• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literatur

Absurde Aktionen

  • Eine neue Krimi-Komödie von Eduardo Mendoza.

Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Eduardo Mendoza gilt als Erneuerer des spanischen historischen Romans, verdient hat er jedoch mehr an seinen Krimi-Komödien, in denen ein namenloser Damenfriseur sich als Detektiv betätigt. Auch in "Das dunkle Ende des Laufstegs" bevölktert Mendoza sein der Dekadenz ausgeliefertes Barcelona mit skurrilen... weiter




Adobe Photoshop PDF

Krimi

Im Goldrausch1

  • Werner Stanzl: "Aussicht auf Mord" - Bruno Vossi ermittelt wieder in der Lieblingsregion seines Autors.

Werner Stanzl ist verliebt ins slowenisch-italienische Grenzgebiet. Und ihn fasziniert vor allem die Rolle, die es in der Monarchie und im Ersten Weltkrieg gespielt hat. Entsprechend lässt er in seinem neuen Krimi "Aussicht auf Mord" einen Ex-Jugoslawen in einem Steinbruch sterben... weiter




Krimi

Am Kriegsende

  • Harald Gilbers: "Endzeit" - ein authentischer Historienkrimi.

Berlin in den letzten Kriegstagen 1945: Der frühere jüdische Kommissar Richard Oppenheimer und seine Frau Lisa haben die NS-Zeit irgendwie überstanden und sind nun mit der russischen Besatzung konfrontiert. Dabei kommt es zu einer Begegnung mit einem dubiosen Deutschen, der einen geheimnisvollen Koffer mit sich führt... weiter




Krimi

Boulevard-Mord1

  • Markus R. Leitgeb: "Zeitungssterben" - Ermittlungen in der Wiener Medienlandschaft.

Eines vorweg: Der ehemalige Journalist Markus R. Leitgeb bemüht in "Zeitungssterben" einerseits sämtliche Klischees und Vorurteile in Bezug auf den österreichischen Boulevard (auch wenn er betont, es gebe keine bewussten Ähnlichkeiten) und ruft andererseits das pseudorligiöse "Spaghettimonster" gar oft an... weiter




Krimi

Vertuschung

  • John Katzenbach: "Die Grausamen" - Cold Cases und der berühmte Stich ins Wespennest.

Marta und Gabe, zwei Cops, die tragische Fehler aus der Bahn geworfen haben, werden zu den Cold Cases abgeschoben und graben ausgerechnet vier alte Mordfälle aus, die offenbar irgendwie mit dem Verschwinden einer Jugendlichen zu tun hatten – und nach Vertuschung stinken. Das spüren die beiden auch bald am eigenen Leib... weiter




Volker Kutscher. - © Monika Sandel

Krimi

Keine Grammophone! Keine Nackedeis!4

  • Die erfolgreiche Krimireihe von Volker Kutscher aus dem Berlin der Weimarer Republik wird heuer sowohl als Graphic Novel als auch als TV-Serie adaptiert. Kutscher und Comiczeichner Arne Jysch erklären die Faszination einer Epoche.

Berlin, Ende der 20er Jahre: Ein Weltkrieg ist überstanden, die Wirtschaftskrise lässt noch ein wenig auf sich warten. Kunst und Gesellschaft erleben eine aus heutiger Sicht verblüffende Freizügigkeit, exzessive Revues, etwa mit der verruchten Tänzerin Anita Berber, haben Hochkonjunktur... weiter




Krimi

Wachauer Killer1

  • Bernhard Görg: "Liebe Grüße aus der Wachau" - ein bestialischer Mord und eine Ermittlerin im Gefühlschaos.

Hegt man als Wiener Vizebürgermeister manchmal Mordgedanken? Wer weiß. Bernhard Görg hat jedenfalls in der Politikerpension sein Faible für Krimis entdeckt. In "Liebe Grüße aus der Wachau" lässt er eine hübsche junge Frau auf abstruse Weise sterben und stürzt damit die leitende Ermittlerin in ein Gefühlschaos... weiter




Krimi

Entführt2

  • Helen Callaghan: "Dear Amy" - seelische Abgründe und schwierige Ermittlungen.

Margot Lewis, Lehrerin und Kummerkastentante beim "Cambridge Examiner", lebt in Scheidung. Und als wäre das nicht schon hart genug, holt sie plötzlich ihre traumatische Vergangenheit ein: Sie erhält nämlich plötzlich Briefe von einem Mädchen, das vor Jahrzehnten entführt wurde. Und die offenbar authentisch sind... weiter




Krimi

Ein Sturz aus großer Höhe

  • Arnaldur Indriðason: "Tage der Schuld" - ein weiterer Blick zurück auf die Anfänge des isländischen Kultkommissars Erlendur.

Island, 1978: Ein Bad im Abwasser eines Geothermal-Kraftwerks kann angenehm sein – solang man dabei keine Leiche findet. Kommissar Marian und sein junger Adlatus Erlendur von der Kripo Reykjavík sind sehr bald sicher, Antworten auf der US-Basis bei Keflavík zu bekommen. Der Tote hatte als Arbeiter Kontakte dorthin, auch solche dubioser Natur... weiter




Krimi

Gekaufte Kinder

  • Sascha Behringer: "Zerbrochene Puppen"

Organisiertes Verbrechen und Leihmutterschaft stehen im Zentrum des neuen Krimis von Sascha Behringer (dem Pseudonym der beiden Autoren Doris Bewernitz und Gerald Stitz) . Der Ausgangspunkt der Geschichte liegt einerseits in Berlin und andererseits in der Ukraine... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung