon die zweite Phase der Austrittsgespräche gestartet werden sollte. - © APAweb / AP Photo, Peter Byrne

Brexit

Was wird aus den Österreichern in London?13

  • Für rund 25.000 Österreicher in England werden die Brexit-Gespräche zur Existenzfrage.

London. Feilschen um Paragrafen, Milliarden und Handelsregeln: Den Normalbürger scheint der EU-Austritt Großbritanniens nichts anzugehen. Doch für 25.000 Österreicher auf der Insel werden die Brexit-Gespräche zur Existenzfrage. "Immer, wenn wir über den Brexit reden, sind wir alle down"... weiter




Schwerer Schlag für Uber: London will die Lizenz nicht verlängern.  - © APAweb / AP Photo, Eric Risberg

Fahrdienste

London wirft Uber raus3

  • Verkehrsbehörde wird dem Fahrdienst-Vermittler Verantwortungslosigkeit vor.

San Francisco. In London steht der Fahrdienst-Vermittler Uber vor dem Aus. Die Nahverkehrsbehörde der britischen Hauptstadt wirft dem milliardenschweren US-Start-up Verantwortungslosigkeit vor. Deshalb werde die bis zum 30. September laufende Lizenz nicht verlängert. Uber will gegen die Entscheidung vor Gericht ziehen... weiter




Polizei nahe Sunbury-on-Thames in Südlondon.  - © APAweb / AP, Victoria Jones

Großbritannien

London senkt die Terror-Warnstufe wieder8

  • Zwei Festnahmen nach London-Terror. Innenministerin spricht von Fortschritten bei den Ermittlungen.

London. Nach der Festnahme eines zweiten Verdächtigen im Fall des Londoner U-Bahn-Anschlags mit 30 Verletzten haben die Ermittler eine weitere Wohnung durchsucht. Das teilte die Polizei in der Grafschaft Surrey am Sonntag mit. Die Wohnung befinde sich in Stanwell nahe dem Flughafen Heathrow, westlich von London... weiter




Panische Angst durchlebten die Augenzeugen des Anschlags in London. - © reuters/Kevin Coombs

London

Mit dem Schrecken davongekommen2

  • In der Londoner U-Bahn explodierte mitten im Morgenverkehr ein selbst gebauter Sprengsatz.

London/Berlin. (leg/ag) Es ist wieder passiert: London wurde von einem Terroranschlag erschüttert. Ein selbst gebauter Sprengsatz explodierte gegen 8.20 Uhr im U-Bahnhof Parsons Green in der britischen Hauptstadt und verletzte mindestens 29 Menschen. Augenzeugen sprachen von einem lauten Knall und einer Flammenwand sowie einem starken chemischen... weiter




Laut Medienberichten soll es in der U-Bahn von London eine Explosion gegeben haben. - © APAweb / Reuters, Toby Melville

Großbritannien

Mindestens 22 Verletzte bei Bombenexplosion in Londoner U-Bahn4

  • Polizei spricht von "terroristischem Akt" durch selbst gebauten Sprengsatz , kein Opfer in Lebensgefahr.

London. Bei einer Bombenexplosion in einem voll besetzten U-Bahn-Zug in London sind mindestens 22 Menschen verletzt worden. Sie erlitten überwiegend Verbrennungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Keines der Opfer war nach Angaben des Rettungsdienstes schwer oder lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts... weiter




Brüssel

Angriffe mit Messern1

  • Attacken in Brüssel und London.

Zu zwei Attacken mit Messern kam es am Freitagabend in Europa. In Brüssel griff ein Mann zwei Soldaten an und wurde daraufhin niedergeschossen. Ein weiterer Angriff erfolgte vor dem Buckingham-Palast. Der Täter wurde festgenommen. Der Mann sei gegen 20.35 Uhr Ortszeit (21.35 Uhr MESZ) vor dem Palast der britischen Königin Elizabeth II... weiter




Mehr als 20.000 Tiere leben im Zoo der britischen Hauptstadt. Vom Gorilla bis zu den Pinguinen müssen fast alle im Lauf des Jahres auf dieWaage und an die Messlatte.  - © APAweb/REUTERS, Neil Hall

Kontrolle

Londoner Zoo beginnt jährliches Messen und Wiegen seiner Tiere

  • Etwa 20.000 Bewohner werden vermessen.

London. Der Londoner Zoo hat am Donnerstag mit dem jährlichen Messen und Wiegen seiner Bewohner begonnen. Mehr als 20.000 Tiere leben im Zoo der britischen Hauptstadt. Vom Gorilla bis zu den Pinguinen müssen fast alle im Lauf des Jahres auf die Waage und an die Messlatte... weiter




Die Glocken im Big Ben werden ab morgen nur noch für besondere Anlässe läuten. - © APA; afp, Tolga Akmen

London

Big Ben bleibt bald stumm

  • Die Glocke im Wahrzeichen Londons schlägt zum vorerst letzten Mal - der Tower muss renoviert werden.

London. Der Glockenschlag des Londoner Wahrzeichens Big Ben wird an diesem Montag um 12.00 Uhr (13.00 Uhr MESZ) zum vorerst letzten Mal zu hören sein. Damit sollen wichtige Renovierungsarbeiten am Elizabeth Tower möglich gemacht werden, der die 13,7 Tonnen schwere Glocke beherbergt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung