• 18. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Krimi

Ein Mörder, aber kein Motiv1

  • Lukas Pellmann hat wieder seine Fans mitschreiben lassen. Der vierte Vera-Rosen-Krimi "Ehrenrunde" dreht sich vor allem um das Privatleben der Ermittlerin uns ihres Partners.

Ein einzelgängerischer Schüler überfährt den Schulwart mit dessen Rasentraktor, just als Chefinspektorin Vera Rosen am Schulsportplatz vorbeikommt. Der Fall ist somit von Anfang an klar – oder doch nicht? Obwohl der Täter in flagranti verhaftet wurde, gestalten sich die Ermittlungen - insbesondere zum Motiv - schwierig... weiter




Krimi

Ein Wachauer Mord kommt selten allein

  • Bernhard Görg hat wieder zugeschlagen. Sein dritter Krimi "Dürnsteiner Würfelspiel" ist bis zuletzt spannend.

Bernhard Görg ist verliebt in die Wachau. Das merkt man auf jeder Seite, wenn er seine Kriminalpolizistin Doris Lenhart (die ihm wie ihr Stellvertreter auch sehr am Herzen liegen dürfte) entlang der Donau ermitteln lässt. Sein dritter Wachau-Krimi dreht sich um eine alte und zwei frische Leichen – und einen roten Würfel... weiter




Literatur

Schicksalsmelodie im Scheinwerferlicht1

  • Kaleidoskop aus Stimmungen und Tönen: Jan Costin Wagners neuen Kriminalroman, "Sakari lernt, durch Wände zu gehen", kann man mit den Ohren lesen.

Jan Costin Wagner ist - und das ist für einen Schriftsteller alles andere als selbstverständlich - kein Mann großer Worte. Und auch nicht vieler: Seine Romane, die sich üblicher Krimi-Gepflogenheiten weitgehend entziehen, sind in knappen Sätzen verfasste, ruhige Versuchsanordnungen menschlicher Schicksalsverhaftungen... weiter




Krimi

Ein Anwalt im Visier der Justiz1

  • Petra K. Gungl: "Tannenglühen" - Weihnachtsmord in der Kanzlei.

Eigentlich ist Anwältin Franziska Ferstl so gut wie im Ruhestand. Doch dann wird kurz vor Weihnachten ein Partner ihrer Kanzlei ermordet – und der Seniorpartner ist der Hauptverdächtige. Und da die Polizei darauf eingeschossen scheint, bleibt Franziska nichts übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln und den wahren Mörder zu finden... weiter




Krimi

Ein Sommer wie damals

  • Thomas Brezinas Knickerbockerbande ist zurück. Die vier sind mit ihren Fans mitgewachsen - das Abenteuer, das sie erleben, nicht unbedingt.

Als Band eins, "Rätsel um das Schneemonster", Anfang der 1990er Jahre erschien, waren die Fans der Knickerbockerbande so wie die vier Protagonisten plus/minus zehn Jahre alt (so auch der Schreiber dieser Zeilen). zwei Jahrzehnte lang legte ihr Schöpfer Thomas Brezina Jahr für Jahr mehrere neue Abenteuer nach... weiter




Krimi

Korrupte Bullen

  • Andreas Gruber: "Todesreigen" - der kauzige Ermittler Maarten S. Sneijder ist wieder da.

Zwei BKA-Mitarbeiter begehen Suizid – und als Sabine Nemez auf besonderen Wunsch ihres Chefs hin die beiden Fälle näher untersucht, wird bald klar: Die Vermutung, dass mehr dahintersteckt, ist gerechtfertigt. Bald entdeckt sie Verbindungen zu einem 20 Jahre alten Kapitalverbrechen – und wird aus den eigenen Reihen bei ihren... weiter




Krimi

Ein Sog an Grauslichkeiten3

  • Yrsa Sigurðardóttir: "SOG" - Abgründe und Verstrickungen in Reykjavík.

Die Haftentlassung eines Triebtäters sorgt in Reykjavík für Verwirrung bei scheinbar unbeteiligten Personen und der Polizei. Während sich Kripo-Mitarbeiter Huldar mit einem dubiosen, zehn Jahre alten Schüleraufsatz, der den Tod von Menschen ankündigt, befasst... weiter




- © (c) Verlagsgruppe Random House GmbH, Muenchen

Krimi

Die Spione unter uns

  • Hannah Coler erzählt in "Cambridge 5" nicht nur einen MI5-Roman an einer renommierten Universität, sondern auch die Biografie des Doppelagenten Kim Philby.

Der berühmt-berüchtigte britisch-russische Doppelagent Kim Philby steht im Zentrum von Hannah Colers Uni-Roman, in dem drei ambitionierte Cambridge-Studenten der Gegenwart mit der Spionage der Vergangenheit konfrontiert werden. Denn während die eine ihre Dissertation über Philby schreibt, gerät ihr Doktorvater unversehens in eine Mordermittlung... weiter




Im Zug: Markus Kofler, Boris Pfeifer, Alexander Pschill. - © Rita Newman

Theaterkritik

Lasst mich die Felsspalte auch noch spielen!5

  • Gelungene Komödie vom Typus Holterdipolter: "Die 39 Stufen" in den Wiener Kammerspielen.

Vier Schauspieler sind in der neuen Produktion der Kammerspiele zugange. Das muss man sich immer wieder vor Augen halten. Denn Rollen gibt es in "Die 39 Stufen" deutlich mehr. Es handelt sich um die komödiantische Umgestaltung eines Krimis von John Buchan, den man gemeinhin in der Filmversion von Alfred Hitchcock kennt... weiter




Bananenröckchen-Gogos und Geschlechterverwirrung: Unterhaltungen der Weimarer Republik. - © Sky

Babylon Berlin

Schampus und "Tote Oma"32

  • Die Zwanziger-Jahre-Serie "Babylon Berlin", ein luxuriöser Fernseh-Glücksfall.

Es ist wahrscheinlich das erste pornografische Krippenspiel, das im deutschsprachigen Fernsehen zu sehen ist. Aber nicht lange, es wird nämlich von einer Razzia unsanft beendet. Das ist der Einsatz, der Gereon Raths Ermittlungen in "Babylon Berlin" in Gang bringt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung